Thema geschlossen
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 121
  1. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Ich habe mich wieder erinnert, wie gut mir Natur tut, die täglichen Spaziergäng im Wald mit den Kindern, zu denen ich im Alltag so nicht die Zeit habe. Ein Hund nach der Krise wäre ein Traum

    Außerdem merke ich, wie durchgetaktet und stressig unser Alltag mit so vielen Terminen sonst ist und es mir, trotz der Sorgen, ohne diesen Termindruck gut geht.


  2. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Zitat Zitat von marlena_10 Beitrag anzeigen
    I... Ein Hund nach der Krise wäre ein Traum

    ...
    Den Traum haben wir gemeinsam.

  3. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Zitat Zitat von morcheeba_ Beitrag anzeigen
    Den Traum haben wir gemeinsam.
    das ist schön

  4. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Ich habe zwar auch nichts Neues über mich gelernt, das ich nicht schon wüsste, aber ich nutze nun die Zeit, um bestimmte Themen ernsthaft anzugehen:

    - die Erkenntnis, dass Dinge, die Andere tun oder auch nicht tun, nichts mit mir zu tun haben, sondern mit den
    (Nicht-)Handelnden. —> endlich nicht nur intellektuell verstehen, sondern auch verinnerlichen

    - Dinge nicht zu tun, weil „man“ sie tut (im derzeitigen, konkreten Falle: joggen - plötzlich joggt halb Deutschland), sondern weil die Motivation aus mir selbst kommt. Praktisch bedeutet das, dass ich weiterhin regelmäßig in den Wald walken gehe, obwohl ich theoretisch joggen gehen könnte.....weil ich keine Lust habe, zu joggen. Ganz einfach. Ich habe nicht den Biss und den Ehrgeiz, irgendwelche sportlichen Höchstleistungen zu bringen. Und das ist gut so.

    - Kraft aus dem zu schöpfen, was ich tue

    - mich nicht mehr verrückt machen und Aufgaben gelassener angehen

    - tun, was ich kann, und mich nicht mehr selbst runtermachen, wenn ich etwas nicht sofort verstehe/kann

    - Dankbarkeit ( sogar Demut), weil ich bzw. wir absolut privilegiert sind( sichere Jobs haben z.B.)

    LG
    Du „forschst“ nicht, wenn du Verschwörungsvideos auf YouTube guckst.

    Du bist nicht „skeptisch“, wenn du diesen Unsinn glaubst.

    Du „philosophierst“ nicht, wenn du diesen Unsinn ungefragt herumerzählst.

    Du bist einfach nur ein ganz normaler Idiot.

  5. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    - dass ich soziale Kontakte mehr vermisse als angenommen
    - dass nur im homeoffice arbeiten mir nicht gefällt
    - dass auch Isolation aus mir leider keinen Serienjunkie macht
    - dass Freiheit mir noch wichtiger ist als angenommen
    - dass ich sehr viel Kraft aus mir selbst schöpfen kann. Das ist sehr schön.

  6. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    - ich habe bemerkt, dass es mir sehr gut tut, wenn die ganzen Wege des Alltags wegfallen. Das ist anscheinend doch Streß für mich. Hätte ich vorher gar nicht so gesehen.
    Geht mir auch so - und vor allem: auch die selbstgemachten Wege im Sinne von : „heute Abend ein Salat wäre toll“- und schon hat man wieder 25 min mit Supermarktkasse und rumlaufen vertüddelt.

    Und: ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, dass „Zeit“ ein relativer Begriff ist, wenn man bestimmte Dinge erreichen will. Für das, was man wirklich will, findet sich die Zeit im Alltag irgendwie. Egal, wieviel los ist.

  7. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Tolle Idee, das Thema.

    Ich lerne noch und mir wird immer klarer, wie sehr ich meine Freiheit brauche. Ich habe es gut, denn ich wohne nicht in einer großen Stadt, habe garten und Haus und doch kriege ich manche Tage die Krise. Ich war es gewohnt ständig unterwegs zu sein, bei und mit Freunden, Bekannten, Kollegen, in Cafés, recht häufig essen. Zwei mal die Woche mindestens Sport, Pilates, Yoga. Auch mal Kneipe, auch noch ehrenamtlich etwas. Alles futsch.

    In diesem Jahr war so viel geplant. Wichtige Geburtstagsfeiern fallen aus, Reisen fallen aus, Konzerte, Theaterbesuche, alles fällt aus. Für mich ist das ganz schlimm, auch wenn es das berüchtigte Jammern auf hohem Niveau ist.
    Dass kein Licht am Horizont ist macht mich total unruhig.

    Somit habe ich über mich gelernt, dass ich für freiheitsberaubende Ausnahmesituationen nicht gemacht bin und sehr an mir arbeiten muss (täglich mit viel Kraft), dass ich das überstehe.
    Geändert von Belllatrix (07.04.2020 um 09:50 Uhr)
    Make love - not war!

  8. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Für mich haben sich eher Sachen bestätigt die ich vorher schon vermutet habe
    - Kinderbetreuung 24/7 ist absolut nicht mein Ding
    -1-2 Tage Homeoffice ist super, bei ausschließlich Homeoffice fehlt der direkte Kontakt zu den Kollegen irgendwann
    -es ist anstrengend für mich den ganzen Tag mit der Familie aufeinander zu hängen
    - ich gehe nicht wirklich gerne spazieren tue es aber momentan trotzdem
    -meinen Kindern fehlen andere Kinder
    -mein Leben vor Corona mögen einige als Hamsterrad gesehen haben, aber für mich war es gut so

  9. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Interessanter Strang, interessante Frage.

    Meine Gedanken dazu:

    • Homeoffice ist anstrengender als ich dachte. Dennoch kann ich mich viel besser konzentrieren als sonst an meinem Arbeitsplatz vor Ort. Auch mein Jap auf Süßes, den ich da oft hatte, ist komplett weg.
    • Ich bin ein Gewohnheitstier und habe in den vergangenen 2 Wochen (oder wieviel) bereits Gewohnheiten entwickelt, die mir den Alltag versüßen. Mittags raus und mit einer Tasse Kaffee auf eine Bank hier vor der Tür, allein oder mit dem Lebensgefährten. Besorgungen mit dem Rad erledigen. Sonne genießen.
    • Ich habe sooo viel zu tun, was sich bisher als Bugwelle vor mir hergeschoben habe, dass ich noch lange nicht bei "ich sitze auf dem Sofa und lese" angekommen bin.
    • Mit meinem Lebensgefährten läuft alles smooth, kein Lagerkoller, keine Streits, und das obwohl wir beide 100% Homeoffice haben (und ich jetzt eine Woche Urlaub). HÄtte ich anders befürchtet.
    • Den Kontakt zu anderen vermisse ich schon etwas, unter der Woche habe ich aber ohnehin außer Kollegen nicht viele Face-to-Face-Treffen mit Freunden gehabt. Am Wochenende wird es schon spürbarer.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. User Info Menu

    AW: Was habt ihr in Corona-Zeiten über Euch gelernt?

    Zitat Zitat von marlena_10 Beitrag anzeigen
    IEin Hund nach der Krise wäre ein Traum
    Bei uns wird grade jetzt ganz enorm vermittelt
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

Thema geschlossen
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •