Thema geschlossen
Seite 2 von 1489 ErsteErste 123412521025021002 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 14885
  1. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    8.417

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Viele der Massnahmen in China erklären sich auch daher,dass ja Neujahr ist und solche grossen Veranstaltungen ideale Bedingungen für Viren bieten.
    Dann sage ich die lieber ab. Schon korrekt.
    Die haben das ganze mit SARS ja schon durch.
    Lieber rigoros,dafür funktioniert es.
    Das Virus wäre sonst schon längst hier.
    Europa scheint gut vorbereitet. Vor Ostern bin es aber vermutlich eher keine Entwarnung, speziell in Deutschland gibt es ja noch Karneval als super Verbreitungsmöglichkeit für Viren.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  2. Avatar von Schweinderl
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    1.624

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich fürchte, dass aus ökonomischen Gründen einiges verharmlost wird.
    Einmal ein Schweinchen, immer ein Schweinchen


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    14.494

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Bislang bewegen sich die Zahlen der Infizierten und Toten auf dem Niveau, auf dem sich die jährliche Grippe, also "echte" Grippe, bewegt.

    Ein derartiges Virus hat das Potential zu einer Pandemie, wie die spanische Grippe oder die Hongkong Grippe, statistisch gesehen ist so eine Pandemie seit Jahren überfällig und daher verstehe ich die Warnungen der WHO.

    China ist im Umsetzen solcher Maßnahmen immer deutlich robuster als z. B Deutschland, das hat man bei anderen Erkrankungen gesehen. Ob wir vorbereitet sind - na, ich denke eher nicht.

    Ich denke mit Grausen an das Theater um die Schweinegrippe, dazu die jeweiligen Boulevardzeitungen... Die Bild wird beim ersten Erkrankten in Deutschland ohnehin erklären, dass wir alle sterben müssen.
    Kennt man ja.

  4. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.037

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich bin ziemlich sicher das es sich bei Corona um etwas handelt, von dem wir noch nicht mal die Spitze des Eisberges kennen.

    Wie schnell der Virus um den Globus gerast ist, ist ziemlich erstaunlich und beängstigend. Der Virus mutiert, hat der chin. Gesundheitsminister mittlerweile mitgeteilt. Seine Gefährlichkeit ist wohl nicht einzuschätzen. Sicher ist dagegen das China diesen Zirkus nicht wegen 1000 Infizierten und 50 Toten veranstaltet.

    Wuhan hat leider einen besonderen Status bei dem es nicht lange dauert zu überlegen ob der Virus vom Essenmarkt und aus dem (natürlichen) Tierreich kommt oder aus einer sehr logischen Quelle. Ich kenne keinen Betrieb der fehlersicher ist und immer ohne Pannen arbeiten kann.

    Bei den anzunehmenden Infektionsraten ist es auch sicher das es unmöglich ist die Erkrankten medizinisch zu versorgen. Auch wenn es ohnehin keine Medizin im direkten Sinn gibt, gäbe es theoretisch Interventionsmöglichkeiten um den Krankheitsverlauf positiv zu unterstützen. Aber halt nicht für viele, niemals für alle. Siehe China.

    Ich glaube Grund zu Angst ist nicht übertrieben und ich hatte noch bei keinem ähnlichen Vorfall diesen Eindruck. Es ist ernster als andere Pandemien es waren. Es geht schneller, man weiß weniger.

    Ich bin nicht positiv gespannt wo wir am 15. März stehen werden und ich hoffe ich lieg komplett neurotisch verpeilt daneben.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  5. Avatar von DerJunge82
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15.228

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Wie schnell der Virus um den Globus gerast ist, ist ziemlich erstaunlich und beängstigend.
    Ich frage mich, wie du in der heutigen Zeit darauf kommst, dass die Schnelligkeit der Verbreitung in der Welt erstaunlich ist. Das ganze ist doch im Flugzeugzeitalter geradezu zwingend.

    Ansonsten muss man einfach gelassen bleiben.
    Gegen Rechtsextremismus zu kämpfen ist nicht links, es ist demokratisch. Demokraten sind per Definition Antifaschisten, ansonsten können sie sich ihr Demokratieverständnis in die sicher akkurat gescheitelten Haare schmieren.

    von Sascha Lobo


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    8.542

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Wie schnell der Virus um den Globus gerast ist, ist ziemlich erstaunlich und beängstigend.
    Eigentlich nicht...
    Der Virus mutiert, hat der chin. Gesundheitsminister mittlerweile mitgeteilt.
    Was ziemlich wenig aussagt.

    HIV-Viren mutieren - Rhinoviren (Schnupfen) auch.


    Ich bin nicht positiv gespannt wo wir am 15. März stehen werden und ich hoffe ich lieg komplett neurotisch verpeilt daneben.
    Ich lehne mich aus dem Fenster und gehe davon aus, Deine Hoffnung wird erfüllt.

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.037

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich hoffe ihr seid virologisch top in Schuß und auf euer Wort kann man bauen. Im Moment sieht die Sache nämlich ganz anders aus .
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  8. Registriert seit
    30.11.2017
    Beiträge
    292

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    China hat ja vieler dieser "wet markets", also der Boden immer feucht von weggespültem Blut usw. ist. Es wird einfach alles irgendwie in die Kanalisation entlassen. Es werden tote und lebendige Tiere verkauft. Hygienevorschriften gibt es nicht wirklich und da die meisten Chinesen wohl am gleichen Tag ihre gekaufte Ware zubereiten, war das wohl aus deren Sicht zu vernachlässigen.

    Man darf auch nicht vergessen, das viele Chinesen der traditionellen chinesischen Medizin mehr vertrauen, als der Westlichen.

    Mein Körper musste in Thailand mal gegen einen Virus kämpfen, der mich wirklich mehrere Tage schachmatt gesetzt hat; ich musste sogar ins Krankenhaus zur Infusion. Innerhalb eines Tages war ich vollkommen dehydriert, sowas kenne ich von Deutschland nicht (und da hatte ich auch schon mal die Grippe, was auch kein Spaß ist).

    Ich denke, es ist ein mix aus beiden: China hat zu lange gewartet und jetzt will der Staat auf alle Fälle zeigen, dass er die Sache im Griff hat.

    Meinen Segen haben sie, sie können ja dann am BER weitermachen.

  9. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    8.417

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wie du in der heutigen Zeit darauf kommst, dass die Schnelligkeit der Verbreitung in der Welt erstaunlich ist. Das ganze ist doch im Flugzeugzeitalter geradezu zwingend.

    Ansonsten muss man einfach gelassen bleiben.
    Für die heutige Zeit hat es erstaunlich lange gedauert, bis das Virus hier war.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    8.542

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Eigentlich nicht....ok, man kann natürlich alles Mögliche in Chinas verhalten hineingeheimnissen, aber:

    -das Virengenom ist entschlüsselt, da sollten also keine großen Überraschungen mehr kommen
    - die Franzosen haben bereits einen Schnelltest entwickelt
    -Sars hat schneller mehr Leute umgebracht

    Was soll da noch kommen?

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •