Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. Inaktiver User

    Euer Lieblingsbuch 2011

    Hallo alle,

    einen schönen vierten Advent wünsche ich Euch!

    Und werfe eine Frage in die Runde: Welches Buch, dass ihr in diesem Jahr gelesen habt, war Euer Bücher-Highlight? Ich meine nicht zwangsläufig Bücher, die in 2011 erschienen sind, sondern Bücher, die ihr dieses Jahr gelesen habt und die Euch berührt haben.

    Meines ist "Gute Geister" von Kathryn Stockett. Ihre Art, aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln (denen der Protagonisten) zu schreiben und dies auch sprachlich zu verdeutlichen, gefällt mir sehr gut, das Thema ist klasse und das Buch ist lebendig und vielschichtig. Einfach wunderbar!

    Gut gefallen haben mir aber auch "Jane Eyre" (stand schon jahrelang ungelesen im Regal), "Bis ich dich finde" von John Irving und "Die Pfeiler des Glaubens" von I. Falcones.

    Wie ist es bei Euch?

  2. User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Hallo Catamara,

    interessante Frage, die ich in den meisten Jahren wohl nicht wirklich beantworten könnte. Aber diesmal stand der Gewinner schon früh im Jahr fest, weil ich wusste, da wird nix mehr kommen, was dieses Buch toppen kann. Und so war es auch.

    Es ist:
    Helmuth James und Freya von Moltke - Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel

    Das tief berührende Abschiednehmen zweier Menschen, die wissen, dass ihre gemeinsamen Tage gezählt sind. So voller Dankbarkeit und Liebe, dass man es beim Lesen oft nicht fassen kann.

    Knapp geschlagen:
    Anselm Grün und Wunibald Müller - Wer bist Du, Gott?

    Ein sehr persönliches und offenes Gespräch über die eigene Suche und Sehnsucht. Hab ich aus der Bücherei ausgeliehen, gleich zweimal hintereinander gelesen und dann noch selbst gekauft.

    Romane kamen dieses Jahr nicht in die engere Auswahl, obwohl ich mindestens zur Hälfte Romane gelesen habe. Aber so der richtige Knaller war nicht dabei. Alles eher unterhaltsam aber nicht mehr.

    "Jane Eyre" hätte es vor etlichen Jahren auch mal sein können. Das ist heute noch eines meiner absoluten Lieblingsbücher (eins von denen für die einsame Insel).

    Gruß,

    Malina
    Geändert von Malina70 (18.12.2011 um 19:14 Uhr)
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  3. Inaktiver User

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Ich gestehe, ich suche durchaus auch noch Anregungen für neue Bücher. Irgendwie ist die derzeitige Auswahl in den Bücherläden nicht so ganz für meinen Geschmack.

    Das Anselm Grün-Buch klingt interessant, danach schaue ich mal.

  4. User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Drei waren es an der Zahl, die meine Spitzenreiter in diesem Jahr waren:

    "Wie ein einziger Tag" ..... das erste Buchende, das mich zum Weinen gebracht hat.

    "Gut gegen Nordwind"

    "Die siebte Welle"


    Eine schöne Weihnachtszeit allen Leseratten!
    Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen ...

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Mein Jahreshighlight stand diesmal auch schon sehr früh fest. Ich glaube, es war im Februar, als ich "Extremely loud and incredibly close" von Jonathan Safran Foer gelesen habe. So emotional durchgeschüttelt hat mich kaum ein Buch in meiner schon sehr viele Bücher umfassenden Lesekarriere. Das mag teilweise auch mit meiner persönlichen Geschichte zusammenhängen, aber ich fand es einfach Wahnsinn.

    Ganz knapp dahinter kommt "To Kill a Mockingbird" von Harper Lee. Zu Recht ein Klassiker geworden!

    Ansonsten gab es noch die Höchstwertung für die ungewöhnliche, spannende, witzige Zeitreisegeschichte "Doomsday Book" von Connie Willis und "Venus in Copper", ein besonders gelungener Band der generell wunderbaren Krimireihe von Lindsey Davis um den römischen Privatermittler Falco.

    Mein Re-Read von "Jane Eyre" hat mir übrigens auch große Freude gemacht!
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    "Das lässt sich machen" von Birgit Vanderbeke.
    Drink in your summer, gather your corn
    M. Jagger

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo alle,

    einen schönen vierten Advent wünsche ich Euch!

    Und werfe eine Frage in die Runde: Welches Buch, dass ihr in diesem Jahr gelesen habt, war Euer Bücher-Highlight?
    Wahrscheinlich Charles Stross' "Merchant Princes", eine Serie, wo ich dieses Jahr das letzte Buch gelesen habe. Genial, spannend, muß-weiterlesen. Und so grausig, daß es mich jetzt, wo ich das hier schreibe, noch schüttelt, wenn ich dran denke. Eindruck: Es hat einen gemacht.

    Vielleicht doch lieber Steven Brust's "Tiassa". Nette Leute, durchgeknallte überkomplexe Pläne, viel Spaß.

  8. Inaktiver User

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Hhm, für 2011 habe ich nicht so viele Bücher, die ich überragend fand.
    Sehr positiv in Erinnerung geblieben ist mir Die Einsamkeit der Primzahlen von Paolo Giordano.
    Außerdem ein Sachbuch (lese ich selten): Living Dolls von Natasha Walter.

    Davon abgesehen habe ich dieses Jahr den neuesten von Charlotte Link, den letzten aus der Wallander-Serie und fast die gesamte Kommissar Kluftinger-Reihe gelesen - solide Kost, aber so richtige Knaller waren das nun auch nicht.


    Ganz knapp dahinter kommt "To Kill a Mockingbird" von Harper Lee. Zu Recht ein Klassiker geworden!
    Das ist eines meiner Lieblingsbücher, große Klasse. Der Film dazu ist auch spitze.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist eines meiner Lieblingsbücher, große Klasse. Der Film dazu ist auch spitze.

    Den will ich mir jetzt im Weihnachtsurlaub endlich ansehen und bin schon sehr gespannt.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  10. User Info Menu

    AW: Euer Lieblingsbuch 2011

    In diesem Jahr bin ich leider nicht so häufig zum Lesen gekommen, wie ich es gewünscht habe.
    Dennoch, einige Geschichten sind es doch geworden.
    Besonders in Erinnerung geblieben ist mir "Cosi fan tutte" von Alan Bennett. Eine wunderbare Geschichte über ein älteres Ehepaar, dass nach dem Opernbesuch nach Hause kommt und erschreckt feststellen muss, dass die Wohnung klomplett ausgeräumt wurde. Wie es dazu kam und wie die beiden die Situation meistern, fand ich wunderbar. Vor allem, wie "frau" mit neuen Gegebenheiten zurecht kommt.
    Das Buch hatte ich zwischenzeitlich weiter empfohlen. AUch diese Leserin äußerte sich begeistert.
    Von Bennett las ich dann noch "Die souveräne Leserin". Man kann sich durchaus vorstellen, dass die Queen auf die beschriebene Art zur Buchliebhaberin wurde.
    Das dritte Buch, was ich von ihm noch besitze, "Cräcker unterm Canapee" steht noch ungelesen im Regal.
    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •