Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. User Info Menu

    AW: Hautveränderung bei/nach Betrahlung

    Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Ich habe auch das Gefühl, dass es keine einheitliche Meinung zum Puder gibt. Meine bisherigen Kontakte haben mir stets davon abgeraten, hier scheint es jedoch auch positive Erfahrungen gegeben zu haben.

    Die Körperpflege an den betroffenen Stellen wurde mir ebenfalls nahegelegt (mit feuchtem Waschlappen). Ich habe eine sehr gute Krankenschwester die mich darüber informierte, dass es nicht nur hilft die Stellen zu pflegen, sondern auch der Kontakt mit dem eigenen Körper/den betroffenen Stellen wichtig ist. Und man hat das Gefühl zur Behandlung etwas beizutragen (sie nannte das "aktives Coping").

  2. User Info Menu

    AW: Hautveränderung bei/nach Betrahlung

    Bei mir hat sich nach zwei Wochen eine 50 ct große Blase gebildet, die dann aufgegangen ist. Am Ende der Bestrahlung war eine Fläche von Größe einer Spielkarte ohne Haut . Am schlimmsten wurde es nach der Bestrahlung, das hatte dann tägliches Verbandswechseln beim Hautarzt zur Folge. Bis heute habe ich Narben. Gut zureden hätte da nicht geholfen.
    Lg Kerstin

  3. User Info Menu

    AW: Hautveränderung bei/nach Betrahlung

    Zitat Zitat von kikimarlen Beitrag anzeigen
    Bei mir hat sich nach zwei Wochen eine 50 ct große Blase gebildet, die dann aufgegangen ist. Am Ende der Bestrahlung war eine Fläche von Größe einer Spielkarte ohne Haut . Am schlimmsten wurde es nach der Bestrahlung, das hatte dann tägliches Verbandswechseln beim Hautarzt zur Folge. Bis heute habe ich Narben. Gut zureden hätte da nicht geholfen.
    Lg Kerstin

    Ja hatte ich bei der Brustbestrahlung auch, allerdings war es eine Reibestelle mit dem Arm, sehr geschwollen durch das Lymphödem und es waren 30 Grad draußen. Also viel schwitzen.
    Das konnte nicht gut gehen.
    War aber ruckzuck geheilt, mit entsprechenden Wundauflagen und es ist keine Narbe geblieben. Ich gehöre auch der Anti-Puder-Fraktion an, weil das Zeug auch furchtbar krümeln kann, was dann wieder reizt

    Bei der Wirbelsäulenbestrahlung hatte ich keine Hautprobleme, aber da hatte es die Speiseröhre gestreift. Das war furchtbar und ist auch eine Empfindlichkeit zurück geblieben. Aber das war nicht zu ändern
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  4. User Info Menu

    AW: Hautveränderung bei/nach Betrahlung

    Mir wurde auch Puder gegeben. Ich durfte vorsichtig duschen, sollte aber möglichst trocken kommen, deshalb nutzte ich den Puder. Beste Erfahrung habe auch ich mit Quark gemacht, es war jeden Abend mein persönliches Highlight, mit dem Wickel auf der Couch zu liegen. Da ich beidseitig und flächig bestrahlt wurde, ging’s zum Schluss recht heiß her. Die Kühlung war fantastisch, der Duft auch. Es roch nach frisch gebackenem Quarkkuchen - und die Konsistenz war nach einer halben Stunde Wickel ebenso😉. Richtig gut getan hat auch Aloe Vera (99—100 %). Pech hatte ich mit Kohl: Bei mir ist er an einer Seite - wegen der hohen Temperatur oder hatte ich ihn zu lange im BH, was weiß ich - regelrecht angepappt, so dass sogar die Haut leicht gerötet wurde beim Abziehen. Das habe ich dann sein lassen. Nach der letzten Bestrahlung geht die Wirkung übrigens weiter, zumindest war es bei mir so. Eine Woche danach bekam ich offene Wunden unter den Achseln. Ist aber auch wieder verheilt. Die Pigmentierung (auch die Wärme) hielt bei mir lange an, ein bisschen sieht man die Ränder heute nach knapp vier Jahren noch, obwohl ich eigentlich eine robuste Haut habe. Bei der Pflege - nach Bestrahlung, denn Öl keinesfalls während! - setze ich bis heute auf Johanniskrautöl (bio aus der Apotheke), weil es auch den inneren Narben hilft. Sonne sollte man dann halt meiden, aber das ist ohnehin erst einmal wichtig. Alles in allem habe ich die doppelte Dosis ganz gut verkraftet, habe zwar viel geschlafen, aber war bis zum letzten Tag fit genug, um selbst mit dem Auto hinzufahren. Ich wünsche dir gutes Durchkommen,
    Lunarosa

  5. User Info Menu

    AW: Hautveränderung bei/nach Betrahlung

    Ich wollte euch noch einmal eine kurze Rückmeldung zu einem von mir gefundenem Körperöl (Niaöl) geben. Es wurde u.a. für Strahlenpatienten entwickelt und wird bereits von einigen Strahlentherapeuten empfohlen.

    Eine Freundin hat mir davon berichtet, ich habe es mir jetzt selbst bestellt und ausprobiert. Es wirkt sehr hochwertig und fühlt sich gut auf der Haut an. Ob es zur Vorbeugung bei Hautveränderungen auch wirksam ist werde ich erst in ein paar Wochen berichtet können.

    LG

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •