Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Ja, Rutherfurd kann ich auch sehr empfehlen. Ich kenne bisher die Bücher über London und Dublin (da gibt's sogar zwei lesenswerte Bände).

    Zu Berlin fallen mir spontan die Krimis von Volker Kutscher ein (1. Band "Der nasse Fisch"), die spielen allerdings in den 20er und 30er Jahren und waren die Buchvorlage zu Babylon Berlin.

    Zum generellen Threadthema: ich lese weniger die klassische Reiseliteratur in Form von Reiseberichten, aber ich lasse mich sehr gerne literarisch an interessante Orte entführen und habe auch schon öfter mal auf Reisen was angeschaut, worauf ich durch ein Buch neugierig geworden bin (z. B. in London die Temple Church wegen "Sakrileg" oder Details in St. Paul's Cathedral wegen "Dunkelheit" und "Licht" von Connie Willis ). Ich mag es sehr, wenn ein Buch so nebenbei auch viel Lokalkolorit transportiert.

    Die Bücher von Pat Conroy entführen einen oft so wundervoll in die Südstaaten (z. B. "Die Herren der Insel" oder "Beach Music")
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  2. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Couchsurfing im Iran



    Ansonsten lese ich Reiseführer und Kochbücher wie andere Leute Romane.
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

  3. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    [QUOTE=Marie-Madeleine;34779704
    Zum generellen Threadthema: ich lese weniger die klassische Reiseliteratur in Form von Reiseberichten, aber ich lasse mich sehr gerne literarisch an interessante Orte entführen ... [/QUOTE] - Zitat von mir gekürzt,

    Dazu hätte ich noch: Der Dünensommer - Eine Liebe auf Norderney

    "Norderney 1959. Ulla führt ein scheinbar sorgloses Leben. Sie ist jung und gutaussehend, mit einem wohlhabenden Hamburger Verleger verheiratet und verbringt die Sommermonate im schicken Nordseeheilbad. Doch ihr Aufenthalt dort hat einen ernsten Hintergrund: nach drei Jahren Ehe sind Ulla und ihr Mann noch immer kinderlos, das maritime Klima soll Ullas Gesundheit stärken. Fernab vom stickigen Hamburg flaniert sie auf der Strandpromenade, badet, feiert und genießt das ungewöhnlich heiße Wetter. Man spricht von einem Jahrhundertsommer, und alle spielen ein bisschen verrückt. Ulla lernt den mittellosen jungen Fotografen Hans kennen, der so anders ist als ihr Gatte. Bald entstehen zarte Gefühle zwischen den beiden und als das Ende des Sommers näher rückt, muss Ulla eine schwierige Entscheidung treffen … " Beschreibung von Amazon.

    Hört sich kitschiger an als es ist. Meine aktuelle Sommerlektüre. Hab aber auch gerade erst angefangen. Zudem spielt der Roman teilweise auch in der Gegenwart.

  4. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Ansonsten lese ich Reiseführer und Kochbücher wie andere Leute Romane.
    Hahaha, das meinte ich auch.

    Ich kann den italienischen "Silberlöffel" sehr empfehlen.

    Und die in den UK verlegten Kochbücher sind einfach saugut - Mary Berry fühlt sich immer wie ein Besuch bei der Grossmutter an.

  5. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Dazu hätte ich noch: Der Dünensommer - Eine Liebe auf Norderney
    Danke dir, liebe coryanne - das hört sich tatsächlich sehr schön an. Und gar nicht kitschig.

    Muss mich auch wieder bei Theodor Storm und Theodor Fontane einlesen (letzterer hat auch Reiseberichte aus England verfasst).

  6. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Zu Berlin fallen mir spontan die Krimis von Volker Kutscher ein (1. Band "Der nasse Fisch"), die spielen allerdings in den 20er und 30er Jahren und waren die Buchvorlage zu Babylon Berlin.
    Kennst du das "kunstseidene Mädchen", liebe Marie?

  7. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Wenn wir bei den Klassikern sind, kann ich noch Die italienische Reise von Goethe anführen. Damit verbinde ich schöne Erinnerungen an eine Griechenlandreise.

  8. User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Ja, Rutherfurd kann ich auch sehr empfehlen. Ich kenne bisher die Bücher über London und Dublin (da gibt's sogar zwei lesenswerte Bände).
    Die werde ich mir auch noch vornehmen.
    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Zu Berlin fallen mir spontan die Krimis von Volker Kutscher ein (1. Band "Der nasse Fisch"), die spielen allerdings in den 20er und 30er Jahren und waren die Buchvorlage zu Babylon Berlin.
    Ich lese so überhaupt nie nicht Krimis... Trotzdem danke!

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Reiseliteratur - Literatur zum Ver-Reisen

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Und die in den UK verlegten Kochbücher sind einfach saugut - Mary Berry fühlt sich immer wie ein Besuch bei der Grossmutter an.
    Ich mag die in UK erschienenen Frankreich-Kochbücher von Joanne Harris (Autorin von "Chocolat") sehr. Tolle Fotos und leckere Rezepte

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Kennst du das "kunstseidene Mädchen", liebe Marie?
    Ja - ist allerdings schon sehr lange her. Damals hat es mir nicht so gut gefallen, aber vielleicht wäre das heute anders ...

    Zu Berlin in den 20ern fällt mir noch Erich Kästner und sein Fabian ein Auch wenn das jetzt etwas vom Thema weg führt.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •