Thema geschlossen
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 101
  1. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    BlueVelvet, Deine Einwände verstehe ich nur zum Teil
    Warum sollte eine Attest angezweifelt werden ?
    Einen Vertrauensarzt dann aufsuchen, damit es glaubhafter wird ?

    was macht sich Tally denn schwer, ich denke es IST schwierig jetzt grade mit diesem Problem.
    Es ist wohl eine Art Phobie und sowas kann sich im Grunde nur der vorstellen, der es hat.

    Sie WILL ja gar kein "Faß aufmachen"
    sie sorgt sich, wie mit der Situation umzugehen ist, bzw. wie der Mundschutz der aufliegt, zu umgehen ist.

    Für mich wäre zB ein Drama wenn es Rollkragen-Pflicht gäbe.
    Warum ich das nicht haben kann, wenn was eng am Hals ist, weiß ich.
    Muss ich aber nicht kommunizieren, es IST so, ich bekomme da nicht nur leichte "Beklemmungen"
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  2. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    BlueVelvet, ich verstehe zwar was Du meinst, aber ich versuche das Problem primär in meinem Sinne zu lösen. Es ist nicht verwerflich, dass ich mein Interesse vertrete und nicht das Interesse meines Arbeitgebers, wenn diese konträr sind.

  3. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    genau, wie wildwusel schreibt, unten nochmal irgendwie per Tuch abdichten, das liegt ja dann auch nicht auf.

    Mein Sohn hat zB Heuschnupfen, arbeitet als Physio, ihm wird dann ( auch ohne Corona ) oft angeraten sich krank schreiben zu lassen.
    Es gibt halt nicht nur pumperl-gesunde Menschen - die wären es sicher aller gerne
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Ich seh die Knackpunkte:
    - sich an die Vorschriften halten -- das wird auch bei dem AG ganz oben auf der Liste stehen!
    - arbeitsfähig bleiben -- indem Situationen im Job, die zu Zusammenbrüchen führen, vermieden werden.
    - andere Leute vor Ansteckung schützen

    ... und ja, das ist die Reihenfolge der Relevanz. Deswegen, nicht zu viel gesunden Menschenverstand einsetzen, sondern gucken: Wie viel Spielraum lassen die Vorschriften, und welche Optionen zum "arbeitsfähig bleiben" gibt es.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Tally - ich denke, du solltest versuchen dein Problem ursächlich zu lindern zu versuchen.
    Das mit den Masken ist gekommen um zu bleiben.

    Ich wundere mich auch, dass du ein dermaßen quälendes und gravierendes Thema hast und bisher es nie zu lindern versucht hast? Mit der Behandlung solcher Phobien ist ein Allgemeiner sicher nicht der Richtige.

    Du hättest auch künftig überall viel bessere Karten, wenn dokumentiert und nachvollziehbar wäre, dass du wegen dieses schweren Problems in Therapie bist.

    Einerseits für dröge Arbeitgeber und Kollegen.
    Aber in erster Linie doch für dich selber! Und wie gesagt, das Masken-Ding ist jetzt der normale Alltag....

  6. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    Falls am Attest Zweifel bestehen sollten, könnte ich gerne im Personalbüro veranschaulichen, was passiert, wenn ich eine Atemschutzmaske trage, wenn man dort Wert darauf legt, eine würgende und nach Luft schnappende Frau zu sehen.
    Sollte eine Maskenpflicht kommen, muss der Arbeitgeber voraussichtlich sicherstellen, dass Du einen den Anforderungen gerechten Mund-Nase-Schutz trägst (neuerdings sagt man wohl Community-Maske). Wenn ein Visier nicht ausreichend ist, darfst Du das auch nicht am Arbeitsplatz tragen, egal, wer es gekauft hat.

    Ich verstehe schon, dass es Menschen gibt, die aus psychischen oder gesundheitlichen Gründen so eine Stoffmaske nicht tragen können. Ein entsprechendes Attest wird aber vermutlich dazu führen, dass man tatsächlich zuhause bleiben muss. Sonst haben die reinen Maskenverweigerer ruckzuck alle ein Attest.

  7. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    BlueVelvet, ich verstehe zwar was Du meinst, aber ich versuche das Problem primär in meinem Sinne zu lösen. Es ist nicht verwerflich, dass ich mein Interesse vertrete und nicht das Interesse meines Arbeitgebers, wenn diese konträr sind.
    Ja, schon. Ich hatte auch geschrieben, dass ich dich verstehen kann, so, wie du es geschildert hast. Ich kann nicht verstehen, dass du wegen eines Artikels für unter 10 Euro (Visier) bei deinem Arbeitgeber überhaupt diskutieren willst, den du sowieso auch privat brauchst. Was ist der Vorteil davon, ich sehe nur Nachteile darin, wie du dann wahrgenommen wirst.

    Die Wohnung meiner Katzen ist total schön.
    Ich darf alles mitbenutzen und wir verstehen uns super.
    .

  8. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Wie ist das denn eigentlich mit Asthmatikern, können die so eine Maske tragen?

  9. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Tally, eventuell kannst du ein Visier nach unten mit einem Schlauchtuch abschließen? Das Visier hindert dich dann daran, das Tuch durch Atmen "anzusaugen", aber du hast nach unten etwas, das zumindest ein paar Tröpfchen blockiert. Allerdings ist dann die Frage, ob dann der Luftaustausch noch reicht.
    Wird das Schlauchtuch dann außen am Visier angebracht oder umschließt es doch Mund und/oder Nase? Bei der Bildersuche (Google) wird nur Letzteres gezeigt. Falls man das Tuch am Visier befestigen könnte und dann z.B. in den Ausschnitt des Oberteils steckt ohne dass Mund/Nase damit in Kontakt kommen, wäre es weine weitere mögliche Option, die ich gerne in meine Liste aufnehme. Schals gehen leider gar nicht auch hier besteht mein Problem, selbst bei grobmaschigen.


    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Vielleicht muß wirklich Lungenfunktion gecheckt werden?
    Ja, das sollte ich in Angriff nehmen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich drück dir die Daumen, daß du eine gute Lösung findest!
    Danke!

  10. User Info Menu

    AW: Attest vom Arzt/Ausnahmen von Allgemeinverfügungen

    Zitat Zitat von Eva2 Beitrag anzeigen
    BlueVelvet, Deine Einwände verstehe ich nur zum Teil
    Warum sollte eine Attest angezweifelt werden ?
    Weil der Hausarzt es gar nicht beurteilen kann, sagt sie doch selbst, dass er ihr ein Attest aufgrund dessen, was sie ihm erzählt hat, schreiben würde. Ich würde jedenfalls damit rechnen, dass ein solches Attest nicht jedem glaubwürdig erscheint, nichts anderes habe ich gesagt.

    Wie ich schon sagte, das Problem besteht ja nicht nur auf der beruflichen Ebene. Es könnte seltsam anmuten, dass man beim AG ein Problem lösen muss, das man generell hat, beruflich und privat. Die Maskenpflicht besteht ja nicht durch ihren Job oder beim Arbeitgeber speziell, sondern in dem Bundesland. Was, wenn sie auf dem Weg zur Arbeit oder im Supermarkt keine Maske trägt? Lebensmittel liefern lassen geht ja bei ihr nicht.
    Geändert von BlueVelvet06 (18.04.2020 um 13:14 Uhr)

    Die Wohnung meiner Katzen ist total schön.
    Ich darf alles mitbenutzen und wir verstehen uns super.
    .

Thema geschlossen
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •