Thema geschlossen
Seite 101 von 1100 ErsteErste ... 519199100101102103111151201601 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.010 von 11000
  1. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.955

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    das mag fuer d aktuell zutreffen
    aber ich wuerde es nicht als gefaehrlicher sehen, denn wir wissen aktuell viel zu wenig ueber corona und erst recht nicht, was da noch auf uns zurollt...[/QUOTE
    Über Coraona selbst weiss man jetzt schon sehr viel. Aber es gibt keinen Impfstoff. Das große Problem ist einfach, wieviele Menschen sind jetzt weltweit wirklich angesteckt und tragen den Virus in sich und sind in der Verbreitungskette. Wieviele reagieren uaf Symptome und lassen sich behandeln bzw. untersuchen.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee


  2. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.007

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Das nehme ich dir jetzt nicht so recht ab. Wenn es dir richtig schlecht geht durch eine Infektion, willst du doch auch, dass dir geholfen wird. Wer lässt sichschon von einem winzigen VIRUS widerstandslos das Leben nehmen. Es ist auch nicht ganz egal wie man stirbt. Leicht dürfte ein Infektionstod nicht sein.
    Darüber gehe ich mit jedem jede Wette ein. Das eigene Sterben ist niemandem egal. Selbst bei guter "Vorbereitungszeit".

    Ich weiß gar nicht was ich zu jemandem sagen solle, der angesichts der Möglichkeit eine tödliche verlaufende Viruserkrankung zu erleiden meint: "Mir doch egal. Sterben muß jeder irgendwann mal."

    Diese Art zu sterben gehört soweit ich weiß nicht zu den Top-Ten der gewünschten Arten das Leben zu verlassen. Da gibt es "schonendere" Varianten die in der Beliebtheit wesentlich weiter oben rangieren. Gerne sollen sie die Attribute schmerzfrei, schnell irgendwie in sich vereinen. Ein Infektionstod hat halt von beidem so gar nichts.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  3. Avatar von signalgrau
    Registriert seit
    03.07.2016
    Beiträge
    182

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Darüber gehe ich mit jedem jede Wette ein. Das eigene Sterben ist niemandem egal. Selbst bei guter "Vorbereitungszeit".
    Äh... nö.

    Ich war zweimal davor, beim zweiten Mal war's mir wirklich egal.

    Gegenfrage, warst du schon mal soweit oder handelt es sich lediglich um theoretische Überlegungen?

    Darüber hinaus: wie mir von kundiger Seite (diverse Ärzte und Krankenschwestern aus dem palliativen Bereich) zugeraunt wurde, soll der Tod aufgrund von Lungenentzündung recht "angenehm" (ich bezweifle, ob es hierfür einen passenden Begriff gibt) "erlebt" (jaja..;)) werden. Nach drei Lungenentzündungen innert vier Monaten kann ich es mir annähernd vorstellen.
    Geändert von signalgrau (10.02.2020 um 13:22 Uhr)

  4. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.007

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Dann gratuliere ich dir wirklich signalgrau ! Dann bist du in einer außergewöhnlich super Lage!

    Es gibt nicht viele Menschen die schwere Erkrankungen, die lebensbedrohlich verlaufen, Lungenentzündung und andere Erkrankungen die mit der Atmung in Zusammenhang stehen so völlig angstfrei erleben, erlebt haben und keinen Bammel davor hätten egal ob schon mal davon betroffen oder nicht. Das ist sehr schön für dich!
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  5. Avatar von signalgrau
    Registriert seit
    03.07.2016
    Beiträge
    182

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Dann gratuliere ich dir wirklich signalgrau ! Dann bist du in einer außergewöhnlich super Lage!

    Es gibt nicht viele Menschen die schwere Erkrankungen, die lebensbedrohlich verlaufen, Lungenentzündung und andere Erkrankungen die mit der Atmung in Zusammenhang stehen so völlig angstfrei erleben, erlebt haben und keinen Bammel davor hätten egal ob schon mal davon betroffen oder nicht. Das ist sehr schön für dich!
    Danke.
    Bammel haben die meisten schon: zumindest im Vorfeld. Wenn es wirklich soweit ist, gibt es die unterschiedlichsten Reaktionen.

    Aber zurück zum Coronavirus: ich habe ein gewisses Grundvertrauen an die deutsche/Westeuropäische Ärzteschaft/Forschungsgemeinschaft in Bezug auf Pandemien. Zudem sind ist mir das Dreieck zwischen Medien/Alarmismus, Risikoforschung und Sozialpsychologie nicht gänzlich fremd.

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.007

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Auf der schwimmenden Petrischale vor Japan entwickelt sich der Virus recht gut. Ich möchte nicht in der Haut von einem der Passagiere stecken.

    Ich frage mich wie das Sterben in China / Hubei weiter gehen wird? Wird es andauern bis es deutlich sommerlicher wird? Es muß eine verzweifelte Situation sein. Ich glaube in Europa wäre die Situation deutlich panischer und außer Kontrolle wenn wir diesen Duck in dem Ausmaß hätten.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  7. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.623

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht was ich zu jemandem sagen solle, der angesichts der Möglichkeit eine tödliche verlaufende Viruserkrankung zu erleiden meint: "Mir doch egal. Sterben muß jeder irgendwann mal."

    Nicht alle Menschen begegnen dem Tod in gleicher Weise.
    Die Unterschiede können sehr groß sein.


    Zudem spielt der psychische Zustand eine Rolle, die Lebensumstände und auch das Alter.

    Jemand, der sein Leben konnte, stirbt schon deswegen mit 50 anders, als jemand, der sein Leben nicht leben konnte.


    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Diese Art zu sterben gehört soweit ich weiß nicht zu den Top-Ten der gewünschten Arten das Leben zu verlassen. Da gibt es "schonendere" Varianten die in der Beliebtheit wesentlich weiter oben rangieren. Gerne sollen sie die Attribute schmerzfrei, schnell irgendwie in sich vereinen. Ein Infektionstod hat halt von beidem so gar nichts.

    Schnell und schmerzfrei ist nicht häufig.
    Für Letzteres kann eine gute, palliative Behandlung weitgehend sorgen.

    Infektion ist nicht gleich Infektion.
    Es gibt da sehr verschiedene Verläufe.

  8. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.955

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Auf der schwimmenden Petrischale vor Japan entwickelt sich der Virus recht gut. Ich möchte nicht in der Haut von einem der Passagiere stecken.

    .
    Ja ein sehr qiurliger und aktiver Virus. Ich habe mir den auch angesehen.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee


  9. Avatar von Traum-Fee
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    2.915

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mit der Frau nicht reden?
    Liebe Frangi,

    heute geschehen. Und es lief wie ich es erwartet hatte. Es gibt keine offizielle Anweisung, dass die Kleine nicht in den Kindergarten könne. Also geht sie ab morgen in den Kindergarten

    Und auch die Mama geht wieder fröhlich in ihre Firma. Also in meiner Firma wird das zwischenzeitlich sehr restriktiv gehandhabt. Jeder Mitarbeiter, der aus China wieder kommt (egal aus welcher Region), wird zu 2 Wochen-Zwangs-Home-Office verdonnert und hat Büroverbot. Ebenso läuft es in der Firma des Mannes und bei ganz vielen Unternehmen von Freunden.

    Und in unserem Fall hier versteckt sich die Kita-Leitung hinter den Nicht-Anweisungen des Trägers. Der Träger versteckt sich hinter den Nicht-Anweisungen des örtlichen Gesundheitsamtes und das örtliche Gesundheitsamt versteckt sich hinter den Nicht-Anweisungen des Bundesgesundheitsministerium. Bloß keine Verantwortung für irgendwas übernehmen. Das nervt mich wirklich sehr in diesem Land.

    Während andere Länder Einreiserestriktionen ausrufen, Quarantäne verordnen etc. pp. hängen wir Flugblätter am Flughafen aus. TOP!!

    Im übrigen kursiert in unserem Kindergarten nun offiziell auch die Influenza. Sollte tatsächlich der Coronavirus eingeschleppt werden, wäre eine Unterscheidung nur sehr schwer zu treffen. Die wenigsten Kinder dort sind gegen Grippe geimpft. Unser Kind ist es erstmalig in diesem Jahr und ich hoffe sehr, die Impfung hält!
    Nichts bleibt wie es ist.
    Geändert von Traum-Fee (10.02.2020 um 21:37 Uhr)

  10. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.918

    AW: Coronavirus - ist die Aufregung gerechtfertigt?

    Oh je, Traum-Fee, ich kann gut verstehen dass dich das ganz kirre macht....
    Ich drücke die Daumen dass die Familie gesund ist und bleibt und das sich dein Kind auch nicht mit der Influenza ansteckt!

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •