Auf ins Wochenende!
Hoffentlich ist es bei allen entspannt und friedlich.Zur Zeit spiesst es sich ja in vielen Familien,die Impferei und somit Corona feiert fröhliche Urstände und spaltet so manche Familie.
Wir haben unsere Daten schriftlich übermittelt,so wie es erwünscht ist und harren nun der Dinge,die hochzeitlich nächste Woche auf uns zukommen.Die Klamotten sind vorbereitet,die Freunde treiben über whatsapp weiter seltsame Spielchen voran und ich hoffe auf leidlich gutes Wetter für die Hochzeit.Denn zur Zeit ist es bei uns empfindlich kalt,wir haben wieder mal Nachttemperaturen im einstelligen Bereich.
Und die Temperaturen im Waldviertel sind nicht höher als bei uns,es wird also noch spannend.

Honey,so schön es ist mit kleinen Enkeln,ich freu mich gerade über meine Nichtenkelzeit nach dreizehn Jahren.Es tut gut wieder mal etwas
tun zu können,ohne die Uhr immer im Blick zu behalten und rechtzeitig bereit zu sein wenn die Buben kommen.Gerade jetzt empfinde ich es als sehr angenehm weil die Gartenarbeit sehr intensiv ist:die Zwetschken sind reif,die Äpfel sind reif-alles muß geerntet und verstaut werden.
Für meinen Mann und mich ist es nicht so wichtig pünktlich zu essen,das ist mit Kindern anders.Und die Beaufsichtigung der Hausaufgaben ist nun auch nicht gerade mein Hobby.
Statt dessen lerne ich fleissig für meine Theoriemusikprüfung und übe kräftig,zudem sind demnächst einige Auftritte:am kommenden Sonntag singt der Chor in Lilienfeld in der Basilika und eine Woche später sind wir mit der Musikkapelle in Traisen.Die Auflagen sind überall gleich: wer
geimpft ist,hat es einfacher.Es sind aber natürlich alle Vorschriften aktiv: grosse Abstände und nur mit der 3G-Regel.
Mein "Ufo" (Unvollständiges Werkteil) ist fertig geworden,es fehlte nur mehr ein Ärmel an der Weste.Die lag aber schon ein Jahr im Korb und
wartete auf die Fertigstellung.Die Strickerei machte mir auf einmal wieder grosse Freude und entsprechend schnell war das fehlende Teil
gestrickt.Die nächste Strickerei ist schon geplant:es geht an die Socken.So viele Paare hab ich schon gestrickt und immer wieder muß ich
bei der Ferse in die Anleitung schauen.
Heute hab ich wieder Balsamicocrema gekocht und zum ersten Mal Fruchtleder hergestellt.Fruchtleder schaut ähnlich aus wie Quittenkäse,die Masse wird aber gerollt wie kleine Waffelröllchen.Man zerkleinert sehr reife Früchte im Mixer zu feinem Fruchtmus,streicht die Masse auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech und trocknet das Fruchtleder bei 80 Grad Heissluft stundenlang im Backrohr.Mein Leder war nach mehr als fünf Stunden fertig.Schmeckt sehr fruchtig und ist eine gute Alternative für Süssigkeiten (jedenfalls für mich).