+ Antworten
Seite 1273 von 1280 ErsteErste ... 27377311731223126312711272127312741275 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.721 bis 12.730 von 12798
  1. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    23.458

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Klingt interessant! Das Stück kommt jetzt glaub ich bald nach Hamburg, oder?
    Ich weiß es gar nicht ... hab mich beim Lesen aber witzigerweise gefragt, ob es das auch schon in D gibt.

    Jetzt lese ich "Signs for Lost Children" von Sarah Moss (dt. schön nichtssagend "Zwischen den Meeren" ). Es handelt sich um die Fortsetzung von "Bodies of Light" ("Wo Licht ist"), was mir schon ausgesprochen gut gefallen hatte. Darin wurde der Werdegang von Ally beschrieben, die im viktorianisch-strengen England Ärztin wird und mit einem seltsam zusammengewürfelten Elternpaar aufwächst, einem Künstlervater und einer überstrengen und glaubenseifernden Mutter. In diesem Buch nun ist sie frisch verheiratet und kurz davor, eine Stelle in einer Irrenanstalt in Cornwall zu übernehmen (zum Entsetzen der feinen Gesellschaft). Ihr Ehemann wird demnächst eine Reise nach Japan antreten, wo er als Ingenieur eine Lösung für den erdbebensicheren Leuchtturmbau finden soll.

    Neben den Themen wie Emanzipation im 19. Jahrhundert, die ersten weiblichen Ärztinnen und Leuchtturmbau reizt mich an Moss' Büchern auch die glasklar-reduziert-schöne Sprache. Es ist alles andere als der Historienkitsch, den man aus dem Stoff hätte machen können.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  2. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.673

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Ich lese gerade:

    Ich habe einen Namen von Lawrence Hill.

    Ich kann das Buch gar nicht aus der Hand legen. Es geht um ein schwarzes Mädchen, was in Afrika entführt wird und als Sklavin nach Amerika verkauft wird.

    Die Sprache des Autors ist einfach, so wie die Dinge tatsächlich aus dem Munde der Protagonistin gekommen sein könnten. Meisterhaft gemacht. Spannend.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  3. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    19.004

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Ich lese gerade 'Americanah' von Chimamanda Ngozi Adichie, einer nigerianischen Schriftstellerin. Ich lese es auf deutsch, das Original ist in Niederländisch, soweit ich weiss.

    Es ist die Geschichte von Ifemelu und Obinze, die in den 90ern in Nigeria aufwachsen und ein Paar sind.
    Beide verlassen das Land, weil es dort kein Auskommen gibt. Sie landet in den USA, betätigt sich als Bloggerin zum Thema 'Racial Relationships' in den USA, er in UK als illegaler Immigrant.
    Jahre später, um die Zeit von Obamas erster Wahl, treffen sie sich wieder in Nigeria, wo sie sich eine Existenz aufbauen.

    Ich bin noch relativ am Anfang, aber es gefällt mir. Flott geschrieben, selbst in der Übersetzung. Es ist teilweise sehr amüsant, dann wieder ernst, man erfährt so Einiges über Nigeria, aber in erster Linie ist es wohl ein Buch über Leben in einem Land, das nicht das Heimatland ist.

    Ich lass mich mal überraschen.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.
    Geändert von frangipani (24.01.2020 um 11:58 Uhr) Grund: typo


  4. Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    997

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    (...) Ich habe gerade Winterbienen von Norbert Scheuer (aus der Bücherei) probiert - und nach einigen Seiten abgebrochen. War nicht meins: Weltkrieg und Insektensterben ist eben kein Erfolgsgarant. Die Geschichte an sich dümpelt so vor sich hin. (...)
    Ich kämpfe mich auch gerade durch "Winterbienen" und bin nach 70 Seiten immer noch nicht drinnen. Mir geht vor allem diese verblasene Sprache schwer auf den Nerv, die hat so etwas Altgoldenes. Als hätte jemand sie künstlich altern lassen, mit der Zackenschere so einen Rand reingeschnitten wie auf Fotos, die auf alt machen. Ganz schlimm finde ich die Fragmente von Ambrosius Arimond: Da kam ich nur durch, indem ich die unzähligen Adjektive beim Lesen bewusst ausließ.

    Ich finde die Tagebuchform falsch gewählt: Diese Notizen haben überhaupt keinen Tagebuchcharakter, das Datieren der Blätter ist für mich nur ein Vorwand, eine behauptete Zeigenossenschaft. Ich finde das ziemlich prätentios.

    Ich gebe ihm noch ein paar Seiten, vielleicht bis 100 - wenn es mich dann immer noch anödet, lege ich es weg, obwohl es mir von jemandem, dessen Tipps mir fast immer zusagen, sehr ans Herz gelegt wurde.

    Gut gefallen hat mir das Buch, das ich davor gelesen habe: "Die Staubfängerin" von Katja Oskamp. Hat jemand von ihr schon "Marzahn, mon amour" gelesen?
    Geändert von roderic (26.01.2020 um 18:09 Uhr)

  5. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.450

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    @roderic: Ich hab mich mit dem Buch auch schwer getan.

    Hallo, hallo: Will keiner sprechen über Helga Bürster Luzies Erbe?
    @Otegami: Du hattest es doch gelesen, und es war unter deinen Top 10...

    Ich kann verstehen, wenn man voll auf dieses Buch abfährt. Es wechselt zwischen der Kriegs- und Jetztzeit, geht durch viele Generationen. Viele Bücher dieser Art habe ich gelesen - und ich mochte fast alle von ihnen. Aber Luzies Erbe fand ich teilweise ziemlich inhaltsleer. Ja, ich wage es eigentlich kaum, das "inhaltsleer" zu nennen, weil es ja auch um dieses permanent Bedrohtsein-Gefühl geht. Und über die Traumata, die sich über Generationen hinziehen können wie selbstverständlich. Rational alles verstanden - aber dennoch hat mich das Buch nicht erreicht.

    Wer widerspricht, wer hat's ganz anders empfunden, wen hat das Buch geflasht?

    Und auch mit Strouts Alles ist möglich tue ich mich derzeit eher schwer...
    Be a voice not an echo.

  6. Avatar von Otegami
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.130

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen

    Hallo, hallo: Will keiner sprechen über Helga Bürster Luzies Erbe?
    @Otegami: Du hattest es doch gelesen, und es war unter deinen Top 10...

    Ich kann verstehen, wenn man voll auf dieses Buch abfährt. Es wechselt zwischen der Kriegs- und Jetztzeit, geht durch viele Generationen. Viele Bücher dieser Art habe ich gelesen - und ich mochte fast alle von ihnen. Aber Luzies Erbe fand ich teilweise ziemlich inhaltsleer. Ja, ich wage es eigentlich kaum, das "inhaltsleer" zu nennen, weil es ja auch um dieses permanent Bedrohtsein-Gefühl geht. Und über die Traumata, die sich über Generationen hinziehen können wie selbstverständlich. Rational alles verstanden - aber dennoch hat mich das Buch nicht erreicht.

    Wer widerspricht, wer hat's ganz anders empfunden, wen hat das Buch geflasht?
    Hallo, @Blue, hier nochmal meine Rezi zu 'Luzies Erbe', damit Du nicht extra suchen musst!

    Dieses Buch unterstreicht sehr eindrucksvoll meine Lebensdevise 'Kommunikation hilft'! Wie viel Leid wäre den Protagonisten erspart geblieben, wenn sie sich über ihr Wissen und vor allem über ihre Gefühle ausgetauscht hätten?! Aber sie waren im 'Mazur'schen Schweigen' gefangen, über mehrere Generationen! Erst die 3. Generation schafft es - noch sehr leise und heimlich - dagegen zu rebellieren. Dadurch legte sie jedoch den Grundstock für die 4., sich davon zu befreien und den Absprung zu schaffen!
    Die Themen 'Kriegskinder', 'Nachkriegskinder' und 'Kriegsenkel' bekommen hier eine sehr persönliche Note!
    Das Buch übte einen Wahnsinns-Sog auf mich aus, der bis zum letzten Satz anhielt. Die Sprache ist nüchtern und pointiert, so dass jeder Satz sehr viel Aussagekraft besitzt - das eingeschobene 'Platt' unterstützt das noch!
    Ich war begeistert und möchte dieses Buch am liebsten jedem ans Herz drücken - vollste Leseempfehlung von mir!


    Vielleicht liegt unsere unterschiedliche Meinung über das Buch auch in unserem Altersunterschied begründet! Im Forum 60 plus läuft gerade ein Strang 'Kriegsenkel'(teilweise sehr heftig) ! Und da kommt auch sehr deutlich heraus, wie unterschiedlich das Thema empfunden wird: Betroffene (wie z.B. ich) oder jene, die nur einmal davon gehört haben, wie das Elternhaus war und auch ob von Traumata oder von zeitbedingten 'Erziehungsfehlern' die Rede ist.
    Darüber zu diskutieren mag ich nicht mehr, ich hatte an der Leserunde in LB teilgenommen und da wurden sämtliche Aspekte durchgekaut.

    Bin z.Zt. schwer beschäftigt mit der Biographie von Alice von Battenberg (2 Bände á knapp 500 Seiten)! Voll mit Informationen und sehr interessant, aber keine einfache Kost! Ich bin heilfroh, dass ich auf Stammbäume in gelesenen Büchern zurückgreifen kann (die ich dann ergänze), bzw. habe ich mir neue aufgezeichnet.


  7. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    785

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    An American Marriage von Tayari Jones.

    Das Buch liegt schon etwas auf meinem Sub. Ich hatte zwei sehr anstrengende Monate beruflich gesehen, mit langen Tagen im Büro und hatte das Buch wegen der englischen Sprache als zu anstrengend empfunden. Was überhaupt nicht der Fall ist, wie ich heute feststellen konnte. Bin zwar noch nicht weit, ist aber sehr direkte Sprache, und ohne Schnörkel und Schnick Schnack geschrieben.
    Das Buch war hier, glaube ich, schon Thema, dennoch kurz zum Inhalt.

    Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich. Celestial steht vor ihrem Durchbruch als Künstlerin; Roy ist ein erfolgreicher Handelsvertreter, auf dem besten Weg, Karriere zu machen. Celestial und Roy beschließen, das Leben gemeinsam zu meistern. Sie heiraten. Ihre Liebe ist wahr und die Zukunft eine große Verheißung. Doch dann trifft sie wie aus dem Nichts ein Urteilsspruch, der Roy für Jahre ins Gefängnis bringt. Die beiden beschließen, sich nicht auseinanderbringen zu lassen und die schwere Zeit zu meistern. Aber sie müssen erkennen, dass das Leben sie mit einem unlösbaren Rätsel auf die Probe stellt: Wie kann Liebe so groß, so wahr – und doch so zerbrechlich sein?

  8. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.450

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Ich danke dir sehr, dass du deine Rezi noch einmal gepostet hast: Super.
    Ja, ich verstehe!

    Zitat Zitat von Otegami Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt unsere unterschiedliche Meinung über das Buch auch in unserem Altersunterschied begründet! Im Forum 60 plus läuft gerade ein Strang 'Kriegsenkel'(teilweise sehr heftig) ! Und da kommt auch sehr deutlich heraus, wie unterschiedlich das Thema empfunden wird: Betroffene (wie z.B. ich) oder jene, die nur einmal davon gehört haben, wie das Elternhaus war und auch ob von Traumata oder von zeitbedingten 'Erziehungsfehlern' die Rede ist.
    (Hervorhebung durch Blue)

    Meine Oma war Jahrgang 1920, ich bin bei ihr aufgewachsen ab 5, weil meine Mutter früh an Brustkrebs verstorben war.
    Von daher wäre ich dann ja auch "Betroffene"...?
    Be a voice not an echo.

  9. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    23.458

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von roderic Beitrag anzeigen
    IMir geht vor allem diese verblasene Sprache schwer auf den Nerv, die hat so etwas Altgoldenes. Als hätte jemand sie künstlich altern lassen, mit der Zackenschere so einen Rand reingeschnitten wie auf Fotos, die auf alt machen.
    Herrlich ausgedrückt!

    So ein bisschen Altertümeln mag ich sogar, wenn's gut gemacht ist, aber man sollte es damit bitte nicht übertreiben.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  10. Avatar von Vogalonga
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    204

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    @Marie-Madeleine, "Die Farbe von Milch" hat mich auch sehr in seinen Bann gezogen, toll geschriebenes Buch!

    Aktuell lese ich "Rosaleens Fest" von Anne Enbright: "Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die Kinder gehen schon lange ihre eigenen Wege. Da entscheidet sie sich, Ardeevin, das Haus, in dem die vier groß geworden sind, das voller Erinnerungen an Glücksmomente und Verletzungen steckt, zu verkaufen – und lädt zu einem letzten Weihnachtsfest ein. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet auch dieses Weihnachten, wie noch jedes geendet hat." (Klappentext)

    Die Handlung wird abwechselnd aus der Perspektive der Familienangehörigen erzählt, wie ich finde, sehr gut. Ich bin ungefähr auf der Hälfte und freue mich auf die zweite.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •