+ Antworten
Seite 1263 von 1269 ErsteErste ... 26376311631213125312611262126312641265 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.621 bis 12.630 von 12682

  1. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    625

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo, ihr Lieben!

    Hoffentlich seid ihr von dem bösen Virus verschont geblieben! Nicht, dass man ja sonst keine Probleme hätte!
    Den Sch...virus hätten wir nicht auch noch gebraucht!!!
    Sorry, ein bissl muss man ja mal seine Wut ablassen!


    Also, jetzt sind ja Osterferien. Der Unterschied ist eigentlich nur, dass ich nicht spätestens um 7.30h den Computer einschalten und bereits beim Kaffeetrinken etliche Mails beantworten muss.
    Ich will mich nicht beschweren, ich habe ja meine Tochter mit Mann und Enkelkind im selben Haus, und da kann man natürlichen nicht den "sozialen Abstand" einhalten. Ich freue mich ja auch, wenn meine Tochter mal zum Einkaufen fährt oder den versäumten Nachtschlaf nachholen möchte, und ich das süße Baby bei mir habe!

    Auch bin ich kein Mensch, der sich jedes Wochenende die Nacht um die Ohren schägt und von einer Festivität zur anderen rennt. Aber ich hatte immer das Gefühl, dass ich könnte, wenn ich denn wollte!
    Naja, ich hoffe, dass auch wieder andere Zeiten kommen. Und vielleicht haben wir dann alles, was wir als selbstverstänlich nahmen, wieder schätzen gelernt.
    Und wenn das Wetter schön ist, tut es ja auch ein Liegestuhl im Garten und ein guter Lesestoff, um zufrieden zu sein!

    Ich wünsche euch eine gute Zeit, und v.a., dass ihr und eure Familien gesund bleibt! Liebe Grüße von Honey sen!


  2. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.482

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Tja,wenn die Leute so weiter machen wie in den letzten sonnigen Tagen,dann seh ich schwarz mit Lockerungen.Und ich würde mich so freuen,wenn mal was wieder geöffnet würde.Davon abgesehen,Friseur und Fusspflege wären nötig,wie ich glaube,nicht nur bei mir.Und meine Aufbissgummis für das Mundstück vom Saxophon würde ich gerne im kleinen Musikgeschäft kaufen und nicht beim grossen Internethändler.Also ich freu mich halt inzwischen theoretisch auf Lockerungen.

    Erstaunt war ich über eine Gruppe aus dem Pflegeheim,die heute an unserem Haus vorbei spazierten.Die Pflegerin und drei Senioren mit Rollator-ich traute meinen Augen nicht ! Aber ich erlebe auch eine Art Kaffeetratsch im Nachbarsgarten mit sieben Leuten,die nicht dort wohnen.Darunter eine Krankenschwester...Scheinbar bin ich furchtbar feige und hab eine grosse Menge Unverstand,aber ich glaube,die Leute kapieren nicht,dass es schnell wieder vorbei sein kann mit einer Besserung.
    Mir kommt es seltsam vor,keinen Palmbuschen zu haben,den alten habe ich immer am Palmsonntag im Kachelofen verbrannt und den neuen im Herrgottswinkel aufgehängt.Die Ratschenbuben werden mir fehlen (das sind eigentlich Ratschenmädchen,Buben sind kaum dabei) und die Osternacht.Das mag ich sehr,wenn die Kirche ganz dunkel ist und es still ist und dann wird es strahlend hell und Orgel,Ministranten und Glocken machen einen Höllenlärm.Alles heuer nicht möglich und irgendwie macht mich das traurig.

  3. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.539

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Nun, jetzt haben wir es gehört. Den April können wir "Risikogruppe" wohl weitestgehend vergessen. Aber das war ja abzusehen und wenn ich ehrlich bin, dann kommt mir die Lage zu Beginn der 4. Woche fast schon "normal" vor. Als Rentnerin war ich ja auch schon lange nicht mehr von einem Festl auf das andere. Und der Halligalli-Typ war ich ohnehin nicht. Aber mein Abo-Konzert muss ich jetzt auch zu den Akten legen, denn der Mai-Termin wird nicht stattfinden.

    Sehr schmerzhaft ist, dass wir zum Osterfest weder Kinder noch Enkelkinder um uns haben werden und der Osterhase heuer wohl ebenfalls in Quarantäne sein wird. Kilian stellt seine Eltern derzeit fest auf die Probe, ist er doch ein sehr bewegungsaktiver Knabe. Dazu kommt, dass sein Papa nach wie vor arbeitet, seine Mama aber daheim online Berufsschulunterricht zu bewältigen hat. Nicht so einfach mit einem lebhaften knapp Dreijährigen an der Backe. Leonie hingegen ist gar nicht traurig, dass sie nicht aus dem Haus muss und selbst sonnige Tage locken sie nicht in den Garten. Nur die Freunde fehlen und es stellt sich heraus, dass die ganzen digitalen Medien doch kein vollwertiger Ersatz sind.

    Meine Sonntag-Morgen-Walkingrunden absolviere ich derzeit leider alleine und das recht früh am Morgen. Da begegnen wir noch kaum Menschen und ich kann mich ein bisschen auspowern. Die morgendlichen Gymnastikpläne werden nur ab und zu realisiert, ist es doch recht öd alleine zu Ö3 seine Übungen zu absolvieren. Die zweimal wöchentlichen Termine zu Pilates und Rückengymnastik gehen mir sehr ab. Vom Friseur und der Fußpflege will ich gar nicht reden. Ersteres kann ich ja noch irgendwie hinkriegen, zweiteres habe ich wohl oder übel selbst erledigen müssen, nachdem der letzte Termin ja schon den Einschränkungen zum Opfer fiel.

    Herr M wurde friseurmäßig auch ein Opfer der Krise. Der seinerzeit Herrn Sohn übergebene Haarschneider war auch nicht mehr aufzutreiben und im Handel gibt es derzeit nur mehr hochpreisiges Gerät, das sich für eine interimistische Schur nicht lohnt. Also werden wir beide wohl in Kürze mit dem Zopfflechten beginnen

    Honey - du Glückliche hast dein Enkelkind im Haus. Eine liebe Freundin hat ihren ersten Enkel bisher nur via Foto bzw. Skype sehen können. Er kam Anfang März zur Welt und da sie noch dazu Asthmatikerin ist, hat sie sich schon frühzeitig zurück gezogen. Und als Hundebesitzerin hast du außerdem noch ein wunderbares Argument zum Rausgehen müssen!
    Alle, die im ländlichen Bereich oder in städtischen Randgebieten leben, sind - wenn sie keinen Garten oder Balkon haben - wenigstens etwas begünstigt. Im innerstädtischen Raum wird es da schon sehr eng, wenn man den Fernsehberichten folgt.

    Haltet die Ohren steif und bleibt alle gesund!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  4. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.482

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Für mich ist die Richtung motivierend,ich seh endlich sowas wie einen positiven Punkt.An mein Abo und diverse Konzerte habe ich gar nicht mehr gedacht,die hatte ich am Anfang der Beschränkungen gedanklich schon für dieses Halbjahr verabschiedet.
    Morgain,da sagst du was: es ist öde alleine Sachen zu machen,die man sonst in der Gruppe oder mit Partner macht.Bei mir ist das Ergebnis immer dasselbe,egal ob die Gymnastikgruppe bei der Union in St.Pölten oder meine Mitmusikanten:es ist nicht sehr befriedigend.
    Meine Osterpost habe ich erledigt,haufenweise Masken genäht und verschickt,Osterpäckchen für die Enkel ebenso.
    Morgen lege ich mir eine Liste an,es gibt schon sehr viele Dinge,die mir entweder bald ausgehen werden,oder die ich demnächst brauchen werde.Stoff sollte in dieser Woche noch angeliefert werden,dann kann ich über die Feiertage weiter nähen.Nicht unbedingt nur Masken,ich habe heute einige Schnittmuster heraus gesucht.
    Morgain,du wirst sicher zu Ostern backen,was schwebt dir denn vor?
    Nachdem ich letzte Woche im Kochstreik war,habe ich heute für den nachmittäglichen Kaffee einen Topfenkuchen gebacken.Der reicht drei Tage für uns zwei,er wird auch nicht schlechter wenn man ihn aufhebt.Morgen backe ich Hundekekse,ich hab nämlich keine Leckerli mehr (auch sowas,was aus ist).
    Honey,du gehst ja in die letzten Monate deines aktiven Arbeitslebens,so hast du dir das Ende der Berufslaufbahn gewiss nicht vorgestellt.Bis Mitte Mai soll ja noch der Computer dein Arbeitsfeld sein,danach wird es gewiss schwierig werden mit den Kindern in den Klassen.Bis die Kinder sich wieder an den regulären Unterricht gewöhnt haben,das wird viel Arbeit kosten.
    Kurz habe ich heute überlegt,ob ich nicht schon den Friseur anrufen sollte.Allerdings glaube ich kaum,dass man die erste Woche überhaupt dran kommt.Ich kann zwar schon einen Zopf im Alltag flechten,aber die Patzerei mit der Farbe...Morgain,da hast du ganz gewiss die praktikablere Frisur!

  5. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.539

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    An Honeys "letzte" Tage habe ich bei dem ganzen Chaos gar nicht mehr gedacht. Richtig, die letzten Wochen in der Klasse wird mit den entwöhnten Kindern sicher kein Zuckerschlecken sein. Es ist wirklich eine Schande, dass ein Berufsleben so ein seltsames Ende nehmen wird. Ich geh davon aus, dass du wohl nicht verlängern wirst Honey, noch dazu, wo du doch jetzt Oma bist. Und da die Jungfamilie im Haus wohnt, hast du das große Glück das neue Leben nicht nur sehen sondern auch halten zu dürfen. Meine Walking-Partnerin wurde zu Beginn der Ausgangsbeschränkungen erstmals Oma und hat den kleinen Buben bisher grad einmal auf Handyfotos und über Skype sehen können und leidet besonders unter der jetzigen Situation.

    Heidpofferl - ich werde für liebe Nachbarn im Haus ein Osterlamm backen und eines noch für unseren Ostertisch. Ach Pinzen möchte ich noch machen, soferne ich frische Germ bekomme. Mit Trockengerm mag ich nicht backen und dem halben Würfel im Kühlschrank traue ich nicht mehr so viel Treibkraft zu. Die Alternative, die man auf der Kruste&Krume-Website sieht, ist mir zu aufwändig. Also warte ich einmal ab, was kommt. Ansonsten werde ich auf einige tiefgekühlte Tassenreindlinge zurückgreifen, die ich vorige Woche gebacken habe. Schön langsam machen mir die Koch- und Backaktivitäten keinen Spaß mehr und ich spiele mit dem Gedanken am Freitag vom nahegelegenen Gasthaus gebackenen Fisch mit Erdäpfelsalat zu bestellen und abzuholen. Ich glaube, wenn einmal die Gasthäuser wieder halbwegs normal offen haben werden (wir sind zum Glück ohnehin frühe Abendesser), werde ich eine ganze Woche lang nur außer Haus zum Essen gehen und da hauptsächlich Schnitzel essen.

    Für eine andere liebe Nachbarin möchte ich in den nächsten Tagen noch ein, zwei Masken nähen und zum Eierlikör als Ostergeschenk legen. Eierlikör habe ich gestern für Herrn M gemacht, der den sehr gerne mit Schlagobers oder übers Vanilleeis schnabuliert.

    Ach ja, unser Lieblings-Eissalon hat zur Zustellung aber auch Abholung geöffnet! Am Wochenende haben wir uns gemeinsam mit Nachbarn je eine Literbox liefern lassen und ich gestehe, in zwei Tagen war die leer! Wie in amerikanischen Filmen habe ich am zweiten Tag bereits direkt aus der Box gelöffelt! Das mit der Maßlosigkeit ist schon so eine Sache - nicht umsonst zählt sie doch (glaube ich) zu den Todsünden. Und das zu Beginn der Karwoche. Schande über mich!

    Osternesterln gibt es heuer in der herkömmlichen Form keine. Leonie bekommt mit der Post einen Folgeband eines von ihr geliebten Mangas und Kilian bekommt ein paar Laufschuhe. Wie seine Eltern das mit der Ostereiersuche in der Wohnung organisieren werden, wird sich weisen. Es wird halt heuer alles etwas anders ablaufen.
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  6. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    625

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo, meine Lieben!
    Ja, die letzten Monate meines Arbeitslebens habe ich mir auch anders vorgestellt!

    Dass die SchülerInnen bei der Wiederöffnung der Schulen dem Lernen entwöhnt sein könnten, ist nicht meine Sorge. Ich kann mir nur nicht vorstellen, wie das im Mai finktionieren soll.
    Nachdem nun die Maskierungsregeln in der Öffentlichkeit noch eher verschärft werden sollen, wie macht man das dann in einer Ansammlung von Kindern bzw. Jugendlichen? Sollen die dann in der Klasse stundenlang Masken tragen?
    Oder werden die nur in Kleingruppen im Turnsaal unterrichtet, damit sie Abstand wahren können? Haben die Verantwortlichen eine Ahnung, wie Kinder sich in der Gemeinschaft verhalten?

    Heute hat der Herr Faßmann ja das Ergebnis der Studie bekannt gegeben, nachdem die Dunkelziffer der Infizierten weitaus höher ist als angenommen.
    Ich fürchte, dass bei früher Lockerung der Maßnahmen gleich die 2. Infektionswelle über uns herein bricht.

    Nicht, dass ich nun gar nicht mehr in die Schule gehen will - im Gegenteil!Ich möchte gerne wieder den direkten Kontakt mit meinen Schülern! Und ich verstehe auch die Überforderung vieler Eltern, und natürlich die Schwierigkeiten mit der Betreuung, wenn nun im mai doch wieder etliche Betriebe hoch gefahren werden. Nun, man wird sehen, wie es weiter geht!

    Ostern ist heuer auch sehr komisch. Ja, ich bin insofern glücklich, als ich Tochter, Schwiegersohn und Enkelkind im selben Haus habe. Aber meine beiden anderen Töchter und ihre Partner sind eben nicht dabei!
    Man wird sich halt im Garten in die Sonne setzen und das Beste aus der Situation machen!

    Auch die kirchlichen Bräuche fehlen bei so einem Fest! Keine Palmweihe, keine Ratschenkinder, keine Auferstehungsmesse usw. Hoffentlich wird es in den nächsten Jahren wieder normal ablaufen!

    Ich wünsche euch und eurer Familie trotz aller Widrigkeiten ein schönes Osterfest und vor allem Gesundheit!
    Ganz liebe Grüße aus dem "Wilden Westen" sendet euch Honey sen.


  7. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.482

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Gesegnetes Osterfest,meine Lieben!
    Die Auferstehung im Stefansdom habe ich mir angeschaut,na ja,eher angehört.Bin zwischendurch immer mal von einem Zimmer ins andere gehuscht.Gerne hätte ich jetzt gesagt,dass mir die Auferstehung gefallen hat,aber das wäre gelogen.
    Der Gesang,alles so hart irgendwie,so leblos und so ganz ohne die Freude der Auferstehung.
    Wahrscheinlich gehts mir wie dir,honey,ich vermisse in diesen Tagen die alten Rituale und die Lieder,die Hoffnung und das Gefühl des Positiven bringen.
    Am Nachmittag habe ich die letzten Bastelutensilien für die Zeit rund um Ostern wieder verräumt.Einige "Aufträge" für Masken habe ich noch,aber da die Stoffbestellungen noch nicht geliefert wurden,kann ich nicht weiter nähen.

    So unterschiedlich sind die Menschen: ich bin sehr zufrieden dass ich heuer kein "normales" Ostern erlebe,also keine Familienessen und kein Gewusel bei uns und bei meiner Schwester.Schon das Vorher hatte viel Entlastungspotential:kein grosses Einkaufen,keine Planung.
    Die Buben haben ihre Nesterl heute am Nachmittag aus dem Garten abgeholt,sie sind dieses Wochenende beim Papa.
    Mein Osterritual beging ich mit einem Feierabendbier auf der Hausbank vor dem Haus.
    Macht es euch schön!

  8. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.539

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Willkommen in Woche 5 seit Corona. Wir werden wohl eine neue Zeitrechnung einführen - v. C. und n. C, - was dem v. Ch./n. Ch. eine völlig neue Bedeutung zukommen lassen wird. Ob und wann es das "n. C." geben wird, steht ja noch in den Sternen und ich stehe den aktuellen Bemühungen eher skeptisch gegenüber. Auch wenn mich die von den meisten Menschen eingehaltenen Einschränkungen sehr angenehm überraschen. Auch die auffallende Rücksichtnahme auf der Straße mit einem lächelnden Nicken fällt sehr wohltuend auf. Und an den niedrigen Geräuschpegel in den Straßen könnte ich mich direkt gewöhnen. Mein Bruder und seine Familie wohnen im Nahbereich des Flughafens Schwechat und haben jetzt wohl auch ungewohnte Stille. Wenn's dann wieder losgeht mit den Überflügen bzw. Start- und Landeanflügen werden sie wieder eine neuerliche Gewöhnungsphase durchmachen müssen.

    Honey - ich kann mir einen schrittweisen Start der Schule vor den Sommerferien eigentlich auch nicht wirklich vorstellen. Obwohl ich von dem Thema (zum Glück) schon weit weg bin. Dass man die Maturanten jetzt nicht unbedingt in der Luft hängen lassen will ist ja zu verstehen. Das ließe sich ja wohl organisieren unter Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen. Aber bei allen anderen... Und irgendeine Gruppe bliebe dann ja immer noch übrig - die Schüler der 8. Schulstufe wären (oder werden) wohl die Leidtragenden der ganzen Misere. Das Thema ließe sich sicher noch auf viele andere Gruppen ausweiten.

    Kilian durfte Osternesterl im Garten des Wohnhauses suchen, was wir via Video sehen konnten. Einen Wanderrucksack hat der Osterhase gebracht - natürlich noch einiges anderes - doch der Rucksack war das Highlight schlechthin! Und da Kilian ja recht bewegungsaktiv ist, aber immer Mätzchen beim Anziehen macht, gibt es jetzt sicher ein gutes Argument.
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  9. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.482

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ja nuuuun...die Baumärkte hatten heute reichlich Menschen vor und in ihren Hallen!
    Nein,ich war nicht dort,ich fahr zwar auch ganz gerne in Baumärkte und lasse mich inspirieren,aber nicht zu diesen Zeiten.Da kriegt man ja so schon einen Schock,wenn mal fast einen Monat nicht mit sovielen Menschen zusammen war. Und dann noch extra solche Massen,nein,danke.
    In unserem liebreizenden Städtchen haben jetzt alle Geschäfte wieder geöffnet,wir haben nämlich keine Häuser,die mehr als
    400 Quadratmeter hätten.Ergo kriegt man nun alles,was man braucht und will,es ist wieder alles da.Da wir mitten im Ort ein
    Kaufhaus der alten Sorte haben: also Hartwaren,Spielzeug,Tabak,Handarbeiten etc. kann ich morgen Nähseide kaufen und eine neue Giesskanne und die Nachfüllung für den Soda Streamer.Heute habe ich mir das verkniffen,ich hab nur das Brot fürs kommende Wochenende abgemeldet.Der Gefrierschrank ist so voll,da reicht das,was drinnen ist,ich friere ja auch Brot
    ein.
    Eine Freundin von mir,mit Schulkindern,rennt sich die Haxen ab,weil es kaum Schulhefte zu kriegen gibt.Irgendwas ist scheinbar immer knapp.Man darf ja nicht vergessen,dass Kinder wachsen und Kleidung nicht mitwächst.Also auf der einen Seite braucht man erstaunlich wenig,auf der anderen Seite merkt man nach so einer Zeit doch eine gewisse zur Neigung gehende Grundsubstanz.Nicht nur bei den Nerven...


  10. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    625

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ein schönes Wochenende, meine Lieben!

    Naja, die Grenzen zwischen Arbeitswoche und Wochenende sind zur Zeit ja fließend. Der Unterschied ist nur, dass ich heute nicht Punkt 7.30h den PC aufdrehen musste, sondern mich bis 8h im Bett räkeln konnte.

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich in meinem Berufsleben noch mit solchen Herausforderungen konfrontiert würde.
    In den letzten Tagen habe ich nicht nur etliche Videokonferenzen mit meinen KollegInnen, sondern auch Video-Schulstunden mit meinen Schülern absolviert. Was nicht so ganz einfach ist, weil ich diese nur am Tablet meiner Tochter machen kann, während andere Dinge nur an meinem Uralt-Standgerät möglich sind. So laufe ich ständig zwischen den beiden Geräten hin und her. Hat Herr Fassmann nicht versprochen, gratis Tablets für Schüler zur Verfügung zu stellen? Wie sieht es in dieser Hinsicht mit bedürftigen Lehrern aus ???

    Das sind nun also meine letzten Schulwochen... Falls ich die Schule noch einmal von innen sehe, möchte ich mich von meiner Klasse mit kleinen Geschenken verabschieden. So habe ich Becher bestellt, die ich für jedes Kind persönlich bemalen will. Hoffe, es gelingt mir. Ich bin ja sonst nicht der besonders künstlerisch begabte Mensch.

    Nachmittags gehe ich ausgiebig mit Klein-Honey spazieren. Das Wetter ist auch recht angenehm warm, wie im Frühsommer. So fein das gerade jetzt ist, umso mehr dürstet die Pflanzenwelt. Ein wenig Regen könnte nicht schaden!

    Ich sende euch ganz liebe Grüße aus dem "Wilden Westen" und: Bleibt gesund! LG Honey sen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •