+ Antworten
Seite 107 von 361 ErsteErste ... 75797105106107108109117157207 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.061 bis 1.070 von 3603

  1. Registriert seit
    01.09.2019
    Beiträge
    489

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Ich finde schönes Wetter schon besser. Wir haben zwar nur einen Minigarten, aber da kann ich die Kinder dann wenigstens rumtoben lassen. Und die tägliche Runde Kinderauslüften mit dem Fahrrad ist bei schönem Wetter auch angenehmer.


    Ja, mir geht es natürlich auch besser wenn die Sonne scheint, meine Beiträge spiegeln immer das wieder wie ich mich im Moment fühle und es geht ziemlich heftig auf und ab bei mir gerade......


  2. Registriert seit
    18.03.2020
    Beiträge
    793

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von badnerin67 Beitrag anzeigen
    Ja ich versteh auch nicht warum wir uns über schönes Wetter freuen sollen.
    Du darfst doch raus zum spazieren, das ist nicht verboten.

  3. Inaktiver User

    AW: Ich darf sein.

    Ich bin heilfroh über das in Aussicht gestellte Wetter!
    Seit gestern sitze ich offiziell in Quarantäne und da ich einen wunderbaren Südbalkon habe, wird mir das nicht viel ausmachen...

    Ein bisschen an den Pflanzen herumzupfen und ansonsten mit dem eBook-Reader und Kaffee im Liegestuhl fläzen.

    Wäre es Draußen grau, trüb und nass - bah, nee!
    Ich bin ein Sommermensch und brauche Sonne und Helligkeit.


  4. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.332

    AW: Ich darf sein.

    Ich darf sein:
    Traurig -dass in meinem Kalender über den ganzen wunderschönen geplanten Veranstaltungen ein fettes CORONA steht

    Langsam mutlos -wenn ich die ganzen Prognosen lese

    Enttäuscht -dass meine lang geplante Maireise mit ziemlicher Sicherheit ausfällt, wobei ich doch immer noch gehofft hatte

    Genervt -dass mein Sohn kaum etwas freiwillig für die Schule macht und sich die Aufgaben häufen

    Ich jammere auf hohem Niveau. Meine Existenz ist nicht bedroht, ich bin gesund, habe einen großen Garten und meine Familie. Aber ICH WILL NORMALITÄT


  5. Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    839

    AW: Ich darf sein.

    Ich hab sooooo Sehnsucht.
    In the beginning there was nothing, which exploded.
    Sir Terry Pratchett.

  6. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    6.484

    AW: Ich darf sein.

    Meine 4jährige hat vorhin bitterlich geweint und gefragt, wenn ist die blöde Krankheit endlich vorbei ��


  7. Registriert seit
    01.09.2019
    Beiträge
    489

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Meine 4jährige hat vorhin bitterlich geweint und gefragt, wenn ist die blöde Krankheit endlich vorbei ��

  8. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.838

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Meine 4jährige hat vorhin bitterlich geweint und gefragt, wenn ist die blöde Krankheit endlich vorbei ��
    *lost in the woods*


  9. Registriert seit
    01.09.2019
    Beiträge
    489

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Langsam mutlos -wenn ich die ganzen Prognosen lese
    Vermehrungsfaktor (1!!) und Verdopplungsraten sehen doch heute gut aus.

    Daran halte ich mich fest.


  10. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    272

    AW: Ich darf sein.

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Ich darf sein:
    Traurig -dass in meinem Kalender über den ganzen wunderschönen geplanten Veranstaltungen ein fettes CORONA steht
    Ich kann Dich gut verstehen! Geht mir genauso.

    Ich habe so viel geplant diesen Frühling, um auch endlich neue Menschen kennen zu lernen. Das ist für mich sowieso nicht so leicht. Aber für dieses Jahr hab ich mir soviel vorgenommen, um mein Alleinsein endlich zu ändern.

    Und jetzt bin ich wirklich ganz allein und merke, dass mir das nicht gut tut. Ich brauche jemanden zum reden, weil mich die Gedanken und Ängste doch mittlerweile erdrücken. Besonders die Frage, was ist nach dem 20.04.?

    Eigentlich ist für mich gar nicht viel anders. Ich konnte mich immer gut allein beschäftigen. Aber der Kontakt, z. B. im Büro, fehlt. Dann mach ich mir viele Gedanken über die Menschen, denen es wirklich an die Existenz geht, die heute schon finanzielle Einbußen haben und vor Sorgen nicht mehr schlafen können. Ich würde ihnen so gerne helfen, aber kann es natürlich nicht. Diese Menschen tun mir sowas von leid. Und gleichzeitig bin ich dankbar, dass ich diese Sorgen nicht habe, im Gegenteil!

    Bei mir türmt sich gerad die Arbeit. Ich hab echt viel Stress. Nur mental krieg ich das gerad gar nicht auf die Reihe. Daran merke ich, dass ich emotional schon am Anschlag bin. Stressresistenz = 0. Dazu absolute akute Prokrastination, die gar nicht meine Art ist.

    Gestern war ich seit Tagen das erste Mal wieder bei meinem Pony. Das hat mega-gut getan! Aber da ich kein Auto habe, nur sehr ungern mit Öffis fahre und mit dem Fahrrad eine Stunde Fahrzeit pro Strecke habe, ist es unter der Woche fast unmöglich, nach der Arbeit noch zum Stall zu kommen. Gestern hat mir das Pony so gefehlt, dass es mir dann egal und ich doch in den Bus und Zug gestiegen bin. Hat sich allerdings wirklich nicht gut angefühlt. Und bei meiner Rückkehr zum Bahnhof um 22 Uhr war ich die einzige außer einem mir suspekten Mann auf dem ganzen Gelände. Da hatte ich auch Angst, weil ich das Gefühl hatte, wenn der mich jetzt überfällt, kriegt das keiner mit.
    Da kommt mir gerad die Sommerzeit entgegen, wo es später dunkel wird. Wenn es jetzt wirklich wärmer wird, kann ich vielleicht doch wieder aufs Fahrrad umsteigen.

    Dann hat mich einer ausgelacht, als ich im Supermarkt meinen Schal als Mundschutz nutzte, um die Angestellten zu schützen, so weit ich es eben kann, auch wenn ich keine Symptome habe und aufgrund meiner generellen "Isolation" mich sowieso nirgends anstecken kann. Es geht mir da mehr um die psychische Komponente, da ich mir denke, dass die Supermarkt-Angestellten sich dann vielleicht doch ernst genommen und etwas sicherer fühlen.

    Ich freue mich jetzt aufs Wochenende, wo ich von der Arbeit erstmal wieder Abstand habe und noch dazu endlich Frühling wird mit Plusgeraden und Sonne. Dann kann ich mir Zeit fürs Pony nehmen und vielleicht sogar auch mal zum Strand. Momentan versuche ich alles, um einigermaßen das Gefühl der Normalität zu haben.

    Außerdem meditiere ich wieder mehr, um mental etwas runter zu kommen und nicht in ein Loch zu fallen. Ändern kann man die Situation ja leider nicht. Und ich mach morgens beim Tele-Gym mit Das ist so absurd für mich, dass ich lachen muss und dadurch erstmal gute Laune kriege.
    Geändert von Anky-v-G (03.04.2020 um 12:36 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •