Antworten
Seite 28 von 177 ErsteErste ... 1826272829303878128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 1766
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Treffender hätte man es nicht formulieren können, Klemenzia!

  2. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen

    Wenn Erwachsene sich wirklich ernsthaft und konsequent an Corona-Regeln halten würden, bestünde aufgrund der niedrigen Zahlen praktisch keine Gefahr, dann könnte sich nämlich kaum ein erwachsener bei einem anderen infizieren und Kinder noch viel weniger. Hier sollen die Kinder die Unvernunft der Erwachsen allein schultern und der wesentliche Puffer sein, dabei sind sie unsere Zukunft.
    Klemenzia, auch ich stimme dir absolut zu. Genau der letzte von mir zitierte Absatz ist leider der Knackpunkt. Wenn man sich die Bilder der Demos heute in ganz Deutschland ansieht, ist es bei Tausenden nicht weit her mit dem konsequenten Einhalten der Corona-Regeln. Wie soll man verstehen, dass 15000 Leute dicht an dicht demonstrieren dürfen, aber Kitas und Schulen geschlossen bleiben?
    Diese Unvernunft müssen dann wieder die Kinder ausbaden, wenn die Infektionszahlen nun wieder steigen.

  3. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Den Punkt finde ich ebenfalls sehr wichtig. Man kann hier durchaus fragen:

    Darf eine Gesellschaft so handeln, dass sie den Infektionsschutz, den sie selbst nicht leisten kann/will - denn in Grunde nehmen Erwachsene ja genau das in Anspruch, was sie den Kindern verwehren - ihren Kindern aufbürden, die selbst einer geringen gesundheitlichen Gefahr ausgesetzt sind, die das Virus nicht über die Welt verbreitet haben?

    Und analog dazu: Ist es moralisch vertretbar, wenn Eltern sich diese Freiheit nehmen? Auch sie können ja erst die Kinder anstecken, wenn sie sich selbst angesteckt haben.

    Wir tun solche Dinge ständig, jede Generation wieder, wenn sie Ausreden findet, weshalb gerade sie die Regeln dehnen darf, beim Umweltschutz wird das sehr deutlich. Kriegs- und Nachkriegsgenerationen argumentieren, sie hätten den Krieg erlebt und Deutschland wiederaufgebaut und hätten daher besondere Ansprüche, die arbeitende Bevölkerung argumentiert, sie trage die Last der Gesellschaft, müsse sich erholen und sich dafür auch mal was gönnen. Junge Menschen argumentieren wieder anders.

    Trotz Zweifeln an der Gefährlichkeit von Covid-19, trotz niedriger Zahlen könnten Erwachsene zurücktreten und fragen, was kostet es mich eigentlich solche Maßnahmen einzuhalten (Abstände, Masken, ...) und welche Möglichkeiten habe ich dennoch, anders als Kinder. Wäre es dann nicht geboten, selbst Verantwortung zu übernehmen, zu Gunsten unserer Kinder?

  4. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Die Alternative ist, den Kindern den gleichen Freiraum zu gewähren unter in-Kauf-Nahme des durch die erwachsenen Generationen selbst verschuldeten Risikos - das hieße, selbst verantwortung zu tragen.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Die Alternative ist, den Kindern den gleichen Freiraum zu gewähren unter in-Kauf-Nahme des durch die erwachsenen Generationen selbst verschuldeten Risikos - das hieße, selbst verantwortung zu tragen.
    Ganz überspitzt kann man deinen Satz so lesen... da hat die Erzieherin/Lehrkraft doch selbst schuld, wenn sie an Corona erkrankt. Was hält sie das Kind auch nicht auf Abstand.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  6. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Aber das meint sie doch gerade nicht, sie meint doch, dass es, wenn wir uns alle gut an die Regeln halten und eben das Infektionsrisiko absolut minimieren, für die Erzieherinnen eben fast kein Risiko mehr besteht. Und das ist richtig.

  7. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von ViolaFaber Beitrag anzeigen
    Danke, Klemenzia. Du hast das Problem sehr gut beschrieben.
    Das finde ich auch!👍

    Wie werdet ihr alle durch die Sommerferien kommen? Externe Betreuungsangebote fallen flach, Urlaub ist in vielen Fällen eh schon knapp, oder?
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse

  8. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    @Klemenzia: Das sind wirklich gute Gedanken zu dem Thema. Vielen Dank.

    @Froeschle: Das geht bei uns hoffentlich einigermaßen. Drei Wochen Urlaub hatten wir ohnehin eingereicht; dabei bleibt es auch bisher. (Aber wir haben auch schon zwei Schulkinder.) Mit der gebuchten Ferienbetreuung bin ich vorsichtig optimistisch, da das Sozialministerium an Lösungen arbeitet und z.B. in Stuttgart auch die Waldheime stattfinden dürfen. Wenn auch in abgewandelter Form. Bliebe eine Woche mit Ferien für die Kinder und Home Office für die Eltern. Das hat sowohl in den Oster- als auch jetzt gerade in den Pfingstferien ganz gut funktioniert.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Colour Beitrag anzeigen
    Aber das meint sie doch gerade nicht, sie meint doch, dass es, wenn wir uns alle gut an die Regeln halten und eben das Infektionsrisiko absolut minimieren, für die Erzieherinnen eben fast kein Risiko mehr besteht. Und das ist richtig.
    Da das bisher ja schon nicht geschieht... ich erinnere mich an die im Vorgängerstrang beschriebenen Spielplatzbesuche, aber auch an kranke Kinder, die in Kita und Schule abgegeben wurden... muss es eben starke Regeln geben.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  10. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    In den meisten Regionen gibt es derzeit doch gar kein wirkliches Risiko mehr sich anzustecken.
    Wieso wird das so wegdiskutiert?

    Und es ist völlig unangemessen, jedes Kind mit Schnupfen unter Corona-Verdacht zu stellen - Schnupfen ist ja auch gar kein Symptom/Hinweis auf Corona.

    Und wenn wir meinen, dass es gefährlich ist, die Schulen zu öffnen - dann müssen wir dort eben testen.
    Z.B. einen wöchentlichen Pool-Test aller Lehrer.

    Aber wir können die Last tatsächlich nicht den Jüngsten aufbürden.

Antworten
Seite 28 von 177 ErsteErste ... 1826272829303878128 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •