Thema geschlossen
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84
  1. User Info Menu

    Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Liebe Dorfbewohner,

    ich wollte mich mal austauschen, sollte es ein Thema mit gleichem Inhalt geben, diesen Fred bitte gerne gleich wieder einstellen.

    Was treibt mich um...

    Also, ich bin Pendler, arbeite derzeit eine Woche im Büro und eine Woche von zuhause.
    Mein Mitbewohner und Lebensgefährte hat derzeit Berufsverbot, ist also tagein/tagaus zuhause.

    Wir fahren freitags oder samstags gemeinsam einkaufen. Trifft man mal einen Nachbarn, gibt es einen kleinen Plausch auf Abstand. Am Wochenende gehen wir spazieren und das war's.

    Mein Enkelchen wird am Freitag 1 Jahr alt.
    Wir fahren nicht hin.


    Meine Eltern wiederum sind beide jenseits der 80. Landbewohner mit Haus und Garten.
    Sie gehen einmal in der Woche gemeinsam einkaufen.
    Mein älterer Herr geht allerdings jeden Morgen zum Edeka und kauft eine Zeitung und Brötchen.
    Heute war er dann auch nochmal im Baumarkt, um Dünger für den Rasen zu holen.

    Ich appelliere wöchentlich bei meiner Mutter, dass sie das Risiko doch so gering wie möglich halten sollen. Sie sagt ihm das auch immer wieder, aber er ist unbelehrbar.

    Ist das alles richtig so?
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Hallo fini

    Ich habe den Strangtitel etwas verändert, damit das Thema besser zu erkennen ist.

    Beste Grüße

    Für die Moderation
    R-osa
    VIP
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

  3. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Fini:nein,vielleicht ist das nicht richtig was er tut,aber es ist seine Entscheidung.
    Wie das Theater losging mit den geschlossenen Grenzen und geschlossenen Geschäften und zuhause bleiben war ich auch voller Opposition und vor allem: voller Schrecken.Eingesperrt sein-nein um Himmelswillennicht!!!!
    Ich lebe sehr zurückgezogen und bin eh praktisch immer zuhause,aber das nicht raus dürfen ist trotzdem nochmal ne andere Schuhnummer.
    Ich bin wirklich froh um meinen Hund,sodass ich tgl. 3x rausmuss/kann/darf.
    Auch hier gibt es Leute jeglichen Alters,die täglich,manchmal mehrfach ins Einkaufscenter kommen um iiiirgendwas zu holen.
    Geändert von Scooter2 (08.04.2020 um 08:26 Uhr) Grund: Korrektur von oben entfernt

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Ich weiß das es schwierig ist, aber hier geht es vor allem um den eigenen Alltag.
    Wie läuft euer Tag, eure Woche. Wie handhabt ihr euren Einkauf, euren Arbeitsalltag. Den Umgang mit Eltern und Kindern.
    Nicht, wie sich andere beim Einkauf, oder in ihrem Alltag verhalten.
    So etwas gehört in den Fassunglosen Strang.

    Bitte haltet euch nah am Thema.

    Danke
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

  5. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Also, ich lebe nun seit einigen Wochen bei meinen Eltern und mein Vater fährt mich von hier aus zur Arbeit und holt mich abends wieder ab. Außer Arbeiten, Essen und Schlafen mache ich gerade nicht viel.
    Ich bin jeden zweiten Tag im Homeoffice, mein Vater kann gerade offiziell nicht arbeiten, versucht nun aber, seine Arbeit online anzubieten. Meine Mutter geht noch ganz normal arbeiten. Den Rest der Zeit sind wir halt zuhause.

    Nachdem mich die letzten paar Wochen wirklich emotional sehr angegriffen haben, fühlt sich jetzt alles "normaler" an. Dass ich meinen Freund jetzt seit drei Wochen nicht gesehen habe, kratzt aber schon an meinen Nerven.

  6. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Zitat Zitat von R-osa Beitrag anzeigen
    Ich weiß das es schwierig ist, aber hier geht es vor allem um den eigenen Alltag.
    Wie läuft euer Tag, eure Woche. Wie handhabt ihr euren Einkauf, euren Arbeitsalltag. Den Umgang mit Eltern und Kindern.
    Nicht, wie sich andere beim Einkauf, oder in ihrem Alltag verhalten.
    Im EP geht es darum, wie sich der Vater der TE in seinem Alltag verhält und ob das so richtig ist.

  7. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Im EP geht es darum, wie sich der Vater der TE in seinem Alltag verhält und ob das so richtig ist.
    Dann ist der Strangtitel falsch!

    Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Es geht um Austausch, somit darf jeder schreiben wie er lebt!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  8. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Ich weiß noch nicht, worum es geht, vielleicht kann Fini es erklären.

  9. User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Es ist schwierig wenn Eltern sich nicht so verhalten wie es richtig und von der Regierung gewünscht ist.

    Ich bin dankbar dass meine Eltern das Haus nicht verlassen und sich von uns versorgen lassen! Hätte nie gedacht dass mein sturer Papa das zulässt, aber nach einem Riesenstreit am Anfang ist es heute kein Problem mehr!
    Sie sind beide Dankbar.

    Ich bin im Homeoffice und kann somit auch kleine Wünsche der Beiden auch schnell erfüllen!

    Aber es fehlt uns allen dass wir uns nicht in den Arm nehmen können, das Gespräch vor der Haustür statt findet mit 2-3m Sicherheitsabstand..

    Aber es ist wie es ist!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  10. VIP

    User Info Menu

    AW: Corona - wie lebt ihr euren Alltag?

    Ich habe Kurzarbeit. Ein komisches Gefühl.
    Öfters habe ich schon mal den Wunsch geäußert, ich würde gern mal ohne Arbeit mein Geld bekommen.
    So ist es nun, aber es fühlt sich nicht richtig an.
    Das ich nun weniger Geld habe, kann ich einige Zeit auffangen.
    Meinen Alltag verbringe ich daheim. Ich weiß mich durchaus zu beschäftigen.
    Ich mache nicht mehr Hausarbeit als vorher. Ich koche täglich, auch wie vorher. Mein großer Sohn kommt täglich zum Essen. Wie vorher auch.
    Nur muss er direkt bei Ankunft gründlich seine Hände waschen und wir halten den 2m Abstand in der Wohnung ein.
    Er kommt, isst und geht.
    Ich gehe nicht mehr gern einkaufen. Ist halt ein Muss. Ich versuche es möglichst schnell und kontaktlos hinter mich zu bringen.
    Meine Kontakte laufen geschrieben über WhatsApp und das Forum.
    Ich telefoniere wenig.
    Einige geplante Aktivitäten für die kommende Zeit musste ich schweren Herzens absagen. Darauf hatte ich mich sehr gefreut.
    Ich vereinsame nicht, aber ich merke doch, wie ich mich immer mehr zurückziehe. Wie ein Einsiedlerkrebs.
    Ich hoffe, dass ich da nach der Krise wieder schnell rauskommen werde.
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

Thema geschlossen
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •