+ Antworten
Seite 1 von 224 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2231

  1. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    1.167

    Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Hallo,

    In Österreich und anderen Ländern ist sie da, in Deutschland nicht ausgeschlossen - Ausgangssperre wegen COVID19. Wie soll man das, gerade auf unbestimmte Zeit, ertragen? In Österreich ist sie auf unbestimmte Zeit, m.W. Kein Sport draußen, keine Freiheit, zuhause eingesperrt wie ein Tier im Käfig für im schlimmsten Fall Wochen. Im nahenden Frühling. Ohne zu wissen, wann man raus darf.

    Ich weiß, dass jeder anders mit solchen Belastungen umgeht.

    Ich weiß auch, dass ich dadurch sicherlich wieder in eine Depression fallen würde. So gut kenne ich mich. Das wird die Hölle.

    Ich bin kein panischer Mensch, aber ich denke, das kommt auf uns zu.

    Möglicherweise mögt ihr eure Gedanken dazu teilen.

  2. Inaktiver User

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Ich weiß nicht, ob eine potentielle Ausgangssperre einfacher zu ertragen ist, wenn man sich schon mal vorsorglich deswegen bekloppt macht.

  3. Avatar von Brausepaul
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    11.295

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Ich möchte niemandem, der ev. ohnehin psychisch angeschlagen ist zu nahe treten, aber ich denke zumindest zwei Wochen ausschliesslich zuhause zu sein, ist für die meisten Menschen zwar unbequem, nervig oder auch langweilig, aber ansonsten durchaus zu verkraften.
    Bei entsprechender Vorbelastung, wie z.B. einer Neigung zu Depressionen ist es sicher schwieriger.

    Ansonsten sollte man versuchen die Möglichkeiten zu nutzen, die man hat.
    Balkon, elektronische Medien, lesen, schlafen, Fitnessvideos auf Youtube, Skypen mit Freunden oder Familie, usw.

    Ich glaube bei der augenblicklichen Lage ist das einfach eine unschöne Notwedigkeit.
    Alternativ vielleicht ein paar Wochen auf der Intensivstation zu liegen ist sicher auch nicht erstrebenswert.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.868

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Für Menschen, die in einer kleinen Großstadtwohnung leben, ist die Belastung sicher größer als wenn man ein Haus mit Garten auf dem Land hat.
    Ich sehe einer Ausgangssperre mit Gelassenheit entgegen. Im Garten ist im Moment genug zu tun.


  5. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    1.167

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Wäre es definitiv auf zwei Wochen befristet, wäre es erträglich.

    In Österreich ist es unbefristet.


    Niemand weiß, wie lange.

    Wie kann einen das nicht wahnsinnig machen?

    Von verständnislosen Kommentaren bitte ich abzusehen. Für mich ist das die HÖLLE.


  6. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    1.102

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Ausgangssperre, OHNE dass man raus darf, zum Spazieren oder Joggen/Radfahren, gibts (bis jetzt jedenfalls) hier in Österreich nicht.
    Ist nicht super, aber wird schon vorüber gehen. Solang man raus darf...


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.868

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    Wäre es definitiv auf zwei Wochen befristet, wäre es erträglich.

    In Österreich ist es unbefristet.


    Niemand weiß, wie lange.

    [.......]

    Für mich ist das die HÖLLE.
    Das tut mir sehr leid für dich.
    Aber nicht jeder empfindet das so.

  8. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.808

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    Kein Sport draußen, keine Freiheit, zuhause eingesperrt wie ein Tier im Käfig für im schlimmsten Fall Wochen. Im nahenden Frühling. Ohne zu wissen, wann man raus darf.
    .
    Also ganz so ist es nicht.

    Du kannst notwendige Besorgungen erledingen, zur Arbeit fahren - wenn nötig und Spaziergänge machen, einzeln oder mit Personen mit denen du zusammen wohnst.

    Da ist für mich nicht eingesperrt wie ein Tier sein. Diese Situation ist durchwegs auszuhalten. Und sich vorher schon hysterisch machen, ist auch keine Lösung.

    Also könntest du ohne Schwierigkeiten alleine stundenlange durch den Wald laufen ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.


  9. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    1.167

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Ich war nicht hysterisch bisher.


    Unbefristet.

  10. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    5.206

    AW: Ausgangssperre nicht ausgeschlossen, wie psychisch überstehen

    Selbstsedierung
    Beruhigungs- und Schlafmittel.
    Beruhigende Substanzen (Tranquilizer) und Medikamente zur Unterstützung oder Herbeiführung von Schlaf
    gibt auch Pflanzliche Mittel
    Ansonsten Yoga, Meditation , Dehnungsübungen, Thai Chi, usw.
    Entspannungsmusik oder Anwendungen streamen
    Körperliche Arbeit (Garten, umpflanzen oder Joggen (Laufband) , Radfahren (Cardio) wenn es geht

+ Antworten
Seite 1 von 224 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •