Antworten
Seite 115 von 157 ErsteErste ... 1565105113114115116117125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.141 bis 1.150 von 1568
  1. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Für das Abzahlen eines großen Hauses gibt’s sowieso keine Grundsicherung, egal ob die Frau (gut) verdient oder nicht.

    Die Zuschüsse zu den betrieblichen Fixkosten gibt’s seit Juli 2020, die 75% vom Umsatz nur für November, erstmal.
    Bundesfinanzministerium





















    -
    Mit neuen, ausserordentlichen Corona-Hilfen stark durch die Krise


    Aber ich würde den Steuerberater fragen.

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

  2. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Ich hab da noch was gefunden: Vereinfachter Antrag – jobcenter.digital

    Ich würde schon deshalb den Antrag stellen, weil es zu viele Selbständige gibt, die an ihrer eigenen Krankenversicherung sparen. Das kann in Corona-Zeiten fatal sein.
    Da sagst du was...
    ich habe diesbezüglich gerade ein Donnerwetter losgelassen.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  3. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Was für Kosten willst du denn dazu rechnen? Es sind dich nur für fixen Kosten, die ein Unternehmen hat. Die variablen Kosten gibt es doch derzeit nicht.
    Auch Solo-Selbstständige sind neben ihrer Eigenschaft, Firma und Steuerzahler zu sein, noch Menschen, die einfach Geld zum reinen Überleben und zum Bewältigen des Alltages brauchen.
    Nein Ma'am, es ist nicht das Kleid, das sie fett aussehen läßt; es ist das Fett, das sie fett aussehen läßt. (Al Bundy)

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Das ist richtig. Wie bereits geschrieben, sind dafür die Leistungen der Grundsicherung gedacht.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  5. Inaktiver User

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Auch Solo-Selbstständige sind neben ihrer Eigenschaft, Firma und Steuerzahler zu sein, noch Menschen, die einfach Geld zum reinen Überleben und zum Bewältigen des Alltages brauchen.
    Um das abzusichern, zahlen andere Menschen in eine Versicherung ein.

  6. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Das ist richtig, nur wird das Problem "Ehefrau verdient und es ist ein großes Haus abzuzahlen, deshalb gibt es keine Grundsicherung /ALGII" für einen arbeitslosen Angestellten ohne ALG I Anspruch genauso auftreten.

    Wobei ich nur raten kann, den Antrag auf Grundsicherung auf jeden Fall zu stellen. Das kostet nichts und ob man etwas bekommt oder nicht erfährt man dann.

    "Wir haben ein Haus und meine Frau verdient" bedeutet nämlich nicht immer - dann gibt es nichts.

  7. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Um das abzusichern, zahlen andere Menschen in eine Versicherung ein.
    Welche Versicherung könnte das genau sein?

    Ich kann ja mal so allgemein wie möglich den einen Fall schildern, bevor man sich hier gleich wieder aufregt.

    Soloselbstständiger, baut das Unternehmen noch auf, verdient aber schon sehr gut. Die Frau arbeitet auch, verdient durchschnittlich.
    Dann kommt Corona und er kann gar nichts mehr machen, auch nicht über Sommer, wo viele Gastronomen zumindest in Urlaubsgebieten noch richtig Asche machen konnten.

    Die haben gespart, sind auch schon etwas älter und das sollte für die Rente sein, denn staatliche Rente bekommen beide kaum. Er war immer selbstständig (zuvor mit einem anderen Unternehmen, das leider nicht so erfolgreich war) und sie wegen der Kinder und weil sie seinen Bürokram machte fast das ganze Eheleben zu Hause. Die Stelle hat sie noch nicht lange. Die haben das große Haus. Grundsicherung kommt überhaupt nicht in Frage.

    Bei ihm ging es durch Corona von 100 auf null. Alle Aufträge, auch für das nächste Jahr, sind inzwischen storniert worden. Die Altersvorsorge schmilzt. Nun muss man wohl sagen Pech gehabt. Er hat kaum Fixkosten, nicht der Rede wert, keine Mieten etc., wahrscheinlich die üblichen Versicherungen, Haftpflicht, oder was man sonst noch so hat.

    Würde er 75 % von seinem Umsatz von Nov 2019 bekommen, wäre das vermutlich sehr viel Geld, aber dafür hat er ja auch seit März keine Einnahmen mehr. Da es nun aber nur auf die Fixkosten bezogen zu sein scheint geht er leer aus.

    Und klar, es würde alles über den Steuerberater laufen.
    Make love - not war!

  8. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Das ist richtig, nur wird das Problem "Ehefrau verdient und es ist ein großes Haus abzuzahlen, deshalb gibt es keine Grundsicherung /ALGII" für einen arbeitslosen Angestellten ohne ALG I Anspruch genauso auftreten.

    Wobei ich nur raten kann, den Antrag auf Grundsicherung auf jeden Fall zu stellen. Das kostet nichts und ob man etwas bekommt oder nicht erfährt man dann.

    "Wir haben ein Haus und meine Frau verdient" bedeutet nämlich nicht immer - dann gibt es nichts.
    Die werden definitiv nichts bekommen. Ein wenig weiß man ja was da alles reingerechnet wird.

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Auch Solo-Selbstständige sind neben ihrer Eigenschaft, Firma und Steuerzahler zu sein, noch Menschen, die einfach Geld zum reinen Überleben und zum Bewältigen des Alltages brauchen.
    Das ist vielleicht noch besonders ärgerlich. Du hast massenweise Steuern bezahlt, aber wenn du mal Hilfe brauchst, fällst du raus. Wobei ich 75 % Hilfe bezogen auf Fixkosten auch nur als Brocken zum Überleben ansehe. Für den Staat ist es ein Haufen Geld, aber du als Unternehmer reichst die Miete an deinen Vermieter weiter und kannst deine Versicherungen bedienen. Aber die restlichen 25 % und alles andere bleibt an dir hängen. Da kann man wirklich froh sein, wenn man einen sicheren Angestelltenjob hat.
    Make love - not war!

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Das stimmt doch gar nicht, dass er für seine Steuern nichts bekommt. Die Hilfen gibt es ... und sie werden aus dem Steuersäckel bezahlt.

    Sieht dir einfach die Sozialversicherungen auf deinem Gehaltszettel an. Dann weißt du um welche Versicherung es geht.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  10. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Um das abzusichern, zahlen andere Menschen in eine Versicherung ein.
    Diese "andern Menschen" bekommen auch hiervon ihren Anteil vom Arbeitgeber bezahlt. Da kann man generell drüber streiten, wer im Grunde die Abzüge des Bruttolohns bezahlt. Abgesehen mal davon kannte und kenne ich keine Versicherung, die Einnahmeausfälle wegen von der Regierung angeordneter Lockdowns versichert.
    Nein Ma'am, es ist nicht das Kleid, das sie fett aussehen läßt; es ist das Fett, das sie fett aussehen läßt. (Al Bundy)

Antworten
Seite 115 von 157 ErsteErste ... 1565105113114115116117125 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •