+ Antworten
Seite 1218 von 1250 ErsteErste ... 218718111811681208121612171218121912201228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.171 bis 12.180 von 12492
  1. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    6

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Ich lese mit Begeisterung zur Zeit '' das Buch der Lieder '' von Heinrich Heine.

  2. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    741

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Und ich lese gerade meine Judith Kerr Bestände. Mog war tatsächlich eines meiner ersten Bücher, an die ich mich erinnere, daaaamals.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  3. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    741

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Ich bin mit dem Mann, der nicht mitspielt jetzt durch, mein Fazit bleibt eigentlich gleich. Ich bin am Schluss dann auch nicht mehr so ganz in allen Details mitgekommen, vielleicht muss ich das Ende nochmal lesen... aber dafür fand ich die Anfänge von Hollywood auch wirklich interessant. Letztlich kennt man sehr viel, auch ohne die Geschichten dazu zu kennen.

    Heut morgen hab ich für die Challenge und auch als Kontrastprogramm „Mondjahre“ von Eva-Maria Bast angefangen. Liest sich gut an, locker- liebe-unterhaltsam halt. Mal sehen.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.867

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Gerade fertig mit "Rückwärtswalzer" von Vea Kaiser. Dem Buch hab ich auf den ersten Seiten keine Chancen gegeben. Wurde aber dann richtig gut.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  5. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    673

    verwirrt AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von Zorni Beitrag anzeigen
    Habe nun von Zeruya Shalev "Schmerz" begonnen.

    Vor zehn Jahren ist Iris bei einem Anschlag schwer verletzt worden. Zwar ist sie in ihr altes Leben zurückgekehrt, doch quälen sie Tag für Tag Schmerzen. Als sie Eitan wieder begegnet, der Liebe ihrer Jugend, der sie vor Jahren abrupt verlassen hat, wirft sie das völlig aus der Bahn. Die Wunde, die er ihr zufügte, ist nicht weniger tief als die, die der Selbstmordattentäter, der sich neben ihr in die Luft sprengte, riss. Und doch fühlt sich Iris jäh, voller Staunen, erneut zu ihm hingezogen.

    Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen und bin jedes Mal hin und her gerissen, ob ich ihre Bücher nun gut finde oder nicht. Was eher weniger am Schreibstil als an den Figuren selbst liegt. Bin gespannt, wie dies nun hier sein wird.
    Es hat ein wenig gedauert, aber ich bin nun fertig damit. Und wieder stehe ich genau so da, wie am Ende der anderen Bücher der Autorin. Die Charaktere sind alle etwas quer und nicht unbedingt sympathisch. Aber irgendwie zieht einen die Geschichte dann doch in ihren Bann.

    Werde nun von Thomas Hettche "Pfaueninsel" beginnen. Ist eine Leihgabe und da ich die Pfaueninsel liebe und jedes Jahr ein paar Mal aufsuche, bin ich sehr gespannt.

    Es mutet an wie ein modernes Märchen: Alles beginnt mit einer Königin, die einen Zwerg trifft und sich fürchterlich erschrickt. Kaum acht Wochen später ist die junge Königin tot – und der kleinwüchsige Christian und seine Schwester Marie leben fortan weiter mit ihrem entsetzten Ausruf: »Monster!« Damit ist die Dimension dieser Geschichte eröffnet. Am Beispiel von Marie, die auf der Pfaueninsel zwischen den Befreiungskriegen und der Restauration, zwischen Palmenhaus und Menagerie, Gartenkunst und philosophischen Gesprächen aufwächst und der königlichen Familie bei deren Besuchen zur Hand geht, erzählt Thomas Hettche von der Zurichtung der Natur, der Würde des Menschen, dem Wesen der Zeit und der Empfindsamkeit der Seele und des Leibes – und nicht zuletzt von die Liebe in ihren mannigfaltigen Erscheinungsformen.

  6. Inaktiver User

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Während unserer Irland-Reise letzte Woche habe ich "Cold Spring Beach" von Richard Yates gelesen, ein gutes Buch mit etwas abruptem Ende:

    Long Island in den 1940er-Jahren: Charles und Grace Shepard sorgen sich um Sohn Evan, der nach einer wilden Pubertät und einer früh gescheiterten Ehe nicht recht auf die Beine kommt. Da lernen sie zufällig Familie Drake kennen, und Evan verliebt sich in die stille, schöne Rachel. Nach einer kurzen Verlobungszeit heiraten sie, doch das Haus in Cold Spring Harbor müssen sie sich mit Rachels Mutter Gloria teilen ... Bald liegen die Nerven blank.

    Jetzt habe ich mit den "Effingers" angefangen, damit bin ich vor einigen Wochen schon an den Start gegangen, aber dann kam eine sehr chaotische Zeit, in der erst mal nur "Flutschlektüre" ging. Freue mich, dass es nun wieder anders ist, denn die ersten hundert Seiten ziehen mich schon sehr in den Bann. Wie schön, dass es jetzt einige arbeitszeitverkürzte Wochen gibt durch die anstehenden Feiertage!

    Kennt übrigens jemand die Dublin-Saga von Edward Rutherfurd? Da ich "Im Rausch der Freiheit" und "Paris" sehr gern gelesen habe, liebäugele ich jetzt damit...


  7. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    547

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Auch wenn es hier bestimmt schon kam: von Hape Kerkeling "Der Junge muss an die frische Luft".

    Hat mich jetzt doch einfach mal interessiert. Bin jetzt bei etwas über einem Drittel und muss sagen, dass das gut lesbar geschrieben ist; auch ein bisschen aus dem Bauch heraus.
    Ich denke, ich werde mir tatsächlich auch noch seinen Erstling aus der Bücherei holen.

  8. Avatar von gabi263
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    74

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    Auch wenn es hier bestimmt schon kam: von Hape Kerkeling "Der Junge muss an die frische Luft".

    Hat mich jetzt doch einfach mal interessiert. Bin jetzt bei etwas über einem Drittel und muss sagen, dass das gut lesbar geschrieben ist; auch ein bisschen aus dem Bauch heraus.
    Ich denke, ich werde mir tatsächlich auch noch seinen Erstling aus der Bücherei holen.
    das hab ich mir auch gekauft,bin gespannt.der Film war schon mal gut.

  9. Avatar von Salina
    Registriert seit
    07.03.2001
    Beiträge
    601

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Nell Leyshon, Die Farbe von Milch

    Die Geschichte spielt im England um 1830. Mary ist die jüngste von vier Töchtern eines Bauern und muss gemeinsam mit ihren Schwestern sehr hart arbeiten. Im Alter von 15 Jahren wird sie in den Haushalt des Pfarrers geschickt, um sich um die kranke Ehefrau des Pfarrers zu kümmern. Sie kommt in eine für sie völlig fremde Welt, wo sie weniger arbeiten muss und von der Pfarrersfrau Anerkennung erfährt. Trotzdem hat sie großes Heimweh. Schließlich stirbt die Frau, doch Mary muss weiterhin hierbleiben. Der Pfarrer beginnt, ihr Lesen und Schreiben beizubringen...

    Mary schreibt ihre Geschichte selbst auf, dementsprechend einfach ist die Sprache.

    Eine sehr berührende Geschichte, die mich ein bisschen an "Ein ganzes Leben" von Seethaler erinnert.
    Für mich bis jetzt eins der besten Bücher dieses Jahres.
    Das Herz, auch es bedarf des Überflusses, genug kann nie und nimmermehr genügen. (Conrad Ferdinand Meyer)

  10. Inaktiver User

    AW: 2. Teil von: Ich lese gerade.....

    Salina, "Die Farbe von Milch" hat mir auch sehr gut gefallen. Wenn du schreibst, dass es dich an "Ein ganzes Leben" erinnert, werde ich mir diesen Roman auch mal genauer anschauen. Von Seethaler habe ich den "Trafikant" gelesen und für gut befunden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •