+ Antworten
Seite 236 von 236 ErsteErste ... 136186226234235236
Ergebnis 2.351 bis 2.357 von 2357
  1. Avatar von Perlengazelle
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4.214

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Ingrid Noll: Ehrenwort


    Opa Willy, seit Jahren verwitwet, bedarf nach einem Oberschenkelhalsbruch der Pflege und zieht zu Sohn und Schwiegertochter. Er kommt wieder auf die Beine - dank des Vanillepuddings seines Enkels. Was nicht allen gefällt ...


    N.B.: Putzfrau
    Da steckste nicht drin!

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    23.025

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Zitat Zitat von Perlengazelle Beitrag anzeigen
    Ingrid Noll: Ehrenwort


    Opa Willy, seit Jahren verwitwet, bedarf nach einem Oberschenkelhalsbruch der Pflege und zieht zu Sohn und Schwiegertochter. Er kommt wieder auf die Beine - dank des Vanillepuddings seines Enkels. Was nicht allen gefällt ...


    N.B.: Putzfrau
    Noll, Die Apothekerin
    (Wieder Noll ist Zufall, aber ich sah direkt die Protagonistin vor mir, die die Putzfrau aus dem Fenster stößt).

    Neu:

    Thailand
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  3. Avatar von Perlengazelle
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4.214

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Reis aus Silberschalen von Alice Ekert-Rotholz


    Hannes Petersen lebt seit etwa 10 Jahren in Bangkok als erfolgreicher Geschäftsmann eines mittelständischen Hamburger Unternehmens. Nach zehnjähriger Trennung kommt ihn seine Frau mit den zwei Kindern besuchen. Natürlich hatte er seine Liebschaften. Es gibt haufenweise Konflikte.

    Tief aus dem Bücherschrank der Eltern hervorgekramt. PC nicht immer gewahrt. Als Jugendliche hab ich das verschlungen. In Erinnerung geblieben ist mir der Satz: Martha (seine Gattin) ist das Salz der Erde.


    N.B.: ein Gast
    Da steckste nicht drin!

  4. Avatar von ysa
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    1.051

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    "Rate, wer zum Essen bleibt" von Philipp Tingler

    Für Franziska ist es das wichtigste Abendessen ihres Lebens. Oder wenigstens in diesem Jahr. Ihre Karriere hängt davon ab und die läuft nicht so ganz nach Plan in letzter Zeit. Das stresst Franziska ebenso wie der bevorstehende Besuch ihres Bruders. Wenigstens ist in ihrer Ehe alles in Butter. Oder nicht? Jedenfalls steht ein wichtiges Abendessen an, doch dann platzt Conni Gold ins Haus. Die Freundin von Felix, die niemals ein Blatt vor den Mund nimmt und gar nichts mehr läuft nach Plan.

    Es hat mir nicht gefallen - aber gerade Conni fällt mir oft ein vielleicht auch weil sie oft beneidenswert ekelhaft ehrlich war.

    NB: Brand

  5. Avatar von Jamamouna
    Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    740

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Celeste Ng, Kleine Feuer überall

    Es brennt! In jedem der Schlafzimmer hat jemand Feuer gelegt. Fassungslos steht Elena Richardson im Bademantel und den Tennisschuhen ihres Sohnes draußen auf dem Rasen und starrt in die Flammen. Ihr ganzes Leben lang hatte sie die Erfahrung gemacht, »dass Leidenschaft so gefährlich ist wie Feuer«. Deshalb passte sie so gut nach Shaker Heights, den wohlhabenden Vorort von Cleveland, Ohio, in dem der Außenanstrich der Häuser ebenso geregelt ist wie das Alltagsleben seiner Bewohner. Ihr Mann ist Partner einer Anwaltskanzlei, sie selbst schreibt Kolumnen für die Lokalzeitung, die vier halbwüchsigen Kinder sind bis auf das jüngste, Isabel, wohlgeraten. Doch es brennt. Elenas scheinbar unanfechtbares Idyll – alles Asche und Rauch?

    Neuer Begriff: Sprachliches Missverständnis
    Alles wandelt sich. Neu beginnen
    Kannst du mit dem letzten Atemzug. (B.Brecht)

  6. Avatar von Frau_Beere
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    385

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Wanka würde Wodka kaufen!


    Deutschland war eine schlechte Idee. Nicht, dass sie es sich ausgesucht hätte; sie wollte ja in Russland bleiben. Doch mit der Mafia kam das Zeugenschutzprogramm, und so musste Wanka, die im Zirkus zu Hause war, nehmen, was sie kriegt. Nicht nur das Land, sondern auch einen neuen, nicht einmal korrekten Namen: Jekaterina Poljakow. Plus den Schein-Ehemann. Weder mit ihm, Vladimir, noch mit seinen Gören versteht sie sich. Und ihr Betreuer, Herr Lehmann, zeigt bald allergische Reaktionen, wenn er nur ihren Namen hört. Denn die Russin versagt in jedem Job und begegnet den Deutschen auf eher besondere, ohne Zweifel Wanka-typische Weise. Ohne zu wissen, wohin sie kann, will sie bloß wieder weg, doch mit der Zeit macht ausgerechnet Vladimir ihr bewusst, dass Deutschland eigentlich ein ganz schönes Zuhause ist. Das Projekt „Integration“ scheint (fast) zu klappen, als die Russin auf Musikproduzent Max Leif aufmerksam wird, der eine Stelle als Putzfrau ausgeschrieben hat …


    Neuer Begriff: Schwimmlehrer
    Mit fünfen ist man kinderreich!

    Gemopst by Evelyn Sanders

  7. Avatar von PhoeNixa
    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    1.707

    AW: Ich nenn Dir einen Begriff und Du mir ein Buch!

    Wenn die Ziege schwimmen lernt
    von Nele Moost

    Ein hinreißendes Bilderbuch über die verschiedenen Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Tiere (und Menschen).


    Neu:Vogelfutterhaus
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •