Antworten
Seite 1268 von 1271 ErsteErste ... 26876811681218125812661267126812691270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.671 bis 12.680 von 12703
  1. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Grüß euch!

    Jetzt habe ich ein buntes Wochenende hinter mir, und wenn ich vorm Computer saß, dann fielen mir in der Regel die Augen zu. Irgendwie wollte es mit dem Schreiben so ganz und gar nicht klappen.

    Ich selbst schreibe für mein Leben gerne Tagebuch, aber das auf sehr eigenartige und chaotische Art und Weise. Seit eh und je gibt es in jedem Zimmer Papier und Kugelschreiber oder ähnliches, und ich schrieb schon immer drauf los, wenn ich was zu sagen hatte und absolut niemanden der zuhören wollte. Was, wenn es mir so richtig übel ging, eigentlich fast immer der Fall war. Nur schrieb ich nicht in ein Heft , sondern hatte eben überall Blocks und Schreibkalender liegen, und da schrieb ich irgendwo hinein. Ich denke, nicht, dass es jemals irgendwer gelesen hat (außer mir). Irgendwann begann ich gottseidank auch ein Datum dazuzuschreiben, ich konnte sonst raten, wann das wohl gewesen sein mag. Manchmal wurden es auch Gedichte oder kleine Zeichnungen. Und ich freue mich, wenn ich ab und zu mal auf so etwas stoße, es berührt mich und ruft Erinnerungen wach, so wie auch alte Fotos, ich verliere mich sofort in Geschichten.

    Ich sagte, ja, dass ich abnehmen wolle, und dass mir jeder Tipps gab, etwas, was ich so ganz und gar nicht mag. Zudem wollte mich jeder, um mein Leben lustiger zu gestalten irgendwohin schicken, wo ich Gleichgesinnte treffen könne. Dies vielen Ratschläge führten nur dazu, dass ich überlegte, wo ich vielleicht eine vollkommen heimliche Schokoladeecke anlegen könnte. Aber mit einem Rat konnte ich mich dann doch ganz gut anfreunden, mithilfe von Arzt und Kompetenz und mit Rücksichtnahme auf vor kurzem gehabte Pankreatitis wieder ein wenig auf Vordermann zu kommen. Und so schrieb ich an einen Professor von der Uniklinik, mal ganz grob umrissen, was ich mir wünsche. Und, ich wartete eigentlich gar nicht drauf, zwei Tage später antwortete er, das war letzten Sonntag, und ging auf meine Zeilen ein und stellte Fragen in seiner Mail. Natürlich wollte ich sofort antworten, aber ich verschob es letztendlich bis gestern, weil ich ja nie Befunde oder andere wichtige Dinge aufhebe. Und dass ich heute Früh schon eine so nette Antwort bekam, berührte mich zutiefst, versetzte, mich in ein Hochgefühl, das auch zugleich schmerzlindernd wirkt (nicht vollkommen, aber das wäre wohl auch zu viel verlangt). Mir kommt es gerade beinahe vor wie ein Liebesbrief, und ich stolpere nicht sehr anmutig, aber fröhlich , über rosarote Wolken. Jetzt darf ich vor lauter Hochgefühl nur nicht vergessen wieder zu antworten. Ja, den Arzt will ich sehen. Ich werde mich zur vorherigen Entseuchung an die Hl. Corona wenden.

    Ich war jetzt die ganze Zeit unter Menschen, es tat gut und es waren schöne Erlebnisse dabei, aber den Abstand spürte ich eben doch., Dazu kommt, dass ich meinem Mann autistische Züge unterstelle, Ihm kommt Covid irgendwie wie gerufen. Da muss er nichts und niemanden angreifen. Balsam auf seinen hypersensiblem Händen. Wobei, er packt überall zu, nur Berührung ist eben nicht seine Stärke. Dementsprechend fühle ich mich zeitweise sehr einsam, wenn das nämlich vom Körperlichen bis ins Seelische weitergeht.

    Aber insgesamt hab ich Glück, und ich freu mich immer wieder, wenn ich von euch lese. Weil ich bei euch dabei sein darf.

    Alles Liebe, ich trainiere jetzt meine Mädchen. Umarmung für alle, die eine wollen!

  2. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo, ihr Lieben!

    Heute war also wieder "1. Schultag".
    Ja, und es ist alles ohne Probleme verlaufen. Die Schüler kamen sehr diszipliniert, mit Maske versehen und in gebotenem Abstand zum Hände-desinfizieren und verhielten sich auch in den Klassen recht ordentlich.

    Sie haben sich sichtlich gefreut wieder in die Schule gehen zu können. So eine Zwangspause ab und zu würde sie die Schule wieder lieben lehren. Aber ich bin ja auch so - was selbstverständlich ist, wird eben nicht wirklich geschätzt.

    Ich habe nun auch einen termin bei meinem Friseur ergattert, allerdings erst am 30. 5. Aber meine Haare haben nun wirklich etwas Verschönerung verdient! Ich habe mir ja aus Verzweiflung die Stirnfransen schon selbst geschnitten, wenig professionell halt, und der Rest der Haare wächst wild vor sich hin. Da muss nun wirklich mal eine Fachfrau ran!

    Und, natürlich neigt man daheim dazu das Äußere zu vernachlässigen. Eine Jogging- oder Uralthose mit dem Leiberl, das "nur für zuhause" gut genug ist, tut es ja auch. Damit ist es nun wieder vorbei, und das ist gut so.
    Allerdings kann man wegen der Maskenpflicht gut auf Lippenstift verzichten.

    Mep, schön, dass du nun einen Zuhörer gefunden hast, der hoffentlich deine Probleme ernst nimmt und auch den richtigen Rat weiß!
    Tagebuch schreibe ich auch ab und zu, wie jetzt ein "Corona - Tagebuch"., aber auch früher zu besonderen Zeiten. Leider schläft mein Eifer nach kurzer Zeit wieder ein, und so liegen nun einige begonnene und nie weiter geschriebene Tagebüchleins - also Hefte, die nach einigen Seiten nur mehr Weiß zeigen - herum.
    Wenn ich sie später zur Hand nehme und darin lese, schwöre ich mir immer, sie bei Gelegenheit zu vernichten. Nicht daran zu denken, wenn das Geschwafel einmal meinen Nachfahren in die Hand fiele! Und - alles brauchen die ja auch nicht über mich zu wissen!

    So - ich gehe heute wieder früh zu Bett - das lange Ausschlafen am Morgen ist vorbei!
    Ich wünsche euch einen schönen Abend und eine angenehme Restwoche! Liebe Grüße von Honey sen.!

  3. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Da hab ich wieder mal nur Vorteile mit den langen Haaren;ich färbe den Ansatz nach und das war s auch schon.Was an und für sich schon sehr öde ist,denn die Ansatzfärberei muß ich spätestens nach zweieinhalb Wochen machen.Wenn ich zum Friseur geh,dann reichen drei Wochen,aber länger warten geht nicht.
    Gestern habe ich mich furchbar aufgeregt als mir eine Kollegin berichtete,dass die Regelung der chronisch Kranken im niederösterreichischen Landesdienst gerade mal eine Pause von einem halben Jahr vorsieht.Die Kollegin geht im Juli in Pension (mit fast 64 Lebensjahren,immer Vollzeit gearbeitet),hat keinerlei Schutzkleidung zur Verfügung und war vor nicht ganz vier Jahren auch krebskrank.Tja,so hab ich mir das vorgestellt,es gibt ja auch kaum Springer,das wurde abgeschafft.
    Honey kann uns gewiss auch solche unfassbaren Geschichten erzählen! Ich finds einfach nur irr.

    Auf meine morgige Massage freu ich mich sehr,einkaufen muß ich wenig,trotz Feiertag am Donnerstag.Den neuen Liegenbezug konnte ich fertig nähen,auf die Liege legen geht die nächsten Tage nicht wenn die Wetterfrösche recht behalten.Es hat mir viel Freude bereitet und ich näh natürlich weiter,wir haben ja eine Bankauflage,zwei Sesselauflagen usw.die gehören "behübscht".
    Meine musikalischen Hausaufgaben sind erledigt,morgen darf ich nicht vergessen die Aufnahmen weiter zu schicken.Einmal gibt es noch so eine Hausaufgabenübermittlung in der nächsten Woche,dann findet der normale Einzelunterricht wieder statt.

  4. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Und schon biegt das Wochenende ums Eck und bringt uns hoffentlich den angesagten Landregen.Warm ist es nicht bei uns,wir haben am Tag keine 20 Grad und in der Nacht sind wir einstellig.Schön langsam wird es öde,die Sommersachen braucht man gar nicht rauszuräumen.
    Wir haben den heutigen Nachmittag wieder zu dritt musiziert und dabei fast die Zeit übersehen.Der erste Besuch in einer Pizzeria war schon sehr professionell: Maske runter, als wir saßen und wieder rauf ,als wir das Haus verliessen.
    Und trotz der Trockenheit wurde ich in der letzten Nacht schon von einer Gelse in die Wade gestochen und nun juckt die Stelle und ist angeschwollen.
    Weils ja wieder kalt werden soll,müssen wir die Heizung anstellen.Zur Zeit kann ich mir gar nicht vorstellen wie es ist,wenn man sich ins kühle Haus vor der Hitze rettet.
    Einen schönen grossen Esstisch hab ich "abgestaubt,Anna und Erwin haben mir das gute Teil gestern gebracht.Sie brauchen den Tisch nicht und ich freu mich über eine grössere Arbeitsfläche in meinem Nähstübchen.

    Da es endlich wieder Germ in rauhen Mengen gibt,konnte ich am Vormittag Brot backen.Es riecht so unglaublich gut im ganzen Haus wenn das Brot im Backrohr ist.

  5. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo ihr Lieben! Und schon läutet es die letzte Mai-Woche ein - ein Wahnsinn, wie die Tage und Wochen rennen! Und wenn ich dran denke, dass wir ursprünglich heute in einer Woche nach Triest fahren wollten...

    Aber ich darf nicht jammern, unsere Tochter war für einen Kurzbesuch da! Mit dem Zug hat das wunderbar funktioniert, auch wenn die Westbahn in diesen Zeiten nur im Zweistunden-Rhythmus fährt. Bei der Einreise nach Österreich wurde sie überhaupt nicht kontrolliert, lediglich bei der Heimreise hat sie dann in Freilassing ihre Arbeitsbestätigung vorgewiesen und wurde anstandslos weiter gewunken. Es waren wunderbare, intensive 24 Stunden, die wir mit guten Gesprächen verbringen durften. Halt noch immer ohne Küssen und Umarmen, aber immerhin sehr viel besser als nur via Skype!
    Für Sylvia endet mit heutigem Tag die Kurzarbeit, nachdem man ihr in der Klinik auch einen neuen, ihrem bisherigen Studium adäquateren Aufgabenbereich angeboten hat. Mit ihrem aktuellen Studium, das noch immer online abläuft, wird sie jetzt mehr als ausgelastet sein und vorerst nur mehr am Rande den verhinderten Urlaubsreisen nachtrauern. Die Reiselust hat sie ja wohl von mir "geerbt"

    mep - das mit der Gewichtsreduktion ist so eine Sache, ebenso die "gut gemeinten" Ratschläge von allen Seiten. Jede(r) muss ohnehin für sich selbst einen Weg finden, mit dem man Leben kann. Und die eingeschränkten Sportmöglichkeiten machen es vor allem für mich schwer. Ich habe so einige Verführer beim Essen, denen ich wohl einige Zeit ausweichen kann, doch sitzt mir manchmal beim Einkaufen ein Teuferl auf der Schulter und verleitet mich zum Kauf. Wenn ich das Zeug nicht daheim habe, kann ich mich ja leichter zur Ordnung rufen. "Bedauerlicherweise" werde ich auch nicht durch etwaige Unverträglichkeiten zum Maßhalten gezwungen und würde mich selbst sowohl als Frust- als auch als Lust-Esser bezeichnen. Such' es dir aus! Beschäftigung hilft, funktioniert aber auch nicht immer.

    Aber gestern habe ich mit einem Mammutprojekt gestartet, das ich mir schon vor langer Zeit vorgenommen hatte - "das mach' ich dann in der Pension" Zwei Schachteln mit Fotos - zum Glück seinerzeit mit Datum beschriftet - harren der Ablage in diversen Alben. Haltet mir die Daumen, dass ich durchhalte und sie nicht wieder verräume!

    Ansonsten wünsche ich einen guten Wochenstart - lasst es euch von dem verspäteten April-Wetter nicht verdrießen!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)

  6. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Das war sicher eine schöne Zeit,Morgain! Und dass die Tochter ihren Weg geht,macht auch zufrieden und froh,ich freu mich mit dir mit.
    Es hat gestern und heute geschüttet,gewittert,gestürmt und ein wenig Sonne gab es auch.Die Heizung ist wieder aktiviert,die Temperatur ist herbstlich.Da wir aber endlich genug Regen gekriegt haben,will ich nicht sudern.Zumal für die nächsten Tage eh wieder angenehmeres Wetter zu erwarten ist.Morgen werde ich erst mal die Pflanzen in den Töpfen von ihrem Fussbad befreien und begutachten ob sich Schäden aufgetan haben.
    Für nächste Woche bahnt sich bei mir eine gewisse Normalität an:es gibt die erste Einzelstunde am Dienstag,am Mittwoch wieder Massage und am Donnerstag Therapiestunde.Wird Zeit für mich wieder im Alltag zu landen,ich igle mich sonst viel zu sehr im Haus ein und mag gar nicht mehr raus gehen.Das liegt an den Dingen,die ich sehr gerne mache und die mich ans Haus binden wie z.B. nähen oder basteln,lesen,etc.
    Und natürlich überlege ich hin und her,ob ich wirklich mit Maske zum Friseur will,die Antwort ist negativ.Wobei ich mit der Maske kein Problem habe,aber ich finde das Handling beim Friseur einfach unpraktisch.Also lass ich es und färbe den Ansatz nochmals selber;Fusspflege ebenso.Ist ja auch einer der Gründe,warum ich so gerne nach Sopron fahre: da geht alles in einem Tag,eigentlich in einem halben Tag und ich bin fertig.Sopron wird aber noch warten müssen,oder ich muß auf Sopron warten.

  7. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Meine langjährige Friseurin - ich kenne sie schon seit ihrer Lehrzeit - hat mich noch im April angerufen und einen Termin angeboten. Was für ein Service! Daher ziert seit Anfang des Monats wieder Kurzhaar mein Haupt. War echt ungewohnt der Blick in den Spiegel, aber jetzt bin das wieder ich. Beim Friseur musste ohnehin die Maske abgenommen werden - wie sollte denn sonst Haarewaschen und Schneiden funktionieren? Und den Fußpflegetermin hatte ich noch zu Jahresanfang vereinbart. Ein Service ist ohnehin der Sperre zum Opfer gefallen, der Mai-Termin hat aber gehalten und es war eine Wohltat wieder professionell versorgt zu werden.

    Auch der Zahnarzt-Termin war problemlos, allerdings muss ein winziger Kariespunkt behoben werden und ich muss nochmals hin. Meine Zahnärztin hat ohnehin immer mit MNS-Masken und zum Teil sogar mit diesem Kunststoff-Visier gearbeitet. Für sie war das keine Umstellung.

    Ja, das Einigeln bemerke ich bei mir auch - auch jetzt noch. Vor allem bei dem Wetter. Aber natürlich war der Regen längst überfällig. Überall ist es dürr. Sylvia hat auch Fotos von einem beliebten See in ihrer Nähe geschickt, der ist nur mehr eine mickrige Lacke! Sie hatten ja heuer viel zu wenig Schnee und das macht sich jetzt sehr bemerkbar.
    Fad wird mir ebenfalls nicht so leicht, aber diese Trägheit, die sich über die Wochen eingeschlichen hat, macht mir etwas Sorge. Mir fehlt es sehr Pläne zu machen und diese dann auch umzusetzen. Aber derzeit freut mich kaum etwas. Es ist ja in den letzten Wochen auch bewusst geworden, dass der Mensch mit recht wenig auskommen kann. Einerseits ist diese Erkenntnis durchaus positiv, aber diese Stagnation ist trotzdem nicht so ganz meins. Und das "Strandln" in einer Einkaufsstraße macht zur Zeit auch keinen Spaß, vor allem nicht das Maskieren vor Betreten eines Ladens. Mit dem Wissen eigentlich nicht wirklich etwas zu benötigen. Die Schränke sind voll, die Bücherregale biegen sich ohnehin, die Waage mahnt ebenfalls zur Mäßigung, die Menschen auf den Straßen werden wieder rücksichtsloser, …

    Lasst euch von meiner kleinen Depression nicht entmutigen - ich werde versuchen, mich wie einstmals Münchhausen an meinem (nicht vorhandenen Zopf) aus dem Tief herauszuziehen!

    Einen schönen Dienstag!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)

  8. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Also wir können jetzt über Trockenheit und Wassermangel nicht mehr sudern,es schüttet die letzten Tage gewaltig,hin und wieder unterbrochen von strahlendem Sonnenschein.Die Gummistiefel wurden aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und werden tatsächlich zu den wichtigsten Kleidungsstückchen dieser Tage.Der Regenschirm wird kaum trocken bei dem ewigen
    Schauern und ohne Regenjacke geht auch gar nichts.
    Die Bauern rundherum haben endlich sehr zufriedene und entspannte Gesichter,ich gönn s ihnen von Herzen.Es ist gewiss kein leichtes Leben wenn man so sehr von der Witterung abhängig ist.Und die letzten zwei Jahre hatten sie immer grosse Sorgen wegen der Trockenheit.
    Heute war ich in einem der hiesigen Kaffeehäuser,hatte Lesestoff mit und genoss einen sehr guten Kaffee.Das tat richtig gut,mal wieder unter die Leute zu kommen,wenn auch entfernt.Was ich eh ganz gerne mag,allein-aber nicht einsam sozusagen.Die Lektüre muß man natürlich mitbringen,aber auch das wird sich irgendwann wieder ändern und ich kann lesen,was ich mir sonst nicht kaufen würde.Das liebe ich,bin bekennende Lesezirkelliebhaberin und kann stundenlang in diversen Zeitschriften schmökern.

  9. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ein schönes Pfingstfest, meine Lieben!

    Da nun auch meine älteste Tochter aus Wien angereist ist. um ihre kleine Nichte zum ersten Mal zu sehen, ist die Familie wieder komplett vereint.

    Es kehrt wieder Normalität ein. Meine Haare sind von der Friseurin wieder in Form gebracht worden, und ab Mittwoch ist die Maskenpflicht in den Schulen aufgehoben. So sehr mich das freut, bleibt doch ein leiser Zweifel, ob das nicht alles ein wenig zu schnell geht. In Israel überlegt man ja schon wieder die Schulen nach vermehrten Infektionsnachweisen zu schließen. Aber seien wir einmal optimistisch!

    Die Trockenheit ist nun überwunden, mehrmals diese Woche wurde ich beim Spaziergang mit Klein-Honey ordentlich von einem heftigen Regenguss überrascht, zweimal auch mit großen Hagelkörnern. Aber für die Landwirtschaft ist es sicher eine große Erleichterung.

    Langsam kann ich mir auch Gedanken darüber machen, was ich ab Juli unternehmen kann, um meinen Ruhestand gebührend einzuleiten. Wird vielleicht in diesem Jahr noch eine größere Reise möglich sein? In den kommenden Jahren möchte ich mich auch meinem Projekt, der Schule in Indien, weiter widmen. Das ist etwas, was ich in meinem Leben noch erfolgreich abschließen möchte. Dazu bräuchte ich aber noch mehrere andere Personen, alleine ist das schwer zu stemmen.

    Und mein Enkelkind wächst und gedeiht. Nachdem sie letzte Woche von den lästigen "Zügerln" wegen ihrer Hüftfehlstellung aufgrund der Beckenendlage befreit wurde, hat sie einen Entwicklungssprung gemacht, strampelt vergnügt, kann in der Bauchlage ihr Köpfchen heben und drehen und macht bereits Versuche vorwärts zu robben. das war alles vorher nicht so möglich.

    Ich hoffe, es geht euch gut und ihr genießt ein gemütliches Wochenende! Ich mache mich nun einmal ans Kochen, heute sind Tochter 2 und 3 mit Partnern bei mir zum Mittagessen. Die Älteste ist mit Freundinnen und Hunden unterwegs...

    Liebe Grüße aus dem "Wilden Westen" NÖ´s!

  10. User Info Menu

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Einige Tage hat es gedauert bis mein Internet wieder verfügbar war.Ein Teil war kaputt und da wir übers Kabel versorgt werden,mußten wir die Feiertage abwarten und im Geschäft des Kabelanbieters in St.Pölten das Teil holen.Nun kann ich endlich wieder auf einen grossen Bildschirm schauen und hab die normale Tastatur,sehr angenehm.

    Der heutige Tag war sehr schwül,immer wieder gingen Gewitter nieder.Was ich nur an der Verfärbung des Himmels und an der Nässe auf den Strassen merkte,da ich mit dem Auto unterwegs war.Da die Buben zuhause bei uns waren,hab ich mich sehr beeilt und bin früher nach Hause gekommen.Noah-Elias hat nächste Woche keinen Unterricht,in dieser Schule wurden die schulautonomen Tage so gelegt,dass relativ viele Tage in der Woche von Fronleichnam frei sein sollten.Das hat auch die Coronazeit nicht geändert.Die nächsten zwei Tage sind die Buben wieder bei uns,Patrick muß ins Büro und Anna und Erwin arbeiten auch.Samuel ist ungeheuer in die Höhe geschossen;er hat sich vom kleinen Buben zu einem schlacksigen Etwas entwickelt.
    Wir werden morgen Tontöpfe bemalen,zuerst müssen wir sie allerdings aus einem Geschäft holen.Da meine Schwester nächsten Dienstag Geburtstag feiert,sollen die Töpfe die Geschenke für sie werden.Und wenn es das Wetter zulässt,werden wir gewiss Federball spielen bis wir nicht mehr gerade stehen können.
    Die gestrige,erste Sax-Unterrichtsstunde nach Corona war einfach nur schön,ich kann es nicht anders benennen.Meine Lehrerin und ich haben gemeinsam musiziert,ich hab einige neue Griffe gelernt und so war die Stunde gefühlt blitzschnell vorbei.
    Da es endlich wieder normale Germ gibt,konnte ich Brot backen und hab das auch in den kalten letzten Tagen jeden Tag gemacht.Meine Schwester und die Kinder waren sehr gute Abnehmer;morgen wird wieder gebacken (auch wenns nicht unbedingt kalt sein wird).
    Jetzt räum ich wieder mal die dicken Klamotten weg,ich weiss gar nicht,wie oft ich das heuer schon gemacht habe.

Antworten
Seite 1268 von 1271 ErsteErste ... 26876811681218125812661267126812691270 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •