Antworten
Seite 1295 von 1299 ErsteErste ... 29579511951245128512931294129512961297 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.941 bis 12.950 von 12981
  1. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Einen schönen Sommer - Samstag wünsche ich euch!

    Heidpofferl, warst du schon im Kino?

    Diese Woche war für mich recht besch...eiden. Nachdem ich meinen Körper mühsam in einen passablen Zustand für eine Darmspiegelung gebracht hatte, erfuhr ich im Spital, dass der OP-Saal wegen Bauarbeiten unbenützbar sei, und die Sache daher verschoben werden müsse. Dass das nicht auf Begeisterung meinerseits stieß, könnt ihr euch vorstellen.

    So habe ich zur Zeit extreme Fluchtgedanken - einfach raus hier, was Neues sehen, erleben...
    Mit einer Freundin habe ich nun beschlossen in der übernächsten Woche einen Kurztrip nach Prag zu machen. Dort war ich bisher noch nicht, und es könnte recht interessant sein. Aber eigentlich ist es mir egal, ich würde auch nach Drüpsdrü fahren, um endlich mal weg zu kommen....

    Einige Steine habe ich auch wieder im Garten verlegt, aber so richtig fehlt mir der Antrieb. Zur Zeit ist wegen der Trockenheit viel verdorrt, nur das Unkraut wächst nach wie vor bestens.

    Heute besucht mich Töchterchen Nr. 2 samt Mann zum Mittagessen - das ist eine nette Abwechslung, auf die ich mich freue.

    Wünsche euch auch ein angenehmes Wochenende! Liebe Grüße von Honey sen.

  2. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Salve!
    Nein,Honey,ich war noch nicht im Kino,die Hitze und das Programm waren beide nichts für mich.Aber es wird ja hoffentlich mal wieder kühler und dann geh ich ganz sicher.Die Buben waren die ganze Woche bei ihrem Papa,der hat sich sehr kurzfristig eine Woche Urlaub genommen und so hatte ich eine einerseits sehr entspannte Woche,andererseits hab ich viel erledigt.
    An den ganz heissen Tagen war ich kaum draussen,hab am Morgen gelüftet,die Zimmer abgedunkelt und viel aufgearbeitet.Wir hatten fast immer kalte Küche,was ja leider auch nicht weniger Arbeit ist.Das meint man nur,aber die Schnipslerei von Obst und Gemüse ist eben auch zeitaufwändig.
    Gestern hatten wir drei Stunden Probe,ich fands wunderbar.Aber ich finde ja alles wunderbar,was mit meiner Spielerei zusammen hängt.
    Der Garten forderte seinen Tribut,ich hab durch die lange Trockenheit auch die uralten Bäume wässern müssen,die liessen ihre Äste hängen.

    Prag finde ich klasse,da war meine Mutter einmal,die fand die Stadt auch toll.Es wurde ihr allerdings im Dom die Geldbörse aus der Handtasche entwendet,also Vorsicht.
    Unsere Kapelle macht am 7.August einen Ausflug,weit weg geht es nicht,aber ich freu mich wie du dass ich endlich wieder mal raus komme.
    Nächste Woche telefoniere ich mit meinem "alten" Kosmetiksalon in Sopron,vielleicht kann ich übernächste Woche hinfahren.

    Am Nachmittag gabs Feueralarm;im Nachbarort brannte der Wald.Hoffentlich regnet es demnächst wieder so ausgiebig wie in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beim Gewitter.Das dauerte zwar nur eine Stunde,aber es waschelte gewaltig.

  3. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo, habt ihr es auch so warm? Wir haben den Wocheneinkauf erledigt und dann ins Wohnzimmer und die Klimaanlage eingeschaltet. Es ist schrecklich was da in Deutschland und Belgien geschehen ist. Ich beklage mich nicht mehr über dieHitze! Wir hatten ja bis vor ein paar Tagen auch oft Regen und der Wassertank im Garten ist voll, also kein Problem mit dem giessen. Ab und zu habe ich Angst dass die Fische gekocht werden!
    Honey, auf Prag kannst du dich freuen, eine wunderschöne Stadt.Wir haben dort eine herrliches Woche verbracht. Nur als wir zurück fliegen sollten hat uns ein Vulkan in Island einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir waren 5 Menschen und nach zwei Tagen haben wir einen Kleinbus mit Chauffeur gemietet (Ein bekannter der Dame von der Rezeption), war nicht zu teuer und er hat uns gut nach Hause gebracht.
    Morgen wird mein kleiner Sohn (Inzwischen198 cm gross) 49 und wir haben Gäste zum grillen.Es soll genau so warm werden wie heute.An den Kindern merkt man richtig wie alt man wird!
    Wünsch euch ein schönes Wochenende! Inni

  4. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Nein,inni,bei uns ist es inzwischen wunderbar,ich kann und will mich nicht beschweren.Nach Wochen mit irrsinnigen Temperaturen zwischen 35 bis 37 Grad sind wir nun bei 22 bis 24 Grad,Sonnenschein und hin und wieder kommt ein Gewitter.Fürs Wochenende ist allerdings für den Westen ein gigantischer Wolkenschütter angesagt,mit ähnlichen Literwerten auf den Quadratmeter wie jetzt in Deutschland.
    Ich bin überaus erschüttert,lebte ich doch ein halbes Jahr in Rheinbach und kenne die Talsperre,die jetzt kurz vor dem Bersten ist,von einem Ausflug mit den Kindern aus dem Kinderheim,in dem ich damals arbeitete.Mich rief 1973 die weite weite Welt und da hab ich mich mit zwei Freundinnen nach Rheinbach bei Bonn in ein Kinderheim verpflichtet.Die Umgebung wurde an den freien Tagen erkundet,der Führerschein gemacht,das erste selbstverdiente Geld ausgegeben;wir haben nach vier Internatsjahren unsere Jugend gefeiert.Und nun bin ich erschrocken über die Erinnerungen,die so bunt aufploppen wie wenn ich gestern dort gewesen wäre.Und wünsche mir so sehr,dass es endlich aufhört,dieses Hochwasser.
    Wir hier,also meine Familie,leben neben so einem Gebirgsbächlein,ich habs ja schon des öfteren beschrieben.Und 1997 war aus eben diesem Bächlein ein reissender Fluss geworden,die Bäume donnerten an den Fenstern vorbei.Meine Eltern lebten im Erdgeschoss und um Mitternacht ging das Licht aus,meine Eltern mußten nach oben,in unsere Wohnräume.Wir haben Kerzen rausgesucht,Wasser bereitgestellt und uns darauf vorbereitet,dass wir aufs Dach müssen,wenn unten die Bäume die Fenster eindrücken.Und für uns war das dann ein richtiges Wunder:das Wasser hörte auf zu steigen,nichts kam herein,gar nichts.Dabei war die reissende,dreckige Flut direkt an vier Fensterrahmen angelangt.
    Am nächsten Tag sahen wir dann bei sinkendem Wasserstand den Schlamm und begannen aufzuräumen:wir bürsteten mit Wurzelbürsten den Dreck aus dem Zaun,schmissen den Salat im Gemüsegarten weg.Der Schlick hatte die Salathäuptel richtig einbetoniert,es war ein Wettlauf mit der Sonne,denn wenn man den Dreck nicht schnell wegbekam,wurde er steinhart und machte noch mehr kaputt.
    Und seither schlafe ich keine Nacht,wenn es stark regnet,hab immer Sandsäcke und Betonsteine hier,Morgain kennt meine Ängste wenn das Wasser steigt.
    Meine Eltern haben dieses Haus 1955 gekauft,das Wasser war nie so weit im Garten,wie es damals war.Aber inzwischen ist jeder Starkregen eine Gefahr weil das Wasser so rasend schnell kommt und so irrsinnig schnell steigt.Wir sind gute dreissig Meter vom Bach weg,haben zwischen uns noch ein steiles Ufer und eine fünf Meter breite Gasse,aber der Bach regelt unser Leben.So gehts übrigens unseren rechten und linken Nachbarn:wenn das Wasser steigt,dann schlafen auch sie nicht und holen Taschenlampe und Wasserkrug.Wir haben alle einen grossen Vorrat an Batterien,Taschenlampen und Kübeln.

  5. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ich bin auch erschüttert über die furchtbaren Nachrichten aus Deutschland und Belgien.

    Meine Mutter hat das Hochwasser der Donau in Linz 1954 erlebt, und es war immer ein Horror für sie daran zu denken. Es ist ja nicht nur das Wasser, sondern nachher der Schlamm, der alles bedeckt und mühsam entfernt werden muss.

    Daher wurde mein Elternhaus dann auf einer höheren Stelle gebaut, so wie später auch das Haus, in dem ich heute wohne. So genieße ich eine schöne Aussicht, leide aber im Winter manchmal an der Steilheit der Zufahrt. So hat alles eben ein Für und Wider.

    Heute Abend ist ein Tisch beim Griechen bestellt, ich fürchte aber, dass es mit dem Draußen-Sitzen nichts wird, da wieder Regen angesagt ist
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Honey sen.

  6. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Es wird wohl ein etwas unruhiges Wochenende,morgen soll es wieder schütten.
    Heute hatten wir etwa eine halbe Stunde einen gewaltigen Wolkenbruch,ich war gerade unterwegs und kam ziemlich feucht an.Zwar hatte ich Regenschirm und Mantel dabei,durch die Feuchtigkeit war ich dann etwas klamm.Am Nachmittag kam die Sonne und dann war die Schwüle so spürbar dass mein Kreislauf etwas negativ reagierte.
    Da für morgen wieder solche Regengüsse zu erwarten sind,hab ich die Blumentöpfe schräg gestellt,die Erde ist nämlich nicht mehr aufnahmefähig.Der hiesigen Natur tut das Wasser sichtbar gut,die diversen Grüntöne sind wunderschön anzuschauen.Leider hat sich nun doch eine Wanderratte in unserem Garten befunden,Edy hat sie verbellt.Das Vieh ist wohl vom stark steigenden Wasser im Bach vertrieben worden und dabei in unserem Garten durchgewandert.
    Honey,ich drück die Daumen für die Aussengastronomie am heutigen Abend,es könnte sich ausgehen und ihr habt einen wunderschön milden Abend.Regen sollte ja erst morgen wieder kommen und solange wird das griechische Essen nicht dauern.Ich liebe Tsatsiki,besser:ich liebte es,denn ich vertrage seit meiner Chemo keinen Knoblauch und keine Zwiebel mehr.

  7. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Einen schönen Tag in die Runde!

    Das Wochenende war ziemlich chaotisch - furchtbar die Aufnahmen aus den am schlimmsten getroffenen Gebieten, ganz zu schweigen von den Verlusten an Menschenleben in Deutschland, Belgien, NL.

    Nun haben wir die Wetterkapriolen auch am eigenen Leib verspürt, wenn zum Glück auch in relativ harmloser Weise.

    Ich saß am Sonntagnachmittag in meinem Wohnzimmer, während draußen Weltuntergangsstimmung war. Es war als wenn jemand da oben im Himmel alle Schleusen geöffnet hätte. Plötzlich vernahm ich ein seltsames Rauschen und ging gleich nachsehen, woher es komme. Vor der Klotür kam mir schon Wasser entgegen, als ich die Tür öffnete, ergoss sich ein Sturzbach über mich. Ich hatte das Fenster, das auf einen Lichtschacht führte, gekippt gelassen. Dieser Schacht war durch das Wasser, das den Hang herunterkam, völlig mit Wasser gefüllt worden, und kam nun mit unglaublicher Schnelligkeit zum Fenster herein,Auch als ich das Fenster schloss, hörte es nicht wirklich auf.
    Ich rief also meine Tochter, und während mein Schwiegersohn vom Nachbar eine Pumpe ausborgte, versuchten meine Tochter und ich das Wasser aus dem Haus zu befördern. Es hatte sich inzwischen auch über den Flur in Schlaf- und Wohnzimmer ausgebreitet. Zum Glück war es zu dieser Zeit noch klar und nicht verschlammt. Von der Feuerwehr, die in unserer Nachbarschaft sowieso schon im Einsatz war, bekamen wir noch einige Sandsäcke, und so war das Haus nach 1-2h wieder "trocken" gelegt.
    Seither läuft ein Entfeuchtungsgerät Tag und Nacht, heute soll jemand vorbeikommen und die Feuchtigkeit messen. Ich hoffe, dass nicht der ganze Boden erneuert werden muss.

    Wie geht es euch? Hoffentlich habt ihr das Unwetter gut überstanden!

    Der Abend beim Griechen war schön, fand allerdings im Inneren statt. Was mich wunderte, war, dass es scheinbar keinen interessierte, ob wir getestet, geimpft oder genesen waren. Als ich meinen Bescheid aus der Tasche holte, winkte der Wirt nur etwas genervt ab.

    So, jetzt muss ich noch Unmengen von großen Tüchern waschen, die alle bei der Trockenlegung verwendet wurden, daneben die Wäsche , die ich nach Prag mitnehmen will. Hoffentlich spielt das Wetter mit, dass das alles im Freien getrocknet werden kann!

    Eine schöne Woche wünscht euch Honey sen.

  8. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ach Honey! Da hat es euch also auch erwischt. Gegen Wasser von oben hilft es also auch nicht wenn das Haus höher liegt. Ich hoffe es ist nicht zuviel kaputtegangen. Dauert sicher einige Zeit bis alles wieder trocken ist. Wen man daran denkt wie es in den Unwettergebieten aussieht ist das ja eine Kleinigkeit, hilft euch aber nicht wirklich. Bei uns ging mal ein Aquqrium kaputt und ich hatte 100 Liter Wasser plus Fische am Teppichboden, das dauerete auch seine Zeit bis das wieder trocken war. Am schlimmsten war das Gebrüll meines Sohnes als die Katze begann die Fische zu fressen.
    Bei uns ist sie Hitze das Problem, zwar ab und zu etwas Regen aber wirklich abkühlen tut es nicht.So etwas haben wir hier im Norden auch noch nicht erlebt.Habe gelesen dass man nicht weiss wann die Ostsee je so warm war wie in diesem jahr. Leider werden wir uns an die Wetterkapriolen in Zukunft gewöhnen müssen.
    Ich hoffe für uns alle dass es sich bald etwas normalisiert. Na, irgendwie müssen wir da durch aber ich darf gar nicht daran denken was unsere Kinder vielleicht noch erwaret.

  9. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Heute waren Sachverständige da, haben die Feuchtigkeit gemessen, die natürlich viel zu hoch ist.
    Sie haben nun in verschiedenen Räumen insgesamt 5 Löcher gebohrt, die mit einem Schlauch mit einem Gerät verbunden sind, das heiße Luft hinein pumpt, außerdem noch 2 weitere Entfeuchtungsgeräte aufgestellt.
    Es darf nicht gelüftet werden, das ganze soll ca 36° warm werden, durch den Lärm ist an längeren Aufenthalt oder gar schlafen nicht zu denken.
    Ich werde mich in den nächsten paar Tagen bei meiner Tochter im oberen Stockwerk aufhalten, dann gehts zum Glück 2 Tage nach Prag, Danach ev. zu meiner anderen Tochter, da das ganze mindestens 3 Wochen andauern soll. Danach wird entschieden, ob der Boden raus muss oder doch nicht. Wenn ich wenigstens das Fenster nicht gekippt hätte! dann wäre das Wasser wohl auch eingedrungen, aber wohl nicht so schnell, und es wäre vielleicht auch nicht in die ganze Wohnung... Aber es ist sinnlos jetzt drüber nachzudenken.

    Und angesichts dessen, was anderen Menschen zugestoßen ist, ja doch nur ein Klacks...
    Schönen Abend noch!

  10. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Oh jemine,das kurze Ärgernis hat ja sehr lange Folgen,hoffentlich trocknet die Nässe gut und ohne Probleme auf.Die Erwähnung des Lärmes hat mich an das Hochwasser 1997 erinnert,da standen in der Umgebung laute Trocknungsgeräte,der Lärm war sagenhaft.

    Unser neuer Nachbar ist ein wenig geknickt,er hat jetzt wohl mitbekommen dass er bei heftigeren Regengüssen einen nassen Keller kriegt.Scheinbar hat er sich vor dem Kauf des Hauses nicht genau erkundigt,er war auch noch nie in unserem Viertel unterwegs,obwohl er im Ort gewohnt hat.Er hat heute ein wenig mit mir geplaudert und mir erschien er anfangs sehr euphorisch und unbesorgt.Nachdem ich seine vielen Fragen wahrheitsgemäß beantwortet habe,wurde er ernster.Er hatte gar nicht auf dem Schirm dass ihm vielleicht das Wasser reinlaufen würde,dabei liegt sein Haus ganz nah am Bach und dazu noch viel tiefer als die restlichen Häuser.Dann kam noch ein Gemeindebediensteter dazu,den hat er auch ausgiebig befragt und dann war die ganze Euphorie weg.Irgendwie verwundert es mich,dass man ein Haus kauft und sich gar nicht erkundigt,was für Gefahren da drohen.
    Der Gemeindearbeiter hat unsere Kanaldeckel auf der Gasse geöffnet und reichlich Rattengift reingehängt.Und gemeint,es hätten andere Menschen am Ende der Gasse gemeldet,da liefen die Viecher auch herum.Na,ich bin beruhigt und denke,das reicht dann für die nächste Zeit.

Antworten
Seite 1295 von 1299 ErsteErste ... 29579511951245128512931294129512961297 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •