Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. User Info Menu

    Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Hallo ihr Lieben,

    inspiriert durch
    - den Vorfall eines Mannes aus Schleswig-Holstein, der seine Quarantäne nicht eingehalten hat
    - der Erkenntnis, dass sich aber 1134 andere Infizierte aus S-H an die Regeln gehalten haben
    - und der Antwort von Halo, das man die positiven Nachrichten festhalten soll

    starte ich jetzt einfach mal einen Versuch:

    Es wäre schön, wenn wir in diesem Strang positive Entwicklungen bezüglich der Fallzahlen, Einhaltung der Regeln, Hilfsaktionen, genesenen Patienten usw. usw. festhalten können.
    Ich habe immer das Gefühl, das solche Nachrichten in den anderen Threads häufig untergehen.

    Natürlich ist mir bewusst, dass viele Nachrichten momentan nur Momentaufnahmen sind, aber ich hätte gerne einen Strang, in dem wir diese sammeln können. Negative Stimmungen gibt es ja gerade wahrlich genug

    Ich fange dann mal mit etwas an, das ich vorhin schon in dem Endlos-Thread gepostet habe: In NRW verdoppelt sich die Zahl der Infizierten aktuell alle 8,9 Tage und offenbar halten sich die Menschen hier überwiegend an das Kontaktverbot.
    Außerdem wird in der Gemeinde Gangelt, in der es hier zum Ausbruch gekommen ist, aktuell erforscht, wie es dazu gekommen ist und welche Schlüsse man daraus für die Zukunft ziehen kann.

    (Quelle: WDR-Liveticker der letzten Tage)

  2. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Außerdem wird in der Gemeinde Gangelt, in der es hier zum Ausbruch gekommen ist, aktuell erforscht, wie es dazu gekommen ist und welche Schlüsse man daraus für die Zukunft ziehen kann.

    (Quelle: WDR-Liveticker der letzten Tage)
    Und der 47jährige Gangelter, der als Patient 1 gilt und aufgrund von Vorerkrankungen lange im kritischen Zustand auf der Intensivstation lag, hat sich deutlich stabilisiert und konnte vor einigen Tagen auf ein normales Zimmer verlegt werden. Seine Frau hatte sich noch schneller erholt.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann) 🐧🐧🐧

  3. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Es ist keine Nachricht, die die Welt bewegt, aber ich möchte das Krisenmanagment in unserem Unternehmen positiv erwähnen. Es wurde und wird alles getan, dass wir bei minimalem Risiko maximal einsatzfähig sind.

  4. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    In Italien wurde ein 101-Jähriger als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Kaum Flugzeuge - welche Ruhe
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  6. Inaktiver User

  7. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Ich finde es toll, das viele Firmen die Produktion von Desinfektinsmittel anstoßen.
    Becks (ABB Bier) zum Beispiel
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  8. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Mein 72jähriger Chef kommt heute aus der Klinik, wenn der 2. Abstrich auch negativ sein sollte. Beatmet werden musste er nicht, aber übel erwischt hatte es ihn trotzdem; er muss erstmal wieder auf die Beine kommen, meinte er. Habe ihm ein tägliches "Piep" per Mail abgenötigt, damit wir uns nicht zu große Sorgen machen, das hat er auch brav täglich abgeliefert

    Ich hoffe sehr dass der zweite Abstrich ok ist und er heute raus darf. Er ist so ein toller Mensch und Chef.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Schöner Strang, danke, Lily

    In der Klinik, in der ich tätig bin, sind von den insgesamt vier Covid-19-Patienten, die bisher beatmet werden mussten, bereits drei von der Beatmung runter. Soviel zu dem im Aufregungsstrang verbreiteten Gerücht, wer einmal an der Beatmung sei, für den gebe es sowieso keine Chance auf Genesung.
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  10. User Info Menu

    AW: Der Strang der (nicht Corona-)positiven Nachrichten

    Zitat Zitat von morcheeba_ Beitrag anzeigen
    Es ist keine Nachricht, die die Welt bewegt, aber ich möchte das Krisenmanagment in unserem Unternehmen positiv erwähnen. Es wurde und wird alles getan, dass wir bei minimalem Risiko maximal einsatzfähig sind.
    Das ist bei uns auch so. Alle dürfen Homeoffice machen, sofern sie nicht zwingend vor Ort sein müssen (und das ist nur bei einem Bruchteil der Leute der Fall). Die Chefs sind sehr offen zu den Entwicklungen, es gibt regelmäßig Updates, und alles läuft online.

    Absolut top, ich bin echt sehr zufrieden.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •