+ Antworten
Seite 1 von 300 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2992
  1. Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    7.080

    Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Liebe Bri,
    in den anderen Corona-Strang passt das hier nur bedingt. Deswegen ein eigener.

    Ein Kollege hat heute erzählt, dass er sich mit haltbaren Lebensmitteln für mehrere Wochen eingedeckt hat: Nudeln,Tomatensoße, Dosenravioli...
    Er fürchtet, dass auch wir in Deutschland bald Verhältnisse haben wie in Norditalien, wo ganze Orte abgeriegelt werden wegen des Corona-Virus. Er hat ein Horror-Szenario entworfen von Orten, in denen die Leute nicht mehr aus dem Haus gehen dürfen. Dann will er genug zu essen haben.
    Ich finde das ein wenig übertrieben. Auch wenn man bei uns ganze Orte abriegeln würde... es würde doch irgendwie die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt werden, oder?

    Ich selbst habe auch viele Vorräte, weil ich oft spontan Besuch bekomme und dann gerne koche. Ich käme damit sicher auch zwei 'Wochen durch. Mindestens. Aber jetzt Nudeln und Ravioli horten? Ich weiß nicht...

    Was sagt ihr dazu?

  2. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    5.021

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Coronavirus: Wie kann ich mich auf eine Pandemie vorbereiten? | Wissen & Umwelt | DW | 25.02.2020

    WIE KANN ICH MICH AUF EINE PANDEMIE VORBEREITEN?

    Bei einer intensiven Übertragungswelle wird es höchstwahrscheinlich Einschränkungen und auch Versorgungsengpässe geben. Sorgen Sie vor, damit Sie sich notfalls mehrere Wochen lang zu Hause einigeln können.

    – Halten Sie wichtige verschreibungspflichtige Medikamente (falls nötig) für einen Monat bereit.

    – Legen Sie einen ausreichenden Vorrat an nicht-verderblichen Lebensmitteln an.

    – Überlegen Sie sich frühzeitig, wie Sie Freunde und Verwandte schützen können. Besonders Ältere und Kranke mit geschwächtem Immunsystem sind auf Ihre Hilfe angewiesen.

    – Organisieren Sie frühzeitig Möglichkeiten für die Betreuung kranker Kinder.

    – Treffen Sie Vorkehrungen, wie Sie kranke Familienmitglieder betreuen können, ohne sich selber anzustecken.


    Mach es einfach für dich in dem Ausmass so wie du es für richtig hälst , aber erzähle es bloss nicht zu vielen und auch nicht zu laut (Gefahr als ein Prepper oder Verschwörungstheoretiker angesehen und verschrien zu werden oder im tatsächlichen Notfall um dann nicht als leichtes Plünderungsziel auserkoren zu werden wenn du bsw. stolz lauthalst viele Lebensmittel, Getränke oder Medikamente u. ä lagerst )

  3. Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    7.080

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    MIt den Medikamenten hast du mich auf eine Idee gebracht.. da sollte ich tatsächlich vorsorgen. Es ist allerlei dabei, was kompliziert ist, und im Ernstfall wird man sich doch auf das konzentrieren, was für die Corona-Erkrankten nötig ist.

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.311

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Mach es einfach für dich in dem Ausmass so wie du es für richtig hälst , aber erzähle es bloss nicht zu vielen und auch nicht zu laut (Gefahr als ein Prepper oder Verschwörungstheoretiker angesehen und verschrien zu werden oder im tatsächlichen Notfall um dann nicht als leichtes Plünderungsziel auserkoren zu werden wenn du bsw. stolz lauthalst viele Lebensmittel, Getränke oder Medikamente u. ä lagerst )
    Sehe ich genauso. Es geht um haltbare Lebensmittel u.a. für Mensch und Tier. Ist ja egal, wenn man sie dann hat und worst case nicht eintritt. Man hat ja dann keinen Schaden, wenn sie lange haltbar sind.

  5. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.908

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Ausreichend Tierfutter nicht vergessen.


    Ich habe immer eine eher üppige Vorratshaltung, habe nun aber nochmal aufgestockt.
    Einfach, um jederzeit die Wahl zu haben, ob wir uns einigeln wollen oder nicht.

    Mache ich übrigens auch für normale Winter, da gibt es auch Zeiten (nicht die letzten Jahre), wo wir ein, zwei Wochen nicht vor die Tür wollten/konnten.


    Wir kämen zu zweit sicher zur Not 4 Wochen zurecht und seit heute ist auch vernünftig mit dem Lieblingsfutter bevorratet.



    Ich rechne nicht damit, daß es notwendig wird, möchte aber gleichzeitig vorbereitet sein und kaufe nur Dinge, die sich sowieso langsam verbrauchen.
    Haltbare Brötchen, Brotteig zum Selbstbacken, Pasta, Reis, Kartoffeln etc.
    Gas als Notreserve ist aus anderen Gründen für wenige Tage vorhanden, Holz ebenso und Wasser auch.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.800

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Generell gibt es schon lange diverse Listen, was man bevorraten sollte, um mit seiner Familie ein oder zwei Wochen über die Runden zu kommen.
    Falls Naturkatastrophen eintreten oder sonst was.

    Mit Preppern hat das wenig zu tun, da werden ja ganz andere Mengen gehortet.

    Ich mache das schon sehr lange, einfach weil ich nicht mal eben schnell alles einkaufen kann (Wohnortbedingt), man muss es halt lagern können, der Platz muss ja auch da sein.

    Ich kenne nur theoretische Planspiele von Übungen aus dem Bereich Katastrophenschutz, da gilt : Ausgangssperre ist Ausgangssperre, eine Versorgung der Bevölkerung ist nur im Minimalverfahren vorgesehen. Bedeutet : Not versorgung aus Bundeswehrbeständen. Aber wer die Hartkekse, die steinharte Schokolade und die Vitaminpaste mal gegessen hat, ist nicht wild drauf...

    Nun sieht es ja nicht so aus, als der Katastrophenfall kurz vor der Tür steht.

    Aber einen Vorrat an den Dingen, die ich esse und die lagerfähig sind, könnte man durchaus anlegen.

  7. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    13.540

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Ich habe immer Vorräte - z.B. auch Dinge, die man gut kalt essen kann, zumindest für ein paar Tage.
    Wenn der Strom nicht ausfällt, so dass die Tiefkühltruhe nicht beeinträchtigt ist und wir kochen können, haben wir immer für mindestens 4 Wochen gut essen.

    Ich habe meinem Mann nur gesagt, dass er bitte einen Extra-Kasten Wasser holen soll beim nächsten Einkauf.

  8. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    5.021


  9. Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    7.876

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Sagt mal - wie macht Ihr das?

    Ich habe z.B. nur ein winziges Tiefkühlfach, für echte Vorratshaltung völlig ungeeignet. Also - Massen an Dosen? Das kostet doch auch recht viel Geld?

  10. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.311

    AW: Vorräte horten wegen des Corona-Virus?

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Ausreichend Tierfutter nicht vergessen.


    Sicher nicht - die stehen doch eh an erster Stelle! Zumindest bei uns

+ Antworten
Seite 1 von 300 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •