+ Antworten
Seite 1242 von 1242 ErsteErste ... 242742114211921232124012411242
Ergebnis 12.411 bis 12.412 von 12412

  1. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.215

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Nicht dass ich vergessen hätte,hier zu schreiben: nein,diese liebe Gewohnheit halte ich schon ein.Es war natürlich sehr viel zu erledigen und ich wollte nicht zwischen Tür und Angel kurz reinschauen.Nun habe ich eine Pause,der Striezel ist im Rohr und die Buben schauen "DuckTales" nach einem Nachmittag im sonnigen Garten.Wo ich ihnen Tempelhüpfen,Zehnerln und Schnur springen erklärt habe.Rad fahren und Skateboard ausprobieren rundeten die Stunden ab.
    Am frühen Morgen bin ich nach Oberösterreich gedüst,23km vor Passau wohnt eine körperbehinderte Freundin von mir und ich wollte sie endlich mal wieder besuchen.Ich kenne sie schon sehr lange und ich mag sie sehr;sie kommt aber fast nicht mehr aus dem Haus weil die Behinderung natürlich immer mehr zunimmt.
    Auf der Autobahn darf man ja ein gutes Stück 140 Stundenkilometer fahren und bei drei Fahrspuren ist man schnell weiter.Zumal auch noch keine Baustellen auf dieser Strecke eingerichtet sind; das ändert sich aber ab Wels,da hat es sich kräftig gestaut.Die Lastwagenfahrer tun mir leid,die stehen stundenlang herum,inzwischen ist es im Auto schon sehr warm.
    Hier ist immer noch Nachtfrost zu spüren und zu sehen,vielleicht haben wir heute mal keinen.
    Man stelle sich vor,ich hab heute keinen Termin,erst morgen geht es wieder los mit der Karfreitagsandacht.Die Buben bleiben bis morgen Abend da,deswegen ist für morgen ein kleiner Ausflug in den weissen Zoo geplant.Heute bin ich noch für die Vorlesegeschichte eingeteilt,da sind sie noch immer kleine Kinder.

  2. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.475

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Vorlesen war auch immer eine liebe Gewohnheit, sowohl bei meinen Kindern, als auch später bei Leonie. Selbst als Leonie schon lesen konnte, wollte sie bei Übernachtungen bei uns vor dem Schlafen noch immer etwas vorgelesen bekommen. So kamen dann auch immer die alten Kinderbücher mit der für die meisten Kinder "unlesbaren" Schrift zum Einsatz. Und "Pünktchen und Anton" zählt noch immer zu einer von Leonies Favoriten.

    Traurig stimmte mich aber immer schon der Umstand, dass der Großteil der Kinder- und Jugendbücher das bundesdeutsche Idiom enthält und sich somit die Sprache unserer Kinder von Früh an stark an Deutschland orientiert. Dazu kommt natürlich vor allem auch die deutsche Synchronisation von Filmen und Comics, die noch mehr die Ausdruckweise unserer Enkelkinder prägt. Ich weiß, Sprache lebt, aber so...

    Heidpofferl - ich mag schon gar nicht mehr Autofahren. Natürlich fehlt es mir auch an Praxis, da Herr M sich als "schlechten Beifahrer" bezeichnet und nur im äußersten Notfall als selbiger agiert. Aber wir hier in der Stadt sind mit den Öffis ohnehin schneller unterwegs und soweit zeit- und kostenmäßig vertretbar nützen wir mittlerweile gerne auch Bahn und Bus. (Ist das eine Alterserscheinung? ) Natürlich bin ich mir bewusst, dass du ohne Auto wahrscheinlich aufgeschmissen wärst und daher auch eine völlig andere Einstellung zu Entfernungen hast.

    Nochmals frohe Ostern in die Runde!
    Erfahrung ist wie eine Laterne - im Rücken.
    Sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir hinter uns haben.
    (Konfuzius)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •