+ Antworten
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 110
  1. Avatar von diane
    Registriert seit
    26.08.2002
    Beiträge
    808

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Gedanken bei dir und Daumen drück


  2. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Liebe Charly,die Gedanken die dir jetzt durch den Kopf schiessen,sind so verständlich:es ist ja alles doppelt schwer für dich.Die Krankheit und die Coronakrise,eines davon ist schon ein Hammer.
    Meine Onkopsychologin hat telefonische Sprechstunden,sie hat mich angerufen und mir ihre Handynummer mitgeteilt.Die Nummer kriegen ihre Patienten von ihr,also ist es möglich dass die Psychologen arbeiten dürfen und können.

    Mir gehen meine Enkelbuben auch schon ab,ich helfe mich mit Videoanrufen.Ebenso mache ich es mit meinen Freundinnen und Verwandten.Vielleicht geht das mit deinen Kindern auch.
    Und die Schmerzen,ja,die machen mürbe und sind wohl auch der Grund in eine etwas schwärzere Dauerschleife einzutauchen,ausserdem fehlt dir die Kraft nach der schweren Operation.
    Ich drück ganz fest die Daumen und hier brennt eine Kerze,ich denke so oft an dich.

  3. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2.261

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Meine Tochter in der Ferne hat leider ganz mieses Internet und wir hier auch.

    Ja ich glaube auch eins von beiden hätte mir gereicht, in dem Fall hätte ich auch gerne nur Corona genommen

    Ja Kraft fehlt mir, ich komme nur mühsam auf die Beine, meine Freundin die immer die Verbandwechsel macht, sagt ist auch kein Wunder wenn sie die Narbe sieht.
    (Dabei ist sie ein mitleidloser, harter Knochen, der den Schnupfen oder sonstwie wehweh geplagten und jammernden (männlichen) Nachwuchs fragt, ob wohl ein Einlauf helfen könnte

    Ich kann nicht mal handarbeiten, weil mir das zu anstrengend ist. Da hätte ich mal Zeit für die x-angefangenen und geplanten Strick und Spinn-projekte und komm nicht weiter.

    Immerhin geht ein bisschen Internet. Ein Fortschritt!


    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    charly, die wenig erschüttert (nach Außen) und erschüttert ist (im Inneren).
    nein ich bin nicht erschüttert von der Diagnose, eher fassungslos wie das Mistbiest sich so klammheimlich breit machen konnte.
    Meine Tumordaten bei ED war schon ein kleines Ar*** mit der Option das das Ding auf 20 Jahre schläferzellen bilden kann, die irgendwann wach werden.
    Der Gedanke, ich bin geheilt kommt da sowieso nicht auf.

    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Deine Ängste kann ich erspüren. Auch wenn du das nicht glaubst..
    Ich glaube wenn man sich vorstellt, das jemand in einer rundum geschlossenen Matratze bewegungslos liegt- da gibt es nicht viel zu erspüren.
    Das ist einfach murks und klar macht mir das Angst- was ist wenn ich husten muss?

    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Deine Schmerzen, die du nun hast...deine körperliche Schmerzgrenze hattest du schon vorher erreicht.
    Ich hatte ja vorher keine Schmerzen, ab und zu Rückenweh, aber das war mit dem richtigen Maß an Bewegung und Ruhe kein Problem.
    Das ist ja das fatale.


    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Dein *Fahrplan* (das war mein
    Unwort) hat doch Potenzial. I
    Wieso Unwort?


    Psychoonkologen, weiß gar nicht ob es hier noch einen gibt. Praxen haben auch alle dicht. Ich muss ja eh gleich zum Onko die Dröhnung abholen, mal hören
    Meine frühere Psycho-Onkologin und Hausärztin ist leider, leider endgültig in Rente. Auf dem Land fehlt Nachwuchs.

    Ich brauche sie/ihn auch nicht nur zum "reden". Das kann ich mit Familie, Freunden und hier.
    Trotzdem finde ich, ist die Grenze für mache Themen da.
    Eben Loslassen, Abschied nehmen, wie möchte ich sterben, was möchte ich machen und wie lässt sich das umsetzen.
    Das ich beim umsetzen von Wünschen meine Freunde an der Seite habe, ist keine Frage. Aber ich möchte sie nicht mit der Wegfindung belasten. Und auch euch nicht.

    Jetzt freue ich mit auf die Spritze gleich. Mal schauen wie ich den Weg dorthin schaffe. Sind ja 38 km eine Tour
    Hab schon mit meiner Freundin geplant das wir uns auf dem Rückweg ein Eis gönnen . Mit Sahne! Jawoll ja
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  4. Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    115

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Hallo Charly,
    Mir fallen keine passende Worte ein, würde am liebsten neben dir sitzen und einfach nur zuhören und dich halten , wenn du es magst.

    LG

  5. Avatar von semiramis
    Registriert seit
    10.03.2002
    Beiträge
    9.213

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Lass Dir dein Eis schmecken, liebe Charly und vergiß nicht *lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten*

    Wie Recht du hast.
    Time is just memory
    Mixed with desire

    Tom Waits


  6. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.956

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Du, ich glaube dieses Forum hier hält einiges aus. Denk an Kappuziner und Neurosia. Wer es nicht erträgt, liest halt woanders.
    RIDENDO CORRIGO MORES

  7. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2.261

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Zitat Zitat von HM64 Beitrag anzeigen
    Hallo Charly,
    Mir fallen keine passende Worte ein, würde am liebsten neben dir sitzen und einfach nur zuhören und dich halten , wenn du es magst.

    LG
    Danke
    Wobei das mit dem halten..
    Also ich versuche ja echt Kontakte zu minimieren und mir Leute auf mindestens Abstand zu halten.
    Das ist echt schwer, viele raffen es nicht, kommen freudig auf einen zu, schleichen sich immer näher ran. Geht euch das auch so?
    Also ich freue mich ja auch Menschen zu sehen, aber die sind echt beleidigt, wenn ich auf den Abstand beharre.

    Zitat Zitat von semiramis Beitrag anzeigen
    Lass Dir dein Eis schmecken, liebe Charly und vergiß nicht *lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten*

    Wie Recht du hast.
    Das Eis war gut
    Hab dann gestern auch lieber nur in der Sonne gesessen, statt - was ich echt gerne mache- draußen zu wuseln.
    Also ich hatte da ja die ein wenig verklärte Vorstellung, ich setze mich mit Decke draussen in einen Lehnstuhl, lasse die Sonnenstrahlen mein Gesicht wärmen und lausche dem Gesang der Vögel.
    Die Jungs haben mir einen möglichst bequemen auf die Terrasse gestellt, gut gepolstert.

    Soviel dazu.
    Die Realität sah dann so aus:

    Ich schleiche zu meinem Stuhl, 5 Hundenasen freuen sich das ich jetzt endlich was draußen mit ihnen mache.
    Sitzenbleiben fanden sie auch ok, aber dann bitte schön kraulen.
    Alle .
    Gleichzeitig
    Das End vom Lied: Ich war voller Hundehaare, Hundesabber, die Hunde halbwegs zufrieden und ich auch.
    Boah der Babyhund haart vielleicht, der verliert sein Fell in dicken Flocken und sieht aus wie ein halbgeschorenes Schaf.

    Das zarte Vogelgezwitscher wurde übertönt von Paula, der Turopolje-Sau
    Ihr Auslauf grenzt so 2 Meter an die Terrasse. Sie meinte das sie seit 3 Wochen nix zu fressen bekommen hat.
    Stimmt ja auch, also fast. ICH habe sie ja tatsächlich nicht gefüttert.


    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Du, ich glaube dieses Forum hier hält einiges aus. Denk an Kappuziner und Neurosia. Wer es nicht erträgt, liest halt woanders.
    Und an Genießerin und Hope.
    Ja Du hast nicht unrecht, aber es erschreckt vor allem die, die neu mit der Diagnose hier stehen.

    Gestern beim Arzt war ganz gut, sie meint zu 70-80% wirkt das Ibrance, und wenn es wirkt kriegt es Tumore auch kleiner.
    Sie haut gleich mit 125 mg drauf, mit engmaschigen Blutkontrollen, da es leider auch auf rote und weiße Blutkörperchen geht.
    So bin mal gespannt ob es bei mir anschlägt.
    2500 € kostet so eine Monatspackung. Es lebe unser Gesundheitssystem!
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  8. Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    617

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Liebe charly, mir tut es unendlich leid und mir fehlen ehrlich gesagt die Worte.....aber dennoch möchte ich dir zur Verträglichkeit von Ibrance was sagen...ich bin zwar erst im ersten Zyklus, noch bis Sonntag, dann eine Woche Pause....mir geht es soweit gut damit, bissel Hautjucken ( cremen, cremen, cremen..) und die Leukos sind etwas nach unten gerutscht....anfangs war leichte Übelkeit die aber durch etwas essen oder auch nur was trinken weg ist...ansonsten geht es mir gut, habe keinerlei Einschränkungen im Alltag....ich hoffe es bleibt so und ich wünsche uns beiden dass das " teure" Zeug gut seinen Dienst erledigt...ich nehme auch 125 mg, aber wenn die NW zu stark werden kann man auf 100 oder 75 mg reduzieren...

    Ganz ganz liebe Grüße sonni66 😗


  9. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.432

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Hundehaare und Schweinegenöle gehören dazu,wenn man Viecher um sich hat,das ist so.Meine zwei Hunde hauen mir auch täglich ihre Wolle vor die Füsse,ich wundere mich immer,wieviel die oben haben.Vor allem,weil sie ja glatthaarig sind (Labrador und Corgi),aber bei der Unterwolle könnte ich mir einen Hundepullover stricken.Also einen Pullover für mich und nicht für die Hunde.
    Charly,ich wünsche dir für morgen Sonne,milde Temperaturen und schöne Augenblicke und Gefühle.

  10. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2.261

    AW: Alle Jahre wieder- neue und alte Metastasen

    Zitat Zitat von sonni66 Beitrag anzeigen
    aber dennoch möchte ich dir zur Verträglichkeit von Ibrance was sagen...i
    Wenn 66 in deinem Namen dein Baujahr ist, bin ich ja nur ein Jahr jünger ..

    Die Onkologin meinte auch: Feste drauf, reduzieren kann man immer noch, Bei älteren macht sie es andersherum.
    Ich hoffe auch das es mir die Blutkörperchen nur so weit kaputt macht, das ich es weiter nehmen kann
    Aber Ibrance ist auch ein Medikament was es bei der ED noch nicht gab, also es tut sich ja was auf dem Forschungssektor.
    Edithingecharlotte ist da ja ziemlich fit auf dem Gebiet

    Zitat Zitat von heidpofferl Beitrag anzeigen
    Hundehaare und Schweinegenöle gehören dazu,wenn man Viecher um sich hat,das ist so.Meine zwei Hunde hauen mir auch täglich ihre Wolle vor die Füsse,ich wundere mich immer,wieviel die oben haben.Vor allem,weil sie ja glatthaarig sind (Labrador und Corgi),aber bei der Unterwolle könnte ich mir einen Hundepullover stricken.Also einen Pullover für mich und nicht für die Hunde.
    Charly,ich wünsche dir für morgen Sonne,milde Temperaturen und schöne Augenblicke und Gefühle.
    Klar gehört das dazu, ich liebe das ja auch. Gestern nölte die Dame das sie gekrault werden will. Das traue ich mich aber nicht, komm eh schlecht runter und sie wirft sich dann auch gleich immer vor oder auf die Füße.

    Also Hundehaare und spinnen.
    Kind 2 hat mal einen Fellwechsel fleißig die Haare von ihrem Border gesammelt weil ich das spinnen sollte.
    Spinnen ging ganz gut, aber der Geruch
    Das konnte ich x mal waschen es nützte nix. Ich glaub das geht nur von Hunden die einmal die Woche in der Bütt landen.

    Gestern saß der Babyhund neben mir und ich hab lesenderweise (Buch:Kaukasen küsst man nicht)sein loses Babyfell gerupft.
    Hab kurz mal überlegt ob ich das doch sammel
    Ist echt flauschig, schöne Länge zum spinnen, aber der Geruch..
    Schätze er hat noch ein Kilo Wolle abzugeben, mal schauen ob ich doch noch in Versuchung komme. Er sieht echt verboten aus.
    Über den Rücken ist schon das neue glatte Fell und sonst überall das plüschige Babyfell. Muss mal schauen ob ich das mit Fotos hochladen hin bekomme.

    Schätze mal bei Deinen Wuffis sind die Haare zu kurz zum spinnen, die werden dann immer aus dem Garn herauspicksen, selbst wenn Du es mit Schaf mischt.

    Corgi ist ja eine interessante Rasse, hab nach gelesen. Dachte das sind Couchkartoffeln.
    Aber nix da, sind ja Arbeitshunde
    Das mit dem wegducken und kurzen Beinen ist ja richtig schlau beim hüten von Rindern.
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

+ Antworten
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •