+ Antworten
Seite 1262 von 1262 ErsteErste ... 262762116212121252126012611262
Ergebnis 12.611 bis 12.620 von 12620

  1. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Schönen Abend,wünsche ich euch und mir;inzwischen ist man ja schon froh wenn Ruhe herrscht.
    Die heutigen Einschränkungen per Verordnung habe ich mit grossen Augen gehört,die alte Gewerkschaftlerin in mir ist wütend wach geworden:spinnen Die denn alle?
    Solche unausgegorenen Dinge anzuordnen sind einfach nur irr (was ich wörtlich denke,schreibe ich lieber nicht).Die Kinder sollen nicht zu den Grosseltern wenn die Schulen zugesperrt werden..a jaaaaa...Die sollen also genau WO hin?Ach ja,in die Schule oder zuhause bleiben.Stell ich mir grade richtig "schick" vor:Schule geht ja von fünf Uhr morgens bis acht Uhr abends und natürlich auch am Wochenende...Weil..man will ja die,die uns in dieser sorgenvollen Zeit mit ganzer Kraft zur Verfügung stehen,familientechnisch nicht im Regen stehen lassen.Und natürlich haben alle wichtigen Menschen auch sofort eine Antwort auf die Frage:WER kann diese Arbeit stemmen,haben wir soviele Pädagogen etc.? Wo doch jetzt auch die familiäre Betreuung ausfallen soll.Und dazu kommt noch das Alter der arbeitenden Personen;sehr viele Berufstätige sind noch berufstätig in meinem Alter.Meine ehemaligen Kolleginnen gehen mit 63 in Pension (falls sie Glück haben,sonst mit 65),sind also in der Elterngeneration.Die hiesige Volksschuldirektorin ist ein Jahr jünger als ich,diverse Lehrerinnen an dieser Schule sind auch jenseits vom genannten Grosselternalter.Aber die können ja arbeiten,für die gilt das nicht..Und wahrscheinlich auch nicht für Ärzte,Krankenschwestern,Pfleger,Polizisten,Schulbu sfahrer,Kindergartenhelferinnen usw.
    Oh Herr,lass Hirn regnen!
    Wir waren heute unser Testament unterschreiben,der Anwalt hat es aufgesetzt und nun war es fertig.Anfang des Jahres waren wir mit unserem Ansinnen beim Anwalt,wir wollten alles geregelt.Den nachrangigen Besuch bei Ikea konnten wir nicht machen,mein Mann hegt und pflegt seine Ängste.Was meinen Puls schon wieder hoch brachte,denn: er meinte heiter,er würde die Zeit zu Hause gaaaanz bequem überstehen.Tja,ich auch...wenn jemand für uns einkaufen und kochen würde,wenn ich nicht in die Ordination des Hausarztes müßte,wenn ich danach nicht in die Apotheke müsste...
    Egal,ich hab jetzt doch etwas mehr Zeit,die Konzerte der Musikschule und die Proben des Pfarrchores sind bis Anfang April abgesagt.Die anderen Vereine werden folgen,denke ich und auch das ist gut so.Ansammlungen von Menschen sind nunmal nicht so gut und wenn man sie vermeiden kann (was bei Hobbys so ist),tut man das.


  2. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    613

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo, meine Lieben! Hoffentlich erfreut ir euch auch noch guter Gesundheit (heidpofferl,entschuldige, ich meine natürlich den Corona - Virus)!

    Also, die Schulen sind nun auch dicht gemacht worden, nicht erst ab Mittwoch wie geplant. Schon gestern wurden einzelne Schüler von ihren Müttern spontan aus dem Unterricht abgeholt, nachdem sich in ihren Whats-App - Gruppen herumgesprochen hatte, dass es in der Umgebung einige bestätigte Krankheitsfälle gäbe.
    In aller Kürze wurden also Arbeitsaufgaben an die Schüler verteilt, alle wurden in die Schul-Mail - App eingespeist, damit die Lehrer und Schüler in ständigem Austausch bleiben können.
    Am Montag sind nur mehr der Direktor und sein Stellvertreter in der Schule, es werden voraussichtlich kaum Schüler kommen, alle anderen Lehrer haben den Auftrag in der Unterrichtszeit über die Schulapp erreichbar zu sein. Sollten mehr Schüler zu betreuen sein, müssen wir in die Schule kommen.

    Leid tun mir nur die Angestellten im Gesundheitswesen, der öff. Sicherheit und v.a. auch diejenigen in den Supermärkten und Apotheken usw.

    Ich sollte auch ein Rezept für meine normalen Medikamente holen, nachdem sie aber nicht unbedingt lebensnotwendig sind, werde ich mich derzeit sicher nicht in eine überfüllte Arztpraxis oder Apotheke begeben. Das muss eben eine Weile warten.

    Ich habe mir vorgenommen weitgehend zuhause zu bleiben (Geburtstagsfeier in der Nachbarschaft ist abgesagt, Seminar in der Hundeschule werde ich nicht besuchen), dafür habe ich endlich mal Zeit für einen ausgiebigen Frühjahrsputz und lange Spaziergänge mit meinem Hündchen in der Natur.
    Entschleunigung ist angesagt und vielleicht gar nicht so schlecht!

    Also - lasst euch nicht anstecken! Liebe Grüße von Honey sen.


  3. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Honey, ich fühle mich eh gut,also alles gut!
    Der erste "Innentag" ist ohne irgendwelche Aufregungen vonstatten gegangen.Die Entschleunigung tut gut,wobei ich mich schon über dieses Thema bei mir wundere.Als nicht mehr berufstätig habe ich ja eigentlich eh genug Zeit um alle Dinge zu machen,die ich muß und will.
    Aber auch bei mir steht ein ausgiebiger Putz auf meinem Zettel,heute kam das Wohnzimmer dran und ausgiebig gespielt habe ich auch mit beiden Hunden.In solchen Zeiten ist ein Garten oder ein Balkon wirklich ein Segen.Es war sonnig,aber da es in der Nacht sehr eisig gewesen ist,dauerte es ein Weilchen bis es wärmer wurde.
    Diese Woche werde ich auch nicht raus gehen;ich hab alles abgesagt,was abzusagen war.Bzw. wurde eh schon in der letzten Woche alles abgesagt,was öffentlich gewesen wäre.Mittwoch hätte ich einen Hautarzttermin gehabt,den konnte ich heute telefonisch absagen.
    Die Buben sind bei ihrem Papa,der hat Homeoffice und Anna und Johannes müssen arbeiten.
    Gedanklich richte ich mich auf zwei Wochen "Innendienst" ein,die Vorräte werden gewiss reichen.Leider hat mein sonst zuverlässiger dm-Onlinehandel schon vorletzte Woche viele Dinge nicht liefern können und deshalb muß ich an die Vorräte gehen (für die Hausarbeit).
    Und natürlich wird gebastelt,genäht,gestrickt und gelesen.Wie sonst auch,wenn ich Zeit habe oder Zeit finde.
    Bleibt gesund!


  4. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Woche eins haben wir hinter uns,Woche zwei folgt und diesmal sind die Wetteraussichten ideal für Stubenhocker,die wir ja jetzt fast alle sind.Heute hatten wir schon einen Gruss von Gevatter Winter;grosse Schneeflocken machten binnen kurzer Zeit alles weiß.
    Nachdem ich heute am Nachmittag ein ausgiebiges Schläfchen gemacht habe,kann ich jetzt noch die Planung für die nächste Woche vervollständigen.Es geht weiter mit der Putzarbeit,dazu werden noch die Osterschokobehälter für die Kinder,die ich beschenken will,gebastelt.All die Bräuche,die sich bei mir sonst um das Osterfest ranken,sind heuer mehr oder weniger gecancelt.Eher mehr und eher alle,wenn ich es genau betrachte:Fleischweihe,Palmsonntag,die Karwoche...das findet heuer alles ohne die Rituale statt.
    Die Woche über habe ich tatsächlich die Zeit,die ich an der frischen Luft war,im Garten verbracht.Mit den Hunden bin ich viel draussen gewesen und hab gespielt.Die Bälle sind arg zerfleddert,inzwischen mußten die Bälle aus dem Trockner herhalten.Die Einkaufsliste für danach wird länger,aber vielleicht klappt ja der Kauf übers Internet dann besser.


  5. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    613

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Der Winter hat sich bei uns noch nicht gemeldet, obwohl es recht kalt geworden ist. Trotzdem scheint die Sonne, und ich gehe gerne mit meiner kleinen Honey spazieren. Sie genießt das auch. Und ich muss mich nicht ärgern, weil uns zur Zeit sowieso kaum andere Hunde begegnen, die sie verbellen könnte.

    Obwohl ich es gut finde, dass mich der Wecker nicht wie sonst um halb 6h aus den Federn jagt, ist das Home-Office trotzdem anstrengender als ein normaler Schultag.
    Es ist doch einfacher, den Schülern etwas persönlich zu erklären, und ihnen die Arbeitsblätter selbst auszuteilen, als alle 3 Minuten eine Mail zu beantworten, einen eingescannten handschriftlichen schwer lesbaren Aufsatz zu verbessern, zu erklären, warum gerade beim Schüler X sich die Hausübungsseite nicht öffnen lässt, usw.
    Daher sehne ich mich nach normalem Schulbetrieb zurück, und ich glaube, den Schülern geht es genauso. Aber niemand weiß, wie lange der Ausnahmezustand noch dauert. Sicher, es ist besser so, schließlich muss die weitere Verbreitung der Seuche ja eingedämmt werden.

    Heute musste ich doch nach einer guten Woche einmal einkaufen fahren, nicht nur das Klopapier (!) ist mir ausgegangen,
    auch einige andere wichtige Dinge. Komisch, ich hatte früher noch nie dieses ängstliche Gefühl ein Geschäft zu betreten. Habe mir natürlich nachher im Auto gleich die Hände mit einem Spray desinfiziert. Werden wir diese Paranoia irgendwann wieder los werden?

    heidpofferl, scheinbar bist du wieder zu Hause! Hoffentlich hast du die OP gut überstanden und erholst dich nun! Meine besten Wünsche schicke ich auch heute wieder zu dir!

    Das Baby ist ein richtiger Sonnenschein! Natürlich sehe ich es aber nur bei Tag, in der Nacht ist meine Tochter nicht ganz meiner Meinung. Aber das ist normal, dass die Nächte oft anstrengend sind mit so einem kleinen Erdenbürger, der noch nicht weiß, dass Nächte zum Schlafen da sind!

    Ich sende euch ganz liebe Grüße aus dem Wilden Westen NÖ´s! Bleibt gesund! Eure Honey sen.

  6. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.528

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ein Hallo in die Runde! Kalt ist es geworden, auch hier in der Stadt. Meine Pelargonien habe ich wieder in Sicherheit gebracht und fest eingepackt, alles andere ist soweit winterfest. Allerdings hoffe ich, das die Natur diesen Kälteeinbruch halbwegs unbeschadet überstehen wird.

    Wir Pensionistinnen haben uns ja schon an einen selbstgewählten Tagesablauf gewöhnten und diesen auch gemäß unseren Vorstellungen strukturiert. Alle noch Werktätigen stehen jetzt vor einigen Herausforderungen, noch dazu wenn es zum etwaigen Home Office noch Kinderlein unterschiedlichen Alters zu betreuen/bespaßen gilt. Da bin ich jetzt schon sehr froh mit meinem "biblischen" Alter.

    Allerdings bekümmert es mich schon, wie u.a. meine Schwiegertochter derzeit ihren Alltag managen soll. Sie hat seit gestern Berufsschule online und Kilian zu bewältigen! Und der liebe Kilian kann sich kaum eine Minute alleine beschäftigen und damit er wenigstens am Abend halbwegs bald zum Schlafen zu bewegen ist, soll er wenn überhaupt kein Mittagsschläfchen mehr machen. Dazu kommt, dass er derzeit auch wieder einmal hustet und etwas Durchfall. Stefan ist als einer der wenigen seiner Firma als Spezialist voll im Einsatz und kann da auch kaum helfen. Der Kindergarten hätte zwar geöffnet, doch muss dafür eine Bestätigung des Dienstgebers betreffend Unabkömmlichkeit vorgelegt werden. Wie das jetzt mit dem Berufsschulunterricht ist, weiß derzeit offenbar niemand. Aber so lange Kilian nicht fit ist, ist das ohnehin kein Thema. Also wird es wohl nächtliches Lernen.

    Sylvia wurde vorerst auch dienstfrei gestellt, da es keine Reha-Patienten mehr zu unterweisen gilt. Als geprüfte DGKS muss sie sich allerdings gegebenenfalls zur Verfügung halten, da die Reha-Klinik sich für die minderschweren Fälle rüstet. Aber wenigstens der Arbeitsplatz ist gesichert, was in diesen Zeiten schon ein großer Vorteil ist. Bedauerlicherweise wurde natürlich auch der Studienstart auf unbestimmte Zeit verschoben und damit natürlich auch die Prüfungszeit für das Semester. Sylvia hat sich für das Masterstudium beworben und auch einen Studienplatz an ihrer "alten" FH bekommen und hängt jetzt ein bisschen in der Luft. Online-Studium ist wohl im Laufe der Vorlesungszeit ein Thema aber offenbar nicht gleich zu Beginn.

    So, heute wird gut eingepackt eine kleine Häuserblockrunde mit Herrn M gemacht. Hier in der Stadt weicht auch jeder vorsorglich aus und zum Einkauf für Obst und Gemüse geht es erst wieder morgen Früh.

    Bleibt's Xund ihr Lieben!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  7. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Der Fernseher ist auch nicht mehr das,was er mal war...
    Entweder jede Menge Sendungen rund um Corona,oder uralte Schinken samt der x-ten Wiederholung.Man denkt,die Macher erfreuen sich ihrer Macht und drücken uns aufs Auge,was wir in normalen Zeiten nie anschauen würden.
    Normale Zeiten,das liest sich so eigen,was ist und war denn schon normal?
    Mein Zeitgefühl entfleucht schön langsam,ich tu mir schwer die Wochentage richtig einzuordnen.So nach dem Motto: ist heute Donnerstag oder Freitag?
    Gestern kamen per Mail die Aufgaben für mich,Musiktheorie habe ich eh schon abgearbeitet und üben tu ich sowieso.Schwierig ist für mich,die Übungen aufzunehmen und sie meiner Lehrerin zu übermitteln.Da ich telefonieren schon krass finde und nicht sehr liebe,ist diese Art der Wissensvermittlung für mich so neu und damit etwas anstrengend.
    Nun gut,ich habe mir einen Schubs gegeben und werde morgen zur Tat schreiten und einige Stücke aufnehmen und weiter schicken.
    Morgen wird s wieder wärmer und sonniger,also wieder ein Tag mit etwas Frischluft und Arbeiten im Garten.Die Gartenmöbel brauchen eine pflegende Hand und die Wäsche wird wieder im Freien getrocknet.
    Die Zeit im Zimmer bei Schlechtwetter habe ich damit verbracht,meinen Enkelkindern und Leihenkelkindern Dosen für die
    Ostersüssigkeiten zu behübschen.Und weils so schön war,hab ich weiter gepinselt und geklebt,geschnitten und gemalt.

    Die häuslichen Putzorgien haben meine Putzvorräte ziemlich dezimiert;hoffentlich funktioniert der dm-Onlineshop bald mal wieder.Und hin und wieder fehlen schon einige Sachen,die ich normalerweise immer im Vorrat habe: die neue Kohlesäureflasche für unseren Sodastream zB.
    Nach den heutigen Aussagen der Innungsmeisterin der Friseure werden wir demnächst viele Menschen sehen,die sich ihre Haare selber schneiden werden ....DAS wird lustig aussehen.Die Innungsmeisterin warnte nachdrücklich vor Schwarzarbeit;die Kundinnen würden die Friseur/Innen telefonisch bedrängen.
    Tja,ich hab Gott sei Dank zwei Packungen Haarfarbe gekauft,sicherheitshalber...sonst gehts mir am Ende so wie vielen Menschen mit ihren Clopapierwünschen.


  8. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    So ein schöner,sonnig milder Tag,einfach wunderbar.
    Wird bald wieder anders,trotzdem-wie heisst es so schön: Und träut der Winter noch so sehr,mit trotzigen
    Gebärden,und wirft er Eis und Schnee umher,es muss doch Frühling werden!
    War das von Eichendorff?
    Wurscht,ich kanns jedenfalls noch;genauso wie den "Osterspaziergang".
    Lernt man heutzutage noch Gedichte und Balladen auswendig?

    Ich hätte gestern dringlich einen Fachmann für meine Musikübermittlung zur Lehrerin gebraucht.Stundenlang habe ich herumgeschustert,x-mal aufgenommen und am liebsten den ganzen Greibel an die Wand geworfen.Schlussendlich ist es dann doch gelungen und ich konnte mir selber bei den gespielten Stücken im Schulheft ein Häkchen machen.

    Am Nachmittag war eine mittlere Völkerwanderung auf der Gasse,es wurde gewandert,Rad gefahren usw.
    Nach einer halben Stunde auf der Liege bin ich wieder im Haus verschwunden,der Lärm war mir zuviel geworden.Vielleicht wird man auch lärmempfindlicher in der häuslichen Kemenate,ich werde das mal beobachten.
    Morgain,ich hab an deinen Griechischunterricht gedacht als ich meine Theoriehefte hervor kramte und meine Klatschübungen gemacht hab.Übst du noch oder eher nicht?
    Aja,Germ war heute aus,sogar bei meinem Bäcker.Ist aber eh besser,der göttliche Gatte hat zur Zeit wieder Fressanfälle der übelsten Art und ich werde dem Sorge tragen und eine Woche nicht viel kochen.Da er ja überwiegend das Einkaufen übernommen hat,ist wieder mal eine üble Sache aufgetreten: er kauft nach Gusto ein.Was er sieht,wird gekauft....leider alles,aber wirklich alles,sehr ungesund.

  9. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.528

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Google machts möglich - klingt nach Eichendorff ist aber Emmanuel Geibel und nein, ich fürcht' Gedichte auswendig lernen ist heute nicht mehr aktuell! Nach dem, was heute so gelehrt wird, werden sehr viele alter Dichter und Literaten in Vergessenheit geraten. Grad noch Germanisten und ähnliches Studierende werden sich der gepflegten Dichtkunst erbarmen. Pffffff…. da tropft der Honig Aber geschadet hat es uns auch nicht wirklich. Aber vielleicht sollte ich wieder mal mein Balladenbuch hervor kramen. Könnte durchaus morgen geschehen, da habe ich ein großes Service unserer Bücherregale geplant. Hoffentlich krieg ich da keine Staublunge.

    Ja, gestern ist alles was nur irgendwie mobil war ins Grüne geströmt. Herr M und ich haben fluchtartig die Gegend um die Jubiläumswarte verlassen und einen abgelegenen Teil des Wienerwalds aufgesucht. Der Plan war ein kleines Körbchen Bärlauch zu pflücken, um nach Jahren der Verweigerung wieder damit zu kochen. Gestern gab es daher ein Risotto aus Reisnudeln (Risoni/Kritaraki) mit Bärlauch - köstlich (zumindest für den, der so etwas mag). Und heute gibt es eine Quiche mit einem Spinat-Bärlauch-Käse-Guss. Wenn das so weiter geht, entwickeln wir uns schön langsam zu Vegetariern.

    Sylvia hat übrigens berichtet, auch in ganz Bad Reichenhall gibt's auch keine frische Germ. Sie will es morgen in einem großen Supermarkt in Freilassing versuchen. Alle Welt scheint Brot oder ähnliches zu backen. Oder Osterstriezel und Pinzen…

    Gratuliere Heidpofferl, dass du die Technik doch noch überlistet hast. Gehe ich recht in der Annahme, dass das Prozedere schlussendlich per Zufall erfolgreich war? Wiederholung zweifelhaft? Oder tu ich dir da sträflich unrecht? Tiefes Bedauern, falls ja!

    Griechisch - ja, das ist mir auch durch den Kopf gegangen. Könnt' ich wieder einmal hervor holen und auffrischen. Vielleicht wird's ja doch etwas mit unserem heurigen Griechenland-Aufenthalt. Ist ja diesmal erst ab Mitte September geplant, nachdem unser Herr Sohn in der ersten Monatshälfte seinen 40. Geburtstag hat. Er meint zwar keinen Wert auf Geburtstage zu legen, aber wenn wir da vorher wegfahren würden, wäre er wohl (zurecht) verletzt. Auch wenn er das natürlich nie zugeben würde.

    Also könnte ich durchaus die grauen Zellen trainieren - die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  10. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hihi,Morgain,nein...kein Zufall.Ich hab gaaaaanz tieeeeeef durchgeatmet und bin dann logisch zu Werke gegangen.
    Oh Jesulein zart,war das eine Freude als es klappte.Da ich ja gerne zur Ungenauigkeit neige,versuche ich diese Unart zu bekämpfen.Geht am besten,wenn ich mir eine Fuzzelarbeit zulege,in dem Falle waren es klitzekleine Blüten,die ich mit einer Stanze ausstanze,dann noch kleinere Blütenstempel ausstanze und mit der Pinzette einklebe.So eine Blüte hat einen Durchmesser von eineinhalb Zentimeter.Mit diesen Blüten beklebe ich zur Zeit Strohkränze aus meinem Basteldepot;man braucht für so einen Kranz hundertzwanzig bis hunderfünfzig Blüten.Zwei Kränze habe ich schon...
    Also,diese Art meine Unart zu bekämpfen hat sich ausgezahlt und ich konnte das d..... Telefon überzeugen.Morgen kommt die nächste Ladung ans leidgeprüfte Ohr meiner Lehrerin und ich kriege am nächsten Tag die Korrektur per whatsapp.

    Nach der Rede unserer Regierungsmannen habe ich mich zum Computer gesetzt und mich über Masken informiert.Danach gings die Stiegen runter zu meinem Stoffdepot,eine Stunde später waren die zwei Prototypen fertig.Wir werden gewiss längere Zeit mit Masken rumlaufen (ich tippe auf sehr lange),also ist es besser,ich näh so ein Ding und gewöhne mich an das Tragen.Der göttliche Gatte bekam den zweiten Prototypen und als ich den Kinnings in der Familiengruppe bei whatsapp die Neuigkeit mitteilte,hatte ich nach drei Minuten eine zweistellige Bestellung.
    Nuuuuun ja,ich hab auch Freundinnen,denen es vorm Anblick einer Nähmaschine graust,ergo habe ich die auch im Sinne und werde sie osterhäslich maskentechnisch beschenken.Fein per Postversand und mit ein paar schokolädlichen Mitschickerchen.So geh ich also morgen in die mehrfache Ausfertigung dieser Masken:dreilagig,mit einem "Fach" wo man Filter einstecken kann und aus 100% Baumwolle,waschbar ab 60 Grad,teilweise auch kochbar.
    Die Buben kriegen welche mit Fussballstoff,der Sohn wollte welche mit Echsen,Simone mag nichts Auffälliges,Laurin will auch Echsen,Marie will was mit Blümchen,Kati will Pünktchen.Ja nuuuuun,wenn ich sie damit glücklich mache,nur zu.
    Und meinereins wird sich danach wieder Stoff kaufen können,da das Lager leer sein wird.

    Wir hatten heute Schnee,allerdings nur bis Mittag,dann war er weg und die Sonne schien vom kalten Himmel.Morgen muß ich eine Einkaufstour starten,ich hoffe,ich krieg alles.Denn das sollte der letzte Einkauf vor Ostern sein,also meiner:Den Gatten werde ich noch kurz vor den Feiertagen los schicken.Germ ist noch immer nicht zu kriegen,ob ich Eierfarbe kriege,werde ich morgen sehen.Hundebälle sind auch schon sehr ramponiert,die muß ich auch wieder neu kaufen.Allerdings werde ich die gewiss nicht im Supermarkt kriegen.Demzufolge müssen die ramponierten Bälle noch ein Weilchen halten.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •