+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 117
  1. Inaktiver User

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Die Pan-Trilogie von Sandra Regnier

    Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent - denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will ...

  2. Avatar von Miriel
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    6.859

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Hatte ich bisher noch gar nicht entdeckt, dass es einen (neuen) eigenen Fantasy-Strang gibt. Ich lese zwischendurch immer wieder Fantasy, Urban Fantasy, selten auch SF, und versuche gerade, noch einmal an Band 9 und 10 der Game-of-Thrones-Reihe anzuknüpfen, was mir nun schon zum zweitenmal nicht so recht gelingen will - ich lese die Bücher auf Deutsch, und vielleicht liegt es auch an den inzwischen eingedeutschten Namen, oder doch an der langen Zeit, die dazwischen lag. Dabei kommt bald die fünfte Staffel der Verfilmung und ich möchte mich von denen auf keinen Fall spoilern lassen. Hat von euch schon jemand diese Teile gelesen?

    Mich würde außerdem interessieren, ob jemand von euch die "Gezeitensternsaga" von Jennifer Fallon, die Bücher von Mary H. Herbert (Die letzte Zauberin etc.) oder die "Unter dem Weltenbaum"-Reihe von Sara Douglass kennt. Mir haben diese Reihen gut gefallen und ich würde gerne wieder etwas in diese Richtung lesen.
    I am not apt to follow blindly the lead of other men C. Darwin

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.447

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    So, mal was neues von mir.

    Cixin Liu, "The Tree-Body-Problem".

    Einerseits ist das aus klassischem SF-Material gestrickt: Astrophysik, High-Tech, Kommunikation mit Außerirdischen, Zukunft, seltsame Welten, Rätsel, Verschwörungen, super-intelligente Wissenschaftler als Protagonisten.

    Andererseits ist es total schräg und schwer, einen Bezug zu der Story oder den Protagonisten zu bekommen, und die Erzählweise ist gradlinig, aber eigenwillig darin, wohin sie den Fokus setzt. Ich weiß nicht, wieviel von der Schrägheit daher kommt, daß es ein chinesischer Roman ist, und wieviel "so gehört".

    Es beginnt während der Kulturrevolution damit, daß eine junge Astrophysikerin mit ansehen muß, wie ihr Vater, ein Professor für theoretische Physik, von Schulmädchen erschlagen wird. Sie selber kann dem Arbeitslager nur entkommen, indem sie sich für ein streng geheimes Regierungsprojekt meldet, bei dem klar ist, daß niemand, der in dieser Anlage arbeitet, sie jemals wird verlassen dürfen. Nach allem, was sie gesehen hat, ist ihre Einstellung zur Menschheit als solche denkbar negativ.

    Vierzig Jahre später erfährt ein Materialwissenschaftler von einer internationalen Verschwörung, die Grundlagenforscher in den Wahnsinn und Selbstmord treibt. Mit Hilfe eines Polizisten versucht er, der Sachen nachzugehen und erfährt von einem Computerspiel, das von der Verschwörung zur Rekrutierung von Mitgliedern verwendet wird. Das Spiel zeigt ihm eine absurde und rätselhafte Welt, die er allmählich entschlüsselt.

    Ich bin jetzt zu zwei Dritteln durch. Schwer, etwas abschließendes zu sagen. Die Eröffnung ist jedenfalls schon ziemlich starker Tobak, und auch im weiteren Verlauf ist das kein Wohlfühlbuch.

    Und natürlich gibt es einen zweiten (und ich wette, dritten) Band.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.447

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Hallo Miriel,

    ich guck gerade mal wieder vorbei...

    Von "Game of Thrones" habe ich nur die ersten drei Bände (sechs auf Deutsch?) gelesen, dann habe ich mir gedacht, wenn ich jedesmal auf den nächsten Band warten muß, habe ich wieder alles vergessen und bin frustiert, deswegen habe ich den vierten, der dann 4 Jahre (?) später kam, nicht mehr gelesen sondern warte jetzt darauf, daß Martin fertig wird.

    Von den anderen Autoren habe ich nichts gelesen, obwohl ich die Namen schon mal gehört habe...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Avatar von briony
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    397

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    @Wildwusel: Klingt ein bisschen wie Otherland - mein all-time-favourite - daher ein interessanter Tipp für mich! Gefällt es dir, oder bist du noch skeptisch?
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.447

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Zitat Zitat von briony Beitrag anzeigen
    @Wildwusel: Klingt ein bisschen wie Otherland - mein all-time-favourite
    "Otherland" habe ich nicht gelesen, wenn ich mir die Inhaltsangaben ansehe, vermute ich, daß es sich recht anders "anfühlt".

    "Three-Body-Problem" fühlt sich für mich an wie ein recht "kaltes" Buch. Die Protagonisten sind einsam und oft verzweifelt an der Welt, die Aliens sind Chiffren. Wenn ich mal durchgehe, woran mich TBP am ehesten erinnert, fällt mir Neal Stephensons "Cryptonomicon" ein. Es ist auf eine ähnliche Art "nerdy", plaudert an den unerwarteten Stellen über Wissenschaft, die absolut relevant für die Handlung ist (z.B. wird im beschrieben, wie ein Armee in eine Rechenmaschine umfunktioniert wird, indem mit zwei oder drei Soldaten, die weiße und schwarze Fähnchen haben, AND, OR und NOT realisiert wird, das sind schon 8/10 auf der Nerd-Skala), und die Protagonisten sind wunderliche Genies (bis auf den Polizisten, der ist nur wunderlich). Aber die Welt fühlt sich unsicherer an als bei Stephenson, es kann jeden Moment werweißwas passieren. (Der Effekt, den Ned Starks Tod in "A Song of Ice and Fire" hatte: "Er [der Autor] kann doch nicht... Oh Gott, er kann. Und er wird.")

    Für mich hängt jetzt viel davon ab, wie das Buch ausgeht. Handwerkliche Fehler erwarte ich eigentlich nicht, und die Protagonisten sind für mich interessant genug, daß ich wissen will, welche Entscheidungen sie in der Situation treffen und wie sie sie umsetzen (mehr als "was aus ihnen wird"). Aber es gibt eine gewisse Dimension von dem, was in der Fantasy "grimdark" genannt wird, die ich sinnlos und unerfreulich finde, und die kann das Buch noch erreichen, wenn der Autor so will.

    Mal sehen, ich erwarte, daß ich es heute durchkriege.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Avatar von briony
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    397

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Danke Wildwusel, du hast mich inspiriert! Das Buch klingt sehr nach meinem Geschmack und scheint sich erfreulich vom derzeit üblichen "Fantasy-Schmalz-Kitsch" abzuheben. Ist notiert ;-)
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.447

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    So, hab's jetzt durch. Mehr High-Tech, Aliens, total abgefahrene Umsetzung von Konzepten der theoretischen Physik, und allgemeine Nerdy-ness. Und (natürlich...) "Fortsetzung folgt".

    Doch. Gefällt mir.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.055

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal durchgehe, woran mich TBP am ehesten erinnert, fällt mir Neal Stephensons "Cryptonomicon" ein.
    Das hab ich soeben fertig gelesen. Ich hab's gemocht, mal abgesehen von der Tatsache, dass er keine Liebesbeziehungen kann. Irgendwie sind Amy und Randy irgendwie einfach, peng, zusammen, ohne Logik, ohne nix, plus noch ein paar der gängisten Klischees reingemixt. aber zum Glück ist diese Beziehungsgeschichte nur ein nebensächliches Detail, sobald er nerdy wird, ist er richtig gut! Ich interessiere mich jetzt für Zeta-Funktionen und den Schild der Athene.

    Aktuell les ich grae "Neuromancer" von William Gibson. Lustig an SciFi, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat (hier also seit den 80ern) ist immer zu vergleichen mit dem, was heute ist, und dem, was er vorhergesehen hat. in Neuromancer gibt es Leute, die können Software direkt am Kopf anschliessen, sowas wie Internet kommt auch vor, aber andererseits, wenn Leute telefonieren müssen, gehen sie in eine Telefonzelle, es gibt nach wie vor Schweizer Zahlenkonten und die beiden Kalter-Krieg-Blöcke USA und Sowjetunion. Man merkt auch klar, ein Mann hat's geschrieben. Keiner Frau würde es einfallen, erst Character 1 einzuführen - ein verlauster Junkie - dann Charakter 2 - eine extrem gut aussehende Samurai-Kämpferin, die Charakter 1 kidnappen muss - und ein paar Seiten später haben sie Sex miteinander. Welche Frau würde sich das schon antun? Was ich auch etwas irritierend finde, ist, dass nicht am Anfang das grosse Problem ausgelegt wird, an dem sich der Rest des Buches dann entlang hangeln kann. (wenn ich an Harry Potter denke: es ist von Anfang an klar, es geht um Potter gegen Voldemort), sondern es passieren ständig Sachen, aber ich kann nicht so recht folgen, wieso genau. Vielleicht bin ich einfach ein unkonzentrierte Leserin. Aber es ist interessant genug, dass ich wissen will, wie es weiter geht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.447

    AW: Ich lese gerade... Fantasy, SF, Phantastik

    Du hast ja so recht, was die Frauengestalten und Beziehungen angeht...

    Ich finde, "Neuromancer" ist sehr schlecht gealtert. (Wo habe ich jetzt kürzlich den ersten Satz gelesen, "Der Himmel war strahlend blau wie ein Fernseher, der auf keinen Kanal gestellt war"? ) Diese Killerbabes waren ja in den 80ern der Hit, heute denkt man sich WTF, und "wie putzt die ihre Brillengläser". Daß man an Anfang nicht weiß, wo es hin soll, sondern sich die Geschichte wie eine Zwiebel schält, finde ich jetzt, der Zwiebelmetapher zum Trotz, nicht zum Heulen.

    Stephensons "Snow Crash" hat mich überrasche damit, wie alt es schon ist, und daß es sich cyberpunkmäßig viel "richtiger" anfühlt.

    Auch schlecht... nicht gealtert, sondern einfach nur nervig, was mir beim ersten Lesen nicht aufgefallen ist, denn der Plot ist gut gemacht und am Erzähltempo und -rhythmus ist nichts auszusetzen: "Storm Front" von Jim Butcher. Wie du sagst, Bae, "kann nur ein Mann geschrieben haben". Und die Charaktere sind bis auf den Obermafiosi allesamt Volltrottel, deren einziger Job es ist, den Plot zu verkomplizieren. Beim ersten Lesen hat's mir gefallen, jetzt denk ich "gaaaaaah!!"

    Entweder hat mein Buchlagen heute Katherine Addisons "The Goblin Emperor" für mich, oder ich lese "Cat out of Hell" von Lynne Truss.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •