Antworten
Seite 1411 von 1411 ErsteErste ... 411911131113611401140914101411
Ergebnis 14.101 bis 14.110 von 14110
  1. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Otegami Beitrag anzeigen
    ...In Nr. 32 'Erbsenrisotto mit Donna Leon' bei 04.45 geht es über das Buch 'Über Menschen' und da gehen die Meinungen noch weiter auseinander!
    Super! Danke für den Link, habs angehört - spannend.
    Be a voice not an echo.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Habe dieses Fantasy-Werk (Band 1) angefangen aufgrund deiner Empfehlung. Ist ja ein megadicker Schinken, hab erst ein paar Zentimeter runter, aber bisher: Danke dafür.
    Das freut mich! Ich mochte es, wie gesagt, auch sehr gerne. So richtig schön zum Reinfallenlassen in eine toll beschriebene Welt.

    Nur schade, dass der nächste/letzte (?) Band immer noch auf sich warten lässt.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Irgendwie ist es hier immer ein bisschen wie in der Literaturbeilage. Wenn ich was über neue Bücher wissen will, gucke ich hier rein.
    Ich lese DER SOMMERMÖRDER der Autorenduos Nicchi French.
    Spannend - richtiger Pageturner.
    ET 2000
    Es ist Frühling!

  4. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Irgendwie ist es hier immer ein bisschen wie in der Literaturbeilage. Wenn ich was über neue Bücher wissen will, gucke ich hier rein.
    Ich lese DER SOMMERMÖRDER der Autorenduos Nicchi French.
    Spannend - richtiger Pageturner.
    ET 2000
    Ich bin auch bei diesem Autorenduo gelandet...und auch beim Sommermörder.
    Ganz passend zum aktuellen Wetter
    Bis jetzt gefällt es mir ziemlich gut!

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Irgendwie ist es hier immer ein bisschen wie in der Literaturbeilage. Wenn ich was über neue Bücher wissen will, gucke ich hier rein.
    So soll das sein

    Ich habe hier auch schon einige tolle Tips gefunden. Auch bei den Kinderbüchern, für die Nachwuchs(vor)leserättchen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Ich hab ewig keinen Roman von Jodi Picoult gelesen, aber jetzt musste ‘The Book of Two Ways’ aus der Bücherei mit. Einerseits weil mich ägyptische Geschichte interessiert und dann weil ich neugierig bin, wie Picoult die Verbindung zu der Arbeit einer Death Doula hinbekommt.

    Die Hauptperson der Story ist Dawn, die heute mit Familie in den USA lebt und als Death Doula (in etwa: Sterbebegleiterin) arbeitet.
    Nach einem Flugzeugabsturz, den sie überlebt, bietet ihr die Airline vor Ort noch einen Flug ihrer Wahl an. Anstatt aber nach Hause zu fliegen, macht sie sich ohne nachzudenken nach Ägypten auf, wo sie als Wissenschaftlerin vor vielen Jahren, vor ihrer Ehe, eine Ausgrabungsstelle und einen Mann zurückgelassen hat.

    Picoult recherchiert ja immer ganz gut und auch hier sind die ersten Kapitel voller Infos über das Leben im alten Ägypten und das ‘Book of two Ways’.
    Lässt sich ganz gut an.
    Ich zitiere mich mal selbst, ich habe den Roman heute beendet.

    Der Flugzeugabsturz, der ganz am Anfang passierte, war im Nachhinein etwas verwirrend dargestellt, der bekommt erst später eine Bedeutung. Aber Picoult erzählt aus verschiedenen Zeit- und Ortsebenen, das dauerte etwas, bis ich drin war.

    Insgesamt ein gut unterhaltsamer Roman, mit so manchem Gedankenfutter. Hauptthema ist: was wäre, hätte ich mich anders entschieden und was ist am Ende wichtig, wenn man im Sterben liegt. Was erwartet mich nach dem Sterben - da passt dann die Parallele zu den Ausgrabungen. The Book of Two Ways ist die Landkarte, die damals den Verstorbenen in den Sarkophag gemalt wurde, damit sie sich im Afterlife zurecht finden konnten.

    Sie bringt eine Menge Infos aus dem Bereich Ägyptologie (fand ich interessant), Hospizarbeit und auch Quantenphysik (da musste ich ‘leider’ schnell drüber weglesen, zu hoch für mich).

    Sympathische Figuren, dicke Lovestory, Mutter-Tochter Story. Das Ende .... nunja. Ueberraschend. Oder auch nicht.
    "You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy" Nightbirde, 2021

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  7. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Gestern habe ich 'Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid' von Alena Schröder beendet:

    'Für unser aller Identität ist es sehr, sehr wichtig, dass wir unsere Familiengeschichte kennen! Nachdem Evelyn (94 Jahre und in einer Seniorenresidenz lebend) Probleme mit ihrer Mutter (Senta) hatte, versäumte sie es, die Familiengeschichte an ihre Tochter Silvia und ihre Enkeltochter Hannah weiterzugeben. Und so ist Hannah sehr überrascht, als sie durch einen Brief aus Israel an ihre Großmutter erfährt, dass auch ein Teil ihrer Familie von den Gräueltaten der Nazis betroffen war.

    Es ist auch immer wieder erstaunlich, wie ‚Erziehungsfehler‘ von einer Generation an die nächste weitergegeben werden! Hochinteressant fand ich außerdem die Beschreibung, wie viel Aufwand bei einer Restitution von Raubkunst nötig ist.

    Nebenbei erfahren wir auch durch Hannah vom Thema ‚Rolle der 2. Geige als Geliebte eines verheirateten Mannes‘ oder vom Aufwand, Plagiate in Doktorarbeiten, Habilitationsschriften usw. zu finden.

    Durch den ungewohnt sperrigen Buchtitel (= die Bildbeschreibung) und das wunderschöne Cover war mein Interesse geweckt worden und die Lektüre hat sich gelohnt: In zwei verschiedenen Zeitebenen (mit Jahreszahlen der früheren Jahre) erzählt, las sich das Buch sehr ‚süffig‘ weg! Die herrlich treffenden Beschreibungen begeisterten mich zusätzlich!

    Leider stürzte das Buch auf den ca. letzten 60 Seiten ab, wurde seichter und passte nicht mehr zur davorstehenden starken Geschichte. (Bedeutete es zu viel Aufwand, den passenden Schluss dafür zu finden?) Dies kostete diesem Roman bei mir den 5. Stern! Schade!

  8. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mich mal selbst, ich habe den Roman heute beendet.
    Hört sich interessant an, frangipani. In Deutschland erscheint der Roman im August.

  9. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    @frangipani, ‘The Book of Two Ways’ habe ich kürzlich für eine Freundin nach Kanada bestellt.

    Jetzt habe ich mir dieses Buch vorgemerkt:

    Between Two Kingdoms: A Memoir of a Life Interrupted

    https://images-na.ssl-images-amazon....1R97HtjQ7L.jpg

    Suleika Jaouad
    ist eine amerikanische Autorin, Anwältin und Motivationsrednerin. Sie ist Autorin der Kolumne „Life, Interrupted“ in der New York Times und hat auch für Vogue, Glamour, NPR’s All Things Considered und Women’s Health geschrieben.

    Zwischen den Welten: Was mich die Begegnung mit dem Tod über das Leben lehrte


    Als sie ihr College-Diplom in der Tasche hatte, war Suleika Jaouad bereit, in die Welt zu ziehen. Sie hatte sich verliebt und war nach Paris gegangen, um sich ihren Traum eines Jobs als Kriegsreporterin zu erfüllen. Doch die Welt, in der sie sich wiederfand, eröffnete ihr eine ganz andere Art des Schlachtfelds. Es fing mit einem leichten Jucken an – erst an ihren Füßen, dann zog es ihre Beine hoch, als hätten tausend unsichtbare Mücken sie gestochen. Dann kamen die Müdigkeit und sechsstündige Nickerchen, die ihre tiefe Erschöpfung nur noch verstärkten. Ein Arztbesuch kurz vor ihrem 23. Geburtstag ergab die Diagnose: Leukämie. Mit einer 35-prozentigen Chance zu überleben. Und urplötzlich löste sich das Leben, wie Suleika es sich ausgemalt hatte, in Rauch auf. Als sie zurück zu ihren Eltern nach New York flog, hatte sie ihren Job, ihre Wohnung und ihre Unabhängigkeit verloren. Die nächsten vier Jahre verbrachte sie in einem Krankenhausbett, ließ Chemotherapien und eine Knochenmarkspende über sich ergehen. Sie kämpfte um ihr Leben und dokumentierte ihren Kampf in einer preisgekrönten Kolumne in der New York Times. Danach galt sie als geheilt. Doch Suleika musste erkennen, dass der Heilungsprozess an diesem Tag erst wirklich anfangen sollte. Die letzten 1.500 Tage hatte sie damit verbracht, sich ganz auf ihr Überleben zu konzentrieren. Das hatte sie geschafft – und nun nicht die kleinste Idee davon, wie sie leben sollte. Wie sollte sie es schaffen, wieder zurück in die Welt zu gehen, die sie vor so langer Zeit verlassen hatte? Wie konnte sie zurückerobern, was verloren gegangen war? Zusammen mit ihrem neuen besten Freund Oscar, einem kleinen weißen Terrier, ging sie auf einen Roadtrip quer durch die USA, 100 Tage und 15.000 Meilen. Sie wollte einige der Menschen besuchen, die ihr während ihrer Zeit im Krankenhaus geschrieben hatten: ein Teenager in Florida, der ebenfalls an Krebs litt; eine kalifornische Lehrerin, die den Tod ihres Sohnes betrauerte; ein Insasse des Todestraktes in Texas, der die Enge eines Raumes nachempfinden konnte. Was sie auf dieser Reise lernte, empfand Suleika als das absolute Lebensgeschenk: denn die Grenze zwischen gesund und krank ist für uns alle höchst durchlässig, und die meisten von uns werden im Laufe ihres Lebens fortwährend zwischen diesen beiden Königreichen hin und her pendeln. »Zwischen den Welten« ist die bewegende und tief rührende Chronik eines Überlebenskampfes – und eine Liebeserklärung an die Kraft und Magie des Neubeginns.
    penguinrandomhouse.de

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Otegami Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich 'Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid' von Alena Schröder beendet:

    […]

    Durch den ungewohnt sperrigen Buchtitel (= die Bildbeschreibung) und das wunderschöne Cover war mein Interesse geweckt worden und die Lektüre hat sich gelohnt: In zwei verschiedenen Zeitebenen (mit Jahreszahlen der früheren Jahre) erzählt, las sich das Buch sehr ‚süffig‘ weg! Die herrlich treffenden Beschreibungen begeisterten mich zusätzlich!

    Leider stürzte das Buch auf den ca. letzten 60 Seiten ab, wurde seichter und passte nicht mehr zur davorstehenden starken Geschichte. (Bedeutete es zu viel Aufwand, den passenden Schluss dafür zu finden?) Dies kostete diesem Roman bei mir den 5. Stern! Schade!
    Auslassung von mir

    Danke für die Rezension. Ich hatte das Buch auch schon in der Hand und war einserseits neugierig, andererseits fand ich den Titel irgendwie ärgerlich. Vielleicht - hoffentlich- tu ich dem Unrecht und der Bezug klärt sich beim Lesen, aber für mich klang es nach Effekthascherei. Was Du schreibst, klingt aber insgesamt sehr gut - schade, wenn der Schluss abflacht.

    Aktuell bin ich mit dem siebten und letzten Schwestern“-Band von Riley beschäftigt. In den kam ich sehr schnell rein (schneller als in die meisten anderen der Reihe), leider fehlt mir grad mal wieder die Zeit, um so richtig am Stück drin abzutauchen.

Antworten
Seite 1411 von 1411 ErsteErste ... 411911131113611401140914101411

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •