+ Antworten
Seite 143 von 916 ErsteErste ... 4393133141142143144145153193243643 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.421 bis 1.430 von 9157
  1. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    759

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    der Coronavirus macht sich meist nur mit einem kleinen Schnupfen bemerkbar.
    Viele Menschen haben nur eine leichte Erkältungssymptomatik mit Frösteln und Halsschmerzen oder gar keine Symptome. Auch Durchfall ist möglich. Dass Coronavirusinfizierte keinen Schnupfen haben, weil vor allem die unteren Atemwege betroffen sind, hat sich inzwischen als falsch herausgestellt.

    focus.de
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)


  2. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    1.368

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Ich bin einfach etwas erstaunt, wie breit das diskutiert wird.
    Jedes Jahr infizieren sich 400.000- 600.00 Menschen an Krankenhauskeimen und daran sterben bis zu 20.000 in Deutschland

    Bis jetzt habe ich darüber keine Sondersendungen, breite Diskussionsforen, oder stete Berichterstattung inklusive Fachärzten und Wissenschaftlern in time Line dazu gefunden.

    Ist es so, das "alltägliches" irgendwann einfach hingenommen wird, und neues "interessanter" ist?
    Letzteres mag dabei eine Rolle spielen.

    Weitaus eher aber glaube ich, dass man das Geld nicht in die Hand nehmen möchte, um wirklich mal effektiv was gegen MRSA zu machen. Oder gar ganz grundlegend mal kritisch aufzuklären, dass massenweise Antibiotika jahrzehntelang im Blödsinn verschrieben wurden. (wenn man mal nur die Menschen als Zielgruppe nimmt)

    Was sich auch hier nun wieder sehr negativ auswirken wird, wurde hier ja schon vielfach be-schrieben.
    Manchen scheint tatsächlich nicht aufzufallen, dass sie in den Spieß, den sie fortwährend umdrehen, schlussendlich selbst rennen.

    teilt sich halt nicht jeder mittels diverser Inkarnationen mit Scherie

    btw: Threads like these are very interesting petri dishes. Concerning local veterans and multiple akas.


  3. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    6.136

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Seit Herbst hat von meinen Kindern zu jedem Zeitpunkt mindestens eines eine Schnudernase und/oder Husten.
    Uns Erwachsene hat es diese Saison vergleichsweise wenig erwischt. Schnupfen und Husten kamen trotzdem vor.

    In den Schulklassen meiner Kinder sind in der Saison zu keinem Zeitpunkt alle Kinder 100% erkältungsfrei.

    Ich stimme zu, dass mit Erkältungssymptomen stets zu Hause bleiben einfach nicht realistisch ist.

    Krank ist für mich ab Fieber und/oder deutlichem Krankheitsgefühl
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  4. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    648

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen

    Ich stimme zu, dass mit Erkältungssymptomen stets zu Hause bleiben einfach nicht realistisch ist.

    Krank ist für mich ab Fieber und/oder deutlichem Krankheitsgefühl
    Sehe ich auch so; und natürlich Magen-Darm. Letzteres aufgrund leidvoller Erfahrung auch mit 2 Tagen "Nachlauf"
    Geändert von Analuisa (27.02.2020 um 19:45 Uhr) Grund: Zitat repariert

  5. Inaktiver User

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Da beißt sich aber doch die Katze in den Schwanz. Ich kann leicht erkranken oder sogar gar nicht, und trotzdem andere Menschen anstecken. Will man ja nicht. Abgeklärt wird die mögliche Infektion aber nur, wenn ich schlimm krank bin oder weiß, dass ich mit betroffenen Personen in Kontakt war bzw. in einem betroffenen Gebiet war.


  6. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    1.368

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Da beißt sich aber doch die Katze in den Schwanz. Ich kann leicht erkranken oder sogar gar nicht, und trotzdem andere Menschen anstecken. Will man ja nicht. Abgeklärt wird die mögliche Infektion aber nur, wenn ich schlimm krank bin oder weiß, dass ich mit betroffenen Personen in Kontakt war bzw. in einem betroffenen Gebiet war.
    Hätte man nicht besser auf den Punkt bringen können.

    Um also auf den Strangtitel zurück zu kommen.

    Ja, vielleicht.

    Nur leider weder sinnvoll noch zielführend.
    Manchen scheint tatsächlich nicht aufzufallen, dass sie in den Spieß, den sie fortwährend umdrehen, schlussendlich selbst rennen.

    teilt sich halt nicht jeder mittels diverser Inkarnationen mit Scherie

    btw: Threads like these are very interesting petri dishes. Concerning local veterans and multiple akas.


  7. Registriert seit
    24.02.2020
    Beiträge
    151

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Danke für den Tip .

    Auch da wurde übrigens der schwere Verlauf in 15 % der Fälle bestätigt. Aber Professor Wieler vom RKI hat vermutlich auch nur eine Wahrnehmungsverzerrung, die, wenn sie sein Leben zu bestimmen beginnt, zu den Angststörungen gehört.


  8. Registriert seit
    24.02.2020
    Beiträge
    151

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Ich stimme zu, dass mit Erkältungssymptomen stets zu Hause bleiben einfach nicht realistisch ist.
    Stimmt. Aber man sollte vielleicht nicht unbedingt große Menschenansammlungen aufsuchen, wenn nicht unbedingt nötig. Es verlangt ja keiner, dass man sich zu Hause einschließt.

  9. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.711

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Mit Influenz hat man gar keine andere Wahl, als zuhause zu bleiben (und gefühlt sterben zu müssen) weil:



    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Typisch für Influenza ist, dass es von einem Moment auf den anderen total da ist.
    Also nicht: erst Hals kratzen dann, 3 Tage später Schnupfen, dann noch später Husten
    Sondern: von 0 auf 100. Von fit zu fix und foxi innerhalb von 2h

    Meist hat man sehr hohes Fieber und abartigen Husten. Ich weiß seither, dass mein Beckenboden Belastungsgrenzen kennt....
    Husten Husten Husten.
    Eher nicht: Schnupfen oder Halsweh
    Fieber, Husten und schlimme Gelenks und Muskelschmerzen.
    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen

    Schlagartiger Beginn mit sofortiger Bettlägerigkeit. Konnte nur noch zum WC wanken. Fieber, Schüttelfrost, wahnsinnige Schmerzen im ganzen Körper, das Gefühl, gleich sterben zu müssen. Keinerlei Appetit. Ich konnte nur Hühnerbrühe schlürfen und trinken.
    Ich hatte schon 2x das Vergnügen und da geht wirklich gar nix mehr. Angesteckt habe ich auch niemanden.

    Weil gefragt wurde, wozu man Desinfektionsmittel daheim braucht. Ich desinfiziere mit einem Spray, wenn jemand Magen-Darm hat, das WC. Auch desinfiziere ich regelmäßig mein Handy und die Displays der Tablets. Meine Tastatur in der Firma und zuhause. Den Boden, nach dem Wischen, wenn sich eine Katze übergeben hat. Das alles finde ich ganz normal und wir sind jetzt kein superüberdrüber reinlicher Haushalt. Desinfektionsgel für die Hände auf Festivals z.B. Da, wo keine Möglichkeit besteht, die Hände zu waschen.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  10. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    5.006

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Gestern bei Maischberger berichtete Gesundheitsminister Jens Spahn , das innerhalb der nächsten 14 Tagen aufgrund des Anfang der Woche erfolgten Kontaktfreudigen Karnevalstreiben jetzt mit einer hohen Anzahl an Neuerkrankungen zu rechnen sei.

    Weiter wurde berichtet , das nicht die von den Symptomen befallenen das Problem seien, sondern die die nicht von Symptomen befallen sind.
    Also Menschen die mehr oder weniger Immun für sich selber sind und es gut unbemerkt verarbeitet haben , aber ohne ihr wissen für andere laufend hochansteckend sind.

    Interessant dabei gestern bei Maischberger in der ARD war das Spahn berichtet hatte, das die fehlende Fiebermessung bei einer ansteckenden Chinarückkehrerin angeblich am Flughafen angeblich eh nichts gebracht hätte, da keine Fiebersymptome und es so nur öffentlicher Aktionismus gewesen wäre .
    Der Experte bei Lanz im ZDF etwas später fast parallel aber das genaue Gegenteil behauptete und die Frau sehr wohl auch leichtes Fieber hatte


    Patient 0 ist wohl in Italien noch immer nicht ausgemacht worden , alle verteilen das Virus mehr oder weniger unbewusst ohne es selbst zu merken

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •