Antworten
Seite 2 von 168 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1676
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Ich weiß nicht mehr genau, ob ich es im alten Strang schon geschrieben hatte. Wir hatten nun tatsächlich das Glück, das meine Kinder nach den Pfingstferien in jeweils derselben Woche im Kindergarten und der Schule bzw. zuhause sind. Jetzt bleibt abzuwarten, ob es dann so bis zu den Sommerferien weitergeht, oder ob sich doch schon vorher etwas tut. Wobei mir das inzwischen fast egal ist - wichtiger wäre mir, dass es ab September einen einigermaßen normalen Schulbetrieb gibt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  2. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Wie ist denn bei euch allen so die Lage?
    Hier unverändert.
    Großes Kind geht in die kita, die kleine Schwester nicht und ist damit teilweise schon recht unzufrieden.
    Gefühlt machen sie überalle auf nur bei uns nicht (ich weiß dass es nicht so ist aber manchmal fühlt es sci so an)
    Alles irgendwie ermüdend

  3. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Ich weiß es von den Enkeln, da geht die Schulanfängerin seit 2 Wochen wieder stundenweise in die Kita, der kleine Bruder darf...nach ewigem hin und her...mit. Die Schulkinder haben abwechselnd jeweils eine Woche maximal 4 Stunden am Tag Unterricht. Wohl mehr schlecht als recht, müssen auch mit Maske im Klassenzimmer sitzen.
    Große Enkelin macht BVJ am BZ und hat bis zum Ende des Schuljahres jetzt noch 3 mal Einzelunterricht, da Risikopatient.

    Ich persönlich sehe überhaupt noch nicht, dass das neue Schuljahr ganz normal beginnt. Die meisten Lehrer und Erzieher werden der Risikogruppe zugeordnet, d.h. es fehlen mehr als die Hälfte für die Betreuung.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  4. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Mein Enkel (1.Klasse Bayern) hatte vor den Pfingstferien zwei Wochen Unterricht in täglichem Wechsel, also Mo, Mi, Fr und in der folgenden Woche Di und Do.
    Nach den Ferien wird das so fortgesetzt, nur mit vier statt bisher drei Unterrichtsstunden. Es werden nur die Hauptfächer unterrichtet.

    Notbetreuung für Kinder mit einem Elternteil in systemrelevantem Beruf ist bis 16 Uhr, auch an Tagen ohne Unterricht. Ob das noch ausgeweitet wird, weiß ich nicht. Bisher ist die halbe Klasse in der Betreuung.

  5. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Wir haben nach den Pfingstferien an zwei Tagen die Woche für vier Stunden Unterricht (Klasse5). Zum Glück gleich morgens und an zwei Tagen hintereinander, bei etlichen Klassenstufen ist das nicht der Fall.
    Laut Schule sollen die Hauptfächer den Schwerpunkt bilden, was hier dann 4 von 8 Stunden sind, aber ich will nicht meckern. Die Parallelklasse mit der Schulleitung als Musiklehrerin hat zwei Stunden Musik von diesen 8 Stunden und immerhin 3 Stunden in den Hauptfächern, so viel zum Thema Schwerpunkt.
    Jeweils halbe Klassen, man verbleibt die vier Stunden im Klassenzimmer, nur die Lehrer wechseln.

    Bei meiner Kollegin darf die Tochter in Klasse 7 an gerade mal zwei Tagen noch in die Schule für einige Stunden, da sind wir schon erheblich besser dran!

    Wobei ich mich schon wundere, wie das hier in BW teils umgesetzt wird, aber vermutlich wird es den Schulleitungen überlassen, wie sie das hinkriegen.

  6. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    wichtiger wäre mir, dass es ab September einen einigermaßen normalen Schulbetrieb gibt.
    Ich befürchte dass es eher nicht so sein wird

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Bei uns ist inzwischen fast wieder Normalität. Wir hatten aber auch Glück mit unseren Einrichtungen. Der Kleine geht täglich bis 16 Uhr in die Kita, die Große Mi-Fr. D. h. ich habe nur an 2 Tagen ein Kind zu Hause, wobei ich mit einer Freundin mit gleichaltriger Tochter vereinbart habe, dass die Große an den freien Tagen mal zu ihr geht und ihre Tochter mal zu uns.

    Wie ich mitbekommen habe, dürfen in der Kita des Kleinen einige Kinder bisher nicht kommen. Die Kita hatte zunächst ein Konzept mit 3 Gruppen vorgesehen - 1 Notgruppe täglich, 1 Gruppe Mo-Mi, eine Gruppe Do/Fr. Es wären also immer nur 2 Gruppen gleichzeitig anwesend gewesen. Das wurde von der Stadt aus hygienischen Gründen abgelehnt. Jetzt gibt es 2 Gruppen, die täglich kommen dürfen. Die sind aber größer als die ursprünglich im 3 Gruppensystem vorgesehenen. Was daran jetzt hygienisch besser sein soll, ist mir ein Rätsel und hat bei den Familien, die jetzt dadurch hinten runterfallen, verständlicherweise für Unmut gesorgt.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Meine Drittklässlerin wird nach Pfingsten jede zweite Woche zwar täglich, aber nur für zwei Zeitstunden Schule haben. Trotzdem - besser als nichts. Und wie gesagt - ich bin ganz froh, dass sie im selben Rhythmus wie der kleine Bruder rollieren wird.

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ich persönlich sehe überhaupt noch nicht, dass das neue Schuljahr ganz normal beginnt. Die meisten Lehrer und Erzieher werden der Risikogruppe zugeordnet, d.h. es fehlen mehr als die Hälfte für die Betreuung.
    So viele sind das bei uns nicht.

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Ich befürchte dass es eher nicht so sein wird
    Ich habe eher wenig Hoffnung, dass es den ganzen Herbst normal laufen wird, aber ich hab die Hoffnung, dass es halbwegs normal anlaufen kann - mit hoffentlich fertigen Plänen für die Phase, wo die Krankheitswelle (seien es die normalen Herbsterkältungen oder eben auch eine weitere Corona-Welle) wieder rollt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Phoenic Beitrag anzeigen

    Wie ich mitbekommen habe, dürfen in der Kita des Kleinen einige Kinder bisher nicht kommen. Die Kita hatte zunächst ein Konzept mit 3 Gruppen vorgesehen - 1 Notgruppe täglich, 1 Gruppe Mo-Mi, eine Gruppe Do/Fr. Es wären also immer nur 2 Gruppen gleichzeitig anwesend gewesen. Das wurde von der Stadt aus hygienischen Gründen abgelehnt. Jetzt gibt es 2 Gruppen, die täglich kommen dürfen. Die sind aber größer als die ursprünglich im 3 Gruppensystem vorgesehenen. Was daran jetzt hygienisch besser sein soll, ist mir ein Rätsel und hat bei den Familien, die jetzt dadurch hinten runterfallen, verständlicherweise für Unmut gesorgt.
    Das klingt erst mal sehr bescheuert. Eine Erklärung könnte sein, dass in dem 3-Gruppen-System die Hygieneauflagen und daher der Putzaufwand sehr viel höher wären. Von unserer Leitung weiß ich, dass deren größte Sorge während der Planung nicht das pädagogische Personal war, sondern dass weitere Putzkräfte gesucht werden mussten, weil täglich, insbesondere aber zwischen dem Wechsel der Gruppen, mit sehr viel höherem Aufwand als sonst, gereinigt werden muss.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  10. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Was mich jetzt noch wirklich nervt ist, wie soll man Kindern erklären, das die Bundesliga wieder spielen darf, aber
    die Kinder in ihren Vereinen nicht.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

Antworten
Seite 2 von 168 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •