Antworten
Seite 850 von 850 ErsteErste ... 350750800840848849850
Ergebnis 8.491 bis 8.498 von 8498
  1. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    In Zonen mit sehr dichtem Menschenaufkommen wahrscheinlich schon. Ansonsten eher nicht. In Fußgängerzonen und vergleichbaren Situationen (Wochenmärkte, Ansammlungen etc.) würde ich eine Maskenpflicht daher mittragen. Pauschal aber nicht, da müßten schon ganz revolutionär neue Erkenntnisse daherkommen und auch glaubwürdig vermittelt werden.
    Ich wohne ja in einem Gebiet mit grundsätzlicher Maskenpflicht. Ich verstehe schon die Intention dahinter. Die Leute haben überall zusammen gesessen, waren zu relaxt. Es soll wohl eine Art Abstand schaffen, auch wenn es vielleicht wissenschaftlich gesehen nicht viel bringt. Aber auch hier gibt es die unter dem Kinn-Träger. Ich verstehe es und mache es auch so, wenn keine Peson weit und breit. Dazu habe ich ne Story. Gestern sind wir ins Landesinnere gefahren, an einen Fluss, drum herum nur Wald. Um an einer bestimmten Stelle baden zu gehen, sind wir am Fluss entlang hoch. Wir sind kaum Menschen begegnet, es waren ca. 36 Grad. Wir hatten zum ersten Mal gar keine Masken auf. Die Woche davor waren wir an nem See und begegneten schon oft Leuten. Immer wenn jemand kam, haben wir sie hochgezogen. Diesmal nicht es war echt kein Mensch unterwegs. Joah, und da kommt uns so ein Hilfssherrif entgegen, der uns runtermachte, weil wir keine Maske aufhatten. Gefährdung der Öffentlichkeit und so. Wir waren so eingeschüchtert, dass wir brav nickten und weiter liefen. Erst später fiel mir ein, dass wir ja Wandern und man beim Sport keine Maske aufhaben muss. Der kann fúr mich gerne in der Zivilisation auf Pseudeostreife gehen, aber das fand ich dann doch too much.

    Danach sind wir Essen gegangen. Wir sind IMMER draussen, auch wenn es eigentlich zu heiss ist. Es kam eine grosse Familiengruppe aus dem Restaurant, ich schätze mal ca. 20, haben sich alle brav busselnd und umarmend verabschiedet und dann ihre Maksen aufgesetzt. Joah.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Du hast ja schon geschrieben, dass die immer wieder hohen Ansteckungszahlen bei euch von dem ewigen Busseln und Umarmen kommen könnte. Denke ich eigentlich auch.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Aber die Masken waren auf ��

    Was soll man sagen?

    Ich habe sowohl familiar als auch sonst ein Umfeld, indem sich nicht so häufig umarmt wird. Not-und Trauerfälle sowie Partner und eigenen Nachwuchs mal abgesehen.

    Da ist es leichter.

    Generell sollte sich unsere Regierung vielleicht mal mit der Umsetzung ihrer Pandemie Organisation beschäftigen.

    In Bayern sind 10.000 Tests irgendwie "verschollen" - wurden seit letzter Woche an Autobahn--und Bahnhofteststelle genommen. Die Testpersonen haben nach 7 Tagen immer noch keine Nachricht, bedeutet :egal welches Ergebnis, es ist nicht mehr zu gebrauchen. Es gibt zwar eine extra "Nachforschungshotline", die aber auch nicht helfen kann - die Ergebnisse sind den Testpersonen nicht zuzuordnen.
    Das BRK zieht seine Leute in den nächsten Tagen ab, nun sollen private Firmen übernehmen.

    Am Ende tauchen die Ergebnisse in ein paar Wochen doch noch auf, gehen in die Statistik ein - und dann ist das Gezeter wieder groß.


    Und in Bonn stapeln sich Klagen gegen das Gesundheitsministerium, wegen der bestellten und nicht angenommenen Masken im Frühjahr. Mal ganz davon abgesehen, dass man kleinere Unternehmen mit so einer Zahlungsverschlepperei in die Insolvenz treiben kann (aber nun - bei Handwerkern ist bekannt, dass "der Staat" der schlechteste Zahler überhaupt ist)....

    Hübsch auch die Idee, dass Hausärzte die Testung von Urlaubsrückkehrern übernehmen sollen. Kann man ja versuchen - im hiesigen Kreis lehnen die Hausärzte kollektiv ab, der Test wird ihnen nämlich nur mit 15 Euro vergütet, deutlich geringer als den Testzentren.

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Alemanita Beitrag anzeigen
    Ich wohne ja in einem Gebiet mit grundsätzlicher Maskenpflicht. Ich verstehe schon die Intention dahinter. Die Leute haben überall zusammen gesessen, waren zu relaxt. Es soll wohl eine Art Abstand schaffen, auch wenn es vielleicht wissenschaftlich gesehen nicht viel bringt....
    Wo ist/war das denn? In Deutschland? Du mußt das aber nicht beantworten, wenn du nicht magst. Ich will nur darauf hinaus, daß solche zu deutlich "erzieherischen" Maßnahmen irgendwann gewaltig in die Hose gehen könnten. Wenn ich mir da so manche Gruppierungen ansehe. Das geht mMn zwar gewaltig ins Verschwörungstheoretische, aber grade hier sollte man sich ein wenig mehr Mühe geben, als sich nur auf die "wir, die Obrigkeit, wissen schon was ihr braucht" Strategie zurückzulehnen.
    Dass ich paranoid bin, heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde.

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Mitunter fehlt es den "Vertretern der Obrigkeit" einfach ein bisschen an Fingerspitzengefühl. Zu Vatertag waren Bollerwagentouren und Alkohol verboten - die hiesige Polizeileitung gab an die diensthabenden Beamten die durchaus berechtigte Losung aus, verstärkt auf Jugendliche zu achten und Scheunen etc zu prüfen.
    Einige wenige Beamte nahmen es so genau, dass sie jeden Hühnerstall umkurvten und teilweise öffneten, was zu Aufregung, Ärger und berechtigten Beschwerden führte.
    Es gab dann eine offizielle Entschuldigung und das Eingeständnis, in einigen Fällen wäre man über das Ziel hinaus geschossen.

    Anderseits - die zwei jungen Beamten, die am Abend des Vatertages eine Runde singender, alkoholisuerter Rentner auflösen mussten waren auch missgestimmt.
    Und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die an diesem wirklich heißen Wochenende Tagestouristen davon abhalten mussten, irgendwie auf den gesperrten Strand zu kommen, taten mir auch leid. Dass man dann irgendwann aus der Haut fährt und jemanden, der nur aus Unkenntnis eine Absperrung zu überwinden versucht unangemessen harsch anfährt, kann ich auch nachvollziehen. Es menschelt halt überall.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Galah6 Beitrag anzeigen
    Zunächst: Ich sage es in höflichem Tonfall.



    Formulierung in etwa: "Würden Sie bitte ihre Maske (richtig) aufsetzen?"
    Also meist als Frage formuliert; nur bei den Provokateuren als Aufforderung "Setz bitte mal Deine Maske auf."

    Die Reaktion ist in 10% der Fälle positiv (Aufforderung wird nachgekommen), in 10% der Fälle wird halbherzig nachgekommen (also z.B. Maske etwas zurechtgezuppelt), 5 % pampen und 75% reagieren nicht, sind aber in Verlegenheit gebracht.

    Das erkenne ich daran, dass sie weder antworten noch signalisieren, dass sie mich gehört haben, also stur geradeaus schauen. Währenddessen werden sie von den umliegenden Fahrgästen angeschaut, und die Aura der Person strahlt noch mehr Verlegenheit aus.

    Mein Eindruck ist übrigens auch, dass die anderen maskentragenden Fahrgäste es durchaus gut finden, wenn ich was sage.
    Liebe galah, ich finde es auch toll, wie Du das machst. Ich werde mir Dein Verhalten als Vorbild nehmen.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Quizfrage, die sich jeder von und übungshalber mal stellen sollte: welche euch bekannten Personen habt ihr in den letzten 5-7 Tagen getroffen? Plus in wie vielen „anonymen Personen-Treff-Situationen (Zug, Restaurants, Supermarkt, Bibliothek, Schwimmbad... wart ihr im gleichen Zeitraum, wann genau und wo genau (welcher Restauranttisch, welcher Eisenbahnwagen welches Zuges auf welcher Strecke...)

    All diese Angaben müssen die Contact Tracer bei jeder einzelnen infizierten Person sammeln, einerseits, um weitere mögliche angesteckten Personen zu finden, anderseits, um die mögliche Infektionsquelle zu entdecken. Ein Riesenaufwand. Nicht zuletzt, weil kaum eine angesteckte Person wirklich sämtliche Kontaktpersonen und anonymen Anstecksituationen lückenlos rapportieren kann.
    Deshalb werden hier, wenn bekannt wird, dass sich ein Infizierter in einem Lokal, Geschaeft, Bahn, sonstigen Orten aufgehalten hat, diesese Oertlichkeiten und die Uhrzeit veroeffentlicht. Jeder, der zu der Zeit dort war wird gebeten, sich testen zu lassen. Oder zumindest auf Symptome zu achten. In meinem ‘Landkreis’ leben 230.000 Menschen, das Argument, solche Massnahmen funktionieren eher in duenner besiedelten Gegenden, passt da nicht mehr so richtig ( das war auch mein erster Gedanke)
    In den Restaurants, Museen und Buecherei registriert man sich nun mit QR code, unter Angabe von Namen, Emailadresse und Handynummer.
    Die hiesige App hab ich nicht geladen, weil sie nicht immer funktioniert und ich die anderen Massnahmen fuer sinnvoller halte. Abstand - Haendewaschen - keine grossen Gruppen in Raeumen - Maske wo noetig.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Quizfrage, die sich jeder von und übungshalber mal stellen sollte: welche euch bekannten Personen habt ihr in den letzten 5-7 Tagen getroffen? Plus in wie vielen „anonymen Personen-Treff-Situationen (Zug, Restaurants, Supermarkt, Bibliothek, Schwimmbad... wart ihr im gleichen Zeitraum, wann genau und wo genau (welcher Restauranttisch, welcher Eisenbahnwagen welches Zuges auf welcher Strecke...)
    Diese Quizfrage könnte ich tatsächlich beantworten - was ja auch der Sinn unserer Einschränkungen ist.
    EsistnureinePhaseesistnureinePhaseesistnur...

Antworten
Seite 850 von 850 ErsteErste ... 350750800840848849850

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •