+ Antworten
Seite 1256 von 1256 ErsteErste ... 256756115612061246125412551256
Ergebnis 12.551 bis 12.555 von 12555

  1. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    591

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Schönen Sonntagmorgen in die Runde!

    Freut mich, dass ihr so viel unternehmt, und heidpofferl hat schon wieder tolle musikalische Erfolge zu vermelden! Gratulation!

    Es gibt nichts Anstrengenderes als eine Folge von Feierlichkeiten! Diese Woche gab es 2 Geburtstagsfeiern.
    3 meiner Kolleginnen luden zu ihrem runden Geburtstag ein, natürlich ein ganzes Stück jünger als ich. Es war aber eine sehr nette, gemütliche Feier in einem Gasthaus, dort sind der Jahreszeit entsprechend gerade Wildwochen. Die Jägerpfanne mit Hirschragout war köstlich, ebenso der Schokokuchen mit flüssigem Kern und Vanilleeis.

    Gestern feierte unser Nachbar seinen 70er, auch ein sehr schönes und unterhaltsames Ereignis. Bei uns wird Nachbarschaft groß geschrieben, und es ist sehr schön mit allen, die man sonst nur im Vorbeifahren sieht, ausgiebig zu plaudern. Natürlich auch hier wieder köstliches Essen in einem schönen Gasthaus, das ich vorher noch nicht kannte.

    Also, jetzt ist Fasten angesagt, das viele Essen am Abend tut mir nicht wirklich gut.

    Heute scheint die Sonne, und es ist wieder einmal für die Jahreszeit viel zu warm. Ich liebe ja die Wärme, aber normal ist das natürlich nicht. Ob man eigentlich wirklich imstande ist etwas gegen die Klimaerwärmung zu tun? Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, aber versuchen sollte man es sicher. Seinen eigenen Lebensstil zu überdenken, Unnötiges einzudämmen, und sparsam mit den Ressourcen umzugehen, würde sicher nicht schaden.

    Ich wünsche euch einen entspannten Tag und sende euch liebe Grüße! Honey sen.

  2. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.511

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Heidpofferl - spät aber doch Gratulation zur fantastischen Konzertwertung! Das ist der Lohn für dein unermüdliches Proben und Üben. Ihr/Du seid ja schon ganz toll unterwegs und so ein erfreuliches Ereignis wird auch euer Adventkonzert werden.

    Auch ich darf mich mit Freude an einen schönen Abend mit einer Freundin erinnern, mit gute Essen bei einem Italiener und langem ausgiebigem Ratschen. Trotz Email und WhatsApp ist es persönliches Treffen doch etwas ganz anderes. Emotionen und Herz können halt nur auf diesem Wege übertragen werden. Die neuen Medien helfen aber über manche lange Periode des einander nicht Sehens drüber.

    Und als krönenden Abschluss der letzten Woche war dann noch Sylvia auf einen etwas längeren Besuch da. Ausgiebige Spaziergänge und ein Besuch auf diversen Adventmärkten in der Stadt, gute Gespräche und gemütliche Abende haben viel angenehme Atmosphäre ein wenig Adventstimmung geschaffen. Und gevöllert wurde auch nur in Maßen, da es von ein paar Vanillekipferln und köstlichen Lebkuchen-Brownie nur kleine Portionen gab. Soll ja nicht alles gleich vor Beginn der Adventzeit aufgegessen werden.

    Klein Kilian bekommt offenbar Backenzähne und ist recht unleidlich, was den gemeinsamen Besuch am Adventmarkt am Karlsplatz etwas strapaziös gemacht hat. Ganz abgesehen davon, dass bereits am Nachmittag die Menschenmassen überall unterwegs waren und die Idee Kleinkind und Kinderwagen ohnehin eine unpassende war. Nach einer Stunde sind wir förmlich geflüchtet.

    So, jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt, ein Apfelkuchen ist im Backofen und bis auf meine Akupunktursitzung (Schulter-Nacken) gibt es heute keine Verpflichtungen. So sehr ich Besuche und Familientreffen mag, so angenehm ist es aber auch, wenn wieder alles seinen gewohnten Gang gehen kann. Ich glaube, jetzt lässt es sich nicht mehr beschönigen - ich bin alt.
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  3. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.339

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Schönen Abend!
    Nachdem heute Vorspielabend der Musikschule war,haben wir aus der Erwachsenenbläserklasse ein Trio gespielt.Inzwischen sind die Blicke der Zuschauer etwas wissender,anfangs gabs immer wieder sehr erstaunte Blicke.Der Grossteil der Vorspielenden sind ja Kinder und manche Eltern haben nicht auf dem Schirm dass auch Erwachsene lernend sind und die Musikschule besuchen.Und natürlich müssen auch Erwachsene zwei Vorspielabende gestalten,so stehts dann im Zeugnis.Welches wir Erwachsenen auch bekommen.

    Nach einer Reihe von milden Tagen ist es nun deutlich kälter geworden und somit hält sich in unseren Breiten das Wetter
    heuer sehr genau an meine Erinnerungen:um den Andreastag gabs bei uns hier fast immer einen Wintereinbruch.Andreas ist der Schutzpatron unserer Kirche,deswegen gibt es den Andreas-Kirtag am Samstag,den 30.November.Der zweite Kirtag findet am Tag des hl.Florian statt.In meinen Kindertagen gabs immer einen Adventkalender an diesem Tag,der war aus
    Papier und hatte nummerierte Türchen.Also nichts mit Süssigkeiten und Päckchen;war uns auch als Kinder vollkommen
    verständig,denn schliesslich begann der Advent und da gabs keine Süssigkeiten.Mit diversen Ausnahmen,die allgemein
    erlaubt waren,wie z.B. der Nikolaustag und die Adventsonntage.
    Zu Nikolaus kriegen meine Enkel,der Sohn meines neuen Schwiegersohnes und die zwei Kinder der Lebensgefährtin unseres
    Sohnes sowie die zwei Kinder der Milchbauern ein Sackerl mit Süssigkeiten.Die Sackerl gestalte ich selber und freu mich drauf,diese Arbeit liebe ich.
    Morgen findet am Abend die Generalprobe des Adventkonzertes des Chores statt,das Konzert singen wir am Sonntag.
    Ausserdem meinte Anna,ich solle doch bitte mit Samuel werken üben,er steht überall auf einem Einser,in Werken kriegt er
    die Sachen nicht fertig.TJa,so sehr ich meine Enkel unterstütze,aber den Schuh zieh ich mir nicht an,das ist nicht meine Arbeit.Da gibt es eine Mama und einen Papa und wenn Fussball immer und überall so wichtig ist und war,da mische ich mich nicht ein.Gerne helfe ich bei der gesunden Jause,bin Publikum bei Aufführungen,erkläre und höre zu.Wenn Samuel nicht
    werken will,dann muß er die Note akzeptieren,er ist schon ein sehr unordentliches Kind und dazu noch leicht abzulenken.Wenn er sich plagen muß,ist das Interesse vorbei;ich werde meine werktechnischen Vorlieben schwer an einen Menschen weiter geben können,der sowas gar nicht mag.

  4. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.511

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ich finde es sehr schön, dass du deine Musikaffinität noch um das Saxophon erweitert hast und so hingebungsvoll (wohl manchmal auch mit etwas Überwindung) ausleben kannst. Ein Hobby verschönt doch das Leben ungemein!

    Bei den offenbar linken Händen von Samuel musste ich grinsen. Das erinnert mich so an unsere Tochter, für die Werken während ihrer Schulzeit (neben Mathematik) ein Horror-Gegenstand war. Ganz besonders textiles Werken. Und so mancher Zwist mit den jeweiligen Lehrerinnen bereinigt werden musste. Sogar ein "Nichtgenügend" gab es einmal in einem Halbjahreszeugnis - was ich allerdings etwas überzogen fand. Aber da schloss die Abneigung der Werk-Professorin Mutter und Tochter ein und die Gute musste wohl ein Exempel statuieren.

    Schon eigenartig, diese wundersame Vermehrung der Familien. Ob das mit dem "Patchwork" tatsächlich so funktioniert, wie uns diese wunderbaren Ideal-Patchwork-Familien-Geschichten so weiß machen wollen? Klarerweise ist eine Trennung, wenn Kinder in Spiel sind, nicht so einfach. Ich kenne allerdings kaum jemanden, wo dann an den diversen Geburts- und Festtagen die ganze Mischpoche glücklich vereint zusammenkommt. Aber vielleicht bin ich nur etwas verbittert, weil das bei Herrn Sohn und Erst-Kindesmutter so überhaupt nicht funktioniert. Die beiden können kaum miteinander reden, was sich leider auch auf die Verbindung Vater und Kind zu meinem Kummer auswirkt. Aber - siehe Heidpofferl - da misch ich mich (allerdings: nicht mehr) nicht ein.
    Zumal ich mich in letzter Zeit wieder einmal frage, ob wir Mütter uns denn für immer und ewig den Kopf wegen unserer Kinder zerbrechen (müssen)? Wir können und sollen/dürfen ohnehin nicht Einfluss nehmen. Selbst wenn der Seelenmüll bei uns abgeladen wird, Uneinsichtigkeit, Sturheit und Selbstüberschätzung dominieren und wir nichts anderes tun können als zuhören, vorsichtig nachfragen, etwaige Ratschläge noch vorsichtiger formulieren und abwarten. Und nachts nicht ein- oder durchschlafen können und bangen.
    Manchmal wäre so eine einsame Insel ohne Telefon- und Internetanschluß - natürlich aber mit sonst jeglichem Komfort und angenehmen Klima - schon ein Hit!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)


  5. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.339

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Bei mir ist es die Hütte auf den Bergen oder tief im Wald,die ich mir sehr gerne vorstelle,wenn ich von den Mitmenschen die Nase voll habe.Nicht umsonst ist mein Lieblingsmärchen Hänsl und Gretl..
    Der Adventkranz ist gestaltet,wobei es eher ein Adventgesteck ist.Mein Metallgestell für die vier Kerzen wird in eine Schüssel gestellt und rundherum wird gestaltet.Heuer mit Moos,das lässt sich besser feucht halten;die Kerzen klassisch rot.
    Samuel hatte heute einen musikalischen Auftritt auf unserem Hauptplatz,wir,also mein Mann und ich,haben andächtig gelauscht und für die gute Sache gefroren.
    Morgen geht es nach Altötting,Simone macht Housesitting bei uns und versorgt die lieben Tierlein über den Tag.Wir fahren früh am Morgen zu unseren Freunden und steigen in deren Auto um.Ich freu mich auf einen Tag in lieber Gesellschaft und weit weg von dem,was sonst Alltag ist.Vor allem weit weg von jeder Arbeit und irgendwelchen Pflichten.
    Morgain,da kommen wir nicht mehr lebendig raus,aus der Mutterrolle in ihren undankbaren Facetten.Deswegen freu ich mich auch,wenn ich möglichst wenig höre oder sehe.Denn dann geht es ihnen gut und sie brauchen mich nicht.Was ja meistens Arbeit bedeutet (siehe die täglichen Ausgänge mit Anna s Hund) und nachdem man es schon soooo lange tut,hat man irgendwann übergrosse Freude an Ruhe und eigenem Werkeln.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •