Antworten
Seite 1337 von 1337 ErsteErste ... 337837123712871327133513361337
Ergebnis 13.361 bis 13.368 von 13368
  1. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    @ Umsonst:

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen

    Brüder von Jackie Thomae.

    Das außergewöhnlichste, anspruchsvollste Buch, dass ich seit Längerem (seit Jahren sogar?) gelesen habe! (Das, was mithalten könnte wäre ggf. von Violaine Huisman Die Entflohene). Es gibt so viele Rezensionen über dieses Buch, und ZEIT, FAZ und die Süddeutsche haben schon so viel Kluges über dieses Buch geschrieben.

    Einfach nur phantastisch, klug, narrativ voll überzeugend, Psychogramme in Perfektion, sprachlich so facettenreich, nahezu perfekte Perspektivenwechsel. Komplex. Die Themenvielfalt wie die halbe Welt (Liebe und die Probleme in der Partnerschaft, Historisches, Rassismus, Lebensentwürfe im Gegensatz, Konsum, Drogen etc. pp.).
    Das Buch ist außergewöhnlich, alleine nur das Storyboard - immer, wenn du denkst: "Ah, jetzt bin ich drin in der Story", wechselt die Autorin gekonnt elegant wie eine Eislaufkünstlerin komplett die ganze Geschichte und stellt sie auf den Kopf. Erst liest du einen Gesellschaftsroman, dann plötzlich fast einen Krimi, dann eine Liebesgeschichte, dann wieder Politisches.
    Aber: Das Buch ist anspruchsvoll.

    Brüder war ein Hochgenuss für mich. Es ist mein "Corona"-Buch (ich werde in 20 Jahren noch wissen, dass ich exakt dieses Buch während dieser Corona-Krise gelesen habe).
    Zitat Zitat von Otegami Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich 'Brüder' von Jackie Thomae begeistert ausgelesen!

    Was macht den Menschen zu dem, der er ist? Die Gene? Das Umfeld? Diese Fragen stellen sich die Leser bei den Lebensbeschreibungen der zwei Halbbrüder Mick (Michael) und Gabriel. Außer der Hautfarbe, den schwarzen Vater und das Geburtsjahr (1970) haben sie nichts gemeinsam!
    Igris, ihr Vater, geboren im Senegal, studierte Ende der 60er Jahre/Anfang 70er in der DDR. Er hatte, wie all seine Studienkollegen aus den sogenannten jungen Nationalstaaten, die keine Kolonien mehr waren, nach der Regelstudienzeit wieder zu verschwinden. Der Plan war gewesen, sie vom Sozialismus zu überzeugen. Das Resultat dieses politischen Schachzugs waren ein paar tausend Akademiker, die mit ihren Abschlüssen wer weiß wohin gingen. ‚Und ein paar tausend Frauen, die mit Kindern zurückblieben, wie immer, wenn Männer irgendwo auftauchen und wieder verschwinden.‘ (Originalsatz im Buch!)
    Das Buch erzählt also nicht nur von Mick und Gabriel, sondern ist auch ein Stück Zeitgeschichte der DDR und von Berlin, vor und nach der Wende.
    Und dann begeisterten mich auch die psychologischen Aspekte: inwieweit wirken sich günstige Einflüsse bei der Erziehung (wie z.B. das Fördern und Vertrauen-Einflößen der Großeltern bei Gabriel) bei gleichen Grund-Voraussetzungen aus und wo sind ihre Grenzen?!
    Ich fieberte von der ersten Seite an mit, hätte z.B. Delia des öfteren schütteln und ihr den Rat erteilen mögen: ‚Mädle, nimm‘ die Beine in die Hand und renn!‘
    Herrlich realistische Dialoge, nachvollziehbare unterhaltsame Situationen, köstliche ‚Diskussionen‘ mit pubertierenden Kindern (für mich als Oma mit dem nötigen Abstand äußerst amüsant!), Uneinigkeit der Eltern in Erziehungsfragen, politische Seitenhiebe, Szenen einer Ehe, das passende Ende – all das machte das Buch für mich zu einem wahren Meisterwerk der Unterhaltung mit Tiefgang und ich empfehle es wärmstens! (Deshalb fünf Sterne von fünf!)
    Die Autorin werde ich mit viel Wohlwollen im Auge behalten und hoffe, bald wieder von ihr zu lesen!

  2. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von umsonst Beitrag anzeigen
    Ich hab aus einem Bücherschrank "Brüder" von Jackie Thomae mitgenommen, das war ja nominiert für den Deutschen Buchpreis 2019.

    Hat das zufällig wer gelesen? Ich ja, und es würd mich eine andere Meinung dazu interessieren.
    Wie hat es dir gefallen?

  3. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich vor mir liegen Tante Martl von Ursula März (seufz, in der Bücherei ausgeliehen....mein SuB war zu enttäuschend bisher). Mannometer, mein Buchjahr bleibt weiterhin....
    Das habe ich geliebt und schon mehrfach verschenkt!

    Endlich mal eine Protagonistin die kein wirres Hipsterleben führt, sondern eine handfeste Person, und trotzdem weit weg von spießig.

  4. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Wie hat es dir gefallen?
    @Saruma: vielen lieben Dank für die Mühe!!

    Also, ich hab es auch sehr gern gelesen, und die Autorin hat meine größte Bewunderung. Man hat ja so manchmal eine Anwandlung auch zu schreiben - aber da muss ich sagen, Respekt, das könnte ich nicht. Es war so detailliert in der Beschreibung der Charaktere, und plausibel, und dabei flüssig und unterhaltsam ohne je platt zu sein.

    Aaber: es ist einfach nicht meine Welt, ich komm eher aus einem "Tante Martl" Umfeld, das hier war mir einfach zu überdreht, und die Frau von Gabriel ist so eine Frauenfigur die mich total triggert, fängt schon beim Namen Fleur an. Mir ist dieser Typus verwöhnte Gattin die hingebungsvoll geliebt wird obwohl sie sich eigentlich nur auf seinen Händen durch ihr Leben tragen lässt total zuwider, und dass sie dann (angeblich) dafür (wofür??) auch noch abgöttisch geliebt wird ist für mich nur bedingt nachvollziehbar. Früher sagte man ja eine zeitlang: die ist total hohl, so kam sie mir jedenfalls vor. Hat es supergut und macht nix draus.

    Jackie Thomae hat ein Wahnsinnstalent, das ja, aber das ganze Szenario ist nicht so meins, gekauft hätte ich das Buch eher nicht, obwohl ich es absolut lesenswert finde. Nur ist mir bis zum Schluß nicht so recht klargeworden, was sie damit erzählen oder auf was sie hinaus will, aber muss ja nicht. Intelligente Unterhaltung ist ja auch was tolles, aber wie gesagt, die Aussage des Buches könnte ich jetzt nicht erklären.

  5. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Danke für deine Ausführungen. Ich werde ein bisschen neugierig auf das Buch ...

  6. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Klang jetzt vielleicht nicht so, aber es lohnt sich schon zu lesen, auf eine Art ist es schon beeindruckend und unterhaltsam so und so.

    Es war jetzt von den Charakteren her nur nicht so mein Setting. Was aber gar nicht gegen das Buch an sich sprechen soll.

  7. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Jackie Thomae`s "Brüder" habe ich noch nicht gelesen, kann aber ihre "Momente der Klarheit" unbedingt empfehlen. Das ist so leicht und flockig geschrieben, dass man einfach nur mehr davon haben will. Es sind ineinander verschränkte Kurzgeschichten, die jede auch für sich gelesen werden können, aber auch insgesamt funktionieren und so den Roman ergeben. Das Setting hat hauptsächlich deutsche (Berliner) Protagonisten mit ihren Lebens- und Liebesbeziehungen. Vielleicht eher etwas für Dich, @umsonst.

    Ich mochte insbesondere die Figur der Vesta, einer wunderschönen Wissenschaftlerin, die zu attraktiv ist, als dass ihr fundiertes Interview im TV ausgestrahlt werden könnte (Die Glaubwürdigkeit wurde angezweifelt.) Das Problem kennen wir alle.

  8. User Info Menu

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Schön, dass hier über Brüder gesprochen wird. @umsonst: Ich kann deine Ansichten sehr gut nachvollziehen. Die Autorin wechselt wirklich durch zahlreiche Szenerien, teilweise hat man gefühlt drei Bücher gelesen - anstatt nur eines. Für jemanden wie mich ist das gut, aber ich verstehe auch, wenn das für andere überfrachtet ist. Aber schön, dass du Tante Martl empfehlen kannst...
    Be a voice not an echo.

Antworten
Seite 1337 von 1337 ErsteErste ... 337837123712871327133513361337

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •