Antworten
Seite 349 von 383 ErsteErste ... 249299339347348349350351359 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.481 bis 3.490 von 3823
  1. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Interssant finde ich auch die Feststellung in dem Artikel, dass die Übersteblichkeit inSachsen zur Hälfte Corona und zur Hälfte der generell älter werdenden Bevölkerung geschuldet ist.

    Klar sind das immernoch zu viele, aber gerade diese Zahlen wurden in letzter Zeit gern für dramatische Schlagzeilen genutzt

  2. Inaktiver User

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Interssant finde ich auch die Feststellung in dem Artikel, dass die Übersteblichkeit inSachsen zur Hälfte Corona und zur Hälfte der generell älter werdenden Bevölkerung geschuldet ist.

    Klar sind das immernoch zu viele, aber gerade diese Zahlen wurden in letzter Zeit gern für dramatische Schlagzeilen genutzt
    Jep...
    Das liegt tatsächlich am Generationengefüge.
    Aber die Übersterblichkeitsrate ist generell extrem dort.
    Vor Weihnachten hoch zweistellige Prozentzahlen sind schon Hausnummern...mit oder ohne Corona.

    Imo sind die Zahlen aber auch differenzierter zu betrachten. Es gibt Kreise in Sachsen, die weniger davon betroffen sind.
    Die Altersgeschichte ist ja nun auch nicht neu.... bundesweit.
    Die veröffentlichten Statistiken werden nur nicht auseinander gepflückt, sprich: in der Tiefe gar nicht betrachtet.
    Die Lokalpresse macht das aber.

  3. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Interssant finde ich auch die Feststellung in dem Artikel, dass die Übersteblichkeit inSachsen zur Hälfte Corona und zur Hälfte der generell älter werdenden Bevölkerung geschuldet ist.
    Und wie kommt das Blatt zu dieser Erkenntnis?
    Mit welchem Jahr wird denn verglichen bei der Feststellung von Übersterblichkeit?
    Die Bevölkerung ist ja nicht erst seit dem Vorjahr überaltert.

    Und davon abgesehen sterben auch ohne Corona überwiegend alte Menschen.
    Auch von daher macht die Halbe-Halbe-Aussage absolut keinen Sinn.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  4. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand den Nutzen dieses Artikels erklären?
    Das man nichts genaues weiß schreit ja nun nicht gerade nach Publikation.

    Ansonsten:
    Was soll eine Studie auf der Basis von Daten, die die Autoren selbst nicht für belastbar halten?
    Clickbait und Zeitungen mit Artikeln füllen -
    das ist doch die Aufgabe im Moment der Medien, oder?
    Geh jetzt dunkle Schokolade essen - wissenschaftlich empfohlen !

  5. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Das ist immer Aufgabe der Medien.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  6. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen
    Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand den Nutzen dieses Artikels erklären?
    Das man nichts genaues weiß schreit ja nun nicht gerade nach Publikation.

    Ansonsten:
    Was soll eine Studie auf der Basis von Daten, die die Autoren selbst nicht für belastbar halten?
    Clickbait und Zeitungen mit Artikeln füllen -
    das ist doch die Aufgabe im Moment der Medien, oder?
    Dazu muss ich jetzt doch noch mal kurz was schreiben. Ich habe diesen Zeit Artikel reingesetzt, weil er auf Deutsch Bezug nimmt
    zu diesem hier: https://assets.publishing.service.go...C__B.1.1.7.pdf
    von jenem NERVTAG Team.
    Das hatte Lilly schon einen Tag zuvor verlinkt und ich auch dazu geschrieben, aber da das meist eh kaum jdm in Englisch liest > der deutsche Artikel ( den ich allerdings nur überflogen habe)

    Und JA klar- die sind vollkommen unvollständig. Erste Eindrücke und Erhebungen aus den Studien von: Studien des Imperial College London, der London School of Hygiene and Tropical Medicine, von Public Health England (PHE) und der University of Exeter .
    Kann man übrigens alles im Original nachlesen, dank Corona ist vieles frei zugängig.
    Erstklassige , x- fach geprüfte Studien kann es doch noch gar nicht geben
    Mit solchen Erhebungen muss man erst mal arbeiten, bis noch mehr Ergebnisse- fundierter etc, das ist ja auch dazu geschrieben-
    vorliegen.
    So ganz den Schlaubi hier machen à la : Ist doch alles Mist, was soll das- ist nicht angebracht. Auch Experten arbeiten mit solchne Ergebnissen, denn NUR zuschauen und abwarten bringts nunmal auch nicht. Man muss sich ja zeitnah zu Entscheidungen ggf durchringen. Wenn einen das nervt, dann muss mans nicht lesen ;-)
    Und solche Artikel im zweifelsfall nicht bzw der kluge Anwender sucht sich Originalquellen.
    Ich musste jedenfalls ob eurer Antworten echt bissl schmunzeln.

    Hier darf auch jeder aus seiner Sicht kluge Studien/Artikel reinstellen, ich halt mich da gern zurück.
    ( Und kann nur betonen- auch in Fachkreisen liest man solche Veröffentlichungen wie von NERVTAG zunächst mal. Im Wissen, wie unvollständig sowas ist und ordnet es entsprechend ein)

  7. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen
    Clickbait und Zeitungen mit Artikeln füllen -
    das ist doch die Aufgabe im Moment der Medien, oder?
    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Das ist immer Aufgabe der Medien.
    Eben.
    Und genau darum plädiere ich dafür, sie bei der Verbreitung von heißer Luft nicht noch zu unterstützen.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  8. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Was ist denn von dem Antikörper-Medikament aus den USA zu halten, das die Bundesregierung nun in größeren Mengen bestellt/eingekauft hat? Ist das tatsächlich ein Hoffnungsbringer?
    Nichts bleibt wie es ist.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen
    Leider wenig alltagstauglich. Wer hängt schon 7 Masken an Haken?
    Ich . Haken sind einfach. Den Ofen "auf Punkt" einzustellen nicht.
    Über den Sommer hatte ich einen drei-Masken-Zyklus auf dem Balkon. Hallo Sonne! (Zu der Zeit war die Zyklusempfehlung 5 Tage, und ich war auf andere Art unterwegs als jetzt.)

    Allerdings habe ich auch niemanden im Haushalt, der die Hängemasken als Spielzeug betrachtet.

    Jedesmal 'ne frische wäre nett, aber... nicht wirklich umsetzbar.

    ---

    Was anderes: "Zero Covid", für Leute, die nicht den Text aus zweiter Hand wollen: https://www.thelancet.com/journals/l...150-1/fulltext.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Medizinische und wissenschaftliche Aspekte von Corona

    Danke wildwusel.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

Antworten
Seite 349 von 383 ErsteErste ... 249299339347348349350351359 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •