Thema geschlossen
Seite 1012 von 1510 ErsteErste ... 12512912962100210101011101210131014102210621112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.111 bis 10.120 von 15092
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Das kann man aber doch auch über jeden Passivraucher oder jedes Opfer eines Autounfalls sagen.

    Ja, kann man.
    Wobei du wahrscheinlich bei dem Autounfall Menschen meinst, die ohne eigenes Verschulden ums Leben gekommen sind und nicht etwa jemanden, der - überspitzt gesagt - mit mehr Alkohol als Blut in den Adern auf der Autobahn rast.

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Schau dir mal die Übersterblichkeitskurve an - im Sommer sind zB überproportional viele Menschen NICHT an Corona, sondern an anderen Dingen gestorben - vielleicht, weil sie dank Lock-down nicht zum Arzt gegangen sind? Da könntet du genauso argumentieren, dass die nicht hätten sterben müssen, wenn es keinen Lockdown gegeben hätte.

    Ich will jetzt nicht darüber spekulieren, aber wenn es - jetzt mal rein hypothetisch - so sein sollte, dann kann man es auch beim Namen nennen.

  2. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von panzernashorn Beitrag anzeigen
    Die Menschen sind aus Angst vor Ansteckung nicht zum Arzt gegangen, nicht wegen des Lockdowns.

    Ja, schließlich war der Gang zum Arzt immer erlaubt und ist es auch weiterhin.
    Anders geht es ja auch nicht!

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Leider haben ganz viele Menschen vorlieb mit überfüllten Bussen und Bahnen nehmen müssen und somit oft gar keine Möglichkeit gehabt, ihren guten Willen umzusetzen.
    Ja, das ist auch wahr.

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    Der Kommentar zeigt lediglich die dunkle Seite - hat in seiner Polemik auch mal seine Berechtigung, ich lese es nicht als Gesamtbild, auch wenn die Ansprache universell ist.
    Es ist eben nicht schwarz-weiß, das impliziert der Kommentar für mich auch nicht.
    Danke für deine Worte - vollste Zustimmung.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Und ich muss @Liberta leider ein Stückweit Recht geben: Es fehlt die langfristige Strategie.
    Ich denke mal: es gibt nicht die Langfriststrategie.
    Oder anders rum - nachdem, was ich nun so alles schon gelesen habe, gäbe es wohl schon eine Art von Langfriststrategie, allerdings wollen das die Leute nicht hören und/oder die Politik traut sich nicht, das auszusprechen und dann auch noch durchzusetzen, bzw. es WÄRE auch gar nicht durchsetzbar.
    Diese Art von Langfriststrategie würde/hätte darin bestanden, schon bei geringer Steigerung der Infektionszahlen (und mit dem Wissen von exponentieller Steigerung), jedes Mal einen - sagen wir mal - 2-wöchigen harten Lock Down zu beschließen. Hätte also bedeutet, schon so ca. Ende September diesen 2-wöchigen harten Lock Down zu beschließen - dann aber wohl wirklich nur 2 Wochen. Dann wären die Zahlen deutlich nach unten gegangen, Infektionsketten hätten nachverfolgt werden können.
    Tja - dann wieder öffnen ... bis zum nächsten harten 2-wöchigen Lock Down usw. usf.
    Aaaber - hatten wir ja schon hier: wäre unmöglich gewesen, sowas im September durchzusetzen ...
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von panzernashorn Beitrag anzeigen
    Die Menschen sind aus Angst vor Ansteckung nicht zum Arzt gegangen, nicht wegen des Lockdowns.
    Das stimmt so nicht.
    Es gibt auch weniger Termine, insbesondere bei Fachärzten
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Tja - dann wieder öffnen ... bis zum nächsten harten 2-wöchigen Lock Down usw. usf.
    Aaaber - hatten wir ja schon hier: wäre unmöglich gewesen, sowas im September durchzusetzen ...

    Tja. So ist es wohl. Ich bin auch nach wie vor davon überzeugt, dass ein Vorgehen dieser Art die Folgen der Pandemie für alle am geringsten gehalten hätte. Kürzere Lockdowns, weniger Kranke, weniger Kollateralschäden jedweder Art, auch wirtschaftliche, mal ganz zu schweigen von den Kranken. Aber nun, das sieht wohl nicht jeder so.

    Ich frage mich tatsächlich, warum es so schwierig zu sein scheint, bei geringen, aber steigenden Infiziertenzahlen Akzeptanz für Maßnahmen zu erwirken. Um vorzubeugen und es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. Ich verstehe es wirklich nicht. Fehlt da Vorstellungsvermögen? Oder wird von anderen Prämissen ausgegangen (z. B., Corona ist nur wie eine Grippe - das wiederum scheint mir realitätsverweigernd, Selbstschutz?)? Vermutlich eine Mischung aus allem.
    Es ist doch unausweichlich, dass es bei steigenden Zahlen zu Maßnahmen kommt. Besser früher, auf geringem Niveau, als später, wenn die Hütte schon brennt, oder? Hat doch viel weniger negative Folgen.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Es fehlt die langfristige Strategie.

    Ich denke, die Politiker haben nicht wirklich daran geglaubt, dass die Pandemie im Sommer nicht überstanden war, sondern nur eine kurze Pause gemacht hat und danach mit aller Härte zuschlagen wird. Sonst sind die vielen Versäumnisse nicht zu erklären.
    Als ich hier vor Wochen einmal angemerkt habe, dass vulnerable Gruppen mit FFP2-Masken besser geschützt wären, wurde ich noch von oben herab angemacht. Ich bin auch nach wie vor davon überzeugt, dass die selbstgenähten Stoffmasken eine Sicherheit vorgaukeln, die sie gar nicht bieten können. Sie sind besser als nichts, aber gut sind sie nicht. Lauterbach weiß es. Und wenn Lauterbach es weiß, wissen es die anderen auch. Wir alle hätten längst mit zertifizierten FFP2-Masken ausgestattet werden müssen. Warum das nicht passiert ist, weiß ich nicht. Wenn Politiker danach gefragt werden, eiern sie nur rum. Bis heute.
    Geändert von Liberta (17.12.2020 um 21:08 Uhr)
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 93)
    Der Standpunkt wechselt mit dem Standort. (Norbert Blüm)

  8. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Denkst Du wirklich, die Leute tragen im privaten Umfeld FFP2-Masken?

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Wir wissen nicht woran die Uebersterblichkeit im Sommer lag, kann ja auch zB die Hitze gewesen sein.

    Was die FFP 2 Masken anbetrifft,schon wegen der normalen gab es mimimi. Das wäre nie durchgegangen.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil2)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Denkst Du wirklich, die Leute tragen im privaten Umfeld FFP2-Masken?
    Ich sehe immer mehr Leute mit FFP2.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 93)
    Der Standpunkt wechselt mit dem Standort. (Norbert Blüm)

Thema geschlossen
Seite 1012 von 1510 ErsteErste ... 12512912962100210101011101210131014102210621112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •