Antworten
Seite 823 von 1298 ErsteErste ... 323723773813821822823824825833873923 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.221 bis 8.230 von 12972
  1. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Mit unbezahltem Urlaub dann oder wie?

    Wahrscheinlich hat die Aussicht auf die Quarantäne und den unbezahlten Urlaub einige Leute davon abgehalten, sich zu melden.
    So weit ich das verstanden habe, wird diese Quarantäne nicht bezahlt. Deutschland ist ja auch nicht dafür verantwortlich, wenn sich die Urlauber das Virus in einem anderen Land eingefangen haben.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Mit unbezahltem Urlaub dann oder wie?

    Wahrscheinlich hat die Aussicht auf die Quarantäne und den unbezahlten Urlaub einige Leute davon abgehalten, sich zu melden.
    Das zum einen... (trifft auf mich nicht mehr zu) zum anderen wüsste ich aber auch gar nicht, wie ich das mit der Quarantäne so ad hoc organisieren sollte.

    Wer geht für mich einkaufen?
    Muss ich vor der Reise vorsichtshalber schon mal Lebensmittel und Klopapier horten?
    Wer erledigt meine Dinge, die außerhalb meiner Wohnung erledigt werden müssen und nicht online zu regeln sind?

    Für mich bedeutet die Gefahr einer Quarantäne, möglichst alles zu tun, um gar nicht erst in diese Situation zu kommen.
    Auch wenn es mir zeitweise und an manchen Stellen schwer fällt.

    Ich reise z.B. derzeit nicht und riskiere keine Ansteckung an überfüllten Stränden oder bei Feiern.
    (Auch das gibt mir keine absolute Sicherheit, ist aber eine Risikominimierung.)

    Andere reisen lustig und melden sich lieber gar nicht erst zum Test, um der Quarantäne und dem Verdienstausfall zu entgehen - gefährden damit aber ihre Kollegen und Freunde.
    Daher sind die Zwangstests für Rückkehrer angebracht, finde ich.

    Wenn ich derzeit reise, gar in ein Risikogebiet (was ja von heute auf morgen auch entstehen kann), muss ich eine Quarantäne einkalkulieren. Um so besser, wenn sie sich dank Test als nicht nötig erweist.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  3. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen


    Wenn ich derzeit reise, gar in ein Risikogebiet (was ja von heute auf morgen auch entstehen kann), muss ich eine Quarantäne einkalkulieren. Um so besser, wenn sie sich dank Test als nicht nötig erweist.
    So lange das Testergebnis nicht da ist (ich habe aber was gelesen von 24 bis 48 Stunden), muss man sich in Abwarte-(Quarantäne-)Haltung begeben.
    Einkäufe: ich würde mir da so einen mobilen Lieferdienst suchen. Ich glaube, das ist machbar.
    Andere Erledigungen: wenn es Ämter oder ähnliches sind, kann man ja anrufen und Bescheid sagen, dass man derzeit in Quarantäne ist.

    PS. Wenn man also verreist, sollte man nach hinten raus ab Rückkunft noch 2 bis 3 Tage einplanen, also den Urlaub nicht so gestalten, dass man Sonntag zurückkehrt und am Montag wieder auf Arbeit will.
    Puffer einbauen.

  4. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Das zum einen... (trifft auf mich nicht mehr zu) zum anderen wüsste ich aber auch gar nicht, wie ich das mit der Quarantäne so ad hoc organisieren sollte.

    Wer geht für mich einkaufen?
    Muss ich vor der Reise vorsichtshalber schon mal Lebensmittel und Klopapier horten?
    In jeder Stadt gibt es da seit langem Anlaufstellen und Hilfeangebote.
    In jedem Supermarkt hängt ein Aushang - hier jedenfalls.
    Da muss man nur irgendjemanden bitten, mal nachzuschauen, wer das in der Stadt macht, oder z.B. die Kirchengemeinde anrufen.

    Das gab es ab März ja häufig, dass jemand plötzlich in Quarantäne musste. Da ist keiner verhungert.

  5. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Mit unbezahltem Urlaub dann oder wie?
    Nicht alle sind berufstätig.

    Und manche arbeiten sowieso vom Home-Office aus.

  6. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Wer geht für mich einkaufen?
    Zur Not Fremde. Hier gibt es eine Gruppe, die Hilfen organisiert. Sicher kein Einzelfall.

  7. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Nicht alle sind berufstätig.

    Und manche arbeiten sowieso vom Home-Office aus.
    Na ja. Manche. (!)
    In der letzten Zeit ist bei mir der Eindruck entstanden, dass 90% der Deutschen sich im Home-Office befinden.... Es gibt schon noch ein paar Leute, die nur direkt vor Ort arbeiten können

  8. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Es gibt schon noch ein paar Leute, die nur direkt vor Ort arbeiten können
    Da stimme ich dir absolut zu!

  9. VIP

    User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    So lange das Testergebnis nicht da ist (ich habe aber was gelesen von 24 bis 48 Stunden), muss man sich in Abwarte-(Quarantäne-)Haltung begeben.
    Einkäufe: ich würde mir da so einen mobilen Lieferdienst suchen. Ich glaube, das ist machbar.
    Andere Erledigungen: wenn es Ämter oder ähnliches sind, kann man ja anrufen und Bescheid sagen, dass man derzeit in Quarantäne ist.
    Ja klar, ist alles irgendwie machbar.

    Aber mir würde es das entspannende Urlaubsgefühl nehmen, schon vorher solche Möglichkeiten einzukalkulieren und Lösungen zu finden. Ich wäre schon bei der Hinreise gedanklich bei der Rückkehr und was mich da erwartet.

    Ich brauche immer einen Plan. Oder zumindest die Vorstellung von einem Plan.
    Ja, oft genug muss ich ihn ändern, weil das Leben anders spielt, als ich geplant habe, auch daran habe ich mich gewöhnt und komme auch schnell mit einem Plan B oder C zurecht.

    Aber derzeit empfinde ich doch sehr viel mehr Unsicherheit als in "normalen" Zeiten. Mit so einer Pandemie habe ich keine Erfahrung (wie die meisten von uns, inklusive der Politik)

    Quarantäne ist für mich eine Horrorvorstellung. Mir hat schon das Kontaktverbot im März (sogar ohne Ausgangssperre, da NRW) sehr zu schaffen gemacht, daher versuche ich eine Quarantäne möglichst zu vermeiden.

    Nicht, indem ich mich "gar nicht erst melde", sondern damit, möglichen Infektionsherden aus dem Weg zu gehen.

    Wohlwissend, dass nichts sicher ist, aber "sie bemühte sich redlich".
    Geändert von Rotfuchs (07.08.2020 um 00:04 Uhr)
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  10. User Info Menu

    AW: Zukunft und Aussichten nach Corona - Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekt

    Ich bin ja auch so ein Planer
    Aber wenn ich geplant habe, kann ich dann ganz entspannt die Zwischenzeit genießen. Ich habe ja einen Plan
    Und der fängt dann erst wieder an, wenn das Ende der Erholungszeit gekommen ist.
    Wenn ich vorher schon genau weiß, wie ich es später anstellen werde, bin ich sehr schön entspannt.

    (Ich kann es gerade nicht besser formulieren )

Antworten
Seite 823 von 1298 ErsteErste ... 323723773813821822823824825833873923 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •