+ Antworten
Seite 131 von 1180 ErsteErste ... 31811211291301311321331411812316311131 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.310 von 11793
  1. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.318

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich denke da an ein seuchenrechtliches Problem.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  2. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    8.090

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Naja, den Plan braucht man ja schon fpr den Urlaub. Meiner hiess: Eltern/ Geschwister.
    Der von meiner Schwester und neiner Nachbarin bin ich.

    Das ust wie mit den Vorräten,ganz neu sind diese Ratschläge alle nicht.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.


  3. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    1.615

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    warum sollten die auch den frachtverkehr einstellen ?
    auch wir brauchen nach wie vor waren von dort
    ……...
    Ich bin nicht fürs Einstellen von irgendwas, wollte das nur anmerken, denn auch da sind ja jeweils Menschen im Einsatz.
    Manchen scheint tatsächlich nicht aufzufallen, dass sie in den Spieß, den sie fortwährend umdrehen, schlussendlich selbst rennen.

    "Ich handle mit zwei Dingen: "Waffen und Medizin. Waffen, damit irgendwelche Aufständischen niedergeschossen werden können. Medizin, damit diejenigen nachher wieder zusammengeflickt werden können" "(eben mitgenommen aus der TV Serie "Burn Notice")

  4. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    929

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ja für den Urlaub plant man auch genau.
    Und trotzdem kann man dann auf irgendeinem Flughafen festsitzen und muss neu planen. Wir hatten zu Katerzeiten 2 Nachbarn. Denn da kann einer plötzlich ausfallen durch Krankheit. Da waren wir froh,dass die 2 sich ggseitig informierten und die Versorgung sicher war.

    Daphnia

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.318

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich hab schon lang keine Angehörigen mehr.
    Klar hab ich ein paar (Hunde)Freunde, die einspringen, wenn ich krank bin.

    Aber ich denke eher daran, dass in einem "Seuchen"fall keine Quarantäne für Tiere eingerichtet wird, sondern dass sie umgebracht werden. Ich hab allerdings noch nicht recherchiert, was unsere Kammer dazu sagt bzw. ob es überhaupt schon was dazu gibt.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    19.519

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Aber ich denke eher daran, dass in einem "Seuchen"fall keine Quarantäne für Tiere eingerichtet wird, sondern dass sie umgebracht werden.
    In dem Fall müssten sie mich auch umbringen.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  7. Avatar von LulaMae
    Registriert seit
    17.01.2017
    Beiträge
    5.292

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Mich auch.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.


  8. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    9.148

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich hab schon lang keine Angehörigen mehr.
    Klar hab ich ein paar (Hunde)Freunde, die einspringen, wenn ich krank bin.

    Aber ich denke eher daran, dass in einem "Seuchen"fall keine Quarantäne für Tiere eingerichtet wird, sondern dass sie umgebracht werden.
    Meiner Kenntnis nach gibt es bisher noch keinen Grund dafür- Haustiere sind noch nicht als Überträger aufgefallen.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  9. Avatar von Madeja
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    489

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Danke @katelbach , dass Du das Thema mit den Haustieren ansprichst. Ich mache mir furchtbar Sorgen darum!!!
    Urlaub ist etwas ganz anderes!! Mein Mann und ich sind die letzten Jahre ganz bewusst wegen der Haustiere nicht in Urlaub gefahren. Natürlich blieb immer noch eine kleine "Restsorge" für den Fall, wenn uns beiden zeitgleich etwas passiert, ein Unfall etc. Für so einen Fall habe ich eine "Notfallkarte" im Portemonnaie, wo draufsteht, dass Haustiere zu Hause sind, die versorgt werden müssen mit einer Notfallnummer, nämlich meine Tante. Sie ist die einzige Angehörige, allerdings wohnt sie 120 km von mir weg. Sollten wir tatsächlich die nächsten Jahre mal in Urlaub wollen, würden wir uns an einen Haustierservice wenden. Bei uns gibt es sowas: Jemand, den man bezahlt und öfters am Tag nach den Tieren schaut und auch mit ihnen zum Tierarzt fährt, wenn etwas ist.


    Aber Corona? Ich habe mächtig Angst davor, dass mein Mann und ich zeitgleich ins Krankenhaus müssten. Und dann?!
    Wir sind noch relativ neu in dem Ort, wo wir jetzt wohnen (kleines Dorf). Enge Freundschaften gibt es nicht. Und die Nachbarschaft kann man leider knicken. In der Bauphase hat uns einer direkt beim Bauamt angeschissen (unberechtigt, das hat ihm dann erst recht nicht gepasst und er macht uns überall schlecht). Und die anderen sind hoffnungslos mit ihrem eigenen Familienleben überfordert (alles kleine Kinder). Beim besten Willen: Da ist niemand, der sich um unsere Tiere (Kaninchen, im Haus lebend) kümmern würde. Mal ganz zu schweigen davon: Wer wäre denn überhaupt bereit, in ein Haus mit Haustieren zu gehen, wenn die Besitzer Corona infiziert sind?

    Mir ist noch keine Lösung eingefallen. Zum heulen. Meine beiden Freundinnen wohnen beide 70 km weit weg. Eine davon hat selber Haustiere.
    Es ist halt so, wenn man neu irgendwo hinzieht. Freundschaften...das dauert. Eine Nachbarin sagte in der Bauphase gleich, dass sie nicht möchte, dass man sich die Türen einrennt und gemeinsam grillt etc.
    Ich dachte immer, nach einiger Zeit wird man schon Freunde finden. Schönes Schlamassel
    Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.
    Coco Chanel

  10. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.849

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Aber ich denke eher daran, dass in einem "Seuchen"fall keine Quarantäne für Tiere eingerichtet wird, sondern dass sie umgebracht werden. Ich hab allerdings noch nicht recherchiert, was unsere Kammer dazu sagt bzw. ob es überhaupt schon was dazu gibt.
    Meinst du, weil man befürchtet, dass die mit dem Menschen zusammenlebenden Tiere sich infiziert haben könnten und als Überträger fungieren? Ist das denn überhaupt bekannt, ob das Virus vom Menschen auf z.B. Hunde übertragen werden kann?
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •