Antworten
Seite 1112 von 1121 ErsteErste ... 11261210121062110211101111111211131114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.111 bis 11.120 von 11208
  1. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Minstrel, Du bist der einzige Mensch, den ich "näher kenne" der so starke Nebenwirkungen hatte, die über "einen Tag matschig" hinausgingen. Normal ist bei Biontech eigentlich "nix mit ein bisschen müde".

  2. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Hier nochmal 2!
    Sowohl mein Mann als auch ich hatten wochenlang starke Muskelschmerzen. Das war höchst unangenehm.
    In den ersten Tagen auch andere Nebenwirkungen, aber die gingen nach 2, 3 Tagen weg.

  3. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Minstrel, Du bist der einzige Mensch, den ich "näher kenne" der so starke Nebenwirkungen hatte, die über "einen Tag matschig" hinausgingen. Normal ist bei Biontech eigentlich "nix mit ein bisschen müde".
    Alma, ich kenne eine Person, die ähnlich starke Nebenwirkungen wie Minstrel hatte (von ähnlicher Art) sowie einen jungen Mann um die 30, der nach Impfung mit Biontech eine Herzmuskelentzündung hatte.

    Ich muss gestehen, ich renne jetzt auch keinem Booster hinterher, den Termin habe ich extra so gelegt, dass es nicht so dramatisch ist, wenn ich ein paar Tage ausfalle. Auf die paar Wochen kommt's jetzt auch nicht an, ist ja nicht so, dass gerade händeringend impfwillige Menschen gesucht werden.

    Auch bei den Kindern habe ich nichts überstürzt, und das ist auch gut so - denn nun haben sie den Impfschutz genau in der Phase, wo sie ihn brauchen - im Winter. Freunde von ihnen wurden 2-3 Monate früher geimpft, da fragen sich die Eltern jetzt schon, ob ein Booster nötig ist.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Alma, mir ging es nach der zweiten Biontech auch ca. 14 Tage lang schlecht. Ich hab es zunächst gar nicht als Impfnachwirkung erkannt, aber es spricht zu viel gegen einen normalen Infekt und mein Arzt meinte auch, dass er das so zwar nicht als Regel-, aber auch nicht als Einzelfall erlebt.

    Fritzi hatte übrigens auch ähnliches erlebt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  5. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Ich weiss es nicht 100%, aber ich glaube das positive Kind muss hier 10 Tage in Quarantäne seit dem Ergebnis, was für die meisten Kontaktkinder ca. 8 Tage dauert, weil das Kind ja voraussichtlich schon Positivkontakt war und isoliert. Wenn dann mein Kind auch positiv ist, kommt da auch mehr zusammen, weil er auch schon isoliert war und da kommen dann noch 10 Tage drauf. Ich vermute mal, der PCR Test ist erst Donnerstag dran, weil viele weggefahren sind und erst Donnerstag wieder Schule wäre. Ich wusste nicht mal, dass das Kind in seiner Klasse war, dachte in der Parallel, also naher Kontakt gab´s nicht wirklich, allerdings gab es im Herbst einiges an Ansteckungen, anders als im Vorjahr.

    Genau, wir waren mit anderen Familien zusammen, min. schon 5 Stunden als die Nachricht kam. Alle Erwachsenen meinten nur "aha" und unterhielten sich weiter, die Kinder haben wir weiter spielen lassen, (wir haben´s auch gar nicht gesagt, ich hab´s meinem Sohn abends gesagt, ich frage mich, ob nicht auch Mittwoch gereicht hätte )...

    Ich kenne kein wirklich krankes Kind mit Symtomen, weil positiv noch ein Kind mit Impfnebenwirkungen bei +12 J. Hier haben sie 85% impfen lassen. Bei den Erwachsenen ist das anders. Einerseits soll es für Kinder so harmlos sein, andererseits müssen sie sich dafür für mich zu sehr einschränken. Sie helfen nun mal beim Umlauf. Ich finde es immer wieder einschneidend, wenn man dann ne Woche zu Hause hockt, dieses Jahr das vierte Mal. Kann natürlich sein, dass dann alle geimpft sind und dann das Prinzip geändert wird, bätsch, auch geimpfte Kinder müssen in Quarantäne und für immer und ewig Maske tragen, aber wenn die EMA die Impfungen befürwortet, kann ich nix falsch machen, sag ich mir mal. Eile haben wir dafür nicht mehr. Vor Januar sehe ich weder die Impfung fúrs Kind noch das Boostern für uns, aber es würde uns durch das Frühjahr bringen. Auch wenn wir alle wohl noch einen gewissen Schutz haben, wir können die Wahrscheinlichkeiten nicht abwägen, kann sein oder auch nicht.

    Minstrel, es kann auch sein, dass du einfach nur kurz ansteckend warst und es deswegen nur deinen jüngeren Sohn "erwischt" hat, aber ich kann auch die Impfung dagegen verstehen bei den Kindern, bei den Erwachsenen, die für sich entscheiden nicht.
    Geändert von Allemann (06.12.2021 um 09:35 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Hier gilt ja aktuell noch, wer geimpft ist, muss nicht in Quarantäne, außer er entwickelt Symptome und wir dann positiv getestet.

    Auch das war für mich ein Grund für die Impfung der "Kinder". Damit wir da raus sind. Neben anderen Gründen - tatsächlich war kein Grund "medizinischer" Art, im Sinne von "will die Kinder vor den Folgen der Erkrankung schützen".

  7. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Oder die Ansteckung lief in die andere Richtung, also vom jüngsten Sohn zu Minstrel, wäre das möglich? Man beobachtet in der jetzigen Welle in CH vermehrt Ansteckungen von Kindern zu Erwachsenen, was vorher seltener der Fall war.
    Wobei auch mehrere Fälle aus letztem Jahr kenne, bei denen Eltern sich bei ihren Kindern angesteckt hatten, nicht umgekehrt. In all diesen Fällen hatten die Kinder kaum Beschwerden, die Eltern - damals noch ungeimpft - aber teils erhebliche und lange andauernde, obwohl vielfach sportlich topfit.

  8. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oder die Ansteckung lief in die andere Richtung, also vom jüngsten Sohn zu Minstrel, wäre das möglich?
    Das ist ja ohnehin die Vermutung. Aber auch dann hätte der Kleine ja gute Chancen gehabt, die ungeimpften älteren Geschwister anzustecken.

  9. Inaktiver User

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist ja ohnehin die Vermutung. Aber auch dann hätte der Kleine ja gute Chancen gehabt, die ungeimpften älteren Geschwister anzustecken.
    Nicht unbedingt, die Ansteckungswege sind offensichtlich ziemlich unberechenbar.
    sollte der Jüngste mit seiner Mutter gerade während der ansteckendsten Phase gekuschelt, ihr einen Kuss gegeben haben, ist dieses Setting sehr risikoreich. Den Geschwistern kommt er vielleicht gerade im Zeitfenster der höchsten Ansteckungsfähigkeit weniger nahe.


    Ich hab während meiner zum damaligen Zeitpunkt unerkannten Infektion im Januar 2020 (krank war ich, allerdings wusste niemand, woran) meinen Lebenspartner, mit dem ich zusammenwohne, auch nicht angesteckt. Auch hat er sich dort, wo ich mich angesteckt habe, nicht angesteckt, obwohl auch er dort dabei war. Es kann aber sein, dass ich der ansteckenden Person während des Essens gegenübersass, er hingegen nicht direkt in ihrer Nähe. Das kann schon ausreichen, um einen Unterschied zu machen.

  10. User Info Menu

    AW: Kinder/Familie/Kita/Schule in Zeiten von Corona

    Uuuund - Update:
    Die Grossen sind jetzt auch positiv. Zertifikate für alle 🎅

    Ich bin mit Moderna geimpft. Hier die Meisten ib meinem Alter. Und ich kenne eine Handvoll, die es so erwischt hat wie mich nach der Impfung.

    Und ja, Ansteckung ging definitiv vom Kleinen zu mir. Und sehr wahrscheinlich von mir zum Rest.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

Antworten
Seite 1112 von 1121 ErsteErste ... 11261210121062110211101111111211131114 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •