Antworten
Seite 7 von 363 ErsteErste ... 567891757107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 3628
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Heute kamen die Vorboten der neuen Reiserichtlinien heraus.

    Ich denke .... denke... Ich sehe mit in meiner Wunschregion die Zahlen an.

    Sonst habe ich schon Wochen vorher gelesen... in der Stadtbücherei bekommt man die Reiseliteratur so gut wie noch nie...

    Schwierig...
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Ich bin ein Weltenbummler, wie er im Buche steht. Nicht zu wissen, wann ich ins nächste Abenteuer starten kann, tut mir richtig weh.
    Aber ich nehme mir definitiv keine Auslandsreise vor, bis nicht entweder

    - nach den Sommermonaten feststeht, dass das Reisen keine oder nur geringe Auswirkungen auf die Infektionszahlen hatte, oder

    - ein Impfstoff gefunden wurde.

    Kann natürlich jeder machen, wie er will (zumindest europaweit), aber dann bitte auch hinterher gegebenenfalls nicht beschweren, wenn die Regelungen wieder verschärft werden.
    Oder wenn man nicht auf Staatskosten zurück geholt wird.
    Du „forschst“ nicht, wenn du Verschwörungsvideos auf YouTube guckst.

    Du bist nicht „skeptisch“, wenn du diesen Unsinn glaubst.

    Du „philosophierst“ nicht, wenn du diesen Unsinn ungefragt herumerzählst.

    Du bist einfach nur ein ganz normaler Idiot.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Da sprichst du was Wahres an... Auswirkungen der Reise.. bringt man etwas mit..egal in welche Richtung...
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von _vindpinad_ Beitrag anzeigen
    Soziologisch finde ich sowas durchaus interessant.
    Und es kann ja auch sein, dass bestimmte Gruppen weniger erreicht worden sind als andere oder deren "Meinungsführer" bestimmte Positionen weniger stark oder stärker vertreten als andere.
    Ich hatte im Vorfeld Vorgaben der "Meinungsführer" (wenn ich das so wiedergeben darf) vernommen. Da war auch ganz klar in muslimischen Kreisen die Rede davon, dass das Fastenbrechen/Zuckerfest nicht in üblicher Weise stattfinden kann.

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Spannend wird es ja wenn Quarantäne eingehalten werden soll, daran glaube ich eher auch nicht.
    Das Einhalten der Quarantäne wird generell nach meinen Informationen dann doch kontrolliert und sanktioniert, wenn sie nicht eingehalten wird.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Renate-Alice Beitrag anzeigen
    Bei den jetzt derart großen Themenbereichen wird voraussichtlich auch wild durcheinander diskutiert werden, wenn so vieles unter einen Hut soll. Auch nicht so meines, wenn dann zig " uninteressante" Seiten zum Nachlesen sind, bis man wieder auf " sein" Thema stößt.
    Ja, geht mir auch so.
    Zu viele Askepte für ein paar Stränge.
    Da ist es ziemlich anstrengend immer die passenden Posts zu einem bestimmten Aspekt rauszusuchen.
    Ich bin auch erstmal raus.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Aus Göttingen vernahm ich gerade (Hallo Deutschland, ZDF), dass die Bewohner des Hochhauses und Teilnehmer der "Familienfeier" sich zu einem großen Teil weigerten, sich testen zu lassen und sogar mit polizeilicher Hilfe vorgeführt werden mussten.

    Wie ignorant ist das denn?
    Nun, ich sehe dieses Geschehen im Hochhaus doch ein wenig differenzierter.

    Dass jeder Teilnehmer am Fastenbrechen sich testen lassen sollte, halte ich für wichtig. Noch wichtiger ist, dass diese Familienmitglieder sich Quarantäne begeben, um keine weiteren Menschen anzustecken.

    Dass aber jeder Bewohner des Hochhauses unter Generalverdacht steht und sich testen lassen muss, leuchtet mir nicht ein. Wer auf einem anderen Stock wohnt und mit den Familien und ihren Mitgliedern keinerlei Kontakt hatte, wird aufgrund der behördlichen Vorgaben kriminalisiert, wenn er sich der Testung verweigert. Das ist in meinen Augen sein natürliches Recht.

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Das war schon vor Pfingsten so, dass die meisten nicht erschienen sind. Dummheit ...
    Es ist gut, wenn sie abgeholt und zum Test gebracht werden, damit klar ist, dass man damit nicht einfach durchkommt.
    Spannend wird es ja, wenn Quarantäne eingehalten werden soll, daran glaube ich eher auch nicht.
    Es ist in meinen Augen illegal, jemand zwangszuverhaften und dem Arzt zuzuführen, damit der einen Test durchführt, mit dem der Verhaftete nicht einverstanden ist. Wenn Frau Müller aus dem siebten Stock keinen Kontakt mit Familie Özil aus dem zweiten Stock hatte - im besten Fall noch nicht einmal mit Namen kennt - dann besteht ein Verdacht, dass sich dieses Virus aufgrund des Familienverhaltens ausgebreitet haben könnte. Ein "sicherlich verbreitet hat" kann daraus nicht abgelesen werden.
    Dass wegen einer Familie (oder zwei oder drei) plötzlich alle im Hochhaus ein negatives Testergebnis nachweisen müssen, ist die Umkehr der Unschuldsvermutung.
    Wenn eine Familie im Hochhaus Rauschgift verkauft hätte, würden auch nicht alle Wohnungen des Hochhauses durchsucht werden, sondern nur die, die im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen.

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Das Einhalten der Quarantäne wird generell nach meinen Informationen dann doch kontrolliert und sanktioniert, wenn sie nicht eingehalten wird.
    Hoffentlich nicht so, wie eine Politikerin der Linken die zwangsquarantäne durchsetzen wollte: in einer geschlossenen Psychiatrie.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Zitat Zitat von chryseis Beitrag anzeigen
    Dass aber jeder Bewohner des Hochhauses unter Generalverdacht steht und sich testen lassen muss, leuchtet mir nicht ein. Wer auf einem anderen Stock wohnt und mit den Familien und ihren Mitgliedern keinerlei Kontakt hatte, wird aufgrund der behördlichen Vorgaben kriminalisiert, wenn er sich der Testung verweigert. Das ist in meinen Augen sein natürliches Recht.
    Ich würde das noch einsehen, wenn nicht m. E. hier mit zweierlei Maß gemessen würde.

    Hier ging gerade ein Fall durch die Presse, wo in einer Firma mit knapp 200 Mitarbeitern ein Corona-Fall aufgetreten ist. Der Chef wollte gerne alle testen lassen, um evtl. weitere (asymptomatische) Fälle in Quarantäne schicken zu lassen, damit das Virus sich nicht weiter ausbreitet. Auch die Mitarbeiter wollten das. Das Gesundheitsamt fühlte sich nicht zuständig, am Ende hat der Chef die Tests selbst organisiert und muss sie auch bezahlen. Ausbeute: 10% der Mitarbeiter wurden positiv getestet, das ist ja nicht gerade wenig, finde ich, wenn vorher gerade mal ein bestätigter Fall in der Firma war.

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Das ist das Resultat davon, dass es keine einheitlichen Vorgaben gibt. Wenn jede Stadt bzw. Kreis selbst über das Vorgehen entscheidet hängt es von den jeweiligen Entscheidern ab.
    Alternative wäre eine gesetzliche Vorgabe für alle, die ich wiederum nicht gut finde.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona

    Annilein, ehrlich gesagt, glaube ich, dass es in diesem Fall anders gelagert ist. Da waren einige Leute in Göttingen halt eher renitent und wollten sich nicht testen lassen, da ist die Reaktion schnell mal "jetzt erst recht".

    Während es hier eher ein "wehret den Anfängen" war, da hat vermutlich irgendwer überlegt "oh je, wenn das jetzt jede Firma macht, wenn ein einziger Fall auftritt, wo kommen wir denn da hin, wer soll das am Ende bezahlen"?

    Spannend finde ich aber, dass da ja trotzdem eine hohe Dunkelziffer war, was für mich im Sinne einer Eindämmung doch dafür spricht, so lange Testkapazitäten da sind, eher zu großzügig als zu restriktiv zu testen.

Antworten
Seite 7 von 363 ErsteErste ... 567891757107 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •