+ Antworten
Seite 1 von 370 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 3697
  1. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    4.427

    Ich darf sein.

    Hallo ihr Lieben!
    Da ich keinen rechten Platz für mein Thema finde, möchte ich gern ein Neues eröffnen.
    Ich möchte gern allen einen Raum geben, die ihren Frust in dieser besonderen Situation loswerden wollen.
    Wir können auch gern mal lachen, aber nicht übereinander.
    Hier darf jeder schreiben,
    - dem die Ausgangsbeschränkungen auf die Nerven gehen
    - der sich Sorgen um die Lieben macht
    - dem die Familie/Partner/Kinder/Freunde/Bekannte auf die Nerven gehen
    - der sich allein fühlt
    - sich Sorgen um seine Arbeit macht
    - sich unverstanden fühlt
    - noch keinen rechten Weg gefunden hat, mit der Situation umzugehen
    - usw...

    Ich darf sein.
    -bedeutet, dass hier keine Tipps gegeben werden, es sei denn, derjenige fragt explizit.
    -dass sich hier niemand mit seinem Thema ausgeschlossen fühlen sollte.

    Liebe Grüße Spatz
    Geändert von Spatz22 (28.03.2020 um 14:33 Uhr)

  2. Avatar von alles_anders
    Registriert seit
    13.12.2012
    Beiträge
    313

    AW: Ich darf sein.

    Spatz, eine sehr schöne Idee!

    Ich werde mich dennoch nicht konkret äußern, da einige meiner inzwischen gewonnenen Ansichten und der damit verbundene derzeitige Frust zumindest hier als eher außergewöhnlich gelten dürften und ich gerade keinen Nerv habe, mich mit dadurch erzeugten ... nennen wir es niedere Schwingungen oder schlicht Widerständen auseinanderzusetzen.
    Es fände es aber auf jeden Fall schön, wenn hier viele offene Äußerungen zusammenkämen.

  3. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    4.427

    AW: Ich darf sein.

    Kann ich gut verstehen, alles_anders.
    Gab es da nicht mal einen Spruch von Mark Twain: "Wir schätzen Leute, die frisch offen ihre Meinung sagen, solange sie dasselbe meinen wie wir."


    So soll's ja eben nicht sein hier.

  4. Avatar von alles_anders
    Registriert seit
    13.12.2012
    Beiträge
    313

    AW: Ich darf sein.

    Ganz genau.
    Und mir fiele da noch ein anderer Spruch ein. Aber auch den behalte ich besser für mich.

  5. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    4.427

    AW: Ich darf sein.

    Ich fang einfach mal an:
    Während meine Schwester mit Mann und zwei Kindern zusammenlebt, bin ich hier nur allein mit Töchti.
    Ich habe meine Schwester nach Skype gefragt, damit unsere Kinder sich mal unterhalten oder was spielen können. Sie: ach, das wird meinen bestimmt bald langweilig...
    Dann hat sie sich doch Skype eingerichtet, wir machten einen Skypetermin aus, meine Tochter sitzt erwartungsvoll vor dem Bildschirm...
    Und meine Schwester war nicht erreichbar, auch nicht am Telefon.
    Stunde später meldet sie sich, sie seien im Garten gewesen und das Telefon war aus.
    Aber man könne ja ein andermal.
    Ja Dankeschön auch.

    Auch eine gute Bekannte mit zwei Kindern meldet sich, wie harmonisch bei ihnen alles läuft, sie basteln viel und bereiten sich auf Ostern vor. Ich seh sie richtig, die heile Familienwelt.
    Meine Tochter hasst basteln.
    Und ich krach schon morgens mit ihr zusammen, weil sie mit nassen Haaren in den Garten will. Stur wie sie war, musste ich sie nach mehrmaligen Ansagen bei offener Terrassentür zusammenbrüllen. Der Blick der Nachbarin eine Stunde später war unbezahlbar.
    Mittags haben wir zusammen gekocht, danach haben wir gespielt. Das sieht die Nachbarin natürlich nicht und hält mich für eine Rabenmutter.

    Ja, ich würde meiner Tochter gerne ein paar Ostergeschichten erzählen, nur leider hat sie eine auditive Verarbeitungsstörung und tut sich daher ohnehin mit neuen Geschichten schwer.
    Das macht die momentane Situation nicht unbedingt einfacher und vieles, was andere Eltern jetzt mit ihren Kindern veranstalten können, ist hier nur bedingt drin. Ich muss dazu einfach unternehmungslustiger und kreativer sein, nur fehlt mir für ohnehin so vieles der Nerv!
    Ich schaff es noch nicht mal, ein Buch anzufangen oder einem eineinhalbstündigen Film zu folgen.

    Empfehlungen, wie ich mir was gutes tun kann, würden bei mir ins Leere laufen...


  6. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    1.167

    AW: Ich darf sein.

    Schöne Idee.

    Mich nervt, wenn es heißt, man wolle gerade jetzt kein Politiker sein, die hätten es sooo schwer grad...

    Sie haben eine Menge Geld, Macht, maximale Freiheit, und egal, wie sie nun entscheiden, man wird es ihnen später kaum vorwerfen können. Jeder hat seine Art, damit umzugehen. Jedes Land, jeder Politiker. Nur am Ende wird man wissen, was richtig war, aber dass dies niemand vorhersehen konnte, kann man den Politikern gerade nicht vorwerfen. Sie haben es verdammt gut zur Zeit.

    Mich nervt, dass enorme Hilfen für Unternehmen raus gehen, aber ein Coronageld, das direkt bei den Bürgern landen würde, abgelehnt wird. Die wissen schon, wieso, und wieso sie kein BEG wollen.

    Ich finde Klatschen und Musizieren am Balkon idiotisch und nervig.

  7. Avatar von Starbuck
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    1.010

    AW: Ich darf sein.

    Hallo,

    und Danke für den Strang.

    ich habe gerade Frust, weil ich mich so unkreativ und antriebslos fühle:

    es kommt mir gerade so vor, als würde jeder andere aus dieser Krise hier mit einem neuen Hobby, einer neuen Fertigkeit oder zwei neu erlernten Sprachen rauskommen....als würde die ganze Situation aus allen völlig neue Menschen machen.

    Und ich fühle mich wie eine Versagerin, weil ich es nicht schaffe, die Zeit kreativ zu nutzen, sondern nicht viel anders mache als sonst....

    Spatz, ich kann dich übrigens sehr gut verstehen.
    Als meine Tochter noch kleiner war, hatte ich immer das Problem, dass sie sich mit Kindern angefreundet hat, deren Eltern kein Interesse an Kontakt mit uns als Eltern hatten und die Kinderfreundschaften so gut wie möglich torpediert/unterbunden haben (ich schreib das jetzt so, auch, wenn ich dafür wahrscheinlich Haue kriege) - nämlich die mit türkischen, russischen oder bosnischen Wurzeln, die nur „in Familie“ gemacht haben.
    Oder umgekehrt, ich hatte/habe Freundinnen mit gleichaltrigen Kindern wie meine Tochter, da haben sich die Kinder nicht verstanden.
    Beides ist blöd, wenn die Kinder noch zu klein sind, um ihre eigenen Kontakte zu knüpfen.

    Wäre Corona 10-12 Jahre früher gewesen, ich wäre in der gleichen Situation wie du.
    Ich weiß, dass das kein Trost ist.
    Aber ich kann mich gut in dich hineinversetzen.

    Und nimm das mit der heilen Familienwelt mal nicht für bare Münze. Nirgends ist rund um die Uhr Harmonie, schon gleich gar nicht, wenn alle mehr oder weniger 24 Stunden aufeinanderhängen.
    Bei meinen Nachbarn linkerhand ist das im Prinzip tatsächlich so, aber zumindest der Familienvater „darf“ noch normal arbeiten gehen. Das macht sehr viel aus.
    Auf der rechten Seite (3 Kinder, alle zuhause) gehts schon ganz anders ab. Die Kinder streiten sich sehr viel und sehr laut.

    Ich würde mir auch mehr Kontakte wünschen, oft fällt mir aber auch nicht ein, was ich erzählen soll - passiert ja nix. Und irgendwie muss es auch fast immer von mir ausgehen, das nervt mich auch.
    Dann sehe ich unsere Nachbarn, die ständig auf „situationskompatible“ Weise in Kontakt mit Anderen sind, v.a. Kommt da auch viel von außen (Anfragen zum Skypen u.ä.)....und bin stinkneidisch.

    So, jetzt ist es raus. Heute ist nicht mein Tag.
    Am liebsten hätte ich, dass es die nächsten Wochen nur schifft, das schöne Wetter macht alles noch schlimmer...

    Grüße
    Du „forschst“ nicht, wenn du Verschwörungsvideos auf YouTube guckst.

    Du bist nicht „skeptisch“, wenn du diesen Unsinn glaubst.

    Du „philosophierst“ nicht, wenn du diesen Unsinn ungefragt herumerzählst.

    Du bist einfach nur ein ganz normaler Idiot.


  8. Registriert seit
    30.12.2017
    Beiträge
    100

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    Ich finde Klatschen und Musizieren am Balkon idiotisch und nervig.
    Danke! Ich dachte schon, ich wär damit allein.

    Mich nervt es tierisch, wenn Leute in der jetzigen Situation keine anderen Sorgen haben als z. B. die Frage, ob der nächste Urlaub im Juni wie geplant stattfinden kann oder nicht - und wenn sie dann auch noch meinen, mich mit diesen "Sorgen" vollquatschen zu müssen. Ich habe schlimme Angst um meine Eltern und andere Angehörige und kann so ein Gelaber kaum aushalten.


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.865

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen

    Ich finde Klatschen und Musizieren am Balkon idiotisch und nervig.
    Ich auch. Und ich hatte Angst vor der Idee, dass um 18.00 h alle tröten und schalmeien .

    Horror.
    Ich bin nicht so der musikalische Typ. Und offenbar und hörbar alle anderen auch nicht - die meinen das nur von sich


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.865

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Starbuck Beitrag anzeigen
    Und ich fühle mich wie eine Versagerin, weil ich es nicht schaffe,
    aufzuräumen und zu putzen.

    Scheinbar putzen alle jetzt wie die Wilden.
    Ich nicht.
    Ich sollte seit 1 Woche mal die Wanne schrubben und habe 0 Bock.
    ich bin eh schon immer so faul und Corona hat mir den letzten Rest Putzmoral geraubt.

    Und alle - auch hier im Forum - erzählen, was sie endlich mal geschrubbt, sortiert und gemistet haben.
    Was bei mir ganz ungute Gefühle auslöst.

    Und außerdem überkommt mich dauernd das Bedürfnis nach einem Schnaps - z. B. wenn ich Nachrichten schaue, aber auch gestern beim Papst.

+ Antworten
Seite 1 von 370 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •