Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48
  1. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Wobei jeder insgeheim seinen Geschmack für den ultimativ richtigen hält, isn't it so ? .
    Das ist so gar nicht meine Art zu denken.
    Bei Geschmack gibt es kein richtig oder falsch.

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich denke, individuelle Erkenntnisse, die jemand aus irgendeiner Lektüre erzielt - meist mit leuchtenden Augen - sollte man kritiklos so stehen lassen, um ihn nicht in eine "Verteidigungshaltung" zu drängen, denn, wie gesagt, sie sind immer individuell und von daher selten, wenn überhaupt, diskutierbar!
    Meine Meinung ...
    Wo habe ich denn eine Erkenntnis kritisiert?
    Mit welchem Satz habe ich eine Diskussion angestoßen?
    Du scheinst da etwas in den falschen Hals bekommen zu haben.
    Es tut mir sehr Leid, wenn dich meine Aussage über eines deiner Lieblingsbücher verletzt hat. Das war nicht meine Absicht.
    Alles wandelt sich. Neu beginnen
    Kannst du mit dem letzten Atemzug. (B.Brecht)

  2. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Wo habe ich denn eine Erkenntnis kritisiert?
    Noja, verschwendete Lebenszeit ist weniger Kritik als Schmähung. Da darf man sich schon persönlich verletzt fühlen. Aber wir wissen ja, dass es bestimmt nicht gegen Fyona persönlich gerichtet war.
    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Mit welchem Satz habe ich eine Diskussion angestoßen?
    Mit keinem. Es gibt keine Diskussion, du hast auch keine angestoßen.
    Das hier wird auch keine werden.
    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Du scheinst da etwas in den falschen Hals bekommen zu haben.
    Kaum.
    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Es tut mir sehr Leid, wenn dich meine Aussage über eines deiner Lieblingsbücher verletzt hat. Das war nicht meine Absicht.
    Das ist sehr anständig von dir.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann) 🐧🐧🐧

  3. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    @Jamamouna
    Nein, ich habe nichts in den falschen Hals bekommen, und du hast auch kein Lieblingsbuch von mir "geschmäht".
    Als eingefleischter Bücherwurm habe ich so viele Lieblingsbücher und -Autoren, dass ich sie gar nicht aufzählen kann .
    Um mich geht es dabei auch gar nicht!

    Es geht mir darum: Prilblume schreibt, dass sie bei "Life of Pi" eine spirituelle Erfahrung hatte, so etwas ist wunderbar, und deine Replik darauf, dieses Buch zu lesen sei verschwendete Lebenszeit, kann wie eine kalte Dusche wirken und auch andere abschrecken.
    Und das wäre schade!

    Es soll doch sicher in diesem Thread um Aha Erlebnisse gehen, nicht um die Qualität eines Buches an sich, die sowieso jeder anders bewertet.

    In diesem Zusammenhang kann es dir auch sonstwo vorbei gehen, dass ich Houllebecq und Coelho nicht allzuviel abgewinnen kann, wenn deren Lektüre dich bereichert. Ich wollte dir damit nur verdeutlichen, wie unsinnig so etwas ist, verstehst du ?

    Interessant wird es, wenn es eine Aussage gibt, wodurch eine solche Bereicherung zustande kam und was sie bewirkt!
    Nur zu sagen, ich mag dieses oder jenes Buch, weil ich neue Gedankenanstöße bekommen habe, finde ich etwas dürftig ...

    Darum ging es mir im letzten Teil meines postings, der eher generell gemeint war.
    Es ist ein Glück zu lesen
    Elke Heidenreich

  4. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Life of Pi fand ich,als schon Religioese,aufgesetzt. Und ich mag nicht,wenn mir vorgeschrieben wird,wie ich ein Buch zu interpretieren habe.
    Aber wenn es auf Andere inspirierend wirkt,ist es ja gut.
    Ich fand ein Buch über Leibniz sehr inspirierend,weil ich mit der Theorie der besten aller möglichen Welten, also zur Theodizee, viel anfangen kann ( auch religiös).
    Auf vielen Ebenen bis heute inspirierend fand ich zwei Sammelbände Kinderbücher " Raumschiff ausser Kontrolle" von Alpers\ Hahn. Enterprise etc habe ich erst später kennengelernt, die Bücher waren also mein Weltall Einstieg. Eine total nette Atmosphäre, Ausserirdische sind weder notwendig gut noch böse; besonders witzig und auch ziemlich bissig war das Buch,in dem sie auf einem Wasserplaneten landen. Die Siedler dort sind sehr bürokratisch und glauben nicht an Aliens...😉
    Ich wollte immer gerne eine Fortsetzung schreiben.
    Becky Chambers verbreitet in ihren Romanen eine ähnliche Atmosphäre, halt erwachsener.

    Und natürlich ist JRR Tolkien inspirierend.

  5. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Die Lektüre von Life of Pi von Yann Martel führte bei mir, genau wie angekündigt, zum Glauben. (Im religiösen Sinn, wobei auch Atheismus als Glaube/Religion gilt.)
    Wenn man Atheismus als Glaube begreift, dann kann ich das für mich auch sagen.
    Aber interessant, dass es jemandem wirklich so gegangen ist.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Auf vielen Ebenen bis heute inspirierend fand ich zwei Sammelbände Kinderbücher " Raumschiff ausser Kontrolle" von Alpers\ Hahn.
    Ach, ich glaube, davon habe ich auch ein paar Bände gelesen und kam nicht mehr auf den Namen der Autoren. Die fand ich klasse und, ja, die Chambers-Bücher gehen in eine ähnliche Richtung.

    Zitat Zitat von Kementari Beitrag anzeigen
    Wenn man Atheismus als Glaube begreift, dann kann ich das für mich auch sagen.
    Aber interessant, dass es jemandem wirklich so gegangen ist.
    Ich fand es auch ganz spannend, was Martel selbst zum Buch gesagt hat, er ist wohl tatsächlich irgendwann zum Glauben gekommen, obwohl er ohne aufgewachsen ist. (Allerdings nicht an eine fixe Religion, soweit ich weiß.)
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  7. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Da jeder Mensch auf Grund seiner Sozialisierung und seiner Vita eine Welt für sich im Kopf hat, reagiert auch jeder anders auf Geschehnisse, Erlebnisse etc.

    Das kann man meiner Ansicht nach nicht werten. Dies mal so ganz allgemein !

    Ich las heute einen Satz, der mir zwar keine neuen Gedankenwege eröffnet hat, den ich aber für mich und meine gegenwärtige Situation und wie ich mit ihr umgehe als absolut zutreffend empfinde:

    "Man tut, was man kann und sieht zu, dass das Leben weiter geht."

    Ganz ohne Pathos und richtig vernünftig, finde ich.
    Man richtet sich ein in seiner individuellen Situation, akzeptiert sie und macht das Beste daraus, nicht mehr und nicht weniger.
    Es ist ein Glück zu lesen
    Elke Heidenreich

  8. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Stimmt, Fyona. Und manchmal reagiert man auf etwas, das einen eine Woche/Monat/Jahr ... vorher noch nicht berührte.

    Ich hab nebstbei mit Absicht keine Details dazugeschrieben - damit jede/r so unbefangen wie möglich an sie herangehen kann, ohne das Prisma meiner persönlichen Einschätzung/Zusammenfassung
    (Umgekehrt hab ich das auch lieber, auch wenn ich nachher gerne andere Meinungen dazu höre)

  9. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen

    Mir kommt gerade in den Sinn, dass ich am Schluss von "Das Jesus Video" von A. Eschbach einen solchen hatte.
    Da wird das Video gezeigt und seine Wirkung auf den Protagonisten beschrieben, und es hat mich unmittelbar auf eine andere "Frequenz" katapultiert, bzw. mich wieder einmal überdeutlich empfinden lassen, dass das Leben eine magische Dimension haben kann.

    Es gibt sie wirklich, die elektrisierenden, transformierenden Sätze, Bilder und Schilderungen.
    Vergleichbar mit der Liebe auf den ersten Blick!
    Da bin ich so was von bei dir!
    Eine der genialsten Buch-Ende-Ideen, die ich jemals gelesen habe.
    Es war mein erstes Buch von Eschenbach, daraufhin habe ich noch einige mehr gelesen, fand sie auch spannend, aber nichts kam jemals an das Jesus-Video heran.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  10. User Info Menu

    AW: Romane, die Euch (unerwartet?) neue Gedankenwege geöffnet haben

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Da jeder Mensch auf Grund seiner Sozialisierung und seiner Vita eine Welt für sich im Kopf hat, reagiert auch jeder anders auf Geschehnisse, Erlebnisse etc.
    Spannend finde ich in diesem Zusammenhang immer wieder, Bücher noch einmal zu lesen, die mich vor Jahrzehnten unglaublich berührt haben.
    Dabei habe ich meist bestimmte Szenen, Situationen oder Sätze im Kopf.
    Und beim Wiederlesen merke ich, dass sich mein intellektueller/emotionaler/ sozialer/sprachlicher oder auch emphathischer Schwerpunkt verlagert hat, dass ich heute auf ganz andere Szenen, Situationen und Sätze anspringe - oder auch gar nicht.

    Ein Schlüsselerlebnis war die Deutschstunde von S. Lenz.
    Erstmals als 11.Klässlerin gelesen und schier umgehauen von der bildhaften Sprache und dem rebellischen Denken des Protagonisten.
    20 Jahre später und geschichtlich um einiges wissender war ich beim Lesen vor allem in der historischen Ebene verhaftet.
    Dieser Strang ist ein Anstoß, es demnächst ein weiteres Mal zu lesen, gespannt darauf, ob und was dieses Buch mir heute noch oder wieder sagt.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •