Thema geschlossen
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 118
  1. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Darf ich als Nicht Single auch mal jammern???

    Mein Mann hatte Anfang Februar nen Herzinfarkt und wurde ganz schnell am offenen Herzen operiert. Da war Corona irgendwas Fernes in China und für die Virologen nur ein "Schnupfen plus", zuerst auf der ITS, dann auf der Wach-und später auf der Normalstation haben wir Abstand gehalten wegen KH Keimen &co.

    Nach 10 Tagen kam er nach Hause und da Corona irgendwie Thema wurde und ich noch Azubis hatte, dazu noch Grippezeit immer noch Abstand. Am 6.3. ist er dann in die Reha, Corona wurde präsenter, also noch weniger Körperkontakt, (ich konnte ihn, da ich Urlaub hatte und außer in der Wohnung nur beim ihm in der Klinik war, täglich besuchen)

    Am Montag wäre ich normal wieder arbeiten gegangen, wir hatten ein Teammeeting (inzwischen haben wir zwei Kollegen in Quarantäne, die Mo noch dabei waren) , gleichzeitig sind Besuche in der Klinik komplett verboten, was ich logischerweise gut finde
    Las dich jetzt einfach einmal von mir drücken und beruhigen.
    Es sind einfach gerade sehr schwere Zeiten. Allerdings sollte dieser böse Zauber einmal vorbei sein, dann wird wohl auch nichts mehr so sein wie früher. Wichtig ist, Hauptsache wir sind alle wieder näher zusammengerückt, dann werden wir auch stark sein für alles was da noch kommt.
    Alles Gute dir und bleibe du und dein Mann gesund.
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.
    Habt Ihr heute schon gelacht?

  2. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Als mich am Mo eine Kollegin blöd ansprach, wir sollten in der Kantine nur jeden 2.Stuhl benutzen, als ich sie bat, nicht den Stuhl neben mir zu nehmen, kam "Hör bloß auf mit dieser dämlichen Panik"....
    Ja, manchmal hat man den Eindruck, alle Welt hat sich gegen einen verschworen.

    Ich drücke auch ganz doll die Daumen, dass alles bei Euch wieder gut wird. So, wie ich lese, ist Dein Gatte aber in bester Obhut und alles wurde zeitig erkannt und vor allen Dingen, es wurde sofort gehandelt.

    Und natürlich darfst Du Dich hier auch ausheulen, weil irgendwie bist Du ja jetzt auch temporär Single .

    Ich lebe schon viele Jahre für mich (allein bin ich nicht ) und habe in den letzten Tagen ziemlich Tabularasa gemacht, angefangen von Sperrmüll (Garage + Keller aus- und aufgeräumt) bis hin so nach und nach Fenster putzen und in die Ecken gehen..

    Wenn das Wetter schön wird, steht der Balkon an.

    Ich lese gern und muss allerdings jetzt im 14-Tage-Rhythmus arbeiten, will heißen: Montag beginne ich für 14 Tage, dann habe ich 14 Tage frei.

    Kontakte laufen über WA, Telefon und PC und ich hoffe, dass der Spuk bald ein Ende hat.

    Einkaufen geht hier mittlerweile, die Abstände werden eingehalten ... nur seit Wochen in 3 Läden kein Klopapier. Ich frage mich allen Ernstes, was die Leute mit soviel Klopapier wollen. Bei ALDI ist jetzt ein Zettel an dem Platz, wo das Klopapier immer steht: Pro Person 1 Paket (also mit 10 Rollen). Aber wie ich höre, gehen z.B. Paare getrennt in jeden Laden und haben dann mal flux 6 Pakete. Schofelig das!

  3. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Manche Singles übedenken jetzt evtl. ihr auf Hedonismus ausgerichtetes Lebensmodell und merken das sie evtl. doch vermutlich die ganze Zeit insgeheim aufs falsche Pferd gesetzt haben

    Nette Kolumne dazu :
    Kolumne :
    Corona als Single: Social Distancing macht mich wutend

  4. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Manche Singles übedenken jetzt evtl. ihr auf Hedonismus ausgerichtetes Lebensmodell und merken das sie evtl. doch vermutlich die ganze Zeit insgeheim aufs falsche Pferd gesetzt haben
    Tja, das kommt davon, wenn sich wohl eher etwas vorgemacht wird und das "Rosinen-Picken" an seine Grenzen kommt .

    Gottlob habe ich für meinen Standpunkt keine Corona-Krise gebraucht. Es hat sich nix geändert, bis auf, dass ich so langsam sauer werde, dass mein Einkauf 1 Stunde und manchmal mehr dauert, weil ich mich in irgendwelche auseinandergerissene Schlangen stellen muss, weil nur 2 Leute in einen Laden dürfen.

    In den Laboren soll mal hin gemacht werden, damit der Spuk endlich ein Ende hat.

    Und ja, ich halte mich an die Ordres, die es zum Teil bei mir gar nicht gebraucht hätte, weil ich 1. ein Mensch bin, der äußerst gern Abstand zu Fremden hält und 2. mir nicht nur in der Corona-Krise sehr oft am Tag die Hände ordentlich wasche .

    Weiterhin würde ich mich sehr ärgern, wenn meine geplanten Events (Juni und September) ins Wasser fallen würden.

    Und ja, mein Golfplatz könnte jetzt auch so langsam wieder aufmachen; ich vermisse meinen Sport und natürlich auch meine Sportkameraden. Sollen sie 2er-Flights zulassen, wir kleben eh nicht aneinander.

  5. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Manche Singles übedenken jetzt evtl. ihr auf Hedonismus ausgerichtetes Lebensmodell und merken das sie evtl. doch vermutlich die ganze Zeit insgeheim aufs falsche Pferd gesetzt haben
    Was verstehst du unter Hedonismus?
    Klingt so, als ob du neidisch wärst.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  6. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    So ein Gschmarrn der Artikel.
    Ich will nicht wissen, wieviele Paare sich im Moment denken: hätte ich mich bloß vorher getrennt, dann hätte ich jetzt meine eigene Wohnung.
    Und Katzen soll man möglichst eh nicht allein ins Haus holen. Das sind auch soziale Wesen.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)

  7. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Was verstehst du unter Hedonismus?
    Ganz gelesen habe ich den Artikel jetzt nicht, aber soweit, wie ich kam, kann schon der Eindruck entstehen, die Singles schwadronierten mit Cocktail und Latte durch die Bars und Restaurants und träfen en masse Freunde und ließen es sich gut gehen. Keine plärrenden Blagen, keinen zickenden Partner, keinen Druck ob des Einkaufs, damit die Familie auch versorgt ist und allso Zeugs.

    Es wird immer so alles zusammengemengt, vermischt, durchgequirlt und dann entstehen so entsetzliche Kolumnen, wo die VerfasserInnen bis heute nicht gemerkt haben, dass es verschiedene Lebensmodelle der Menschen gibt, die samt und sonders ihre Vor- und Nachteile haben.

    Überlegen sollte sich nur jeder Mensch, welches Lebensmodell am besten zu ihm passt und wenn das überzeugt gewählt ist, klappts auch mit allem anderen.

  8. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Was verstehst du unter Hedonismus?
    Klingt so, als ob du neidisch wärst.
    Alles ständig zu machen, machen zu müssen was irgendwie , irgendwo auf der Welt möglich ist , aus reiner Kapitalistischer Dollerei, Selfie und like Fame,Selbstdarstellung, Verschwendungssucht , Verdrängung des eigenen selbst (mit Sinn des Lebns, Vergänglichkei Alter und Tod ) , Spaß und Fun
    Sich selbst und anderer längst innerlich schon ansonsten längst leer und komplett überdrüssig , schnell gelangweilt mit ultrakurzer Aufmerksamkeitsspane und gesättigt mit was kostet schon die Welt Attitüde
    Ständig reisen von A nach B, jedes Event, jeder im Leben völlig ohne Verantwortung und Verantwortungslos und zu denken das geht ewig ohne Konsequenzen für sich und andere so weiter bis in alle Ewigkeiten

    Gottseidank hat alles mal ein Ende , nur die Wurst hat zwei
    Geändert von Punpun (05.04.2020 um 12:06 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Hedonismus übersetzt: Lebensauffassung, nach der die sinnliche Lust und das Genießen Sinn und Ziel des menschlichen Handelns ist; Luststreben.

    Punpun ... was Du beschreibst sind Egomanen aller erster Güte und Fluchttiere .

    Hedonismus kann auch im Zweier-Pack gelebt werden; es ist nicht nur Singles vorbehalten!

  10. User Info Menu

    AW: Corona und das Singleleben...

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Ganz gelesen habe ich den Artikel jetzt nicht, aber soweit, wie ich kam, kann schon der Eindruck entstehen, die Singles schwadronierten mit Cocktail und Latte durch die Bars und Restaurants und träfen en masse Freunde und ließen es sich gut gehen. Keine plärrenden Blagen, keinen zickenden Partner, keinen Druck ob des Einkaufs, damit die Familie auch versorgt ist und allso Zeugs.
    Klar, einfach zu oft SATC geschaut und gedacht, dass Singles wöchentlich fünfmal ausgehen, das gesamte Geld für teure Schuhe ausgeben, und wochenends ewig lange mit ihrem Freundeskreis im angesagten Szenelokal brunchen gehen.

    Es wird immer so alles zusammengemengt, vermischt, durchgequirlt und dann entstehen so entsetzliche Kolumnen, wo die VerfasserInnen bis heute nicht gemerkt haben, dass es verschiedene Lebensmodelle der Menschen gibt, die samt und sonders ihre Vor- und Nachteile haben.

    Überlegen sollte sich nur jeder Mensch, welches Lebensmodell am besten zu ihm passt und wenn das überzeugt gewählt ist, klappts auch mit allem anderen.
    Mir tun Eltern leid, die jetzt neben Home Office ihre Kinder beaufsichtigen, lehren, bespaßen müssen. Keine Frage.
    Mich fragt aber auch niemand, wie ich als alleinstehende Frau jetzt mit der Kurzarbeit weiterhin meinen "Hedonismus" finanziere und wie ich durchkomme, wenn ich doch noch gekündigt werde.
    So wie mich auch sonst niemand fragt, wie ich alleine im Alltag zurecht komme.

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Alles ständig zu machen, machen zu müssen was irgendwie , irgendwo auf der Welt möglich ist , aus reiner Kapitalistischer Dollerei, Selfie und like Fame,Selbstdarstellung, Verschwendiungssucht , Verdrängung des eigenen selbst (mit Sinn des Lebns, Vergänglichkei Alter und Tod ) , Spaß und Fun
    Sich selbst und anderer längst innerlich schon ansonsten längst leer und komplett überdrüssig , schnell gelangweilt mit ultrakurzer Aufmerksamkeitsspane und gesättigt mit was kostet schon die Welt Attitüde
    Ständig reisen von A nach B, jedes Event, jeder In Laden völig ohne Verantworttung und Verantwortungslos und zu denken das geht ewig ohne Konsequenzen für sich und andere so weiter bis in alle Ewigkeiten
    Und das trifft nur auf Singles zu in deiner Vorstellung?

    Den Artikel finde ich übrigens auch oberflächlich, aber das erklärt sich möglicherweise auch durch das Alter der Schreiberin: Anfang 30 - das ist so eine Generation bei der ich mich mittlerweile frage: wann werden auch die erwachsen?
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

Thema geschlossen
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •