+ Antworten
Seite 19 von 34 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 339
  1. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.822

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Und so ab Woche 3 is wieder normal...Mäh, Job, Mäh, Autobahn, Mäh, der Nachbar mäht sonntags den Rasen, Mäh, Kollegin is krank und ich muss ihren Kram mit machen, Mäh, Kind schon wieder aus Klamotten raus gewachsen, Mäh, ich hab zugenommen....
    Blue - im Moment freu ich mich genau wieder darauf! Wenn ich darüber genervt sein kann, dann hat das normale Leben mich wieder
    *lost in the woods*

  2. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.582

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Sonnenblume2019 Beitrag anzeigen
    Deshalb würde mich interessieren in was für mentalen Zeiträumen ihr euch bewegt, wenn ihr von der "Zeit danach" sprecht.

    Sommer oder Herbst 2020? 2021?

    🌺
    Mein Tipp: Sommer / Mitte 2021. Ich glaube, dann gibt's realistisch Aussicht auf Impfstoff breit in der Bevölkerung. Bis dahin Alltagsleben mit mehr oder weniger angehaltenem Atem / angezogener Handbremse.
    >>Besser hätte ich mich heute nicht transformieren können.<< (Lijana Kaggwa) 🐧🐧🐧

  3. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.822

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Das wäre ja noch über ein Jahr?

    Wäre dem so, dann würde ich nichts von dem tun, was ich oben beschrieben hab - dann würde ich sanft schaukelnd irgendwo auf dem Rasen sitzen und auf die nette Schwester warten, die mir diese hübschen bunten Smarties reicht.
    *lost in the woods*

  4. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.582

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Das wäre ja noch über ein Jahr?

    Wäre dem so, dann würde ich nichts von dem tun, was ich oben beschrieben hab - dann würde ich sanft schaukelnd irgendwo auf dem Rasen sitzen und auf die nette Schwester warten, die mir diese hübschen bunten Smarties reicht.
    Echt, so schlimm?
    Hm.
    Aber wenn's so ist, und nicht zu ändern?
    Worunter leidest du denn? Also, so richtig?

    "Angezogene Handbremse bedeutet für mich z. B. Schulen sind mit Einschränkungen wieder geöffnet, Einkaufen geht, aber mit Maske und Abstand, Restaurants dürfen draußen öffnen, keine Konzerte oder Fußballspiele, etc.
    Aber nicht Ausgangssperre oder so.

  5. 06.04.2020, 17:13

    Grund
    Bitte Strangthema beachten, Danke!

  6. 06.04.2020, 17:36

    Grund
    Bezug zu gelöschten Beitrag


  7. Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    178

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Mein Tipp: Sommer / Mitte 2021. Ich glaube, dann gibt's realistisch Aussicht auf Impfstoff breit in der Bevölkerung. Bis dahin Alltagsleben mit mehr oder weniger angehaltenem Atem / angezogener Handbremse.
    Ja, sehe ich auch so und halte es für vernünftig. Habe aber die Befürchtung, dass sich nur ein kleiner Teil der Bevölkerung mit angezogener Handbremse bis 2021 arrangieren kann.

  8. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    7.043

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Ich freue mich drauf, Freunde zu besuchen
    Ich freue mich auf einen schönen Spieleabend mit Freunden
    Ich werde ins Gartencenter fahren und mir viele schöne Sachen kaufen ( hier hat kein Baumarkt oder Gartencenter offen)

    Und ansonsten werde ich leben wie vorher auch, aber mindestens zwei Wochen lang viel viel Bewusster...
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

  9. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    984

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Mein Tipp: Sommer / Mitte 2021. Ich glaube, dann gibt's realistisch Aussicht auf Impfstoff breit in der Bevölkerung. Bis dahin Alltagsleben mit mehr oder weniger angehaltenem Atem / angezogener Handbremse.
    Genauso schätze ich die Lage auch ein.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 93)
    Der Standpunkt wechselt mit dem Standort. (Norbert Blüm)
    Geändert von Liberta (07.04.2020 um 11:39 Uhr)

  10. Avatar von marlena_10
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    350

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    [Editiert]

    Wenn es doch hilft, schneller aus der Situation wieder hinaus zu finden?

    Und zur Frage des Stranges: Ich freue mich drauf, irgendwann wieder in die Sauna zu können, aber ich befürchte, das wird noch länger dauern.
    Geändert von Charlotte03 (06.04.2020 um 18:34 Uhr) Grund: Bezug zu gelöschtem Beitrag

  11. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.582

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Ich hoffe, das kommt jetzt nicht übergriffig oder belehrend rüber - tut es wahrscheinlich schon, und bestimmt kriege ich den anklagenden Tonfall nicht aus der Antwort raus. Aber ich versuche es trotzdem und entschuldige mich schon vorab. Ernstgemeint.

    Insgesamt fände ich es, bei dem, was du schreibst, glaub ich, schon sinnvoll, du würdest da bisschen an dir und deiner Einstellung arbeiten. Weil ... die Wirklichkeit ist ja, wie sie ist. Die Pandemie wird ja nicht auf deinen Wunsch hin verschwinden.
    Und ich persönlich finde, sich in die Psychiatrie einweisen zu lassen ist zwar unter extremen Umständen ok, aber solange die Umstände nicht extrem sind und man eine Wahl hat, würde ich wahrscheinlich eine andere Alternative wählen, und dir auch empfehlen.
    Außerdem weiß ich nicht, ob "Patientin vermisst ihre Conventions und Kneipenabende" für die Ärzte eine Indikation wäre, um dich aufzunehmen. Aber, was weiß ich schon.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Der Gedanke an Masken (an mir und anderen... gruselig und beklemmend - ich verweigere die komplett,
    An den Atemmasken ist per se erstmal nichts gruselig oder beklemmend. Deine Einstellung macht sie dazu. Das ist wertfrei gemeint. An deiner Einstellung kannst du arbeiten. Könntest du die Masken für dich irgendwie reframen? Wahrscheinlich schon. Du gehst gerne auf Cons, vielleicht hast du eine Affinität zu Cosplay? Das kannst du nutzen. Meine Atemschutzmaske trägt z.B. das Logo von Captain Marvel.
    Oder möchtest du deine Einstellung gar nicht ändern, möchtest du lieber weiter verweigern? Gefällt dir diese spezielle Verweigerungshaltung an dir irgendwie?
    Das darfst du sein, du darfst das so behalten, darin verharren. Ich find's irgendwie kindlich, aber es ist ok. Man darf so sein und das so machen.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    d.h. eine Lockerung der Ausgangsbeschränkung unter der Bedingung "Maske tragen" hieße für mich weiterhin drinnen bleiben),
    s.o.
    Es wäre deine Entscheidung.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    keine Konzerte, keine gemütlichen Kneipenabende mit Freunden (die wären ja drinnen),
    Und wenn sie draußen wären?
    Man könnte sich z.B. draußen gemeinsam irgendwo mit einigermaßen Abstand hinsetzen.
    Konzerte könnte man ebenfalls draußen in größerem Abstand genießen.
    Allerdings geht das nur, wenn das Wetter mitspielt.
    Konzerte und Kneipenabende drinnen oder mit vielen Menschen dicht an dicht, mit der speziellen, besonderen Feten- und Freizeit-Atmosphäre, die damit verbunden ist, fallen flach, das stimmt.
    Das ist ein Verlust.
    Könntest du diesen Verlust wirklich so gar nicht verkraften oder psychisch abfedern? Auch wenn es nur für eine begrenzte Zeit wäre? Ginge der Verzicht auf Kneipen-, Feten- und Konzert-Freizeitatmosphäre wirklich so an deine ureigenste Substanz? Also nicht nur, dass es dir auf die Stimmung drücken würde, sondern dass es dich verrückt und krank machen würde? Könntest du das wirklich überhaupt nicht aushalten? Oder irgendwie anders kompensieren?
    Das fände ich heftig.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    immer Abstand halten müssen,
    Den kompletten Verzicht auf Berührung fände ich auch schwierig. (Darum ist mir das Single-Sein auch immer schwer gefallen.) Wenn ich jetzt in einem Haushalt alleine leben und nie jemandem berühren dürfte, hätte ich ratzfatz wieder Katzen. Mir würde das helfen, bis zum Sommer 2021 auszuhalten.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    kein gescheiter Urlaub,
    Naja, … von 2011 bis 2018 waren wir z.B. überhaupt nicht im Urlaub. Zuerst zwei Jahre wegen Krankheit, dann fünf Jahre wegen Finanzen und Terminschwierigkeiten. Also gar nicht. Kein einziges Mal. Doch, Stopp! Ein verlängertes Wochenende Wien war dazwischen.
    Ich hab's überlebt und bin nicht verrückt geworden. Also, … es ist möglich. Man muss nicht zwangsläufig verrückt werden, wenn man ein Jahr lang nicht gescheit in den Urlaub fahren oder fliegen darf. (Wenn man deswegen gerne verrückt werden möchte, darf man das natürlich. S.o.)

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    keine Cons, keine Stammtische
    Könntest du das für ein Jahr nicht vielleicht durch Online-Kontakte abfedern? Also jetzt. z.B. die Cons für Ende 2021 vorbereiten, online mit Leuten in Foren treffen, in den Austausch gehen, Kostüme nähen, Video-Konferenzen und so? Der wöchentliche Stammtisch meines Mannes trifft sich übrigens seit kurzem virtuell per Video-Chat. Selbe Zeit, aber jeder zuhause an seinem PC, mit Webcam. Die sitzen dann alle da mit ihrem Bier am Schreibtisch, und ich hör ihn die ganze Zeit quatschen und lachen. Es ist nicht toll, aber es geht. Und es wäre ja nicht für immer, sondern nur für erstmal.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    ... im Prinzip alles, was mir wichtig ist, ginge nicht. Ich fühle mich ja jetzt schon wie ein gefangenes Tier im Käfig.
    Das ist blöd.
    Ich würde, wie gesagt, an deiner Stelle versuchen, Schlupflöcher zu finden, oder Möglichkeiten der Kompensation:
    Wie kann ich das, was mir wichtig ist, trotzdem in meinem Leben behalten?
    Wie kann ich, wenn es nicht geht, etwas anderes, Ähnliches finden?
    Und immer im Auge behalten, dass der Verzicht nicht für ewig wäre/ist, sondern nur für eine sehr begrenzte Zeit. Es gibt Licht am Ende des Tunnels.
    Und im Kontakt mit anderen bleiben, denen es genauso geht, wie dir. (Also nicht mit Leuten wie mir, die weniger leiden und dir im Grunde immer nur verschiedene Varianten von "Stell dich nicht so an" servieren. )

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Arbeiten darf ich ja noch ganz normal... d.h. der Stress ist da, aber keinerlei (für mich! geeignetes) Ausgleichsmöglichkeiten.
    Doch, such dir welche! Es gibt bestimmt was.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mir dazu vorstelle, noch so lange immer aufpassen, immer Händewaschen (ich hab mir gefühlt in den letzten Wochen öfter die Hände gewaschen als in all den Jahren davor), nix Locker, nix Lässig, nix Fun, immer diese leicht gespannte Atmosphäre - nee, das würde ich definitiv nicht aushalten, ohne irgendwann komplett durchzudrehen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass man sich irgendwann an diese Atmosphäre gewöhnt und sich entspannt. Es ist alles weniger locker, lässig und fun als vorher, das stimmt. Aber es gibt ja nicht nur "total unbeschwert" und "total bedrückt", da geht ja auch noch was dazwischen. Das musst du finden. (bzw. darfst du finden, wenn du möchtest.)

    Das alles, wie gesagt, nur für den Fall, dass ich mich nicht irre. Vielleicht irre ich mich ja auch.

    Edit: Ich sehe gerade, dass wir hier wohl OT sind. Kann ich das denn sonst irgendwo posten? Hab mir echt Mühe gegeben.
    >>Besser hätte ich mich heute nicht transformieren können.<< (Lijana Kaggwa) 🐧🐧🐧


  12. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.625

    AW: Was macht ihr, wenn die Krisenzeit vorbei ist?

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Genauso schätze ich die Lage auch.
    Ich auch.

+ Antworten
Seite 19 von 34 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •