+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.643

    Herzlich willkommen

    Dies soll ein Strang sein, in dem Betroffene, die (neu) hier schreiben, aber nicht gleich einen eigenen Strang eröffnen möchten, posten können.

    Herzlich Willkommen an alle Betroffenen, auch wenn sicher niemand diesem exklusiven Club freiwillig beitreten wollte.

    Der Strang soll dazu dienen, "Hallo" zu sagen und - wenn ihr möchtet - etwas über euch und eure Diagnose mitzuteilen. Was ihr dazu schreiben und offenbaren möchtet, bleibt jedoch ganz euch überlassen.

    Vielleicht ist noch hilfreich zu wissen, dass hier ganz überwiegend Betroffene schreiben, die genau wissen, wie es Euch geht und wie Ihr Euch fühlt. Hier gibt es auch geballtes Wissen und jede Menge Erfahrungen.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  2. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.643

    AW: Herzlich willkommen

    PS: wenn jemandem noch eine bessere Bezeichnung des Stranges einfällt, bitte mitteilen.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  3. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.922

    AW: Herzlich willkommen

    Vielleicht wäre ein Name wie zb: erste Fragen für Neuankömmlinge

    Oder so in der Art
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  4. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.350

    AW: Herzlich willkommen

    "Ein herrliches Willkommen " finde ich sehr gut, als Einstieg, lythande.
    Übrigens eine sehr gute Idee
    LG Penny62

  5. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2.130

    AW: Herzlich willkommen

    Ich finde "Herzlich Willkommen" gut.
    Auch die Idee eines eigenen ersten Stranges
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  6. Registriert seit
    06.12.2019
    Beiträge
    30

    AW: Herzlich willkommen

    Hallo Leute, ich bin jetzt auch in eurer Mitte angekommen. Ich bin 2 Wochen vor meiner niederschmetternden Diagnose 48 geworden, bin verheirate und habe 2 Kinder, 2 Katzen, einen Hund und 5 Hühner. Und ein Bienenvolk.
    Am 20.11 hat mei e Gan mit nach der Mammografie gesagt, dass ich Brustkrebs habe und die Linke Brust komplett und die Rechte am besten auch amputiert werden sollen.
    Mittlerweile war ich schon bei den Staging Untersuchungen und der Biopsie. Die Staging waren laut den Ärzten zu 99% ohne Befund. Die Ergebnisse der Biopsie bekomme ich dann am Montag oder Dienstag.
    Ich habe schon in dem Angst-thread ein bisschen was geschrieben. Denn ich habe Angst. Angst vor einem Körper OHNE Brüste. Ich werde den Krebs besiegen, aber wie wird mein Leben ohne Brüste sein. Sex? Sauna? Dekollte? Das macht mich am meisten fertig.
    Zum Glück ist mein Bruder Onkologe und kann mich aus der Ferne unterstützen. Das ist wahrscheinlich mit ein Grund für meine Zuversicht.
    Ich bin sehr dankbar, dass ich euch hier gefunden habe. Ich muss mir alles mal von der Seele schreiben. Ich habe nämlich noch kaum jemandem von meiner Diagnose erzählt. Ich wollte erst auf die Ergebnisse der Biopsie warten. Vielleicht ist alles ja noch viel schlimmer und ich bekomm doch noch Angst am Krebs zu sterben....
    Ich Sorge mich auch darum, wie es meine Eltern auffassen werden. Mein Vater ist 85 und meine Mutter 83. Sie machen sich generell große Sorgen wegen jeder Kleinigkeit. Aber nichts sagen ist auch keine Option. Sie besuchen uns sehr oft.
    Vor 3 Jahren ist meine Gassi-geh-Freundin an Brustkrebs erkrankt. Sie hat so schlechte Erfahrungen gemacht und leidet total unter den Nebenwirkungen von Tamoxifen und den Ops.
    Das war viel Text jetzt. Sorry

  7. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.643

    AW: Herzlich willkommen

    Liebe supersuse,
    erstmal von mir ein herzliches Willkommen hier, wenn auch der Anlass, Dich kennen zu lernen, mehr als bescheiden ist. Du kannst hier soviel Text schreiben, wie Du möchtest. Am Anfang stürmt ohnehin so viel auf einen ein, dass man ganze Romane schreiben könnte.
    Ich hatte damals auch sehr viel Angst, die Nachricht an meine Eltern zu überbringen, die in einem ähnlichen Alter waren, wie Deine. Aber entgegen meinen Befürchtungen haben sie vergleichsweise gelassen reagiert, irgendwie altersgemäß abgeklärt und mich sehr unterstützt. Manchmal können ja kleine Befürchtungen und Sorgen mehr Panik erzeugen als wirklich existenzielle Probleme, habe ich festgestellt.
    Ich habe die Diskussion in dem anderen Strang verfolgt und kann Deine Panik wegen des möglichen Verlusts Deiner Brust oder sogar beider Brüste sehr gut nachvollziehen. Aber ich möchte den Stimmen dort teilweise beipflichten, dass die Aussage Deiner Gyn in dem gegenwärtigen Stadium schon etwas merkwürdig und sehr spekulativ ist. Normalerweise entfernt man - wenn überhaupt, denn sehr oft kann brusterhaltend operiert werden - nur die betroffene Brust. Erst bei einer durch einen Gentest erwiesenen genetischen Vorbelastung wird nach meiner Kenntnis über eine Amputation der anderen Brust nachgedacht. Ich habe aus Deinen Posts noch nicht so ganz genau entnehmen können, ob beide Brüste betroffen sind oder eine genetische Disposition festgestellt worden ist. Ich würde Dir jedenfalls auch dringend zu einer Zweitmeinung in einem Brustzentrum raten.
    Im Übrigen folgt die OP meist erst auf eine Chemo, wenn diese notwendig ist.
    Soweit es den Aufbau mit Eigengewebe betrifft, habe ich mit eigenen Augen übrigens sehr gute Ergebnisse gesehen. Meine Brust konnte trotz eines Tumors von 10 cm Ausmaß erhalten werden. Allerdings hatte ich auch sehr viel Substanz zu bieten.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬



  8. Registriert seit
    06.12.2019
    Beiträge
    30

    AW: Herzlich willkommen

    Hallo lythande, danke für den netten Text! Ich weiß, dass das vorschnell von meiner gyn war. Sie hat ein riesen Fass aufgemacht und mir alles haarklein erklärt. Warum sie das gemacht hat, entzieht sich mir leider auch.
    Bei mi ist offensichtlich nur Die linke Brust betroffen. In meiner Familie gibt es keine weiteren Brustkrebsfälle.
    Meine Brüste sind B. Das Karzinom ist ca 2cm groß. Weiß nicht genau.
    Meine Ärztin will mich dann an ein Brustzentrum überweisen. Hier gibt es zwei. Und da werde ich sofort mit einem Psychoonkologen Kontakt aufnehmen!
    Und ich kann mit meinem Mann reden. Er ist echt super! Meine sonst so zickige Tochter bringt sich plötzlich ein. Das freut mich auch.
    Ich hatte jetzt halt auch viel Zeit um Panik aufzubauen. Die Diagnose bekam ich ja am 20.11. Meine Frauenärztin hat noch gemeint, sie könnte mich ab sofort krankschreiben. Ihr Blick hat mir gesagt, geh lieber arbeiten. Es ist aber auch besser, wenn ich mich ablenke. Aber ich denke dennoch jede Minute daran, dass meine Brüste amputiert werden.
    Bitte ganz arg die Daumen drücken, dass es gar nicht so schlimm ist. Was immer das heißt.
    Wenn ich endlich weiß, wohin die Reise geht, werde ich hoffentlich nicht mehr so eine Panik schieben.

  9. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.922

    AW: Herzlich willkommen

    Hallo. Also mein dringender Rat sofort in ein Brustzentrum!! Jetzt gleich und dort alles Abklären und Erklären lassen. Deine Gyn mit beiden Brüsten ab kann ich gar nicht verstehen. Dir so eine Panik zu machen ist echt nicht ok. Denn ich denke das war doch eher eine nicht sehr fundierte Aussage. Jetzt warte mal die Biopsie ab und was die Ärzte im Brustzentrum sagen. Ich kann es mir nicht vorstellen dass das so radikal gemacht wird. Erste Option ist bei qualifizierten Ärzten immer brusterhaltend!

    Hol dir Unterstützung wenn du welche brauchst. Scheu dich nicht um Hilfe zu bitten.

    Wird alles nicht so schlimm. Du schaffst das.

    Alles Liebe
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  10. Avatar von Inisheer
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    324

    AW: Herzlich willkommen

    liebe Suse, ich hab alles gelesen, was du in Jules Strang schreibst, und es tut mir sehr leid, dass du so schlimme Panikgefühle durchmachen musst. Gut, dass du den Weg hierher gefunden hast! Ich fands gut, was Rokeby schreibt, da schwing ich voll mit. Einen Schritt nach dem anderen!
    Du hast bestimmt jetzt ein weniger schönes Wochenende..... Ich drücke dir sehr die Daumen für ein soweit möglich günstiges Biopsie-Ergebnis morgen! Bin in Gedanken bei dir und wünsche dir alles Gute!!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •