+ Antworten
Seite 1223 von 1224 ErsteErste ... 2237231123117312131221122212231224 LetzteLetzte
Ergebnis 12.221 bis 12.230 von 12231

  1. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ja,das Einkaufen ist ein Hort der Nervensägen geworden (bis auf wenige Ausnahmen,die ich sehr positiv aufnehme).Die Werbung des Baumarktes,wo die Verkäufer vor dem Kunden weglaufen,ist inzwischen leider Realität geworden.

    Wann wirst Du denn operiert und in welchem Krankenhaus? Und lass mal Deine Töchter ran,die sind schon gross und können der Mama auch mal Gutes tun.Vor allem,wenn man selber nicht kann und das Ganze ja zeitlich absehbar ist.Ich hab mich immer mit reichlich Lesestoff versorgt,dazu noch das Fernsehprogramm studiert und im Wohnzimmer eine Liege aufgestellt.Das war sehr praktisch,ich hab niemanden gestört wenn ich durch die Schlaflosigkeit durch die Räume getigert bin.
    Wir hatten endlich wieder Sonnenschein und Wärme und ich konnte an die Restarbeiten im Garten gehen.Dazu noch die Wäsche im Garten trocknen,das geht aber nicht mehr so gut.Sie braucht den ganzen Tag um trocken zu werden.Da es nächste Woche auch schönes Wetter geben wird,geht die Aussensaison für mich weiter.
    Bei der heutigen Registerprobe waren wir nur drei Schüler,das war sehr lustig und wir haben viel gelacht.Hoffentlich vergeht mir das Lachen am Sonntag nicht,ich spiele ja beim Erntedankfest zum ersten Mal mit der Stadtkapelle.Und Saxophone gibt es da wenige,ich hab also niemanden zum musikalischen "anhalten".Ich werde berichten und ich denke,das wird für Euch eine Lachnummer.

  2. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.435

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Hallo ihr Lieben! Melde mich zurück, nachdem ich die letzten Tage versucht habe, das Chaos ein wenig zu lichten. Drei Wochen hängen sich dann wäschemässig doch recht an, gilt es ja nicht nur den Haushalt wieder auf Vorder-Frau zu bringen, sondern auch diversen anderen Verpflichtungen nachzukommen. Daher reihe ich mich wieder in einen gefüllten Terminkalender ein - so wie ich es ja auch von euch lesen konnte. Da wird man ja atemlos bei all euren Aktivitäten!

    Jedenfalls hat der für uns doch recht gravierende Temperatursturz zu unserer Rückkehr das erste "Opfer" gefordert - Herrn M liegt seit gestern mit einer heftigen Verkühlung flach. Töchterleins Besuch wurde daher verschoben, was mich nur bedingt traurig macht, baut sich bei mir schon während des Urlaubs so etwas wie eine Venenentzündung im Oberschenkel auf. Das schränkt mich doch etwas ein und der Arztbesuch ist erst am Montag Nachmittag.

    Aber die drei Wochen Peloponnes waren wieder wunderschön, zumal wir mit dem Wetter bis auf die letzten drei Tage großes Glück hatten. Für Herrn M war es fast schon zu heiß - in der Sonne hatte es weit über 35 Grad. Frühstück und Abendessen konnten aber leichtest bekleidet - letzteres bis spät am Abend - im Freien eingenommen werden. Und die ersten neuen Tage waren für mich ohnehin Luxus pur, hatten wir doch ein Quartier direkt am Strand. Das bedeutete mit dem Badeanzug direkt aus dem Haus, über eine schmale Schotterstraße auf den Strand und ins gut 26 Grad warme Meer! Es war nahe am "Himmel auf Erden"! Und abends auf einer kleinen Terrasse bei Kerzenlicht. einem Glas Wein mit Blick aufs Meer den Tag ausklingen lassen.
    Die zweite Urlaubshälfte haben wir dann an der Westküste der Mani im uns seit Jahren bekannten Urlaubsort verbracht. Ein neues Quartier hat uns angenehm empfangen - wieder eine gut ausgestattete Maisonette in einer (für griechische Verhältnisse) ruhigen Wohngegend, 5 Minuten Fußweg (für mich) vom Meer entfernt. Herrn M gefällt es dort so gut, dass er immer wieder hin fahren möchte. Mir wird's dort schon langsam etwas zu touristisch. Allerdings ist halt auch die Infrasturktur darauf ausgerichtet, was ja auch nicht unbedingt ein Nachteil ist. An der Ostküste - unseren ersten Urlaubstagen - ist es doch noch etwas ursprünglicher. Wohl auch deshalb, weil von jedem Flughafen weiter weg und daher mit längeren Anfahrtszeiten verbunden.
    Gegen Ende der vorigen Woche gab es dann allerdings Abenteuer-Urlaub für uns - eine Sturmfront vom Südwesten hat den Peloponnes überquert und mit Windböen von 120 kmh und mehr, begleitet von Regen, für dramatische Eindrücke gesorgt. Zum Glück gab es lediglich Sachschaden und den nicht zu knapp, aber die Aufräumarbeiten haben in der Zwischenzeit den Großteil der Schäden beseitigen können. Die Temperaturen fielen in dieser Zeit auch von gut 30 Grad auf etwa 23 bis 25 Grad, was aber immer noch sehr angenehm war.
    Bei unserer Heimkehr hatte es in unserer Wohnung kuschelige 13 Grad - es war wie der Kuss vom Eisbären. Schön langsam gewöhnen wir uns wieder an herbstliche Temperaturen, was durch den prächtigen Sonnenschein derzeit sehr erleichtert wird.

    Schönes Wochenende - und auf ein regelmässiges Wieder-Lesen!
    Im Alter muss man suchen. Suchen, suchen, solange es geht. Nach Dingen, die einem im Jetzt und Hier Freude bereiten. Und nicht nach der Vergangenheit, nach dem Gestern. Nette Erinnerungen ja, Sentimentalität nein.
    (Lotte Tobisch)
    Geändert von Morgain (06.10.2018 um 13:19 Uhr)


  3. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Servus retour,liebe Morgain,schön dass Du wieder (fast) gesund bei uns wieder gelandet bist.
    Danke für den tollen Reisebericht,ich denke,das ist ein besonderer Landstrich,wo ihr anfangs Eure Zelte aufgeschlagen habt.
    Ich hab heute das wunderbar milde Herbstwetter genossen,mein Mann und ich sind mit dem Rennrad gefahren und waren glücklich mal keine Lastautos neben uns zu haben.
    Für morgen habe ich die schwarzen Klamotten heraus gesucht und das Saxophon ist auch geputzt,ich geh zu Fuss zum Treffpunkt bei der Mittelschule.Da kann ich die Nervosität gleich mit Bewegung bekämpfen und mich ein wenig auf das Marschtempo einüben.Wir begleiten den Erntedankzug vom Hauptplatz bis zur Kirche,am Kircheneingang ist dann Schluss.Danach vergönne ich mir einen Besuch in der Konditorei und die restliche Zeit verbringe ich je nach Wetter entweder im Liegestuhl auf der Terasse oder bei einer Bastelarbeit im Haus.
    Der Gatte wird mit Johannes einen Vater-Sohn-Tag halten,die beiden gehen zu einer Modellbahnausstellung.Somit brauche ich weder kochen,noch sonstwas planen.Was mir die Aussicht auf den morgigen Tag sehr erhellt.

  4. Avatar von Morgain
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    1.435

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Es sind nicht die Venen, es ist der Ischias, der Lauser. Zweimaliges Infiltrieren und brav zum Yoga und Pilates und es wird schon besser - jetzt läuft sie wieder, Gott-sei-Dank!

    Schön langsam kehrt wieder Normalzeit ein, die Wäsche ist gewaschen, zum Großteil auch gebügelt - frau wills ja nicht übertreiben! Für den wöchentlichen Enkelnachmittag habe ich Schonzeit bis Jahresanfang eingeräumt bekommen. Schwiegertochter fängt vorraussichtlich erst im Jänner mit ihrer Umschulung zur Mechatronikerin an und so kann sich Kilian auch noch etwas länger im Kindergarten eingewöhnen. Der Knabe tut sich da recht schwer, was mir so berichtet wurde. Aber er ist ja auch erst 14 Monate alt. Unsere Tochter ging mit 18 Monaten erstmals und hat das ganz gut und vor allem in einem Monat rasch bewältigt, Stefan war ja schon 3 Jahre alt und Leonie ging mit 26 Monaten gerne zu den anderen Kindern, ohne je geweint zu haben. Kilian ist halt schon sehr auf seine Mama fixiert, jetzt mehr denn je. Aber da müssen die beiden wohl durch.

    Ein wunderschöner Herbst ist uns derzeit beschieden - hoffentlich bleibt das noch so eine Weile!
    Im Alter muss man suchen. Suchen, suchen, solange es geht. Nach Dingen, die einem im Jetzt und Hier Freude bereiten. Und nicht nach der Vergangenheit, nach dem Gestern. Nette Erinnerungen ja, Sentimentalität nein.
    (Lotte Tobisch)


  5. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Oh wie schön,Morgain,da hast Du tatsächlich noch einen schönen ruhigen Herbst vor Dir!.
    Ich mag ja die Enkelbuben sehr und bin glücklich sie in meinem Leben zu haben,aber ich freu mich immer sehr über mehr Zeit für mich.Es ist auch deutlich anstrengender in meinen Lebensjahren,das spüre ich jeden Dienstag und Donnerstag. Jetzt besonders,denn die Buben verstehen überhaupt nicht dass der Papa so gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben will.Scheinbar ist mein Ex-Schwiegersohn zu seiner neuen Freundin gezogen und nur mehr selten hier in der Stadt.Die junge Dame hat eine Wohnung in Herzogenburg bezogen und er ist die meiste Zeit dort.Ist auch näher zu seiner Arbeitsstelle und junge Liebe..nun ja,scheinbar ist das sowas wie ein Naturereignis: unabwendbar und mächtig.

    Ich hatte einen wunderschönen Sonntag,die Spielerei beim Erntedankfest war sowas von traumhaft für mich.Die "Altspatzen",also die langjährigen Musikanten der Stadtkapelle waren so ungeheuer nett zu uns,wir wurden sozusagen zum Auftritt getragen.Und so bin ich marschiert und hatte kein Problem den Takt zu halten,hab gespielt was die Lungen her gaben und freu mich aufs nächste Mal.Das ist am Allerheiligentag,da spielen wir die Allerheiligenandacht auf dem Friedhof.

    Gebügelt habe ich auch,die weisse Chorbluse mußte mit Stärke behandelt und dann gebügelt werden.Nun ist mein Bügelwäschekorb leer und ich kann bei diesem wunderbaren Wetter sogar noch draussen die Wäsche trocknen.Es ist ungewöhnlich milde, am Morgen haben wir aber dicken Nebel.Und weil es noch ein Weilchen so bleiben wird,habe ich mir die alte Küchenkommode vom Dachboden in den Garten gestellt und werde ihn morgen mal anfangen abzuschleifen.Das wird aber ein längeres Projekt werden,aber ich liebe ja sowas.
    Sopron war heute anstrengend zu erreichen,das Baustellenchaos ist immer noch vorhanden.Aber die meditative Entspannung hat mir wieder mal sehr gut getan.Es waren nicht sehr viele Menschen unterwegs,ich konnte noch einen kurzen Spaziergang machen und die milde Herbstsonne geniessen.
    Simone hatte gestern Geburtstag,den letzten mit einer Drei vorne.Geschenke kriegt sie erst wenn sie nächste Woche auf die Hunde aufpasst.Da fahren mein Mann und ich endlich mal wieder in eine Therme,wahrscheinlich nach Bad Waltersdorf.


  6. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    439

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Ein schönes Wochenende, ihr Lieben!
    Enkelkinder habe ich ja noch keine, aber ich kann mich noch erinnern, dass auch meine Töchter immer mal nicht in den Kindergarten gehen wollten. Besonders meine mittlere Tochter hatte eine solche Zeit, als meine Jüngste geboren wurde und sie fürchtete daheim Wichtiges zu versäumen oder gar ihre Bedeutung bei den Eltern in ihrerAbwesenheit zu verlieren. Da mussten wir sie bestechen, mit einem neuen Stickeralbum (vom Judokus Quak, glaube, so hieß der) z.B., oder auch mal mit einer Kindergitarre, wenn sie brav im Kindergarten war.
    Aber meine Töchter kamen erst mit 3 jahren in den Kindergarten, vorher waren sie bei einer Nachbarin, die selbst Kinder hatte, oder die Jüngste beim Opa, der damals schon in Pension war. Der erzählte ihr immer neue "Raubersgschichten" oder ging mit ihnen spazieren, manchmal auch wandern. Sie bekam dann auch im Juni ein Zeugnis fürs Bravsein.
    Ja, das waren noch Zeiten. Jetzt haben wir einen Patientenlift für ihn besorgt, weil er manchmal nicht einmal mehr die Kraft hat, vom Bett in den Rollstuhl und im Nachbarziemmer dann in seinen "Tagessessel" umzusteigen.
    Heute ist wieder prachtvolles Wetter, nach einigen Besorgungen und Hausarbeiten werde ich wohl ein wenig spazieren gehen. Recht weit ist wegen meiner Knieschmerzen wohl nicht möglich.
    In der Therme war ich auch schon lang nicht mehr, Bad Waltersdorf ist super, mein Favorit ist allerdings das Schaffelbad in Loipersdorf.
    Liebe Grüße von Honey sen.


  7. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Schönen Sonntagabend!
    Das Bubenwochenende ist vorbei,morgen wartet eine Ladung Schmutzwäsche auf die Waschmaschine.
    Wir haben das schöne Wetter genützt für eine Radtour,haben Federball gespielt und waren beim Mostheurigen.Wo mich die Kinder gehindert haben meinen Mostversuch "Wasserbirne" nicht runter zu schlucken.War der sauer !!!
    Als Erwachsene schluckt man mutig die saure Brühe runter und schwört sich niemals wieder solche Genussversuche zu starten. A ja,wir waren im Kino bei "Smalfood" und haben gemeinsam gekichert und gelacht.
    Leider mußten die Buben dann lange warten,Patrick hat gestern gefeiert und kam heute scheinbar nicht auf die Schienen.
    Mein nachmittägliches Pfarrkonzert war anstrengend,ich hab mich auch noch hinreissen lassen einen Kuchen am Morgen zu backen für unsere Chorgäste.Dazu noch die Semmeln mit dem "Übernachtteig" von Christina.
    Morgain,diese Quelle ist wirklich ein Diamant an Fundstück,ich freue mich über die guten Rezepte.Du mußt oft Schnackerl haben weil ich Dir so dankbar bin.
    Nun bin ich sehr müde und freue mich auf mein Bett.Morgen wartet der Haushalt auf mich und ich will ihn nicht warten lassen.Ausserdem muß ich mir ein Abbeizmittel holen,das Küchenkastl muß zuerst abgebeizt werden bevor ich es abschleifen kann.Die dicke Farbschicht kann man nicht sofort abbeizen.


  8. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Und schon wieder ist die Woche halb vorbei und das Wochenende naht (jedenfalls in meiner Planung).
    Wir fahren am Samstag in die Steiermark,wieder mal in unser altes Quartier mitten im Thermengebiet und werden auch einen Besuch in einer Therme wagen.Entweder wird es Bad Waltersdorf oder Loipersdorf,wir werden vor Ort entscheiden.Es wird eh nur ein Miniwochenende,aber ich freu mich sehr darauf. Im Gegensatz zum Herrn heidpofferl,der schiebt schon wieder eine Trauermiene.Schrecklich,er braucht sich eh nur neben mich ins Auto setzen,aber er igelt sich lieber zu Hause ein und schaut stundenlang in die Glotze.Nur das Wissen,dass ich ohne ihn auch fahren würde,hat ihn bewogen mitzufahren.
    Nun bin ich ja gerne zuhause,aber das schliesst ja nicht aus dass ich auch hin und wieder gerne wo anders bin.Zumal ich danach eh nicht mehr die Zeit finden werde,irgendwohin zu fahren.Schliesslich kommt jetzt die Zeit der Konzerte und Auftritte und mein Kalender ist gut gefüllt.Ausserdem sagen sie für das Wochenende tiefe Temperaturen an,da ist ein warmes Bad wunderbar.
    Mein altes Küchenkastl schreitet renovierungstechnisch langsam,aber sicher voran.Wobei ich noch gewiss 30 Stunden daran arbeiten muß bis es fertig sein wird.Abbeizen geht nicht gut,also muß ich die dicken Ölfarbe abschleifen und das dauert.Das Kastl ist der untere Teil einer Küchenkredenz und macht mich ganz glücklich, das Holz ist noch sehr gut und im Inneren des Kastls waren Zeitungen aus 1965.So lange stand das Möbelstück auf unserem Dachboden.


  9. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    439

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Grüße euch!
    Mir geht´s im Moment nicht gut. Mein Vater ist gestern im 90. Lebensjahr von dieser Erde gegangen.
    Melde mich wieder! Honey sen.


  10. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.082

    AW: Keine Ösi-Frauen über 50 hier?

    Mein Beileid,liebe honey333 und lass Dir nur Zeit mit dem Schreiben.Oder schreib,wenn es Dir gut tut.
    So eine Situation ist immer fordernd und traurig,braucht viel Kraft und bringt viele Gefühle.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •