Thema geschlossen
Seite 232 von 579 ErsteErste ... 132182222230231232233234242282332 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.311 bis 2.320 von 5784
  1. User Info Menu

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Mich stört das eben, wenn jemand einerseits die Maßnahmen kritisiert, aber dann nichtmal die Pressekonferenz schaut, in der sie erklärt werden.
    Das meinte ich mit "Geschrei", auch wenn ich nicht abwertend schreiben wollte: Schimpfen, ohne sich selber informiert zu haben, was wirklich angeordnet wurde - da wird ein Teil der Kritik nämlich gleich überflüssig.

  2. User Info Menu

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    wenn man sagt, dass man am Strand
    Am Strand! Du Glückliche! Du wohnst also nicht in Bayern. Sondern in SWH, NS oder MVP?

    Du Glückliche. In vielerlei Hinsicht. Dann sind die Restriktionen doch gar nicht so krass wie im krassen Bayern. Sei froh. Und Strand! Du wirst doch ein stilles Plätzchen finden als Einheimische.

    Echt. Strand. Mann, was beneide ich dich gerade

  3. User Info Menu

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Ja. Ich meinte eher die Wahrnehmung, dass das nicht gut klappt und es viel böses Blut gibt.

    Das ist allerdings interessant - oder sind das nur einige Wenige hier im Forum? Ich habe den Eindruck, viele schreiben ja, es sei nicht so ein grosses Problem.

    Ich wohne auch in einer grösseren Stadt in der Schweiz, in der auch einige Parks abgesperrt wurden - dennoch bleibt genug Platz und Naherholungsgebiet für alle, und die meisten nutzen diese rücksichtsvoll.

    Es war ja auch eindrücklich, dass fast niemand in den Südkanton ins Tessin fuhr zu Ostern, obwohl es nicht verboten wurde. Dafür wurden Ausflüge in der Umgebung gemacht, was ich auch voll ok finde. Natur ist gut für die Psyche.

  4. User Info Menu

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Interessant, dass das so ein deutsches Ding zu sein scheint.

    Spazierengehen, Sport draussen... hier alles problemlos und ohne grössere Störungen.

    Hier in einer grösseren Stadt sind die Naherholungsgebiete natürlich nicht gerade verlassen ... aber alle geben sich Mühe und kommen gut aneinander vorbei.
    Nein. Das ist in D überall erlaubt.

  5. Inaktiver User

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Interessant, dass das so ein deutsches Ding zu sein scheint.

    Spazierengehen, Sport draussen... hier alles problemlos und ohne grössere Störungen.
    Ist auch kein deutsches Ding, hängt von der Region ab. Es gibt natürlich überall Ecken, die abgesperrt sind, weil sonst alle dahin latschen, aber wenn man sich ein bisschen auskennt (und nicht erst in der Corona-Krise zum ersten Mal auf die Idee kommt, in den Wald zu wollen), findet man genug Strecken und Plätze, wo man sich austoben kann.

  6. Inaktiver User

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Am Strand! Du Glückliche! Du wohnst also nicht in Bayern. Sondern in SWH, NS oder MVP?

    Du Glückliche. In vielerlei Hinsicht. Dann sind die Restriktionen doch gar nicht so krass wie im krassen Bayern. Sei froh. Und Strand! Du wirst doch ein stilles Plätzchen finden als Einheimische.

    Echt. Strand. Mann, was beneide ich dich gerade
    Die Strände sind doch aber wohl tatsächlich abgesperrt, oder war das nur temporär?

  7. Inaktiver User

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Brausepaul Beitrag anzeigen
    Das kommt sicher auf das Bundesland an, aber ich kann problemlos mit verschiedenen Personen (natürlich nicht gleichzeitig) raus, auch zum spazieren gehen oder Sport.
    Stimmt. Das mit den selben Personen bezog sich ja auf größere Gruppen. Zu dem Dürfen hab ich im Vorposting schon geschrieben: Theorie und Praxis klaffen auch bei diesem Thema weit auseinander.

    Zitat Zitat von Brausepaul Beitrag anzeigen
    Ich habe Verwandschaft im europäischen Ausland, die sich IMMER erst per SMS eine Genehmigung holen muss und sich dann in einem definierten Zeitfenster nur in der Nähe der Wohnung bewegen darf.
    DAS würde ich auch als massive Einschränkung erpfinden.
    Im Ausland ist das demokratische Verständnis aber meist auch ein anderes als bei uns. Da fängt für mich das Problem eben an: Die Bürger haben kein Mitspracherecht mehr, was uns eigentlich per Grundgesetz zusteht. Das ist das, was mich am hilflosesten und gleichzeitig extrem wütend macht. Die Fälle, wo Bürger versucht haben, dagegen anzugehen, wurden einfach abgeschmettert. Diese (gefühlte] Entmündigung der Bürger ist es, die mich ärgert. Und die meisten stört das nicht einmal oder hinterfragen das. Und das macht mir Angst.

    Ich bin jemand, dem die Demokratie in diesem Land inkl. des Grundgesetzes sehr heilig ist. Und ich sehe gerade, dass es einen Großteil der Bürger gibt, die da nur schulterzuckend drüber weg sehen, alles im Namen des Virus.

    Ja, es ist so: Es gibt Krankheiten, es gibt Viren, und man kann daran sterben. Ich habe nicht einmal die Wahl zu sagen, ich gehe das Risiko der Ansteckung ein und verzichte notfalls auf ein KH-Bett, wenn ich dafür meine Freiheit behalte. Diesen Luxus könnte ich mir persönlich erlauben, weil ich sowieso keine sozialen Kontakte habe, die ich dann wiederum anstecken könnte. Und ich würde mich natürlich an Distanzregeln halten bzw. tue ich ja schon.

    Die Notwendigkeit der Maßnahmen ist großteils auf von Versäumnisse in der Politik zurück zu führen. Und gleichzeitig dürfen die Politiker uns jetzt dafür einsperren, und keinen störts (überspitzt gesagt). Die Bösen sind dann die, die das Handeln der Politiker in Frage stellen. Verkehrte Welt für mich.

  8. Inaktiver User

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Echt. Strand. Mann, was beneide ich dich gerade
    Tja, wie Du hab ich auch gedacht... bis die Strände vor einigen Wochen von den Gemeinden abgesperrt wurden, womit keiner wirklich gerechnet hat. Und diejenigen, die das kritisierten, wurden dann von den Mitmenschen angegangen, sie solten doch mit dem Ar*** zuhause bleiben. Und das finde ich extremst zermürbend.

    Es gibt tatsächlich jetzt ein paar Strände, u. a. "mein" Lieblingsstrand, die noch offen sind. Nur diese sind auch schon ohne dass die Nachbarstrände abgesperrt sind, recht voll. Da ich kein Auto habe, konnte ich mich noch nicht aufraffen, die einstündige Strecke mit dem Fahrrad zu überwinden, was dann möglicherweise umsonst ist, weil schon zu viele Menschen da sind.

    Es stimmt, in Bayern möchte ich auch nicht wohnen, schon vor Corona nicht.

    Ich habs super hier. Ich hab ein Pferd (wo ich auch aktuell 1 Stunde pro Strecke mit dem Fahrrad hinfahre, weil ich ÖPNV meide), wo ich hin darf. Es geht mir nicht um meine persönlichen Einschränkungen bzw. defacto hat sich nicht viel für mich geändert. Ich bin persönlich kaum betroffen von allem. Deswegen ist das Argument des Egoismus' in meinem Fall auch irgendwie paradox. Die einzige Einschränkung, die mich betrifft, ist, dass ich meine Pläne, z. B. segeln und SUP fahren zu probieren und ggfs. zu lernen, worauf ich mich sehr gefreut habe, nicht verwirklichen kann. Und ja, ich hatte die Hoffnung, dass da in absehbarer Zeit wieder Möglichkeiten geschaffen werden in Bereichen, wo man nicht so viel Menschenkontakt hat. Aber ich schätze, das wird diesen Sommer wohl wirklich nichts mehr und im Herbst wird da keiner mehr mit anfangen. Dass der Sommer gelaufen ist, bevor er angefangen hat, finde ich traurig. Dass ich nicht in der Strandbar noch ein Feierabendbierchen trinken kann, zerreißt mich fast das Herz. Jedes Jahr im September werde ich schon depressiv in Aussicht auf den Winter und zähle die Wochen, bis zum März. Und jetzt vorm Ziel: Rohrkrepierer. Das sind Luxusprobleme, aber sie belasten mich.

    Eine leise Hoffnung, dieses Jahr wenigstens noch etwas Sommer am Wasser zu genießen, bleibt. Aber sie schwindet mehr und mehr.

    Für mich fühlt sich einfach auch sehr vieles im größeren Kontext falsch an, was gerade passiert. Auch was die Situation teilweise mit den Menschen macht (Denunziantentum etc.). Gut, eine Lockerung der Maßnahmen würde die Menschen auch nicht ändern. Aber man würde die Abgründe nicht so hautnah mitbekommen.

    Dazu kommt, dass ich anhand der Zahlen hier aktuell einfach keine Gefährdungslage erkennen kann und deshalb rational der Sinnhaftigkeit nicht folgen kann.
    Geändert von Inaktiver User (16.04.2020 um 12:12 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Interessant, dass das so ein deutsches Ding zu sein scheint.
    ...
    Hier in einer grösseren Stadt sind die Naherholungsgebiete natürlich nicht gerade verlassen ... aber alle geben sich Mühe und kommen gut aneinander vorbei.
    Das ist entweder regional oder persönliche Wahrnehmung. Hier ist es genauso, wie von dir beschrieben. Einige wenige Hotspots (hier z. B. ein Seeufer) sind z. T. abgesperrt, ansonsten ist alles entspannt. Ich gehe jeden Tag mit meiner kleinen Tochter 2-3h im Stadtwald spazieren, wurde weder doof angeguckt noch sonstwas. Alle sind besonders freundlich, ist eher mein Eindruck.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Im Ausland ist das demokratische Verständnis aber meist auch ein anderes als bei uns. Da fängt für mich das Problem eben an: Die Bürger haben kein Mitspracherecht mehr, was uns eigentlich per Grundgesetz zusteht.
    Der Bezug war auf europäisches Ausland, richtig? Da finde ich die Aussage zum demokratischen Verständnis doch etwas gewagt. Ist dir klar, dass, falls die Lockerungen schiefgehen, ganz schnell eine Ausgangssperre da sein wird? Also eine echte.

  10. Inaktiver User

    AW: Exit aus dem Lockdown - wann, wie, ob

    Ich bin wirklich irritiert, wieviele anscheinend nicht gewusst haben, dass man auch Grundrechte einschränken kann.

    Noch nie von Enteignungen (!) in Kohlegebieten gehört, z.B.?

    Alles grundgesetzkonform.

Thema geschlossen
Seite 232 von 579 ErsteErste ... 132182222230231232233234242282332 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •