Antworten
Seite 509 von 636 ErsteErste ... 9409459499507508509510511519559609 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.081 bis 5.090 von 6360
  1. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Und das, was mich an der Pandemiesituation für Eltern wirklich, wirklich aufregt ist die Erwartungshaltung, dass man im Homeoffice Kleinkinder betreuen und größere Kinder beschulen kann. Und wenn man die Kinder dann in die Betreuung gibt, weil es einfach nicht geht, 2 Vollzeitjobs und zwei Kinder daheim zu kombinieren, dann ist man der Buhmann.
    Ja. Das ist eine vollkommen überzogene und realitätsfremde Erwartung, die da an Eltern gestellt wird.
    Meines Wissens ist mittlerweile aber die Betreuung genau auch dafür (HO-Vollzeitjobs) da? Ich muss mal das Antragsformular auf unserer Homepage ansehen.
    Edit: Habe nachgesehen. Da steht nur, dass man im Sinne der Kontaktreduzierung überlegen möge, ob man die Betreuung wirklich braucht.Eine Einschränkung, wer bzw. welche Berufsgruppen die Betreuung in Anspruch nehmen können, gibt es nicht mehr.
    Geändert von red_gillian (09.01.2021 um 16:17 Uhr)
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  2. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Meines Wissens ist mittlerweile aber die Betreuung genau auch dafür (HO-Vollzeitjobs) da? Ich muss mal das Antragsformular auf unserer Homepage ansehen.
    Bei uns nicht
    Das ist sehr vom Bundesland und sogar noch von der Schule/Kita abhängig.

  3. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Wir lassen das Schulkind zu Hause und geben die Vierjährige in den Kindergarten. Wegen letzterem müssen wir uns aber schon einiges anhören...

  4. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Wir lassen das Schulkind zu Hause und geben die Vierjährige in den Kindergarten. Wegen letzterem müssen wir uns aber schon einiges anhören...
    Ich denke, das ist sehr davon abhängig, wie viele Eltern die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

    Wenn das nur sehr wenige sind, ist der soziale Druck viel größer, als wenn die Hälfte der Kinder in der Betreuung ist.

  5. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Wir lassen das Schulkind zu Hause und geben die Vierjährige in den Kindergarten. Wegen letzterem müssen wir uns aber schon einiges anhören...
    Würde wir auch machen, wenn wir könnten

  6. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist sehr davon abhängig, wie viele Eltern die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

    Wenn das nur sehr wenige sind, ist der soziale Druck viel größer, als wenn die Hälfte der Kinder in der Betreuung ist.
    In unserem Bundesland gibt es in der Kita nur Notbetreuung für 50% der Kinder
    Und werden Kriterien angelegt wie
    - Arbeitgeberbescheinigung
    - extra Förderbedarf ( wobei da schon zählt wenn Deutsch nicht Muttersprache ist)
    -Vorschulkind

    Damit sind die 50% mehr als voll

  7. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Die Frage war ja, ob die Eltern angegangen werden, wenn sie ihr Kind in die Notbetreuung geben. Huppsi schrieb, sie müssten sich "einiges anhören".

    Ich glaube nicht, dass sich bei 50% Betreuungsquote die Eltern vor anderen rechtfertigen müssen, wenn sie das in Anspruch nehmen.

  8. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Das soll jetzt wirklich nicht überheblich klingen und ich möchte auf niemanden reizen, aber

    Bevor hier einige gesundheitlich wirklich total vor die Hunde gehen.....
    Überlegt euch, wie und wo ihr eure Prioritäten setzt....
    Wenn ihr zusammenklappt, dann haben am allerwenigsten eure Kinder etwas davon.

    Liebe Grüße und viel Kraft
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  9. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Ja. Das ist eine vollkommen überzogene und realitätsfremde Erwartung, die da an Eltern gestellt wird.
    Meines Wissens ist mittlerweile aber die Betreuung genau auch dafür (HO-Vollzeitjobs) da? Ich muss mal das Antragsformular auf unserer Homepage ansehen.
    Edit: Habe nachgesehen. Da steht nur, dass man im Sinne der Kontaktreduzierung überlegen möge, ob man die Betreuung wirklich braucht.Eine Einschränkung, wer bzw. welche Berufsgruppen die Betreuung in Anspruch nehmen können, gibt es nicht mehr.
    Ich kann dir nur sagen, wie es hier ist. Man kann das Kind bringen und muss nichts nachweisen. Allerdings wird eindringlich geraten (Appell des Ministeriums), wenn irgend möglich, die Kinder zu Hause zu betreuen.

    Ich habe mich da vor ein paar Seiten schon mal drüber geärgert
    Das lädt die Verantwortung auf die Eltern ab und gibt ihnen zudem nichts an die Hand gg über dem AG. Selbst unsere Personalerin, die selbst 2 Kids im Grundschulalter hat, regt sich darüber auf. Ich meine, die Politik müsste an dem Punkt eindeutig sein und die Konsequenzen dann versuchen zu verteilen/abzuschwächen (z. B. Elternteile freistellen und dann AG/AN zum Teil kompensieren oder so).

    Der Witz ist ja, dass es grundsätzlich sinnvoll ist, wenn so wenig Kinder wie möglich in der Kita sind, aber natürlich gibt es Situationen, wo es für das Kindeswohl besser ist, wenn das Kind betreut ist, oder es geht nicht ohne Betreuung durch die Situation der Eltern.

    Ich muss sagen, wir selbst entscheiden das jetzt Woche pro Woche; uns ist generell nicht so wohl beim Gedanken, das Kind zu schicken, auch angesichts der neueren Forschungsergebnisse und Mutationen. Zudem möchten wir, dass das Kind die Großeltern sehen kann. Nochmal 3-4 Monate ohne Kontakt machen wir nicht wir im Frühjahr, das war richtig schlecht für alle Seiten. Kind in Kita und Kontakt zu den (kranken) Großeltern geht u. E. n. nicht. Bleibt nicht viel außer so lange wie möglich zu Hause zu betreuen. Wir haben zum Glück eine gewisse Flexibilität, aber Spaß macht das nicht (ich arbeite morgens, mein Mann ab mittags dann, temporär ziehen Teile der Großeltern hier ein zwecks Betreuung).

  10. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    In unserem Bundesland gibt es in der Kita nur Notbetreuung für 50% der Kinder
    Und werden Kriterien angelegt wie
    - Arbeitgeberbescheinigung
    - extra Förderbedarf ( wobei da schon zählt wenn Deutsch nicht Muttersprache ist)
    -Vorschulkind

    Damit sind die 50% mehr als voll

    Das sieht hier in NRW ganz anders aus: keine Nachweispflicht in irgend einer Form, wer Bedarf anmeldet, soll ein Betreuungsangebot erhalten, allerdings um 10 Stunden/Betreuungsvertrag reduziert, damit generell keine Randzeiten früh und spät anfallen, die immer gruppenübergreifend stattfinden.
    Es gibt also nur noch eine Kernzeit, in der die Gruppen mit dem zugeordneten Personal strikt voneinander getrennt sind (auch auf dem Außengelände, das entsprechend parzelliert werden muss)

Antworten
Seite 509 von 636 ErsteErste ... 9409459499507508509510511519559609 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •