+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    507

    Frage Science fiction

    Hallo Ihr Vielleser ,

    Ssind hier auch Science-fiction-Fans?

    Ich bitte um Hilfe: ich suche als Geschenk einen Science fiction-Roman. Gewünscht wird ausdrücklich einer, in dem auch Raumschiffe vorkommen, also thematisch in Richtung "ferne Welten".

    Gegoogelt habe ich schon, aber nichts wirklich in der Richtung gefunden, dass dem zu Beschenkenden gefallen würde. Oder ich bin mir unsicher. Er liest sonst gern moderne politische Thriller, auch Sachbücher zu sozial- und weltpolitischen Themen; gut geschrieben ist ein wichtiges Kriterium. Vor laaanger Zeit habe ich selbst mal gern Science fiction gelesen, aber es dürfte schwierig sein, die Bücher heute noch zu kriegen, und ich kann mich auch nur noch schwach an wenige Autoren erinnern.
    Die guten Jahre im Leben zählen zehnfach

    (mit freundlicher Erlaubnis von ras-le-bol)

  2. Avatar von TanteB
    Registriert seit
    27.03.2015
    Beiträge
    641

    AW: Science fiction

    "Der Marsianer"
    "Giants" von Silvain Neuvel
    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!

  3. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Science fiction

    Ich mag den Revelation-Space-Zyklus von Alastair Reynolds.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.289

    AW: Science fiction

    Honor Harrington Serie von David Weber (alt aber gut)

    Lavie Tidhar „Central Station“

    John Scalzi, z. B. Kollaps

    Kai Meyer „Die Krone der Sterne“
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.216

    AW: Science fiction

    Ich lese nicht auf deutsch, wenn dir was interessant vorkommmt, mußt du gucken, ob es übersetzt ist...

    Vielleicht was von Becky Chambers? Ist ein bißchen jugendbuchmäßig, aber große, bunte Welt. "A Close and Common Orbit" hat eine politische Motivation über Außenseiter, Diskriminierung, und Bürgerrechte.

    Ann Leckie, "Ancillary Justice". KIs, Identität, Kultur, Zugehörigkeit, Macht und Intrigen. Die Protagonisten war mal ein Raumschiff.

    Charles Stross "Neptune's Brood". Ein interstellarer Bankenschwindel in einer Welt wo Überlichtgeschwindigkeit nicht geht und deswegen alles auf unglaublichen Zeitskalen stattfindet. Praktischerweise sind die Protagonisten praktisch alle Roboter, weil biologische Lebensformen nicht für Raumfahrt geeignet sind, und haben Zeit.

    Von C.J. Cherryh gibt es gerade einen neuen Alliance-Union. Die alten sind auch alle gut (OK, "Cyteen" ist schwerer Stoff), aber die hat er vermutlich schon.

    Hat er vermutlich auch schon: Die Vorkosigan-Serie von Bujold. Military SF, Action, Abenteuer, Drama, vor einem politischen Hintergrund (der Protagonist kennt viele wichtige Leute und kriegt deswegen die Aufträge, wo galaktische Machtspielchen eine Rolle spielen) .

    Yoon Ha Lee, "The Ninefox Gambit". Auf der Grenze zwischen High-Tech und Clarkes Gesetz ("Jede hinreichend fortgeschrittene Technik ist von Magie nicht zu unterschieden") ermöglicht nur eine exakte kalendareische Konsensrealität der Menschheit die technische Überlegenheit über Aliens. Die mathematisch begabte Heldin soll eine Raumstation aus den Händen von kalendarischen Häretikern befreien, und da sie keine brilliante Taktikerein ist, kriegt sie den Geist eines wahnsinnigen Kriegsverbrechers als Unterstüzung. Leichtes Warhammer-Feeling, ziemlich irre. Nicht sehr politisch motiviert allerdings.

    Viel andere Welt, eher wenig Raumschiffe: Kim Stanley Robinsons Mars-Trilogie (auch klassisch). Der Mars soll die bessere Welt werden -- aber besser für wen?

    Schräg und ziemlch 1980s, aber nett: George R.R. Martin, "Tuf Voyaging". Ist vor kurzem wieder neu rausgekommen. Typ, der die Ruhe weg hat, gewinnt durch Zufall ein Terraforming-Schiff, mit dem er das Ökosystme von Planeten nach Belieben umgestalten kann. Alle wollen was von ihm. Er bemüht sich, jedem zu geben, was der verdient.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (08.03.2019 um 23:55 Uhr)


  6. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    507

    AW: Science fiction

    Habt vielen Dank für eure Tipps!

    Ich habe 2 Bücher von John Scalzi und eines von Kai Meyer bestellt. Mal sehen, welches davon dann das Geschenk wird.
    Die guten Jahre im Leben zählen zehnfach

    (mit freundlicher Erlaubnis von ras-le-bol)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •