Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Heimweh

  1. User Info Menu

    Heimweh

    Mein Sohn und ich leben seit rund 26 Jahren in den USA. Wir kamen mit meinem Ex aus beruflichen Gründen hierher, und haben uns generell recht wohlgefühlt. Das hat sich aber mittlerweile sehr geändert. Trump ist nicht der einzige Grund. Ich sehne mich danach, meine Heimatstadt zu besuchen. Das fiel jetzt aber dem COVID zum Opfer. Ich stelle mir vor, wie das Leben für mich in DE aussehen würde. Ich würde mich sehr viel sicherer fühlen, und das obwohl sich DE auch sehr verändert hat.

    Nach Junior‘s Uniabschluss wollen wir zurückkommen. Dann werde ich 60 sein, und muss mich fragen, was mir da beruflich zur Verfügung stehen wird.

    Hat jemand die Umsiedlung in späteren Lebensjahren gewagt, und erfolgreich vollzogen? Habt Ihr eventuell ein paar Tipps und Weisheiten, auf die man achten sollte?

  2. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Hallo Triscuit,

    beruflich wird das sicher nicht einfach, wenn nicht unmöglich werden. Kommt natürlich auch drauf an, was du machst. Die wirtschaftl. Lage ist in Deutschland nicht gut und die grossen Unternehmen reduzieren. Ich würde so einen Rückumzug nach so langer Zeit auch nicht zu rosig sehen. Es kann sein, dass du Deutschland und deinen Heimatort verklärt siehst.

  3. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Ich würde so einen Rückumzug nach so langer Zeit auch nicht zu rosig sehen. Es kann sein, dass du Deutschland und deinen Heimatort verklärt siehst.
    Zitat gekürzt

    Vor Allem nach einer soo langen Zeit.

    Allein der Umgangston in D und der Service hier im Vergleich

    Da bekomme ich schon nach einem kurzen Aufenthalt Probleme bei der Heimkehr
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  4. Inaktiver User

    AW: Heimweh

    Will Dein Sohn denn wirklich auch nach Deutschland?

  5. Inaktiver User

    AW: Heimweh

    Vor 26 Jahren war Deutschland ein anderes Land.
    Aber es gibt halt auch immer noch viel finanzielle Unterstützung, die es in den USA nicht gibt.

    Könnte schon ein guter Rückkehrgrund sein.

  6. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Darüber habe ich mir natürlich schon Gedanken gemacht. Die Pandemie erschwert es sicherlich auch langfristig. dennoch könnte ich mir vorstellen, mich in DE als Rentnerin anzusiedeln. Die Sozialleistungen sind deutlich besser, auch wenn man das als Deutsche(r) im Ländle nicht so empfindet.

    Durchaus möglich, dass ich die rosa Brille aufhabe, obwohl ich mir darüber im klaren bin, dass sich das Land und die Kultur wesentlich verändert haben. Ich verfolge die Medien, und habe noch Familie in DE.

  7. User Info Menu

    AW: Heimweh

    von wem kriegst du rente?

    wie finanzierst du dein leben in deutschland?
    was bist du von beruf? mit sechzig einen beruflichen neustart zu wagen, ist schon sehr sportlich.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Was wäre denn beruflich eine Option für dich?
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  9. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Zitat gekürzt

    Vor Allem nach einer soo langen Zeit.

    Allein der Umgangston in D und der Service hier im Vergleich

    Da bekomme ich schon nach einem kurzen Aufenthalt Probleme bei der Heimkehr

    Der Umgangston und Service sind hier auch nicht mehr das, was sie mal waren. Ich schiebe es generell auf die sich dank globaler Entwicklungen ständig verändernde Kultur zurück, die es so in allen freien Ländern gibt. Und dann ertappe ich mich dabei, wie meine eigene Oma zu klingen, als sie von den besseren Zeiten früher redete. : ) Und dann frage ich mich natürlich, was mich wirklich daran reizt, heimzukehren. Ganz tief drinnen ist es einfach noch mein Land, auch wenn wir uns fremd geworden sind. Der Papa meines Sohnes wohnt dort, und der Rest seiner Familie väterlicherseits. Das zieht dann schon.

  10. User Info Menu

    AW: Heimweh

    Zitat Zitat von Triscuit Beitrag anzeigen
    Und dann frage ich mich natürlich, was mich wirklich daran reizt, heimzukehren. Ganz tief drinnen ist es einfach noch mein Land, auch wenn wir uns fremd geworden sind. Der Papa meines Sohnes wohnt dort, und der Rest seiner Familie väterlicherseits. Das zieht dann schon.
    es tut mir leid- aber ich glaube, das ist pure Nostalgie..

    die Vergangenheit ist vergangen.....

    sind es nicht in erster Linie die Verbindungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen?

    Wie stellst Du Dir das vor? "Was zieht dann schon" ??? Verstehe ich nicht.
    Geändert von 1a2b (26.11.2020 um 12:49 Uhr)

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •