+ Antworten
Seite 127 von 1060 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177227627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 10598
  1. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    8.045

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Nach Karneval kommt sicher nochmal eine Welle, sowohl Covid als auch Grippe.
    Nur ändert sich das ja nicht dadurch, dass ich mich feindlich gegenüber Nachbarn benehme.
    Ich finde immer noch das Verhalten der Rotkreuzhelfer, die zB in Germersheim waren, vorbildlich.

  2. Avatar von Traum-Fee
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.915

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was würdest du dir denn wünschen? Als Maßnahmen?
    Im Ernst, was wäre gut, damit du dich sicher fühlst?
    Auch wenn ich nicht direkt von Dir angesprochen wurde, hat mich diese Frage wirklich zum Nachdenken gebracht.

    Mich selbst ängstigt die schnelle Ausbreitung (nun auch in Italien) und die offensichtlich extrem hohe Ansteckungsgefahr wirklich und ich habe Sorge um vorerkrankte engste Familienangehörige.

    Und gefühlt wird für mich zu wenig von Seiten unseres Staates und der EU getan. Aber das ist ein reines Bauchgefühl. Denn rein rational wüsste ich gerade nicht, welche Maßnahmen wirklich sinnvoll wären

    Mir scheint dieses Virus derart ansteckend und nicht wirklich einzudämmen zu sein

    Was kann wirklich getan werden, das effizient eine Ausbreitung eindämmen würde?
    Nichts bleibt wie es ist.

  3. Inaktiver User

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Es waren kaum Beiträge, auch keine hitzige Diskussion, warum mußte der Strang geschlossen werden?

    Eigenartig da auch hier eine Sonderverdunkelung eingezogen wird bei diesem Thema.

    Andere Themen werden über Nacht nur geschlossen wenn sich die Userinnen in die Wollen kriegen + unendlich viel dazu geschrieben wird.

    Ich rechne übrigens mit Löschung meines Beitrages. Wir dürfen alles kritisieren, nur nicht die Moderation, auch nicht in zivilisiertem Ton.
    Das wird nun schon ein klitzekleines Bisschen paranoid, meinst du nicht? Hast du mitbekommen, was speziell @analuisa am WE in anderen Strängen für eine Heidenarbeit hatte oder ist Corona momentan deine einzige Sorge? Dass da heute Nacht überhaupt ein (hochaktueller) Strang auf blieb, RESPEKT. Leider ist der dann auch direkt wieder ausgeufert - ich würde @ana‘s ehrenamtliche Arbeit hier nicht machen wollen.

    Sonderverdunklung in der Bri - Wenn ich‘s nicht besser wüsste, dass du das ernst meinst, ich würde Tränen lachen.



    Übrigens warte ich noch auf die aktualisierte Risikobewertung des RKI, nachdem ja in Italien einiges los ist und ein Zug am Brenner gestoppt wurde. Die Österreicher haben den Zugverkehr nach Italien unterbrochen - find ich gut. Mal schauen, was das RKI meint.

    Hier: RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen zum COVID-19-Geschehen in Italien

    Reisende, die mit einer in Italien an COVID-19 erkrankten Personen einen persönlichen Kontakt hatten, sollten sich umgehend an ihr Gesundheitsamt wenden. Alle anderen Reisenden aus italienischen Regionen mit COVID-19-Erkrankungsfällen, die innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollten nach telefonischer Anmeldung und unter Hinweis auf die Reise einen Arzt aufsuchen. Zudem sollten diese Personen unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, beim Husten und Niesen Abstand halten oder sich wegdrehen und sich die Armbeuge oder ein Taschentuch, das sie sofort entsorgen, vor Mund und Nase halten. Auch die Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife zu waschen, ist zu empfehlen.

    Nix Neues.
    Geändert von Inaktiver User (24.02.2020 um 14:25 Uhr)

  4. Avatar von Traum-Fee
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.915

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Darf ich auch fragen, wieso ihr da so! Angst habt?

    Es ist ja nicht so, dass sich alle infizieren und auch nicht, dass alle infizierten sterben oder Folgeschäden haben.
    Viele infizieren sich gar nicht (ich denke, die allermeisten...)
    Und viele von denen, die sich infizieren sind halt "krank". Das ist man ja öfter mal.

    Geht ihr davon aus, dass jede Infektion mit dem Virus zum Tod oder zu Komplikationen führt?
    Das stimmt doch gar nicht. Selbst wenn man was fängt, ist man halt mal ein paar Tage krank. Bisher übrigens zu einer wesentlich besseren med. Versorgung, als die meisten bisher und künftig jemals bekommen dürften.....

    So eine Prinzenbehandlung, wie die im Schwabinger KH bekommen sonst wirklich nur arabische Prinzen.

    Ich versehe also die immense Sorge tatsächlich nicht. Denn Corona ist ja nicht die einzige Erkrankung, die man bekommen könnte. Daher verstehe ich auch die Hinweise auf vorerkrankte oder geschwächte Angehörige nicht. Das ist doch dann immer ein Problem?

    Händewaschen schadet oft nicht. Waschekzeme sind aber auch kein Spaß.

    Ich bin übrigens Rhinoviren-Hysteriker.
    Für mich persönlich ist das Virus einfach mit noch zu viel Unbekanntem und Unberechenbarem verbunden. Wie hoch die Sterblichkeit wirklich ist, kann doch noch keiner wirklich belastbar sagen. Die Zahlen aus China und die Zählweise ändern sich stetig und kein Mensch weiß, wie hoch die Dunkelziffer derzeit weltweit überhaupt ist.

    Man weiß noch nicht wirklich wie lange die Inkubationszeit ist. Bislang ging man von max. 14 Tagen aus. Es gibt aber immer wieder Stimmen, die eine Inkubationszeit von bis zu 4 Wochen für möglich halten. Wer kann überhaupt anstecken? Nur Menschen mit Symptomen oder gibt es auch symptomlose Überträger?

    Bei der Influenza bspw. hat man auf diese Fragen die Antworten. Man hat einen Impfstoff (immerhin!). Auch wenn er nicht immer zu 100% passt/wirkt und zu viele noch impfmüde sind.

    Es gibt keine therapeutischen Medikament gegen das Corona-Virus, keinen Impfstoff.

    Und ja- da spielt ganz sicher ein großes Stück die Angst vor dem Kontrollverlust rein. Und ja, so ist das Leben. Es ist nicht alles zu kontrollieren. Der Kopf weiß das. Für den Bauch bleibt es aber ein sehr unschönes und ängstigendes Gefühl.
    Nichts bleibt wie es ist.

  5. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.325

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Traum-Fee Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich ist das Virus einfach mit noch zu viel Unbekanntem und Unberechenbarem verbunden. Wie hoch die Sterblichkeit wirklich ist, kann doch noch keiner wirklich belastbar sagen. Die Zahlen aus China und die Zählweise ändern sich stetig und kein Mensch weiß, wie hoch die Dunkelziffer derzeit weltweit überhaupt ist.

    Man weiß noch nicht wirklich wie lange die Inkubationszeit ist. Bislang ging man von max. 14 Tagen aus. Es gibt aber immer wieder Stimmen, die eine Inkubationszeit von bis zu 4 Wochen für möglich halten. Wer kann überhaupt anstecken? Nur Menschen mit Symptomen oder gibt es auch symptomlose Überträger?

    Bei der Influenza bspw. hat man auf diese Fragen die Antworten. Man hat einen Impfstoff (immerhin!). Auch wenn er nicht immer zu 100% passt/wirkt und zu viele noch impfmüde sind.

    Es gibt keine therapeutischen Medikament gegen das Corona-Virus, keinen Impfstoff.

    Und ja- da spielt ganz sicher ein großes Stück die Angst vor dem Kontrollverlust rein. Und ja, so ist das Leben. Es ist nicht alles zu kontrollieren. Der Kopf weiß das. Für den Bauch bleibt es aber ein sehr unschönes und ängstigendes Gefühl.
    @Traumfee
    Wenn ich richtig verstanden habe, kann man von einer geringeren als der bisher genannten Sterblichkeit ausgehen, weil vermutlich viel mehr Leute infiziert und erkrankt sind, als erfasst sind. Als Therapie hat man doch die üblichen Medikamente gegen Grippesymptome, oder?

    Ich denke auch, dass man die Ausbreitung nicht verhindern kann, vielleicht aber verlangsamen.
    >>Auf die Bitte seiner Frau, ihr doch ein wenig beim Abwasch zu helfen, nahm Werner Hubschmidt unverzüglich und außerordentlich konzentriert die Yogaposition „Bogenschütze“ ein, um so seiner Liebsten für die schwere Hausarbeit möglichst viel geistige Kraft zu schicken.<< (Bernd Pfarr)

  6. Avatar von Clarag
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    1.327

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Ich lese schon die ganze Zeit mit, mal mit mehr Angst, mal mit Gelassenheit.

    Ich vertraute hier dem Staat, er wird im Ernstfall schon die notwendigen Maßnahmen ergreifen. Wobei eine Situation, so wie sie nun in China und Italien vorherrscht, sicherlich ein besonderer Vorfall ist.

    Die Maßnahemn will ich jetzt gar nicht wissen. Und ich kann mir ebenfalls vorstellen, Panik und/oder Geschäftemacherei mit der Panik soll vermieden werden.

    Auf der anderen Seite ist es illusorisch anzunehmen, eine Verbreitung könnte eingedämmt werden.

    Was mich zum Nachdenken bringt (ohne ein Ergebnis für mich):
    In Bayern gab es bis auf die Infektionen der Mitarbeiter von Webasto (und engen Familienangehörigen) keine weiterne Ansteckungen.
    Die Chinesin wird doch während ihres Aufenthalts nicht im luftleeren Raum oder nur in den Webastoräumen gelebt haben.

    Und in Italien ist es nun anders. Vielleicht haben da die Behören bzw. das Krankenhaus, welches der Mann das erste Mal aufgesucht hat, geschlampt.

    In China haben die Behörden die ersten Fälle im Dezember verschwiegen.

    Oder der Mann in Italien hatte Kontakte und sagt das nicht. Irgendwo, ich glaube es war auf der online-Seite von FAZ las ich gestern, er hatte sehr viele Kontakte, fuhr zu Wettkämpfen.
    Ein Zuhause ist, wohin man geht, wenn einem die Orte ausgegangen sind.
    Barbara Stanwyck

  7. Inaktiver User

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Traum-Fee Beitrag anzeigen
    Was kann wirklich getan werden, das effizient eine Ausbreitung eindämmen würde?
    Es würde sich zum Beispiel nicht so schnell verbreiten, wenn die Leute nicht so viel reisen würden. Vor 50 Jahren wäre so ein Virus bei einem Ausbruch in China auch erstmal dort geblieben.

  8. Avatar von Traum-Fee
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.915

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich bin übrigens Rhinoviren-Hysteriker.
    Darf ich fragen, warum Rhinoviren Dich zur Hysterikerin werden lassen?
    Nichts bleibt wie es ist.

  9. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    5.104

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Sich einen Notvorrat nach Empfehlung der Bundesbehörden anzulegen ist sicher nicht verkehrt. Ich wurde schon als "Prepper" angeredet, weil ich mir diesen Vorrat in den Keller gelegt habe. Aber ich kann ganz gut mit meiner Familie 14 Tage auskommen. Gut, die Katzen müssten sich dann doch mal überwinden, auch "das doofe" Katzenfutter zu fressen ;-)

    Wir haben hier doch zum Teil höhere Hygienestandards als andere betroffene Länder und sind nicht so ich sag mal "kuschelig" mit Küsschen hier und Küsschen da. Das mag viele von uns schützen. Die Webasto-Leute in Stockdorf haben sich wohl per Umarmung angesteckt. Das hat anscheinend gereicht. Find ich schon krass.

    Es gibt auch symptomlose Überträger. Die Chinesin, die die Webasto-Mitarbeiter ansteckte, war (noch) nicht erkrankt.

  10. Avatar von Traum-Fee
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.915

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    @Traumfee
    Wenn ich richtig verstanden habe, kann man von einer geringeren als der bisher genannten Sterblichkeit ausgehen, weil vermutlich viel mehr Leute infiziert und erkrankt sind, als erfasst sind. Als Therapie hat man doch die üblichen Medikamente gegen Grippesymptome, oder?
    Meinst Du Tamiflu? Oder eher sowas wie Grippostadt und Co?
    Nichts bleibt wie es ist.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •