Antworten
Seite 73 von 76 ErsteErste ... 23637172737475 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 756
  1. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Deutschland wäre sicher ohne die EU schlechter dran als mit.

    Darüber lässt sich streiten.
    Zumindest solange es Länder gibt, die immer nur zahlen und andere, die immer nur nehmen.
    Man könnte die Situation z.B. nutzen, um die Binnennachfrage stärken anzukurbeln und unsere Exportüberschüsse auf Dauer etwas zu reduzieren.
    Aber für eine Grundsatzdiskussion ist dies der falsche Fred.
    Geändert von Brausepaul (30.06.2020 um 08:07 Uhr)
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  2. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Deutschland wäre sicher ohne die EU schlechter dran als mit.
    Jep.

    Wenn ich meine Branche sehe, in der die Lieferanten die Ware(Technik) innerhalb von Europa durch die Gegend schieben, um die Nachfragen zu bedienen derzeit, bin ich froh um die EU.

    Ich wäre längst in KA, wenn nicht.

    Das Doofgesabbel der schlechten EU nervt mich schon lange.
    Vor Allem dann, wenn Null Wissen um seit vielen Jahren globalisierte Verknüpfungen merkbar dahinter steckt.

    Wenn im nächsten Step die Sprüche ala "Wir müssen wieder in Deutschland produzieren" kommen, bekomme ich regelmäßig einen Hals :))))

    Die Leute wollen selber nicht am Band stehen, meckern aber über ach so schlechte Verhältnisse dort.... Und, und, und...

    Das Handwerk hat zudem auch massive Probleme, Personal zu bekommen...gute Bezahlung, aber halt 6 Uhr auf dem Bau sein.
    Will natürlich keiner.



    seufz*
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  3. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Das Doofgesabbel der schlechten EU nervt mich schon lange.
    Vor Allem dann, wenn Null Wissen um seit vielen Jahren globalisierte Verknüpfungen merkbar dahinter steckt.
    Oh ja, wie wunderbar stabil und hilfreich die globalisierten Verknüpfungen sind hat Corona eindrucksvoll gezeigt.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  4. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Brausepaul Beitrag anzeigen
    Oh ja, wie wunderbar stabil und hilfreich die globalisierten Verknüpfungen sind hat Corona eindrucksvoll gezeigt.
    Du darfst eine durch Fakten unterlegte weiterführende Äußerung, die das Gegenteil zeigt, gerne bringen.

    Also:
    Punkte, bei der die EU in Corona klar negative Auswirkungen hat.

    Ansonsten kommst Du mit Sprüchen leider nicht weiter.
    Das hat dann nur populistisches Niveau.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  5. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Du darfst eine durch Fakten unterlegte weiterführende Äußerung, die das Gegenteil zeigt, gerne bringen.

    Also:
    Punkte, bei der die EU in Corona klar negative Auswirkungen hat.

    Ansonsten kommst Du mit Sprüchen leider nicht weiter.
    Das hat dann nur populistisches Niveau.

    Du sprachst grade von der Globalisierung, nicht von der EU.
    Aber wenn du so fragst, womit fangen wir an?
    Der verspäteten Reaktion, der üblichen Uneinigkeit, dem dauernden Streit ums Geld?
    Hätte es keine nationalen Reaktionen gegeben, dann würden sie in Brüssel noch immer streiten was wer tun sollte.

    Aber wie gesagt ... um die EU an sich geht es hier ja nicht.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  6. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Brausepaul Beitrag anzeigen
    Du sprachst grade von der Globalisierung, nicht von der EU.
    Der verspäteten Reaktion, der üblichen Uneinigkeit, dem dauernden Streit ums Geld?
    Hätte es keine nationalen Reaktionen gegeben, dann würden sie in Brüssel noch immer streiten was wer tun sollte.
    gekürzt von mir

    Ich werde da Interview mit unserem ehemaligen Außenminister Fischer nie vergessen, der - zur EU befragt - auch auf die nächtefüllenden, oft frustrierenden, nervenaufreibenden Diskussionen hinwies. "Aber wenn ich mich dann zurücklehnte und überlegte, wie wir früher unsere Uneinigkeit auf den Schlachtfeldern lösten, dann hat es mich auch motiviert, weiter zu verhandeln". Das fand ich sehr eindrücklich.

    Eine EU-weite einheitliche Reaktion? Bei den völlig unterschiedlichen Voraussetzungen und Gegebenheiten? Ich denke, das sehen wir doch gerade bei uns in D. Es hat Monate der Abstimmung gebraucht um die Lösung auf Landkreisebene hinzubekommen. Man kann die Anforderungen an die EU auch überfrachten...

  7. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Sonnenbluemchen11 Beitrag anzeigen
    gekürzt von mir

    Ich werde da Interview mit unserem ehemaligen Außenminister Fischer nie vergessen, der - zur EU befragt - auch auf die nächtefüllenden, oft frustrierenden, nervenaufreibenden Diskussionen hinwies. "Aber wenn ich mich dann zurücklehnte und überlegte, wie wir früher unsere Uneinigkeit auf den Schlachtfeldern lösten, dann hat es mich auch motiviert, weiter zu verhandeln". Das fand ich sehr eindrücklich.

    Eine EU-weite einheitliche Reaktion? Bei den völlig unterschiedlichen Voraussetzungen und Gegebenheiten? Ich denke, das sehen wir doch gerade bei uns in D. Es hat Monate der Abstimmung gebraucht um die Lösung auf Landkreisebene hinzubekommen. Man kann die Anforderungen an die EU auch überfrachten...

    Nur kurz, weil ich fürchte es ist zu OT ...

    Ich persönlich halte es für unrealistische Panikmache, wenn jemand behauptet ohne eine EU in dieser Form hätten wir hier demnächst wieder kriegerische Auseinandersetzungen. Sowas würde ich eher befürchten, wenn man versucht etwas mit Druck zu vereinen, was nicht zusammen gehört.
    Das ehemalige Jugoslawien ist ein trauriges Beispiel dafür.
    Wir haben heute andere Zeiten und andere politische Verhältnisse als früher. Man kann auch unter souveränen Staaten friedlich miteinander kooperieren und gemeinsamen Handel treiben.

    Die Anforderungen überfrachten? Nein, manche Anforderungen sind einfach nötig.
    Es gibt Situationen (wie Corona) da kann man es sich nicht leisten monatelang zu diskutieren bis gehandelt wird.
    Je mehr Parteien beteiligt sind, umso kleiner ist der gemeinsame Nenner.

    Ich finde grade Corona hat wieder gezeigt das dann, wenn es ans Eingemachte geht, die kleineren Strukturen wieder in den Vordergrund rücken. Zuerst mein Land (z.B. was medizinische Ausrüstung angeht), mein Bundesland (was gemeinsame Maßnahmen angeht) und meine Familie (was Klopapier angeht).
    Geändert von Brausepaul (30.06.2020 um 14:03 Uhr)
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  8. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Du darfst eine durch Fakten unterlegte weiterführende Äußerung, die das Gegenteil zeigt, gerne bringen.

    Also:
    Punkte, bei der die EU in Corona klar negative Auswirkungen hat.

    Ansonsten kommst Du mit Sprüchen leider nicht weiter.
    Das hat dann nur populistisches Niveau.
    Chaos, bist du so lieb und nennst ein paar Punkte, bei der die EU (Danke, dass du nicht auch "Europa" schreibst) in Corona klar positive Auswirkungen hat?
    Make love - not war!

  9. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Brausepaul Beitrag anzeigen
    Wie sinnig, wir kriegen Geld aus für unsere Produkte, das wir ihnen vorher gegeben haben.
    Letztlich nichts neues, aber Corona ist natürlich auch wieder ein perfekter Vorwand für einige europäische Länder die Hand aufzuhalten.
    Europa ist, wenn Deutschland zahlt ...
    Ich sehe das genau so und das was du sinnig nennst, ist nichts anderes, als die Umwandlung von Steuergeldern in Privateigentum. So hatte ich das mal irgendwo gelesen und das leuchtet mir ein. Klar mit wenns und abers und Arbeitsplätzen für die, die in den entsprechenden Unternehmen arbeiten (Wetten, dass trotzdem entlassen werden wird?), aber letzten Endes ist es so.
    Make love - not war!

  10. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Deutschland wäre sicher ohne die EU schlechter dran als mit.
    Wolkenschaf, kannst du das mal erläutern? Das wäre wirklich nett. Wie kannst du da so sicher sein?
    Make love - not war!

Antworten
Seite 73 von 76 ErsteErste ... 23637172737475 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •