Antworten
Seite 414 von 415 ErsteErste ... 314364404412413414415 LetzteLetzte
Ergebnis 4.131 bis 4.140 von 4143
  1. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  3. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Das ist ja wirklich seltsam. 65 Studien wurden in Deutschland zur Erforschung von Covid-19 begonnen, aber nur 14 wurden auch abgeschlossen.

    Corona-Forschung in Deutschland - Ein bescheidener Beitrag

    „Der gesamte deutsche Beitrag zum weltweiten Covid-19-Forschungsprogramm für klinische Studien war bescheiden“, heißt es in ihrer vor wenigen Tagen erstmals veröffentlichten und noch nicht peer-reviewten systematischen Analyse der klinischen Studienforschung zu Covid-19. „Wenige Studien lieferten dringend benötigte Erkenntnisse; die meisten Studien haben ihre Rekrutierungsziele nicht erreicht“ – und das, obwohl sich Deutschland bereits früh an großangelegten internationalen Studien der WHO beteiligt und das Bundesministerium für Bildung und Forschung 1,6 Milliarden Euro für Covid-19-bezogene Forschung zur Verfügung gestellt hatte.

    Doch es kommt noch schlimmer: Alle 65 Studien bezogen sich ausschließlich auf Impfstoffe oder medikamentöse Therapien, so das Forscherteam um Lars Hemkens vom Department of Clinical Research des Universitätsspitals Basel und des Berlin Institute of Health. Keine der Studien, von denen elf bis dato nicht einmal gestartet sind, hat nicht-pharmazeutische Maßnahmen wie etwa Lockdowns, soziale Distanzierung oder sonstige Verhaltensmaßnahmen zum Untersuchungsobjekt gewählt. Die Dinge also, die den größten Platz in der öffentlichen Debatte einnahmen, sind somit am wenigsten erforscht worden. Auch wurden bis dato keine der Studien an den tatsächlichen oder vermeintlichen Hotspots der Pandemie durchgeführt: in Pflegeheimen, Kindergärten, Kindertagestätten oder Schulen.

  4. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Das ist ja wirklich seltsam. 65 Studien wurden in Deutschland zur Erforschung von Covid-19 begonnen, aber nur 14 wurden auch abgeschlossen. ...
    .[/COLOR]
    Vielleicht haben WissenschaftlerInnen mittlerweile schon Angst, auf unerwünschte Ergebnisse zu kommen und dann als "Aluhutträger" zu enden.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  5. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben WissenschaftlerInnen mittlerweile schon Angst, auf unerwünschte Ergebnisse zu kommen und dann als "Aluhutträger" zu enden.

    Dafür schenk ich dir eine Roll Alufolie.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben WissenschaftlerInnen mittlerweile schon Angst, auf unerwünschte Ergebnisse zu kommen und dann als "Aluhutträger" zu enden.
    Geisterte nicht vor längerem mal durch den Blätterwald, daß Deutschland im europaweiten Vergleich, angemeldete, genehmigte, finanzierte, und (vermutlich) durchgeführte Studien auch auszuwerten, aufzubereiten und zu veröffentlichen echt nicht gut dasteht?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Die FAZ schreibt:
    "Nach der Veröffentlichung der Förderrichtlinie zu Forschungsvorhaben der Long-Covid-Symptomatik beginnen jetzt zehn Forschungsverbünde, die das Bundesbildungsministerium (BMBF) bis zu zwei Jahre lang mit insgesamt 6,5 Millionen Euro fördert. So untersuchen die Universitätskliniken in Dresden, Regensburg und Homburg die Fehlfunktion des Immunsystems.

    Auch ein Forschungsverbund der Universitätsklinik in Köln mit dem Max-Planck-Institut für die Biologie des Alterns erforschen, wie die Fehlregulationen des Immunsystems durch „Umprogrammierungen“ von Immunzellen verbessert werden können. Das Uniklinikum Jena, die TU Ilmenau, sowie die Universität Magdeburg widmen sich Long-Covid bei Kindern und arbeiten dafür auch mit niedergelassenen Kinderärzten zusammen.
    ...


    Das BMBF hat auf Anfrage der F.A.Z. darauf hingewiesen, das NUM diene nicht primär dem Ziel, klinische Studien zu Therapieverfahren durchzuführen. Vielmehr sei es gegründet worden, um Maßnahmenpläne, Diagnostik- und Behandlungsstrategien der deutschen Universitätskliniken zusammenzuführen. Klinische Studien solle es nur dann geben, wenn sie der themenbezogenen Forschung des Netzwerks dienten.

    Das BMBF habe im Januar dieses Jahres auch eine Förderrichtlinie zur Entwicklung von Medikamenten und anderen Covid-19-Therapeutika in den klinischen Testphasen I und II veröffentlicht und im Juni neu aufgelegt. Dazu stelle es bis zu 90 Millionen Euro zur Verfügung. Bislang gebe es aber noch keine schlagenden Durchbrüche bei der Therapieentwicklung."

    Quelle
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  8. User Info Menu


  9. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Hab ich auch gerade gelesen. Das klingt hochinteressant!

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Game Changer?
    Hälfte der Hospitalisierungen ist statistisch gut, aber für den einzelnen keine sichere Nummer. Wobei, keine Todesfälle in der behandelten Gruppe und acht in der Kontrollgruppe, das ist mal eine Hausnummer. (Nehme ich an, ich kann die Signifikanz nicht berechnen.) Und: Gut, daß man die als Tabletten wirklich in der Frühphase geben kann und nicht den Patienten am Tropf hängen haben muß.
    Geändert von wildwusel (02.10.2021 um 20:43 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 414 von 415 ErsteErste ... 314364404412413414415 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •